Ordnung

Welcher Ballast behindert Dich und Dein Leben?

27/08/2015

Manchmal ist es gar nicht so einfach zu definieren, was einen eigentlich belastet.

Sind es die vielen Kisten im Keller, die unbedingt sortiert werden müssten?

Ist es der viele Kram, der im Haus herum steht?

Die Dinge, die unbedingt verkauft werden müssen?

Oder sind es doch die vielen Termine und Verpflichtungen, die das Leben schwer machen?

Aufgaben und Personen, die wertvolle Zeit in Anspruch nehmen?

027

 

 

Wenn Du Deinen Ballast nicht wirklich benennen kannst, solltest Du Dich mit dieser Frage hinsetzen und Dir Gedanken machen.

Schreib alles auf, was Dich nervt, was Dich unglücklich macht und was Du unbedingt ändern möchtest. Und wie der Weg dahin aussehen könnte!

Dann krempel die Ärmel hoch und fang an!

Du bist alleine für Dein Glück zuständig.

Warte nicht darauf, dass jemand vorbei kommt, und Dir die Arbeit abnimmt!

(es sei denn, dieser jemand ist Fräulein Ordnung …)

 

Ordentliche Grüße
Denise

 

  • DreiPunkteWerk 27/08/2015 at 5:52

    Haha, das nenne ich mal einen freundlichen Tritt in den Arsch ;-))
    Ordentliche Grüße,
    Kathrin

  • Gudrun 27/08/2015 at 6:24

    Hallo Denise,
    die letzten 3 Sätze gefallen mir super:-))
    Nee,damit hab ich Gottseidank kein Problem.Aber ich hab 3 Kisten mit Mädchenbücher .Ich schwanke ob ich sie aufhebe oder doch entsorge.Ist halt nicht mehr Zeitgerecht.Dolly,Hanni und Nanni,Pizza Bande usw.Meine Enkelin ist jetzt fast neun,doch die liest lieber Kokosnuss und ähnliches.
    Ich habe aber doch noch Hoffnung,dass sie die ollen Schmöker mal liest.Und deshalb darf dieser"Ballast"noch bleiben.

    Liebe Grüße
    Gudrun

    • Claudia Miessen 27/08/2015 at 13:45

      Falls du Dolly und Hanni und Nanni abgfben möchtest darfst Du dich gerne bei mir melden!!!

  • Franziska 27/08/2015 at 7:19

    🙂 ich räume gerade meinen Schreibtisch auf, damit ich endlich wieder atmen kann beim Basteln. Lg

  • Nälly 27/08/2015 at 9:26

    Aaaaameeeen! (hörst du den Ton in dem ich das Sage? 😉 ) ja das stimmt.. danke für den liebevollen Schubs…

  • jennifer-heart 27/08/2015 at 10:26

    Ich bin gestern auf diese Spendenaktion von reBuy und DRK aufmerksam geworden: https://www.rebuy.de/s/drk-spendenaktion
    Es ist eine einfach und unkomplizierte Möglichkeit Dinge zu spenden und vielleicht ist es auch eine Motivation für den ein oder anderen Zuhause "auszumisten", um gut erhaltene Sachen weitergeben zu können, die andere brauchen.

  • Tafjora - einmal Frankreich und zurück 27/08/2015 at 11:47

    Danke, genau diese Worte habe ich heute gebraucht und fang gleich mal in klein an. Es sind sooo viele Baustellen grad, 2 kleine Kids, 1 Babyhund- nutze jetzt mal die halbe Std. Mittagsruhe
    Tanja

  • marry 27/08/2015 at 13:47

    Je öfter ich in dein Blog schaue, je mehr 'verfestigt' sich bei jedem Rundgang durch Geschäfte der Satz: Brauchst du das wirklich? – Das lässt mich dann mit dem 'entmisten' weiter fortfahren und die Lücken im Haus zu genießen!!
    Eigentlich ganz einfach 😉
    Liebe Grüße
    Marry

  • Da76ni 27/08/2015 at 16:05

    Danke für deinen tollen Artikel, er hat mich sehr zum nachdenken angeregt.
    Im Alltag komme ich dann immer wieder an meine Grenzen, die Waage zwischen Arbeit, Haushalt, Kinder, Zeit für Partner, Familie, Freunde und mich selbst auszuloten.
    Deshalb DANKE dafür ich werde in mich gehen und meine Punkte für mich aufschreiben.

  • PetraHB 27/08/2015 at 16:14

    Liebe Denise,

    wir geniessen gerade die letzten zwei Tage (Camping)Urlaub und es ist immer schön zu sehen wie man mit wenigen Dingen zurechtkommt!!

    Ab Sonntag hat mich der Alltag wieder…und meine durchstrukturierte Woche….und diverse "Aufräum" Baustellen zuhause.

    Liebe Grüße und danke für die kleinen Schubser.

    Petra

  • Kate 27/08/2015 at 18:22

    Schöner Gedankenanstoß. Wir ziehen demnächst um und ich habe schon mal angefangen auszumisten. Deine Strategie scheint mir aber genau das Richtige zu sein, um zu verhindern, dass es in der neuen Wohnung wieder unordentlich wird.

  • M 29/08/2015 at 15:08

    Liebe Denise,

    hab´vielen vielen Dank für den kleinen "Stubs"! Dein Thema heute ist mir zur Zeit so wichtig – es ist so wahr … man kann es nur alleine und für sich tun.

    ganz viele liebe Grüße, Maria

  • Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen