Werbung

Brombeer-Kokos-Scones

22/06/2015
102

Vor vielen Jahren hatte ich mal eine Freundin, mit der ich mich 2 – 3 x in der Woche mit unseren Kindern getroffen habe. Das war eine schöne Zeit, an die ich gerne zurück denke. Gemeinsam haben wir die Kunst des Kaffeetrinkens perfektioniert: es gab immer das gute Geschirr und nie hätten wir uns hingesetzt, ohne vorher die schönen Servietten auf den Tisch zu legen. Wir haben die schönste Zeit miteinander verbracht.

113

Doch wie das Leben manchmal so spielt, hat uns das Schicksal durch verschiedene Umstände auseinander gebracht und ihr Platz wurde irgendwann durch andere Menschen ersetzt, die nun mein Leben bereichern. Wenn man aber so eine intensive Zeit miteinander hatte, gibt es immer wieder Sachen, die einen an den anderen erinnern. So ist es mir ergangen, als ich bei Loberon die französischen Gläser mit dem Bienenmotiv entdeckt habe. Hatte ich aus denen nicht schon unzählige Male mein Wasser getrunken, wenn ich bei M. zu Besuch war?

109

Zum Teil aus nostalgischen – aber auch aus praktischen Gründen, habe ich mir diese Gläser bestellt, denn aktuell hatten wir nur ein Sammelsurium von Wassergläsern, d.h. maximal 4 von einer Sorte. Das ist für den Alltag ok, doch wenn wir Gäste haben, fehlen mir immer ein paar schöne Gläser. Jetzt habe ich ein komplettes 6er Set und bin ganz verzückt von diesen schönen Gläsern (HIER erhältlich). Sie sind robust und spülmaschinenfest und doch bringen sie einen besonderen Glanz auf unseren Tisch. Jedes Mal, wenn ich sie sehe, machen sie mich glücklich!

 

133

Der ein oder andere hat sicher schon eins meiner Scones-Rezepte nachgebacken, oder? Die könnt Ihr ab jetzt alle vergessen, denn: ich habe hier das beste aller Scones Rezepte für Euch! Ein Traum für alle, die Brombeeren und Kokosnuss lieben ♥

 

168

Brombeer-Kokos-Scones

300 g Mehl (bei mir: Dinkelmehl 630)
1/2 Päckchen Backpulver
50 g Rohrohrzucker
2 x Bourbon Vanillezucker
100 g Kokosöl (im festen Zustand) alternativ: Butter
1 Ei (aus dem Kühlschrank)
120 ml Kokosmilch
50 g Kokosflocken
eine Prise Salz

alles zu einem glatten Teig verkneten und 15 Minuten in den Kühlschrank stellen

100 g Brombeeren vorbereiten

Den Teig auf etwas Mehl zu einem Fladen formen, 2 – 3 Brombeeren darauf  legen und vorsichtig zuklappen. Wieder 2 – 3 Brombeeren drauf legen, zuklappen und wieder zu einem Fladen formen. So fortfahren, bis alle Brombeeren vorsichtig im Teig versteckt sind. Zum Schluss wieder einen Fladen formen und in 8 Stücke schneiden. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und je nach Ofenleistung 20 – 30 Minuten backen.

Nach dem abkühlen etwas Puderzucker mit 1 EL Milch verrühren und die Scones damit bestreichen, mit Kokosflocken bestreuen und baldmöglichst servieren!

 

160

 

Köstliche Grüße

Denise

dieser Beitrag ist in Kooperation mit Loberon entstanden

  • lavendelglueck71 22/06/2015 at 9:31

    Oh wow, ich war gleich stöbern bei Loberos und hab mir die Wassergläser und die passenden Weingläser dazu gegönnt. Momentan werden bei uns Dessertgläser vom Aldi und Weingläser von Ikea benutzt. Ich hab schon länger nach so schönen Gläsern Ausschau gehalten. Danke fürs Teilhaben. Liebe Grüsse Kerstin

  • tüftelchen 22/06/2015 at 10:03

    Hallo Denise,
    wir haben diese wunderschönen Bienengläser (samt Karaffe) auch. Leider sind sie überhaupt nicht spülmaschinenfest und hatten gleich nach dem ersten Spülen einen unschönen blinden Rand. Falls irgendmöglich wasche sie lieber mit der Hand.
    Einen schönen Montag
    tüftelchen

  • PetraHB 22/06/2015 at 12:12

    Liebe Denise, über Freundschaften haben wir uns gerade dieses Wochenende mit ein paar Frauen ausgetauscht: man lernt liebe Menschen kennen, durch Lebensumstände entfernt man sich voneinander und die Freundschaft ist abgeschlossen. Dafür treten neue Menschen ins Leben.
    Ich hatte das Glück ein schönes Wochenende mit lieben Frauen in Münster verbringen zu dürfen :-).

    Liebe Grüße von Petra

  • Sybille K. 22/06/2015 at 12:24

    Liebe Denise,
    ich hatte auch genau so eine Freundin, wir haben uns in der Krabbelgruppe kennengelernt, die Chemie hat gleich gestimmt und unsere Kinder haben sich prächtig verstanden. Wir haben auch öfters in der Woche etwas gemeinsam unternommen, das war sooo eine schöne Zeit. Als dann die Schule angefangen hat, wurde es leider dann immer weniger. Mein Sohn wollte dann auch irgendwann nicht mehr so gerne mit Mädchen spielen. Ich denke an diese Zeit auch sehr gerne zurück und ich muss sie unbedingt mal wieder besuchen!

    Liebe Grüße
    Sybille

  • Tonkabohne Sabine 23/06/2015 at 5:31

    Liebe Denise,
    Ich bin großer Fan von Loberos …
    Die Gläser und vieles mehr haben mir immer schon gut gefallen 🙂
    Deine Scones sehen zum Anbeißen aus, danke für das Rezept.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

  • Kay Nike 24/06/2015 at 12:27

    Was hübsche Gläser *__*!
    Die merk ich mir mal … und wenn dann mal die Zeit gekommen ist, und unsere Wohnung ansonsten fertig ist… wer weiß, vielleicht ziehen die ja ein <3 … die kleinen Bienchen.. hach!

    <3
    Nike die jetzt hier bleibt 😀

  • Dilek Dilek 10/09/2015 at 19:49

    Hallo ,
    İch würde gerne nach backen, haben sie die Scones auf 180° gebacken?

  • Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen