Kuchen

Apple-Crumble-Muffins

12/01/2015

Weihnachten ist schon wieder lange vorbei und damit auch sämtliche schöne Dekoration verschwunden. Für mich ist der Januar immer ein leicht trüber Monat, der einzige Monat, den ich nicht wirklich gerne mag (auf jeden Fall nicht so gerne wie die restlichen Monate im Jahr) und die Zeit, in der alles etwas schleppend voran geht ….

30.10 072

Da helfen bei mir nur frische Farben, Blumen und Muffins!

Glücklicherweise habe ich mir im Herbst ein paar schöne Kissenhüllen aus Holland von Dille & Kamille mitgebracht und mir passend dazu welche in rosa von Linum gekauft. Mit denen fällt mir der Abschied von den schönen Weihnachtskissenbezügen etwas leichter ….

 

30.10 078
30.10 081

 

Apple-Crumble-Muffins

220 g Dinkelmehl

2 TL Backpulver

60 g Rohrrohrzucker

1 TL Zimt

zusammen rühren

Ein großer Apfel, geschält, entkernt und in kleine Stücke geschnitten,zur Mehlmischung geben

1 Ei

150 g Saure Sahne

50 g geschmolzene Butter, leicht abgekühlt verrühren und schnell unter die Mehl-Apfel-Mischung geben

Den Teig in 12 Muffinförmchen füllen

Den Backofen auf 200 g vorheizen

Für die Streusel

50 g Mehl

50 g gehackte Mandeln

25 g Haferflocken

70 g Zucker

1 TL Zimt

90 g Butter

mit den Händen zu Streuseln verarbeiten und über den Teig verteilen

Muffins ca. 20 Minuten backen.

Warm oder kalt, mit Vanillesoße oder Vanilleeis servieren.

 

30.10 098

 

Wie ist es bei Euch? Seid Ihr auch ein bisschen Januarmüde?

Viele Grüße

Denise

  • simau 13/01/2015 at 5:17

    Lecker, das Rezept hört sich aber super an, muß ich unbedingt mal ausprobieren. Ich überlege auch noch, welche Deko der Weihnacht folgt, Frühlingsfarben sind mir noch zu früh, aber so richtig kann ich mich auch noch nicht entscheiden. Kein Wunder wir holen hier gerade den ganzen Regen vom letzten Jahr nach.
    Liebe Grüße Simau

  • Spunks Blog 13/01/2015 at 7:27

    Guten Morgen Denise,
    ja der Januar ist bei mir, was die Deko angeht, eher flau.
    Dafür fällt es mir leicht mich von vielen Dingen, die ich nicht mehr brauche zu trennen:-)),
    das befreit und macht glücklich.
    Ja Kuchen geht immer, frei nach dem Zitat:,, Ein Leben ohne Kuchen ist möglich, aber sinnlos." :-))
    Liebe Grüße
    Dörte

  • Roxanne R 13/01/2015 at 9:13

    huhu,
    also ich habe mich so richtig drauf gefreut die Weihnachtsdeko wegzuräumen ^^
    Irgendwie konnte ich es auch nicht mehr sehen… und ich habe mich gefreut, weil unser Wohnbereich die letzten Jahre in grüntönen gehalten war: Lampen, Kissen, Deko…. und mein Mann sein O.K. für ein sachtes Altrosa gab ^^ Das wollte schnell umgesetzt werden, bevor er das bereut *hihi*
    Die Lampenschirme sind nicht mehr grün, sondern Milchglasweiß (das übersteht dann auch mal Farbveränderungen ^^), ich habe alles an grüner Deko rausgeworfen und die ersten Rosa Kissenbezüge sind schon auf dem Sofa gelandet…und 2 komplett neue Kissen+Bezüge auch(Kissen kann man nie genug auf dem Sofa haben, oder? )
    Nun habe ich noch 2 Kissen auf dem Nähtisch liegen, die Deko wurde auch so nach und nach angepasst und ich finde es so richtig schön!
    Bissl Winterdeko ist eingezogen in weißtönen- ich brauch noch keinen Frühling und ich kauf auch noch keine Tulpen *lach*
    Winter besteht ja nicht nur aus Weihnachten!
    Gemütlich zusammensitzen, Kerzen und Teelichter an und dazu so ein oder zwei deiner Muffins- das klingt in meinen Ohren sehr verlockend =)
    Liebe Grüße

  • SelbstgemachteDinge 13/01/2015 at 10:34

    Hallo liebe Denise,
    mmmhhh…. bei diesem Rezept wache ich gleich wieder auf 😉 Bei uns ist heute ein so sonniger, wunderbarer Tag da bleibt gar keine Zeit müde zu sein :-))
    Ganz liebe Grüße und einen schöne Woche,
    Manuela

  • immerferien 13/01/2015 at 17:54

    Hallo Denise,
    meiner Meinung nach sollte Weihnachten auf den 24. Januar gelegt werden, das wäre eine sinnvolle Verwendung für diesen Monat! Und gleich danach Frühjahr – das wäre mein Wunsch.
    Viele Grüße
    Maria

  • Tonkabohne Sabine 13/01/2015 at 20:50

    Liebe Denise,
    Der Januar ist für mich der Ausmist-Monat schlechthin…
    Von Müdigkeit keine Spur, grins.
    Mit der Hälfte vom Haus bin ich bereits fertig, ein tolles Gefühl.
    Mr. Tonkabohne ist schon auf der Flucht 😉
    Sehr schöne Kissen hast Du da, und danke für das feine Rezept,
    Sabine

  • schwiegermutterinklusive 14/01/2015 at 10:33

    Ich liebe den Januar…denn ich wohne in Dubai und hier ist das Wetter jetzt herrlich, man kann den ganzen Tag draußen in der Sonne sein…ja, ich weiß, dass ich gemein, dafür muss ich im Sommer bei 45 Grad schwitzen…Lg, Anne

    • Bremer Deern 14/01/2015 at 13:13

      Dann würde ich den Januar auch lieben 🙂
      VLG

  • Evelyn 14/01/2015 at 12:34

    Vielen Dank für das Rezept, dass ich mir gerne mitnehme und ausprobieren werde!
    LG
    Evelyn

  • Bremer Deern 14/01/2015 at 13:13

    Das Rezept klingt wieder so köstlich. Wenn ich mal so viel Zeit, wie Rezepte hätte 😉 Ich bin auch total Januarmüde. Ich habe das Gefühl der Monat endet nie. Das geht mir aber auch jedes Jahr so. Dann noch zwei unschöne Daten immer. Ich bin froh, wenn wir Februar haben und es immer mehr auf Frühling und Ostern zugeht. Die Zeit liebe ich! VLG

  • Laura Lion 25/01/2015 at 18:06

    Das sieht ja super lecker aus!
    Habe mal Apple Crumble in London gegessen in einer Auflaufform und noch ganz warm. War so leeecker. Muss ich unbedingt ausprobieren.

  • Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen