Küche

Donnerstag = OrdnungsTag

23/10/2014
20.10 040

Auf meiner Facebook-Seite bin ich kürzlich gefragt worden, wie ich mein Obst & Gemüse aufbewahre?

 

20.10 007

Ich bin irgendwann dazu übergegangen, Obst als schöne, essbare Deko für die Küche zu sehen.
Obst sollte griffbereit liegen,  sollte einladen, gegessen zu werden und sollte unbedingt gegessen werden, bevor es braun oder matschig wird!

Deshalb liegen Äpfel, Birnen und Kiwis immer in Augenhöhe der Kinder, damit sie bei einer Hungerattacke eben diese als erstes sehen  (Süßigkeiten hingege verstecke ich regelmäßig an anderen Orten ….)

 

20.10 053

 

Bananen, die getrennt von Äpfeln aufbewahrt werden müssen, liegen in einer Glasschüssel und stehen auf dem Küchenschrank – immer noch sichtbar für die Kinder.

Zwiebeln lagern im dunkeln,
Kartoffeln gibt es eher selten,
Salat, Gurken, Tomaten, etc. bewahre ich im Kühlschrank auf.

Allerdings muss ich auch sagen sagen, dass ich mindestens zwei Mal in der Woche einkaufen gehe und somit keine großen Vorräte horte. So kaufe ich immer nur 4 Kiwis – für die nächsten 4 Tage, denn bevor ich eine matschige Kiwi auf meinem Müsli essen muss, gehe ich lieber los und kaufe frische! Dafür kaufe ich Äpfel immer im 2-kg-Beutel, weil die hier weg gehen wie warme Semmeln …

Was es bei mir auch immer gibt: frische Kräuter! Ohne Basilikum geht es hier gar nicht und ich finde es immer wieder so schön wie frische Blumen!

 

20.10 021

Hat zwar nix mit Obst zu tun, was uns aber trotzdem in der Küche bei der Ordnung hilft: eine Aufbewahrung für alle die Sachen, die mein Mann in der Küche verteilt, sobald er nach Hause kommt. Kann bei Bedarf (wenn Besuch kommt) einfach in die Schublade gestellt werden ….

20.10 058

Und bei Euch? Wie bewahrt Ihr Obst & Gemüse auf?

 

20.10 064

 

Ordentliche Grüße
Denise
  • bookishSarah 23/10/2014 at 5:26

    Hallihallo,
    Ich halte es ähnlich, aber ich habe mal gehört, Tomaten dürften nicht in den Kühlschrank?

    • Denise Colquhoun 23/10/2014 at 7:15

      Du hast Recht – aber ich lege sie trotzdem in den Kühlschrank. Ist einfach ordentlicher 😉

    • Bente Jacobsen 23/10/2014 at 7:28

      Und ich finde kalt schmecken sie manchmal auch einfach besser – z.B. im Tomaten Mozzarella Salat :-)…

  • antetanni 23/10/2014 at 5:52

    Hahaha, liegt da bei den Männerutensilien nicht auch ein "Apfel"? Dann passt das thematisch ja ganz wunderbar dazu :-). Ich halte es ähnlich, Obst liegt bei uns in mehreren Schalen, Äpfel liegen immer getrennt von den anderen Sachen, weil die irgendwas ausdünsten (mir fällt gerade der Name nicht ein), was anderes Obst/Gemüse schneller nachreifen und damit leider auch faulen lässt. Tomaten liegen bei uns draußen, der Rest vom Gemüse im Gemüsefach im Kühlschrank. Inzwischen ist es auf der Anrichte eng geworden, ist doch dort im Sommer die Eismaschine eingezogen. Dafür ist der Obstumsatz auch höher geworden, denn der "Speiseeisbereiter" zaubert aus allem herzliches Fruchteis und leckere Sorbets. Yammieh. ♥

  • Uhuohne hu 23/10/2014 at 6:03

    Oh, das ist ja ne nette Idee für die Männerutensilien….meiner verteilt die immer auf dem Küchentisch, und sobald die da liegen, gesellen sich noch viele andere Dinge dazu…und dann feiern die da ne Party….
    Müsst ich auch mal nach so ner schönen "Aufbewahrung" schauen!
    Und gaaaanz toll der Topf, in dem der Schnittlauch steht! Wow!

  • Anni Ka 23/10/2014 at 7:04

    Hallo Denise,
    ich halte es ähnlich wie Du und bewahre Obst in einer Glasschale. Das Gemüse liegt in einem Durchschlag aus Edelstahl griffbereit. Das ist sehr dekorativ und ich freue mich immer über dieses farbenfrohe "Stilleben". Ich habe allerdings immer einen Stapel mit Zeitschriften/Rezepten/Post auf dem Tisch liegen, der nicht sehr ansehnlich ist. Ich bemühe mich immer sehr, diesen Stapel gar nicht erst wachsen zu lassen, aber ich komme nicht so recht dagegen an. Eine Box wie für die "Männersachen" wäre nicht sehr praktikabel. Da würde ich nur noch mehr horten bzw. seltener aussortieren. Wahrscheinlich muss ich mein Verhalten vom "Ins Haus kommen und Post ablegen" einfach verändern. Nur wie? Hast Du ne Idee?
    Lieben Gruß!
    Annika

    • Denise Colquhoun 23/10/2014 at 7:17

      Nächste Woche gibt es was zum Thema "Posteingang" – vielleicht hilft Dir das ein bisschen weiter!

    • les belles choses 23/10/2014 at 8:06

      Oh ja, da freue ich mich drauf. Ist auch bei uns ein ewiges Thema.

      Lg, Angelika

  • les belles choses 23/10/2014 at 8:04

    Hallo Denise, nachdem mein letzter Kommentar zum Thema "augenscheinliche Ordnung" offenbar noch irgendwo in den unendlichen Weiten des Daten-Alls herumschwirrt, versuche ich es jetzt nochmal an dieser Stelle mit einem Kommentar.

    Bei uns ist es ganz ähnlich wie bei dir. Obst steht offen in einer Etagere auf der Kücheninsel. Da kann man sehr gut Zitrusfrüchte und Bananen vom anderen Obst trennen. Die Orangen für den frischen Saft zum Sonntagsfrühstück leuchten bis dahin dekorativ in einer Glasschüssel.

    Gemüse kommt in den Kühlschrank mit Ausnahme von Tomaten. Ich habe mal gelesen, dass man das nicht machen soll. Und es stimmt, sie bleiben/werden viel aromatischer, wenn sie bei Zimmertemperatur gelagert werden. Ansonsten finde ich diese Gemüsekörbe in den Kochsendungen zwar dekorativ, aber total an der Realität vorbei.

    Ich gehe auch lieber öfter einkaufen, weil ich lang gelagertes Obst und Gemüse nicht so mag.

    Die Idee mit dem Korb für Handy, Kabel etc. Ist klasse. Bei uns landet alles im Schlüsselkorb, das sieht dann so unschön aus. Da werde ich deine Idee demnächst umsetzen, danke dafür!

    Kleiner Nachtrag noch zum Thema Etagere: Meine ist versilbert – und das ist echt fisselig mit dem Putzen. Ich rate daher von so einem Modell ab, wenn man das nicht will. Es gibt sehr schöne Modelle in Metall oder Holz 😉

    Lg, Angelika

  • Manuela Pankratz 23/10/2014 at 8:56

    Hihi, hab zu schnell veröffentlichen gedrückt 😉
    Männersachen haben bei mir das gleiche Körbchen,Tablett wie bei Dir 😉

  • Manuela Pankratz 23/10/2014 at 8:59

    Mein erster Kommentar schwebt wohl noch im Datenhimmel 😉

  • Andrea Pircher 23/10/2014 at 10:08

    super, das körbchen für männersachen muss ich mir unbedingt besorgen! das ist eine klasse idee!
    liebst andrea

  • Sandra 23/10/2014 at 10:52

    Da bin ich echt unordentlich muss ich sagen… Ich habe nur eine einzige (häßliche) Obstschale, und die quillt meist über, weil ich einfach keinen Platz habe. Bananen muss ich ja oftmals sooo lange lagern, bis sie endlich mal genießbar sind… Und dann zur Zeit Mandarinen, ein Kürbis, der sonst auch keinen anderen Platz findet, Persimon, Granatäpfel, weil sie im Angebot waren, und Zitronen. Alles in einer kleinen Schale *HUST*. Alles andere kommt in den Kühlschrank.
    Leider ist das in einer solch winzigen Küche echt schwer, und ich arbeite noch an einem anderen System. Vielleicht so ein Hängekorb aus Metall, wie wir ihn früher hatten. Oder die Bananen an Haken aufhängen, das habe ich irgendwo mal gesehen.
    Den Kram packe ich in zwei Metallübertöpfe, die an meinem Heizkörper hängen. Fad ich recht praktisch, denn für Blumen ist der Standort eh nicht geeignet 🙂

  • Renate K. 26/10/2014 at 15:14

    Ich habe Obst auch immer griffbereit und in schönen passenden Behältnissen in der Küche. Aber Äpfel liegen bei uns auch extra, da durch sie das andere Obst schneller reift.
    Lg Renate

  • jademond 29/10/2014 at 20:54

    Obst bewahren wir in 1-3 Schalen (je nach Angebot) auf der Anrichte auf. Angeschnittenes Smoothie Obst oder welches, was schnell reift, im Kühlschrank. Alles Obst ist für die Kinder gut sichtbar, dekorativ und unkpmpliziert zugängig.

    jademond.de

  • Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen