Bücher Lecker

Deeply in love with Lorraine Pascale

09/03/2015

oder: meine wohl größte Kochbuchliebe ever!

 

20150304 033

Wenn ich aus nur einem Kochbuch einen kompletten Wochenplan erstellen kann, dann ist das Kochbuch für mich einfach das Beste was es gibt:

Top-Model oder Superköchin? Lorraine Pascale ist beides und in England durch ihre Kochsendungen im BBC Fernsehen unglaublich bekannt und erfolgreich. Glücklicherweise bin ich durch Zufall auf sie aufmerksam geworden und besitze nun eins ihrer (zahlreichen) Kochbücher. Die nächsten stehen bereits auf meiner Wunschliste, denn ich bin völlig begeistert!

Die Gerichte sind köstlich, ansprechend, gesund, lecker und doch so simpel. Die Zutatenliste ist fast immer überschaubar und nicht so exotisch, dass man erst sechs verschiedene Geschäfte abklappern muss, bis man los legen kann.

Zudem nehmen einem die Rezepte leichte Veränderungen nicht übel und es hat bis jetzt alles super geschmeckt, was ich nachgekocht habe!

Für Euch habe ich drei Rezepte aus diesem Buch aufgeschrieben – allerdings so, wie ich es gemacht habe …

 

Untitled

Vanille Mandel Shortbread

190 g weiche Butter
120 g Rohrrohrzucker
1/2 Vanilleschote (oder etwas Vanille von Alnatura)
50 g gehobelte Mandeln
280 g Dinkelmehl (630)
1 Ei, verrührt
etwas Puderzucker zum bestäuben

Butter & Zucker & Vanille verrühren.
Mandeln, Mehl und Ei dazu geben, verkneten und den entstandenen Teig in eine 20 cm Form geben.
Den Teig am Rand mit den Fingern andrücken und in der Mitte mehrmals mit einer Gabel einstechen.
Die Form entweder 15 Minuten in die Tiefkühltruhe oder 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.
Shortbread ca. 30 Minuten backen (je nach Ofenleistung) – es darf nicht zu dunkel werden – nach dem backen mit Puderzucker bestäuben und abkühlen lassen.
In einer Dose aufbewahrt hält es einige Tage.

 

Untitled

Spinat-Feta-Pinienkern-Filo-Pie

500 g TK Blattspinat
50 g Butter
200 g Fetakäse, zerkrümelt
100 g Kräuterfrischkäse
etwas Dill
50 g Pinienkerne
2 Eier
Muskatnuss
6 Blätter Filo-Teig
Einige Tomaten-Rispen

Ofen auf 200 grad vorheizen
Spinat in einem Topf oder in der Microwelle auftauen, in ein Sieb geben und abtropfen lassen.
Butter schmelzen.
Spinat ausdrücken und mit dem Fetakäse und Frischkäse mischen
Dill, Pinienkerne und Eier dazu geben und mit Muskatnuss, Salz & Pfeffer abschmecken.

Das erste Blatt vom Filo-Teig mit der geschmolzenen Butter bestreichen & in eine Springform / Tarteform legen. Drei weitere Blätter bestreichen und etwas versetzt auf das erste legen.
Die Spinat-Mischung auf den Teig geben und etwas verstreichen
dann den Teig etwas über die Füllung klappen (damit nichts raus läuft …)
Die zwei letzten Filo-Blätter etwas zusammen drücken und auf die Füllung legen,
mit der restlichen Butter bestreichen.
Den Pie ca. 25 Minuten im heißen Ofen backen.

Tomaten-Rispen mit etwas Olivenöl & Meersalz beträufeln und für die letzten 10 Minuten mit in den Ofen stellen.

Schmeckt heiß und kalt!!!

(wer Knoblauch & Zwiebeln mag kann diese in einem Topf andünsten & dann dadrin den Spinat zubereiten)

 

Untitled

Das letzte Rezept wird bei uns sicher der absolute Sommer-Hit werden!

Mango, Feta & Avocado Salat

2 schöne Mango (klein gewürfel)
200 g Fetakäse (zerbröselt)
6 Radieschen (in feine Scheiben geschnitten)
1 reife Avocado (klein gewürfelt)
eine Handvoll Basilikum (frisch & in Streifen geschnitten)
Gutes Olivenöl – 2 EL über den Salat gegeben
1 Limette (über den Salat geträufelt)
Salz & Pfeffer nach Bedarf
(etwas Rucola kann – muss aber nicht)

Das perfekte Mittagessen, wenn man Lust auf was leichtes & fruchtiges hat!

Wie ist es bei Euch? Habt Ihr auch ein absolutes Lieblings-Kochbuch, eins, wo Ihr immer wieder drauf zurück greift?

Köstliche Grüße

Denise

 

  • Mirjam Ederer 09/03/2015 at 15:24

    Hübscher Wochenplan! Danke für die Rezepte!

  • Lady Stil 09/03/2015 at 15:31

    Hallo Denise,
    ich habe einen Schrank voll mit Kochbüchern, aber leider ist bislang keins
    dabei gewesen, dass mich komplett überzeugt und so hangel ich mich weiterhin von Buch zu Buch!
    Die vorgestellten Rezepte gefallen mir aber schonmal ganz gut…Sieht super lecker aus!

    Liebe Grüße und schöne Woche,
    Moni

  • 4 more 09/03/2015 at 15:32

    Ich bin ja auch schwer begeistert von der Madame Pascale und habe die beiden Bücher "A lighter way to eat" und "Everyday easy". Beide sind einfach umwerfend und Du wirst sie sicher genauso lieben wie das, das Du schon hast!

    Liebste Grüße zu Dir!
    Kristin

  • Monika Höpting 09/03/2015 at 15:45

    Wo bekommt man denn den süßen Wochenplan her?

  • Anja 09/03/2015 at 15:58

    Schade, dass noch kein Kochbuch auf deutsch erschienen ist – mein Englisch ist doch zu ein geröstet zum Kochbücher lesen.

    Über einen Tipp zu dem tollen Wochenplan würde ich mich freuen.

    LG Anja

  • herzlichgern.de 09/03/2015 at 16:14

    2x Käse 1x Zucker, da bin ich leider raus. Sehr schade, denn ich liebe Kochbücher und bin immer auf der Suche nach neuen, schnellen, tollen, gesunden Ideen. GLG Claudi

  • Liebevollleben 09/03/2015 at 16:28

    Die Rezepte hören sich sehr lecker an! Mein Liebster mag jedoch nur Kuchen, bzw Torten, die viiiel Creme haben 🙂 aber vielleicht probiere ich den Vanille Mandel Shortbread mal aus.
    Mein Lieblings-Kochbuch? Ich muss zugeben, momentan ist es das Thermomix Kochbuch 🙂
    LG Eve

  • ela 09/03/2015 at 18:36

    Leider kann ich mit englischen Kochbüchern auch noch nicht so gut was anfangen. Ich hab da immer Angst was falsch zu machen auf Grund meiner Sprachbarriere. Ich greife gern immer auf meine Donna Hay Bücher. Die Rezepte sind einfach, schnell und inspirieren mich auch zum rum probieren.
    Liebe Grüße Ela

  • Irene 09/03/2015 at 20:19

    Englische Kochbücher sind leider nichts für mich, deshalb freue ich mich schon deine Rezepte auszuprobieren. Ich bin gespannt 🙂
    Lg. Irene (moliba)

  • Uhuohne hu 10/03/2015 at 7:11

    Jetzt hab ich das – ganz spontan – bestellt! 😉
    Bin mal gespannt, mein Englisch ist nicht sooo hervorragend, aber frau will sich ja auch weiterentwickeln….

  • anneharenberg.com 10/03/2015 at 7:39

    Ich bin auch großer Fan der Dame – sogar meine Kinder mögen fast alles, was ich nach ihren Rezepten koche…das ist wahrscheinlich die größte Auszeichnung für die Kochbücher…;-)

  • mkra 10/03/2015 at 7:53

    sieht super aus, danke – ich versuche gerade mein eigenes Kochplanbuechlein zusammenzustellen dann kommt dieses Kochbuch super gelegen, werde reinschauen. Die Rezepte machen doch glatt Lust auf Kochen 🙂

  • Milena Schlegel 10/03/2015 at 18:06

    Jamie Olivier und co sind mir zu fettig. Ich mag Donna Hay, weil mir auch die Fotos gefallen. Halt ohne Schnickschnack. Mir gefallen auch die beiden Kochbücher von Myriam Zumbühl. Sie schreibt so lustvoll, verbunden mit Kindheitserinnerungen.

    Ich mag Gerichte und Kuchen, wo die Zutatenliste überschaubar und nicht endlos lang ist. Ich versuche, aus wenigen Zutaten etwas Feines zu kochen. Ein Hit bei uns ist Polenta mit Tomatensauce und Parmesankäse. Da sind 5 Zutaten(ohne Gewürze), die Kohlenhydrate, Eiweiss und Gemüse abdecken.

    Aber… deine Rezepte klingen lecker und ich werde gerne etwas ausprobieren.
    lieber Gruss
    Milena

  • Tonkabohne Sabine 10/03/2015 at 19:56

    Liebe Denise,
    Ich habe fast alle Folgen von Loraine Pascale im TV verfolgt und bin hellauf begeistert 🙂
    Eine tolle Frau …
    Ich stehe zur Zeit voll und ganz auf Mimi Thorisson.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

  • Sonja 11/03/2015 at 20:31

    Oh man, jetzt hast du mich auf den Geschmack gebracht. Ich muss das Kochbuch auch haben. Da bau ich mittlerweile auf Empfehlungen, denn ich hab zu viele Kochbücher, die ich dann doch nicht so toll fand…
    Liebe Grüße, Sonja

  • Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen