Bücher Gesundes

Deeply in love with Deliciously Ella

26/10/2015

Es ist schon wieder passiert: ich habe mich verliebt!

In die zauberhafte Ella aus England, die den gleichnamigen & sehr erfolgreichen Blog Deliciously Ella schreibt.

 

IMG_4014

Ihr Buch Deliciously Ella: Genial gesundes Essen für ein glückliches Leben ist vor einigen Wochen bei mir eingezogen und wurde gleich mit etlichen Post-it’s markiert. In dem Buch sind über 100 natürliche, pflanzliche, milch- und glutenfreie Rezepte auf über 250 Seiten, aber auch viel Wissen über das wie & warum.

Was ich an dem Buch so toll finde: es wirbt nicht mit dem Wort VEGAN, sondern verführt zu eben dem, was der Titel verspricht: genial gesundes Essen.

(Vegan ist bei uns ein Unwort und sollte besser nicht benutzt werden, wenn ich möchte, dass mein Mann mit isst. Dass er schon 100 x veganes Essen zu sich genommen hat, ist dabei völlig irrelevant …)

 

Bei „Deliciously Ella“ geht es nicht um hungern und vergleichen.

Wir wollen Vitamine zählen und nicht Kalorien.

Wir wollen uns gesund und vollwertig ernähren, 

um fit und glücklich zu bleiben und das Leben in vollen Zügen genießen zu können –

und darum geht es doch im Leben, oder?

20151006 011

20151006 031

Dieses Buch ist voll mit schönen Sachen, die ich am liebsten alle sofort nach gekocht hätte – auch wenn ich so langweilig bin und erst einmal ein Rezept ausprobiert habe, welches ich schon längst in anderen Varianten im Reportoir habe: „Zimt-Pekanuss-Müsli“.

20151006 024

Doch schon am nächsten Tag gab es „Zweierlei-Bohnen-Chili“ und das war richtig, richtig gut und wird auf jeden Fall nochmal gekocht – dann vielleicht mit einer Handvoll Mais und einigen Fetakäse-Würfeln (dann ist es zwar nicht mehr vegan, aber das ist auch nicht mein persönliches Ziel).

20150925 037

 

Das Rezept muss ich auf jeden Fall mit Euch teilen, denn es ist unfassbar schnell fertig und ein Traum für jeden, der Chili-Gerichte mag:

Zweierlei-Bohnen-Chili
Für 4 Portionen

2 Möhren, geraspelt
2 Knoblauchzehen, geschält und zerdrückt
600 g Passata
50 g Tomatenmark
2 x 400 g Dose schwarze Bohnen
1 x 400 g Dose rote Kidneybohnen
1 Jalapeno, ohne Kerne und fein gehackt
1 TL Chiliflocken (je nach Geschmack auch mehr)
Salz & Pfeffer

Alles in einen Topf geben, etwa 10 Minuten kochen und nach Geschmack würzen
Entweder Vollkornreis (oder Ebly) dazu servieren.
(ich habe den Knoblauch weg gelassen und 2 Dosen rote Bohnen und 1 Dose Chili Bohnen verwendet)

 

20151006 026
Kommt auch bald dran: Nudeln mit Paranuss-Rucola-Pesto

Genau so schnell fertig war das Bananen-Eis von Ella!
So eine fantastische Idee, die hier sicher noch oft umgesetzt wird:

Dafür schält man (für 4 Portionen) 8 reife Bananen (ideal, wenn man überreife Bananen hat, die keiner mehr essen möchte, weil sie schon schwarze Stellen haben), in kleine Stücke schneiden und mindestens 8 Stunden einfrieren. Die Bananen mit 2 EL Mandelmus pürieren bis es schön cremig ist und sofort servieren. Ein echter Knaller! (und so schnell weg, dass ich kein Foto machen konnte).

20151006 037

Bei der „Linsen-Bolognese“ hatte ich einige Schwierigkeiten, weil ich einen viel zu kleinen Topf benutzt habe. Aber auch das war super lecker (auch wenn ich den Vegan-Faktor mit Parmesan wieder vernichtet habe …). 4 Portionen von der Linsen-Bolognese habe ich eingefroren und gestern
Abend Wraps damit gefüllt. Richtig gut!!!

20151006 048

 

Für meine große Tochter und mich habe ich noch „Schoko-Chia-Kekse“ gebacken. Damit würde ich von meinem nächsten Kaffee-Besuch vielleicht keinen Applaus bekommen, da sie schon sehr speziell schmecken, aber mir gefällt der Healthy-Faktor: naschen ohne Sünde!

20151006 022

Im letzten Teil von Deliciously Ella findet man Vorschläge und Kombinationsmöglichkeiten zu BRUNCH, PERFEKTES ABENDESSEN, MÄDCHENABEND und PICKNICK, was ich sehr inspirierend finde (und in Gedanken direkt die nächste Dinnerparty geplant habe).

Mir macht das Buch unglaublich viel Spaß, weil ich ohnehin diese Art der Ernährung mag. Aber auch wenn Mandelmus, Quinoa und Buchweizen für Euch noch Neuland sind – traut Euch ruhig mal an dieses Thema ran.

 

Köstliche Grüße

Denise

Das Buch wurde mir freundlicherweise vom Verlag zur Verfügung gestellt

  • Angelof Berlin 26/10/2015 at 6:17

    In dieses Buch habe ich mich auch verliebt. Schau mal: http://www.angelofberlin.com/2015/10/chocolate-chia-cookies.html

  • Uhuohne hu 26/10/2015 at 7:48

    Oh jaaaa….dieses Buch liebe ich auch! Und genau die Rezepte, die Du schreibst, habe ich auch nachgekocht. Die rote Linsen Bolognese wurde bei mir von allen "inhaliert", ich hatte einen riesen Topf voll gekocht und wollte die Hälfte für den nächsten Tag verwenden….als ich spätabends heimkam, war der Topf leer…. o.O. Und das Bohnen Chili ist soooo gut, auch wenn ich hier leider keine schwarzen Bohnen in der Dose gefunden habe. Aber im Bioladen gab es getrocknete schwarze Bohnen, und der Aufwand des Einweichens über Nacht und Vorkochen (mit Sicomatic dauert es 30 min) lohnt sich, denn mit diesen schwarzen Bohnen wird das Chili ganz unglaublich sämig und irgendwie "samtig"…..

    Nur die Waffeln aus dem Buch sind bei mir nichts geworden…da kommen ja nur Bananen und ne größere Menge Hafermilch rein….kann mir da jemand sagen, ob die bei ihm was geworden sind? Bei mir war die Masse viel zu flüssig, und das Waffeleisen sah danach so schlimm aus, dass ich überlegte, es einfach wegzuwerfen…

    • Anonym 26/10/2015 at 18:23

      Hallo zusammen!
      Bei der Übersetzung des Buches sind bei drei Rezepten Zutaten vergessen worden, auf der homepage des Verlages sind die Korrekturen zu finden, auch für die Waffeln. Es fehlt das Mehl!

      Susanne

      • Sandra 03/04/2016 at 15:59

        Hallo zusammen, ich finde die Korrekturen leider nirgends. Hast Du einen Link?

        • fräulein | ordnung 03/04/2016 at 16:19

          Nein – leider nicht. Ich würde mal auf der Internetseite vom Verlag suchen …

    • Uhuohne hu 27/10/2015 at 6:50

      Ach herrje….vielen Dank für diese hilfreiche Antwort! Da hätten sie auch einen Zettel ins Buch reinlegen können….ich dachte schon, es läge an meinen "Fähigkeiten"…. 😉

  • Anonym 26/10/2015 at 9:44

    Ich bin auch ein grosser Fan von Ella. Die Süsskartoffel-Brownies sind der absolute Knaller, die essen auch überzeugte "ich-mag-keine-gesunden-Sachen-Esser" 🙂
    Einen guten Wochenstart und Grüsse aus der Schweiz
    Jenny

  • das kleine große Glück 26/10/2015 at 10:14

    Liebe Denise,
    ich liebe deinen Blog. Manchmal verschlinge ich ihn schon zum Frühstück, ein anderes Mal genieße ich ihn am Nachmittag, wenn die Kinder sich alleine beschäftigen. Da ich auch sehr gerne lese und auch gerne gesund koche, mag ich vor allem deine Buchvorstellungen. Ich habe mir schon viele nachgekauft. Vielleicht solltest du mal ne Provision raushandeln… 😉 Dieses Buch klingt wirklich toll, und auch "Gesund kochen ist Liebe" liest sich interessant. Wie ist das mit regionalen Zutaten? Braucht man viel Ausgefallenes? Bei uns im Buchhandel finde ich leider keines von beiden… Dabei hätte ich zu gerne mal geblättert.
    Auf jeden Fall ist es total schön, dass es deinen Blog gibt und ich freue mich immer, von dir zu lesen.
    Alles Liebe,
    Susanne

  • Missmycat 27/10/2015 at 13:40

    Habe gerade das Buch bestellt, es hat mich so angemacht nachzukochen, Hamm, richtig Hunger bekommen, die Linsen Bolognaise oder den zweierlei Bohnen Chili…
    Lese deinen Blog Mega gerne……es gibt immer wieder was zu lernen….daaanke

  • Janeeyre 31/10/2015 at 19:19

    Liebe Denise,

    danke für den tollen Buchtipp. Ich habe mir das Buch bestellt und schon einige Rezepte nachgekocht. Super lecker!!! Besonders gut gefällt mir, dass man keine allzu exotischen Zutaten braucht. Die meisten Sachen gibt's im Supermarkt oder bei DM.
    Nochmals danke, dein Blog ist eine echte Inspiration.
    Alles Liebe
    Jane

  • Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen