DIES & DAS

6 Fakten über Fräulein Ordnung

29/08/2014

Dinge, die die Welt nicht wissen muss,
die ich Euch aber trotzdem erzähle.

 

Die 6 war schon immer meine liebste Zahl. So schön rund und gut zu teilen. Deshalb gibt es heute 6 Fakten über mich. Nummer eins: Ich habe mir 6 Meerjungfrauen auf den Rücken tätowieren lassen. Dafür habe ich nur drei Kinder. Was aber auch ok ist, denn 3 ist ja die Hälfte von 6 …

 

K1600_28.08 077

Ich bevorzuge Plastiklöffel, um meinen Kaffee umzurühren und um den Milchschaum zu schlürfen. Das auf diesem Bild 7 statt 6 Löffel zu sehen sind hat wiederrum etwas mit meiner Symmetrie-Liebe zu tun.

 

K1600_28.08 083

Ich creme jeden Abend meine Füsse ein und ziehe dann dicke Socken an, damit ich keine Flecken auf dem Boden hinterlasse.

 

K1600_28.08 070

 

Wenn ich das Haus ohne Brille verlasse, sehe ich z.B. nicht, wer mir gerade aus dem vorbeifahrenden Auto zuwinkt. Das ist schwierig, weil die Leute denken, ich sei unfreundlich und würde nicht grüssen. Dabei bin ich einfach nur
blind (und grüsse manchmal Leute, die ich nicht kenne, nur weil ich das Auto verwechselt habe …)

 

K1600_28.08 065

 

Ich denke schon lange darüber nach, meine Kiste mit Tagebüchern (die ich im Alter von 10 – 20 Jahren geschrieben habe) nach und nach zu verbrennen. Dafür bräuchte ich aber viel Zeit + jede Menge Rotwein. Momentan scheitert es am nicht vorhandenen Kamin (und jetzt bin ich mal gespannt, was Ihr zu dem Thema sagt! Tagebücher verbrennen! Ja oder nein?)

 

K1600_28.08 079

 

Und zu guter Letzt: ich habe es geschafft! Ich fahre in 14 Tagen nach Hamburg zum Blogger Workshop von Roombeez. Dafür danke ich jedem, der für mich abgestimmt hat! Danke – Danke – Danke!

Wer die anderen 14 Gewinner sind, weiss ich noch nicht, wird aber später HIER bekannt gegeben ….

Viele liebe Grüsse

Denise

 

  • Bine W. 29/08/2014 at 12:40

    Herzlichen Glückwunsch! Ich habe mich fast täglich mit einem Klick beteiligt :).

    Tagebücher verbrennen? Ich habe meine Kinder-/ Jugendtagebücher alle vernichtet, weil mich der Gedanke erschreckt hat, dass sie jemand lesen könnte. Ich habe vor 8 Jahren leider mit dem Schreiben aufgehört, aber die Bücher aus der jungen Erwachsenenzeit werde ich wohl schon aufheben, weil sie die Geschichte von mir und meinem Mann erzählen.

    Ich finde es sehr bewundernswert, dass du die tägliche Fußpflege schaffst – ich schaffe das 1 – max. 2 Tage am Stück und dann ist es wieder raus aus dem Kopf. Obwohl es meinen Füßen echt gut tun würde ;).

    Liebe Grüße
    Bine

  • Iris Funk 29/08/2014 at 12:44

    Herzlichen Glückwunsch. Dann hat sich das klicken ja gelohnt.
    Tagebücher Habe ich keine, dazu kann ich also nichts sagen.
    Nordische Grüße von Iris

  • ann und für sich 29/08/2014 at 14:15

    Aaaah, warum willst du deine Tagebücher verbrennen? Ich finde es zwar auch nicht gut, wenn man sich so an die Vergangenheit klammert, aber von Zeit zu Zeit ist es so lustig und erhellend, zu lesen, was man in einem bestimmten Alter geschrieben hat, wie man sich gefühlt hat und wie man gewachsen ist. Nein, Tagebücher verbrennen, niemals nicht! 🙂
    {Suche jetzt auf deinem Blog nach Tipps zum Keller aufräumen. Unserer ist eine echte "Kammer des Schreckens" und ist absolut überfällig! Urlaub im verregneten Sommer muss ja zu irgendwas gut sein. ;-)}
    Ganz liebe Grüße
    Anne

  • Marietta 29/08/2014 at 16:39

    Verbrennen oder nicht verbrennen? Wenn du irgendwann noch mal reinguckst, behalten. Wenn sie bis an dein Lebensende im Regal/Kiste etc. verstauben, verbrennen.
    Viel Spaß in Hamburg.
    Lieben Gruß
    Marietta

  • Nanne Kick 29/08/2014 at 17:44

    Tagebücher gerne verbrennen! Ich habe sie gebe sie in regelmäßigen Abständen ins Altpapier. Habe vor ca. zwei Jahren alte Tagebücher gelesen und gedacht: Das muss ich alles gar nicht lesen. Tagebuch schreiben ist für mich loslassen.
    Ich schreibe für den Augenblick und nichts fürs Wiederlesen.
    Viel Spaß dabei, wenn du es machst! Denke, dass das ganz besonders ist!
    lg Nanne

  • engel + banditen 29/08/2014 at 19:09

    yippieh! hamburg 🙂 das freut mich!

    welche fusscreme ist die beste?

    und tagebücher verbrennen? NEIN!! wenn ich mal alt und alleine bin, krame ich die wieder raus. 😉

    lg

  • nelopi 29/08/2014 at 20:02

    Sehr witzig und interessant!
    Ich hab meine Tagebücher verbrannt (damals bei meinen Eltern, weil ich den Verdacht hatte meine Mutter liest sie) heute bereue ich es!
    LG
    Vanessa

  • DreiPunkteWerk 29/08/2014 at 20:04

    Also das mit den Meerjungfrauen kann ich gar nicht glauben – zeig 😉
    LG,
    Kathrin

  • mamas kleine fee 29/08/2014 at 21:15

    Herzlichen Glückwunsch!
    Und was die Tagebücher angeht, ich habe meine geschreddert. Nur das erste habe ich behalten und die ab dem Kennenlernen meines Mannes. Ansonsten nehmen die doch nur unnötig Platz weg, oder ;-)? Und mit der negativen Energie, die von dem Inhalt so manches Mal ausgeht, möchte man doch auch nicht leben, oder? Und was darin stand, müssen meine Kinder auch nicht eines Tages lesen… Ich fand es befreiend, also verbrenn' sie!
    Liebe Grüße
    Cordula

  • papierbotschaften 30/08/2014 at 20:35

    Herzlichen Glückwunsch!!!!! auch meine Stimme hat seinen Sinn erfüllt! Ich freu mich für dich und den/die Blogbeiträge die wir lesen dürfen.
    Tagebücher…….keine Ahnung "………..Meerjungfrauen, auch ich kann es kaum glauben
    Schönes Wochenende
    Chris

  • Heidrun 31/08/2014 at 7:35

    Kann mich nur den Vorschreiberinnen, die verbrannt haben anschließen. Eins steht hier noch und ich möchte nicht, das es jemand außer mir mal liest. Das wird wohl in meinem 1-Jahresprojekt (aufräumen und entrümpeln solange Kind 3 BuFDi macht) zum Opfer fallen oder auch nicht ;-)) jeden Abend genau wie du sie machst steht ebenfalls drauf.
    Ich habe übrigens auch drei Kinder
    Liebe Grüße Filzi

  • antetanni 01/09/2014 at 7:10

    Liebe Denise,
    jetzt musste ich doch schmunzeln, dass gerade du alte Tagebücher aufbewahrt hast :-). Wenn du die Tagebücher nicht mehr lesen möchtest, weg damit. Vielleicht mögen die ersten Seiten noch bewegend oder belustigend sein, was einen damals so bewegt hat und wie man sich ausgedrückt hat, aber ich glaube, irgendwann wird das Lesen dann auch langweilig… Also weg damit. Ich behalte ja viel zu vieles (das Aus- und Um- und Aufräumen scheint meine Lebensaufgabe zu sein….), versuche beim Ausmisten dann aber mit dem Gedanken ran zu gehen, dass ich das entsorge, was ich später mal nicht vererben möchte…. Vielleicht hilft dieser Gedanke bei der Entscheidung, ob verbrennen ja/nein.
    Füße eincremen finde ich gut, mache ich jeden Morgen, ich benutze einen super Fußschaum, der keinen Film/kein fettiges/klebriges Gefühl auf dem Boden (und nicht nur nicht da) hinterlässt…
    LG
    Anni

  • Miss JennyPenny 01/09/2014 at 19:57

    Ach herrlich! Sehr sympathisch! Dir viel Spaß auf dem Event!

    Liebe Grüße von Jenny

  • Beatrice Graf 02/09/2014 at 17:09

    Hey, herzlichen Glückwunsch, ich freu mich. Also Füsse eincremen, das mache ich genau so auch 🙂

    Tagebücher verbrennen, niemals. Überlege doch mal, was deine Kinder für Spass hätten, wenn sie das später mal lesen. Sie werden zusammensitzen, mit einem Rotwein, ein lachendes, ein weinendes Auge und sich voll Liebe an dich erinnern. Nenn mich total sentimental, aber ich finde, es wäre nicht sehr nett, ihnen das zu nehmen.

    So, und jetzt du 🙂

    Viel Spass in Hamburg!!!! Bin gespannt, was du berichtest…

    LG Bea

  • Lea Sander 04/09/2014 at 7:49

    Verbrenn sie nicht 😉 Du wirst dich ärgern! Ich habe einige verbrannt, aus der Teenie Zeit und ich ärgere mich furchtbar darüber.

    Lieben Gruß,
    Lea

  • PapierTapir 04/09/2014 at 14:13

    Ich würde meine Tagebücher nur ungern verbrennen. Wenn ich sie lesen werden so schöne alte Erinnerungen wach .. wie beim ankucken alter Photoalben. Ein bis zweimal im Jahr genieße Nostalgie gepaart mit etwas Melancholie … aber wissen muss das jeder für sich selbst. LG Birgit – PapierTapir

  • Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen