Ordnung

Donnerstag = OrdnungsTag

04/04/2013

Immer wieder sehe ich bei meinen Einsätzen alte Kinderzeichnungen oder gebastelte Kunstwerke, die an der Wand hängen, verstauben oder von der Sonne ausgeblichen sind. Manchmal kann man die Wand vor lauter Kinderfotos nicht mehr sehen. Manchmal sind die Kinder auch schon groß und ausgezogen.

 

Filtertüten-Osterhase

Wieso wollen so viele Menschen zwischen all diesen alten Dingen leben?

Wieso halten sie so an der Vergangenheit fest?

Ist es nicht schöner, sich mit Dingen zu umgeben, die mit der Gegenwart zu tun haben?

Lasst Euch neue Bilder von den Kindern malen & packt die alten in einen Ordner oder in den Müll.

Ihr bringt es nicht über’s Herz, Basteleien weg zu schmeissen, habt aber auch keinen Platz mehr dafür? Macht ein Foto zur Erinnerung! Dann fällt es leichter, sich davon zu trennen.

Raupe Nimmersatt in der Küche

Sucht aktuelle Fotos heraus und tauscht diese gegen die alten aus!

Und lasst das Foto von der Tante/Schwägerin/Bekannten weg, die Ihr eh nicht mögt.

Gebt nur den schönen Dingen eine Platz in Eurem Leben!

 

Liebste Grüße

Denise

  • Manu 04/04/2013 at 8:50

    Als die Kids kleiner waren habe ich es kaum übers Herz gebracht, den Kram wegzuwerfen. 😉

    Aber irgendwann habe ich den Schalter umgelegt und die schönsten Dinge in einer Box aufgehoben und den Rest entsorgt.

    LG

  • Julika | 45 lebensfrohe Quadratmeter 04/04/2013 at 8:59

    "Und lasst das Foto von der Tante/Schwägerin/Bekannten weg, die Ihr eh nicht mögt." – Oh ja. Daran übe ich mich gerade. Und daran, die Geschenke/Mitbringsel eben dieser Menschen auszusortieren…

  • Strandsigi 04/04/2013 at 9:22

    "Gebt nur den schönen Dingen eine Platz in Eurem Leben!"

    Danke, das habe ich gebraucht – jetzt wird rigoros aussortiert :))

    LG
    Sigi

  • Sonja 04/04/2013 at 9:24

    Ich hebe einige Bilder in einem Album auf, der Rest kommt weg. Finde diese Bilder-Kühlschränke mit den ausgeblichenen auch immer etwas befremdlich.
    Liebe Grüße! Sonja

  • Magnolienherz 04/04/2013 at 11:49

    Es wird nicht gleich jedes Bild von unserem 3jährigen aufgehoben aber ich denke später werden gemalte und gebastelte Sachen abgeheftet und weg gepackt. Wenn man dies als Kind selber irgendwann wieder sieht ist die Freude riesengross.
    Ich hab diese ausgeblichenen Bilder aber auch schon mal gesehen… gespenstisch!!
    Und Fotos von Menschen die ich nicht mag hängen hier sowieso nicht rum 🙂
    Liebe Grüße
    Vicky

  • buntgestreifthuepfig 04/04/2013 at 12:19

    So sehr stellt sich die Frage ja bei uns nicht, so ohne Kinder. Allerdings fängt die Nichte jetzt auch langsam an zu malen. Bislang eher Gekrickel und daher fällt es mir auch leicht, es wegzuwerfen. Wenn man wirklich mal was erkennt, wird man sehen, wie gut ich das kann… 😉

  • Frollein Möllalie 04/04/2013 at 13:46

    Da hast Du vollkommen recht!!! Bilder hebe ich meist in Sammelmappen auf und größere Basteleien werden fotografiert! Die Kids wollen Ihre uralten Sachen auch nicht mehr sehen… Deine Tipps sind immer prima! Liebe Grüße Melanie

  • Jovila 04/04/2013 at 15:38

    Hier hängt ein Bild mit maskingtape am Kühlschrank, der Rest in einer Kiste im Keller. Und da meine Tochter wirklich gerne malt, liegt ungefähr die doppelte menge schon im Müll 🙂

  • Anonym 04/04/2013 at 16:14

    "Ist es nicht schöner, sich mit Dingen zu umgeben, die mit der Gegenwart zu tun haben?"

    Dieser Satz gefällt mir sehr gut, den muss ich mir merken!

    LG
    Eveline

  • Mato 04/04/2013 at 17:27

    Die Idee mit dem Foto finde ich super!!!

  • leben.lieben.lachen.genießen 04/04/2013 at 19:36

    ..oh ja, der letzte satz gefällt mir und ich versuch meine wohnung entsprechend zu gestalten.. am wochenende sollte ich mal wieder loslegen.. so lebt es sich doch wirklich viel schöner.. danke fürs wöchentliche erinnern und motivieren.. 🙂 liebste grüße,xx
    PS: Zu Weihnachten habe ich von meinen großeltern ein büchlein/mappe mit allen bildern/briefen/karten, etc. von mir bekommen – zu schön.. 🙂

  • Mühlenmeisje 04/04/2013 at 20:29

    Danke für den Denkanstoss, mein Sohn ist noch klein, fängt aber jetzt an mit dem Bilder malen. Glücklicherweise verlangt er noch nicht, dass die Bilder aufgehängt werden und gaaanz lange hängen bleiben.

    Was ungeliebte Geschenke angeht, da bin ich ziemlich radikal und entsorge wahlweise im Recyclinghof, 2nd Hand-Laden oder Mülltonne. Bei Nachfragen schieb ich's einfach auf unsere beiden Katzen… 😉

    Viele Grüsse

  • textliaison 05/04/2013 at 9:10

    Denise, du sprichst mir aus dem Herzen. Bin seit einigen Jahren auch dem Vergangenheitsmüll an die Nieren gegangen und das ist sooo super.
    http://textliaison.blogspot.de/2012/12/kurz-vor-jahresende-zeit-noch-ein.html
    Danke für diesen post. Man(n) und frau braucht immer, immmer und immer wieder einen Anstupser.
    lg
    Susanne

  • Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen