Ordnung

Donnerstag = OrdnungsTag | Glückwunschkarten

14/07/2016

Was soll ich aufbewahren und was kann weg?

Wie viel möchte ich aufbewahren und wofür?

Werde ich mir die Dinge, die ich aufbewahre, jemals wieder angucken?

Alles Fragen, die jeder für sich selber beantworten muss …

„Letztes Wochenende habe ich Karten für anstehende Geburtstage und Hochzeiten gebastelt und da ist mir doch eine Frage aufgekommen. Wir haben letztes Jahr zur Hochzeit viele Glückwunschkarten bekommen und wenn unser kleiner Sohn in wenigen Wochen das Licht der Welt erblickt werden wir wohl wieder einige Karten bekommen. Daraufhin verschicken wir dann wieder Dankeskarten. Es sammeln sich also ziemlich viele Karten an von Glückwunschkarten zum Geburtstag, Hochzeit usw, Einladungskarten, Dankeskarten, Postkarten … wohin damit? Ich lagere die Karten bisher in einem kleinen Karton, der jedoch schon mehr als voll ist. Wie viele Kartons sollen sich da ansammeln? Hast du eine Lösung dafür?“

 

kartenhalter

Wir haben vor 12 Jahren geheiratet. Es war ein schönes Fest mit tollen Gästen. Ein Tag, an den ich gerne zurück denke. Unsere Kinder finden es toll, sich Fotos von dem Tag anzugucken. Das große Kind war damals gerade im Kindergarten, ein Kind in meinem Bauch, an das andere war noch nicht zu denken.

Es gibt viele schöne Erinnerungen – aber Glückwunschkarten, die wir an dem Tag bekommen haben?

Die habe ich schon vor langer Zeit alle entsorgt – dafür haben sie mir zu wenig bedeutet.

Fotos guckten wir uns gerne an – aber solche Karten noch einmal lesen? Eher nicht …

Die Glückwunschkarten zur Geburt der Kinder hingegen habe ich zum Großteil aufbewahrt und in die jeweilige Erinnerungskiste der Kinder gelegt. Die späteren Geburtstagskarten sind auch fast alle in den Müll gewandert – absolute Knaller-Karten ausgeschlossen!

Glückwunsch- und Geburtstagskarten haben genau in dem Moment ihren Zweck erfüllt, in dem sie vom Empfänger gelesen wurden. Die Freude, dass derjenige an einen gedacht und eine Karten geschickt hat, ist der eigentliche Sinn einer solchen Karte. Unsinnig erscheint es mir, über Jahre hinweg jede Karte aufzubewahren, um irgendwann nicht mehr zu wissen, wohin mit dem Kram.

Bei uns wandern Sachen wie Einladungskarten, Dankeskarten, etc. in eine Kiste im Flur. Zum Jahresende gehe ich diese Kiste durch und lasse das Jahr noch einmal Revue passieren. Einiges darf bleiben, anderes wandert dann in den Papiermüll. Irgendwie schaffe ich es schon seit Jahren, dass diese Kiste immer gut gefüllt – aber nie zu voll ist.

Wir können nicht immer alles aufbewahren – das Wichtigste tragen wir sowieso in unserem Herzen, in unserer Erinnerung.

Zu meinem Geburtstag im letzten Monat habe ich mir einen Kartenhalter gewünscht – und bekommen. Hier habe ich nun die Möglichkeit, fünfzehn der schönsten Karten zu präsentieren, die ich bekommen habe. Karten, über die ich mich auch nach Jahren immer wieder freue, weil sie von besonderen Menschen sind oder ganz besonders schön.

Ende November werde ich den Kartenhalter komplett mit Weihnachtskarten ausstatten, denn in den vergangenen Jahren haben sich viele schöne Weihnachtskarten bei mir angesammelt. So viele, dass ich dort garantiert wieder aussortieren muss:

  • welche Karten bedeuten mir viel?
  • welche Karten finde ich besonders schön?
  • NUR DIE SCHÖNSTEN DÜRFEN BLEIBEN
fräulein-ordnung-kartenhalter

Mein neuer Kartenhalter ♥

fräulein-ordnung-ordnungstag

Dafür ist meine Brillensammlung aufgelöst und das Café-Schild verschwunden.

 

Und nun gehe ich in den Ordnungs-Urlaub!

Es wird wie gewohnt weitere Beiträge geben, doch den nächsten OrdnungsTag wird es erst am 4. August wieder geben!

 

Bis dahin, ordentliche Grüße

Denise

 

  • Karline 14/07/2016 at 6:38

    Hallo Denise,

    So ähnlich machen wir es auch. Unterm Jahr kleben wir die Karten, die wir bekommen mit Klebepads an eine große weiße Wand neben dem Esstisch (früher mal, in der alten Wohnung ab eine Leine, das passt aber nicht mehr).
    Meistens wird vor Weihnachten Tabula Rasa gemacht und Platz für die Weihnachtspost geschaffen, dann noch mal vor Ostern für das restliche Jahr.

    Die Karten wandern dann in den Müll, was dann auch absolut OK für mich ist.

    Die Karten zu Geburt und Taufe der Kinder liegen gebündelt in deren Erinnerungskisten.
    Ebenso besitzen wir neben Fotoalbum und Hochzeitszeitung eine Hochzeitserinnerungskiste.
    Hier finden sich die Karten, die Einladungs- und Menükarte, das ausgeschnittene Herz aus dem Bettlaken, mein Haarschmuck, das Strumpfband und auch unser Planungsbüchlein mit den Kosten usw..
    Das finde ich jetzt schon manchmal ganz spannend, wieder hervor zu kramen und ich denke, das wird mir im Alter erst recht so gehen….

    LG,. Karline

  • Judith 14/07/2016 at 6:55

    Glückwunschkartrn zur Geburt heb ich auch für die Kinder auf. Mein 10jähriger Sohn kramt die Karten immer wieder mal raus und lest sie.
    Andere Glückswunschkarten, die weder besonders originell noch persönlich sind, kommen weg 🙂

  • Marina Meißner 14/07/2016 at 7:31

    Hallo,
    in den vergangenen Jahren habe ich einige Dankeskarten von Brautpaaren erhalten, die ein Bild von sich in der Karte eingeklebt hatten. Die konnte ich bisher nie wegwerfen. Wie sehen Sie das? Würden Sie Dankeskarten mit Bildern wegwerfen? Und wie sieht es aus mit Hochzeitszeitungen (von Hochzeiten, bei denen man Gast war?)
    LG
    Marina

    • fräulein | ordnung 14/07/2016 at 7:49

      Wenn mir die Dankeskarten und Fotos etwas bedeuten würden, würde ich sie behalten. Aber eben auch nur die …

  • Katrin 14/07/2016 at 7:45

    Wir haben unsere Hochzeitskarten in einer Kiste und gucken wir an jedem Hochzeitstag an. Den Zauber und das Glück dieses Tages fühlt man dann so richtig wieder.
    Ich wünsche Dir nen schönen Urlaub!

  • Casoubon 14/07/2016 at 8:11

    Und ich kam mir immer so schlecht vor, weil ich Karten entsorge – danke für deinen Post! Der Kartenhalter könnte mir auch gut gefallen, vielleicht wenn das Arbeitszimmer umgestaltet ist …

    LG und schönen Urlaub!
    Bine

  • Ulla 14/07/2016 at 11:05

    Wir haben auch solch einen Kartenhalter. Den habe ich mal bei Hema günstig erworben, er hat allerdings nur Platz für 9 Karten, dafür ist er weiß und kann Karten im Quer- und Längsformat fassen.

  • Tanja Hegerkamp 14/07/2016 at 11:39

    Wo ist denn der schöne Kartenhalter her? Den finde ich richtig klasse. Ich habe meine Karten an einem Metallband mit kleinen Magneten. Aber die Idee mit dem Kartenhalter finde ich viel besser!
    LG und einen tollen und erholsamen Urlaub
    Tanja

  • Steffis kreative Nachtschicht 14/07/2016 at 11:53

    Ich bin Kartenbastler und bekomme entsprechend aufwändige Karten auch geschickt. Die werden schon verwahrt. Die Glückwunschkarten zur Hochzeit wurden auf einer Liste notiert und dann auch entsorgt.
    Die Glückwünsche zur Geburt unserer beiden Kinder hingen in deren Kinderzimmer jeweils eine ganz Weile auf einer Art Wäscheleine an der Wand. Die Karten sind ja meist hübsch bunt und Kindgerecht. Da gefielen sie mir als Deko.

    Sonst stehen nur die schönste Karten auf Bilderleisten, die ich an der Wand neben meinem Schreibtisch angebracht habe.

    Weihnachtskarten stehen bis ins neuen Jahr auf dem Sideboard im Wohnzimmer, weil die ja auch eine Art Weihnachtsdeko sind.

    Ich wünsche Dir einen schönen Urlaub,
    liebe Grüße
    Steffi

  • Nadine 14/07/2016 at 12:57

    hihi, genau so eine Brillensammlung hat mein Mann auch (aber mit Sonnenbrillen) …wenigstens sind sie dekorativ präsentiert 🙂

    ein prima Ansatz, ich bin ein ziemlicher Karten-Messie und muss auch da mal ganz dringend ausmisten.

    Ich bin derzeit derartig im „Reduzier-Modus“ dass ich gar nicht mehr weiß wohin mit all dem ausgemisteten Kram… ich muss ganz dringend mal zum Flohmarkt…
    Vielen lieben Dank daher für die immer neuen Denk-Anstöße. Im täglichen Trott bemerkt man gar nicht, was alles überflüssig ist und eigentlich nur Platz in der Wohnung und im Kopf besetzt. 🙂

  • Sarah 14/07/2016 at 16:07

    Liebe Denise,
    kannst du mir verraten, wo es so einen schönen Kartenhalter gibt?! Der wäre perfekt für das neugestaltete und aussortierte Arbeitszimmer 🙂
    Liebe Grüße!

    • fräulein | ordnung 15/07/2016 at 13:23

      Der Kartenhalter ist von „Madam Stoltz“ – über Google wirst Du schnell einen passenden Onlineshop finden!

      • Sarah 15/07/2016 at 14:46

        Vielen vielen Dank! Jetzt können genaue Angaben den Wunschzettel ergänzen ☺️ Hab ein schönes Wochenende!

  • Juliane 19/07/2016 at 14:13

    Liebe Fräuleins, bei unserer Hochzeit haben wir für die Dankeskarten kleine Collagen (12×12 cm)aus den Fotos unserer Gäste zusammengestellt und diese mitgeschickt. Pro Familie/Paar kamen da ganz nette Bilder zusammen, über die sich viele sehr gefreut haben. Die zweiten Abzüge der Collagen plus die jeweilige Glückwunschkarte haben wir dann ins Fotoalbum eingeklebt. Somit konnten wir die Glückwunschkarten gleichzeitig auch als Gästebuch verwenden. Das Gästebuch schaut man bekanntlicherweise noch weniger an, als die Fotoalben und die losen Glückwunschkarten. Die ’normalen‘ Glückwunschkarten werfe ich nach ca 1,5 bis 2 Jahren dann auch weg. Alles Liebe aus dem Süden Juliane

  • Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen