Familie Weihnachten

Die Sache mit dem Weihnachtsbaum

18/12/2015
17.11 227
 

Im vergangenen Jahr habe ich unseren Weihnachtsbaum weiß geschmückt.
Weiße Anhänger, weiße puschelige Kugeln.
Ich fand ihn wunderschön.
Doch scheinbar hatte ich unseren Baum bereits zum zweiten Mal in Folge eher schlicht dekortiert, denn mein Mann sagte mir in einer ruhigen Minute, der Baum sei zwar schön, aber ob ich beim nächsten Mal von meiner Vorliebe für weiße Baumdeko auch abweichen könnte … 

26.12 016
dezente Baumdeko in 2013

Die Geschichte fiel mir erst wieder ein, als ich in meinem Kalender, in der Weihnachtswoche, eine handschriftliche Notiz von mir entdeckte. Direkt nach dem letzten Weihnachtsfest muss ich diese Nachricht an mich selber geschrieben haben: 

Ohne Titel

Ok, das war eine Ansage! Und gut, dass ich es mir notiert habe, denn sonst hätte ich tatsächlich wieder alles weiße aus der Kiste raus geholt. 

03.12 040
Weihnachtsbaum in der Küche, 2013

Was ich aus der Sache gelernt habe?
Kleine Notizen an sicher selber schreiben kann nicht nur sehr sinnvoll sein, sondern auch eine nette Überraschung (wenn man nicht mehr daran gedacht hat).
Ich musste auf jeden Fall selber über mich schmunzeln.

29.11 068
Weidenkätzchen in der Küche, 2013
Die Farbgebung unseres Weihnachtsbaumes soll in diesem Jahr eine Überraschung für meine Familie werden. Mal gucken, ob ich es wirklich so umsetzen kann, wie es in meiner Fantasie aussieht …Aufstellen und schmücken darf ich unseren Baum erst am 23.12., wenn alle Abends ins Bett gehen. Meine große Tochter hat ihr Veto eingelegt, als ich – wieder mal – darum gebettelt habe, den Baum schon am Wochenende aufzustellen. Aber eigentlich gefällt es mir, dass meinen Kindern die Einhaltung unsere Weihnachtsrituale so wichtig sind.

Wie ist es bei Euch?
Wann stellt Ihr Euren Baum auf?
Greift Ihr immer auf die selbe Weihnachtsbaumdeko zurück?

Habt Ihr ein bestimmtes Farbthema? Oder mögt Ihr es gerne bunt?Da fällt mir ein …. ich glaub ich sollte mal los … einen Weihnachtsbaum kaufen …

 

Viele liebe Grüße

Denise

  • Franziska 18/12/2015 at 6:10

    Unserer steht. Wir haben uns das so angewöhnt, damit man mehr davon hat (wobei ich am 27. bereits abschmücken könnte, er bleibt aber bis zum 1./2. stehen.). Dieses Jahr haben die Kinder gebastelt und mit die Deko ausgesucht. Vielleicht hätte ich doch auf weiß bestehen sollen… Aber jetzt bleibt er so…
    Oben liegen jede Menge rot weiße Deko, die bleibt aber dort, weil ich derzeit mehr auf weiß grün natur usw. stehe. Lg

  • Katrin 18/12/2015 at 7:06

    Da bin ich aber gespannt wie er aussehen wird. Wir wechseln jedes Jahr nach Lust und Laune. Dieses Jahr wünscht sich Sohn Nummer Drei einen ganz natürlichen Weihnachtsbaum, mal schaun wie wir das umsetzen werden.
    Lieben Gruß

  • antetanni 18/12/2015 at 7:35

    Unser Baum wird in der Regel auch immer erst am 23. oder sogar erst am 24.12. aufgestellt. Dieses Jahr ist ein Ausnahmejahr, der Baum steht und wird heute Nachmittag geschmückt.

    Immer farbenfroh mit den Peanuts-Figuren, die ich seit Jahren sammle und die ich mir immer aus Amerika mitbringen lasse. Ich liebe sie und meine Familie schmunzelt mit mir (oder über mich?) mit… 🙂 ♥.

    Liebe Grüße, einen schönen 4. Advent und alles Gute für ein friedvolles, besinnliches und gesegnetes Weihnachtsfest

    Anni

  • Lady Stil 18/12/2015 at 7:37

    Wir kaufen unseren jetzt am Wochenende! Er wird immer einen Tag vor Weihnachten aufgestellt und von den Kindern geschmückt! Da hab ich Null Mitspracherecht! Ich kaufe zwar die Accessoires zum Schmücken (und kann so ein bisschen Einfluß nehmen), aber ob der Baum später rot, lila, grün wird oder nicht, haben die Kids in der Hand! Bisher sah er nachher immer wundervoll aus! ♥
    Liebe Grüße und eine wunderschöne Weihnachtszeit,
    Moni

  • Uhuohne hu 18/12/2015 at 7:53

    Wir stellen den traditionell schon zum 1. Advent auf (und ja, auch meine Kinder haben das eingefordert, falls ich mal dachte, oh, später tut es auch noch…). Bei mir wollten die Kinder jahrelang einen "einfarbigen" Baum haben. Also z.B. nur rot und silber…ich dagegen bin ein Fan von total kitschig und bunt. Und dieses Jahr "durfte" ich mich mal wieder durchsetzen. Meine Kinder sind ja schon erwachsen, und dieses Jahr war ihnen der Baum irgendwie nicht so wichtig.
    Und ich stelle mir jetzt schon die Frage: stelle ich auch einen Baum auf, wenn sie mal ausgezogen sind? Also nur so für mich und den Partner? Mal sehn….

    Mich hätte ja auch noch ein Bild Deines Baumes von 2014 interessiert…mit weißen Puscheln hört sich interessant an! 😉

  • Anonym 18/12/2015 at 7:55

    Immer am 23. Die Farbe wird eher spontan bestimmt. Wir feiern Weihnachten bei meinen Eltern. Die Deko darf in diesem Jahr mein Mann aussuchen.

  • Steffis kreative Nachtschicht 18/12/2015 at 8:10

    Unser Baum wird dieses Jahr rot/weiß geschmückt.
    Die letzten Jahre war er klassisch rot/gold. Das gefiel mir mit kleinen Kindern am besten.
    Vor den Kindern hatte ich verschiedene Farben drauf.
    Edel wirkte die braun/creme Variante, poppig die mit bordeaux, dunkelorange/moosgrün. Aber es gab auch schon dunkelblau/champagner oder bordeaux/champagner.
    Du siehst bunt gemischt. Bin selber gespannt, wie der Baum dieses Jahr ankommt und ob ich ihn voll bekomme. Muss noch ein wenig Deko basteln, denke ich.
    Ich wünsch Dir ein entspanntes 4. AdventsWE,
    Liebe Grüße
    Steffi

  • Anonym 18/12/2015 at 8:42

    Guten Morgen! Ich freue mich auch schon, wenn es hier dann vielleicht einen Blick auf euren Baum gibt :). Farblich war passiert hier bei uns nicht soooo viel, aber wir haben dieses Jahr zum ersten mal elektrische Lichtlein gekauft. Bisher immer Wachskerzen. Damit der Baum sich schön öffnet, steht er nun schon draussen aufgebaut und seine neuen Lichtlein funkeln so schön durch den Wintergarten. Wir freuen uns schon, wenn er dann am 23.12. nach innen umzieht und mit dem restlichen Schmuck unser Christbaum ist. Liebe Grüße und ein frohes 4. Adventswochenende wünscht dir Gelika (vongelika auf instagram)

  • Julia (mammilade) 18/12/2015 at 9:30

    Unser wird auch erst am 23.12. geschmückt.
    Wir schmücken jedes Jahr nach Lust und Laune, aber eher dezent und unkitschig 😉

    LG Julia

  • Mieze Schindler 18/12/2015 at 11:07

    Unser wird erst am 24.12. am Morgen geschmückt, schon immer – seit ich auf der Welt bin. Mein Vater wollte schon ein paar Mal davon abrücken (denn es ist Papas und meine Aufgabe), aber ich kann mich doch sehr erfolgreich verteidigen.
    Und unser Baum wird, wie auch in den letzten Jahren, in rot und gold glitzern.

    Liebe Grüße,
    Linda

  • viel-krempel 18/12/2015 at 11:52

    Bei uns wird er auch erst am 24. geschmückt…das ist Tradition bei uns – wir holen ihn auch meist erst an dem gleichen Morgen. Ich finde das auch gut so und kann nicht nachvollziehen, wie man das alles schon in der Adventszeit machen kann..
    Annette

  • Anonym 18/12/2015 at 12:32

    Hi Denise,

    wir stellen entweder am 23. abends oder am 24. morgens auf. Geschmückt wird in rot und gold mit Strohsternen und Holzfiguren. Er bleibt bis uzm 06.01., dann ist Weihnachten vorbei.

    Weihnachten beginnt ja erst am 24.12. – vorher ist Advent – Ankunft. Dafür gibt es bei uns den Kranz.

    Im Advent schon den Baum aufzustellen, nimmt Weihnachten eine Menge Freude, finde ich. Denn man kann das ganze Zeug ab dem 26.12. chon nicht mehr sehen.

    Und ich wünschte, die kaltweißen, blauen, roten, lilanen und überhaupt bunten, meistens blinkenden Lichterketten für draußen wären nie erfunden worden.
    Sowas kann sich gerne jeder drinnen aufhängen, wo er selbst es sieht – aber draußen? Möglichst am Balkon zum Nachbarn hin? Das ist echt unhöflich.

    Liebe Grüße
    Kathy

    • Angela 18/12/2015 at 14:28

      Diesen Post könnte ich unterschreiben. EIn Kranz in der Zeit des Wartens…dem Advent. Der Baum kommt am 23. nachmittags oder abends nach drinnen zum Öffnen und trocken werden. Geschmückt wird er am 24. erst und dann bleibt er bis zum 6.1. oder 7.1. Denn genau solange dauert die Weihnachtszeit.
      Mein Baum ist eigentlich immer silbern. Ich gehe jedes Jahr durch die Läden oder über den Weihnachtsmarkt und betrachte die Möglichkeiten mit dem Plan, endlich mal was anderes, was neues zu machen. Und jedes Mal komm ich zu dem Schluss, dass meine silberne vorhandene Deko schöner ist. Somit ändern sich nur Kleinigkeiten, die in silber dazukommen oder mal ne neue Lichterkette.

  • Nicole von Familieordentlich 18/12/2015 at 12:42

    Liebe Denise,

    Wir fällen dieses Jahr einen Weihnachtsbaum im eigenen Garten.
    Das machen wir am 22.. Der Baum darf dann erst mal in die Garage ziehen zum trocknen und akklimatisieren. Am 23. darf er dann ins Wohnzimmer und am 24. morgens schmücke ich ihn dann zusammen mit den Kindern.

    Er wird dann in rot/ weiß erstrahlen. ����

    Bei mir auf dem Blog findest Du übrigens Tipps uns Tricks zum Weihnachtsbaumkauf und zur Pflege: http://familieordentlich.de/der-weihnachtsbaum-wie-du-verhinderst-dass-er-zur-nadelnden-nervensaege-wird

    Liebe Grüße,
    Nicole

  • Heike 18/12/2015 at 12:56

    Der Baum ist schon gekauft, steht jedoch noch draußen. Reingeholt und geschmückt wird er aber erst am 23.12. und die Lichter leuchten erst am 24.12. nachmittags.

  • Anonym 18/12/2015 at 18:46

    Traditionen machen Weihnachten erst richtig schön finde ich! Wir kaufen den Tannenbaum immer am 4. Advent und geschmückt wird am 23.12. abends … die letzten Jahre hatte ich einen bunten Baum … in diesem Jahr wird's mal WEISS … dafür habe ich mir auch echt schöne neue Kugeln und Deko gegönnt … ich freu mich schon aufs Schmücken!

  • caramellita 18/12/2015 at 19:19

    Hallo,
    wir schmücken den Weihnachtsbaum am 23. abends mit der ganzen Familie. Der gute Gatte und ich trinken dazu eine Flasche Sekt und der Korken kommt traditionell – beschriftet mit der Jahreszahl – ebenfalls an den Baum. Da haben sich im Lauf der Jahre einige angesammelt 😉
    Die Kugeln sind seit ein paar Jahren weiß und dunkelrot, sonstige Deko ist eher dezent. Ein paar selbst gemachte Sachen von den Kindern und was sich so angesammelt hat. Ich mag unseren Baum immer sehr und bin begeistert, welch hohen Stellenwert er bei den Kindern hat.
    Schöne Weihnachten wünsche ich allen!
    Liebe Grüße,
    Caramellita

  • Open House 19/12/2015 at 4:11

    Liebes Fräulein Ordnung,
    vor dem 24. gibt es bei uns keinen Baum – Tradition! Als mein Sohn noch klein war sind wir sogar erst am 24. losgetigert, um einen zu kaufen. Und da haben wir dann mit viel Liebe den Baum ausgesucht, der unserer Meinung den meisten Charakter hatte. Die kleinen Schönheitsfehler unseres Schatzes machten ihn nur umso liebenswerter für uns.
    Die Farbe des Schmucks ist seit Jahren rot, von dunkel über fast pink bis orange. Es gibt Kugeln, Zapfen, Sterne, kleine Weihnachtsstrümpfe und alles seidenmatt. Und vieles mit rotem Glitzerblingbling!
    Dieses Jahr werden wir, sehr zum Leidwesen meines Lieblingsteenagers, auf das "Metallgestell" ausweichen. Ein stilisierter Metallbaum mit Platz für viele Teelichter. Kla ist das mit dem Duft und Feeling eines echten nicht zu vergleichen, aber die Angst, dass unser etwas groß geratener Welpe mit zu viel Begeisterung auf einen Spielbaum reagiert, war größer!
    In diesem Sinne – fröhliches Schmücken! Und dann fleißig Bilder posten, werde ich dann auch machen!
    Liebe Grüße, Daniela

  • JJK Kreativ 19/12/2015 at 7:59

    Früher hab ich den Baum immer an Heiligabend vormittags geschmückt und mir damit selber so einen STress gemacht, dass ich seit letztem Jahr am 23.12. schmücke. Da habe ich eigentlich immer Urlaub. Der Einkauf ist verräumt und der Lieblingsmann muss meist noch arbeiten. Somit habe ich das wichtigste nämlich Zeit… und ich habe immer einen Zettel in der Tüte mit den Kugelaufhängern auf dem die Vorjahresfarbe des Baums steht, damit ich im Folgejahr nicht die gleiche Farbe schmücke… ich habe auch schon so eine Vorstellung, mal schauen…
    Liebe Grüße Jacky

  • PetraHB 19/12/2015 at 13:00

    Liebe Denise,

    wir kaufen unseren Baum immer am letzten Samstag vor Heiligabend – nur an dem Tag kann man ihn bei "unserem" Bauern abholen (wenn man ihn vorher ausgesucht hat) oder frisch schlagen lassen und ihn dann direkt mitnehmen.
    Wir stellen ihn dann direkt auf und schmücken ihn da wir am 1. Feiertag immer für vier Tage weg sind. Geschmückt wird er mit Holzanhängern, Schokokringeln, Keksen und dem was die Kinder gebastelt haben. Farblich ist er in rot/bunt gehalten; ich finde es wichtig den Kindern zu zeigen das wir ihre Sachen wertschätzen auch wenn es manchmal nicht so passt. 🙂

    LG und einen schönen 4. Advent von Petra*

  • Anonym 19/12/2015 at 19:02

    Liebe Denise,
    wir holen unseren Baum morgen ab. Er wird dann für uns frisch geschlagen und kommt dann auch direkt ins Haus.
    Mein Mann wird dann die Lichterkette daran basteln und die Kinder und ich schmücken ihn dann.
    Wir machen es meist am 4. Advent, da haben wir einen Sonntag Zeit uns um den Baum zu kümmern, da wir uns auch immer viel Zeit lassen mit Holen und Aufbauen und schmücken, so haben wir da am meisten von.
    Früher hat den Baum immer meine Mutter am 23. abends geschmückt, wenn wir im Bett waren. Das gefiel mir auch gut, wobei ich immer gerne mitgeholfen hätte als Kind.
    So mache ich das heute mit den Kindern zusammen.
    Ach, farblich ist er in klassisch rot und gold, das muss irgendwie sein 🙂
    Viele Grüße und einen schönen 4. Advent
    Steffi

  • Katja 19/12/2015 at 21:51

    Unser Baum steht schon, aber noch ohne Schmuck. Ich werde ihn morgen schmücken. Die Deko ist in Gold gehalten. In manchen Jahren liebe ich ihn, in anderen Jahren bin ich nicht so glücklich mit der Farbgebung. Ich möchte aber einfach nicht 2 oder mehr verschiedene "Garnituren" anschaffen. Wenn ich alternativ in anderen Farben schmücken möchte, bediene ich mich bei meinen Eltern, die haben mehrere Farben an Kugeln zur Verfügung. Bisher habe ich das Angebot aber erst 1x genutzt.
    Normalerweise steht der Baum erst am 23., aber da ich bis zum 23. arbeite und abends noch einen Termin habe und dich mich nicht selbst unter Zeitdruck setzen möchte, steht er in diesem Jahr eben schon etwas früher. Übrigens gehöre ich zu der Fraktion, bei der am 1. Januar die Weihnachtszeit vorbei ist und die ganze Deko wandert bereits an diesem Tag zurück auf den Dachboden. :o)
    LG Katja

  • Bremer Deern 19/12/2015 at 22:00

    Als Kind habe ich den Tannenbaum immer erst am Heiligabend zur Bescherung gesehen. Schon morgens war die Wohnzimmertür immer verschlossen. Am späten Nachmittag ist mein Dad dann immer mit mir durch die Gegend gefahren und als wir dann gegen 18 Uhr wieder gekommen sind, dann stand die Wohnzimmertür offen und ich habe den Tannenbaum zum ersten Mal gesehen. Diese Tradition hat meine Mutter auch so weiter geführt, als meine kleine Schwester geboren ist und ich schon gar nicht mehr zu Hause gewohnt habe. Nun ist es so, dass wir den Tannenbaum immer am Sonntag vor Heiligabend in Ruhe dekorieren, also am 4. Advent. Anders ist es leider arbeitsbedingt viel zu stressig. Weihnachten ohne Mama ist so und so nicht mehr das, was es mal war …… LG und einen schönen 4. Advent ♥♥♥

  • Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen