Homestory Kleiderschrank

Frauen und ihre Kleiderschränke, Edition 08

14/02/2017

Der Kleiderschrank von Irit Eser

Ich war wieder unterwegs und durfte einen Kleiderschrank fotografieren. Dieses Mal war ich Gast bei einer Beauty-Bloggerin. Vielleicht sogar DIE Beauty-Bloggerin für Frauen ab 40.

Irit hat fünf Jahre lang mit einer weiteren Bloggerin den Blog FabForties geschrieben, bis sie vor einiger Zeit ihren eigenen Blog eröffnete: Irit Eser – Die beste Pflege, klassisches Makeup und wilde Gedanken.

Irits‘ Kleider hängen in einem Einbauschrank, in einer traumhaften Altbauwohnung, irgendwo in Dortmund.

Der Raum, in dem sich der Kleiderschrank befindet, wird liebevoll „Tanzsaal“ genannt und von ihr und ihren zwei Töchtern auch wirklich als einer benutzt. „Wir tanzen alle drei sehr gerne und haben hier zum Glück ausreichend Platz.“

Kleiderschrank

Mit Pflege für die Haut kennt sich Irit bestens aus und hat dementsprechend ein ganzes Arsenal an Produkten im Haus. Minimalistisch hingegen ist der Inhalt  ihres Kleiderschrankes, den mir die fröhliche Frau laut lachend öffnet und sich sehr über die Übersichtlichkeit freut.

„Mein Leben ist stressig genug. Da mag ich es gerne aufgeräumt und übersichtlich. In meiner Wohnung, wie auch im Kleiderschrank.“

Shoppen war noch nie ihr Ding und auf Grund ihrer breiten Schultern (wie sie sagt), lässt sie sich am liebsten Kleidung schneidern. Schwarz ist dabei die dominierende Farbe.

„Das einzig Farbige in meinem Schrank ist wohl der hellblaue Pullover, da oben im Schrank.“

Eins ihrer Lieblinsteile? Das gepunktete Kleid! Heiß geliebt und oft getragen.

Mit dem Kleid war Irit auch in der Zeitschrift DONNA zu sehen:

„Eigentlich sehe ich immer in etwa gleich aus. Das mag ich. Es macht das Leben einfacher und ich mag meinen Stil. Ich mag keine Muster und diese ganzen verspielten Frauensachen auch nicht. An anderen finde ich es toll, aber ich komme mir darin vor, als hätte ich mich für Karneval angezogen. Also ist der Weg zum Glücklichsein ganz einfach… schlicht und schwarz.“

Bis auf eine Sache – da ist Irit wirklich verrückt.

Schuhsammlung

Irit’s Leidenschaft – neben Beauty und schönem Schmuck – sind Schuhe.

Wie viele sie hat?

Möchte sie nicht verraten.

„Ich liebe sie alle. Am liebsten Stilettos, aber auch Slipper mit silbernen Pailetten (die trage ich auch im Büro) oder Pumps, die man vielleicht nur zweimal anzieht wie die blauen Glitzerpumps. Derzeit habe ich es eher mit Silber – ich glaube, ich brauche noch silberne Schnürschuhe.“

Und wie ihr seht: hier ist FARBE erlaubt! Hier lässt Irit es richtig krachen!

Kein Wunder also, dass ihre Schuhe ordentlich, in Reih und Glied und wie kleine Kunstobjekte in einem eigenen Regal inszeniert werden.

Sicherlich ein Traum für viele Frauen, oder?

Das ist also Irit Eser: die Frau, die hauptsächlich schwarz trägt und die man selten im selben paar Schuhe trifft.

Danke liebe Irit, dass Du uns einen Einblick in Deinen Kleiderschrank gewährt hast!

 

Viele Grüße

Denise

 

 

  • Lissy 14/02/2017 at 19:47

    Irit sieht in Schwarz toll aus, sehr präsent und stark. Mir als Sommertyp steht nächtliches Blau besser – ansonsten ähneln sich unsere Schränke sehr. Ich liebe mein dunkelblau – grundiges Tupfenkleid und einen dunkelblau-weiß geringelten Bleistiftrock trage ich gerade.
    Seit einigen Jahren trage ich ausschließlich Kleider und Röcke, fast keine Muster, keine Schleifen, Rüschen oder „Verzierungen“. Fast alles passt zu fast allem, die Oberteile hängen bei dem Rock, auf dessen Schnitt sie abgestimmt sind. Morgens kann ich blind in den Schrank greifen, das entlastet ungeheuer, denn vor der ersten Tasse Tee mag ich nichts entscheiden. Und Shopping habe ich noch nie gemocht, es gibt so viel Spannenderes .

  • Annette 14/02/2017 at 20:14

    Ich habe mir den blog von Irit mal angeschaut, weil der Kleiderschrank und das Zimmer mich angesprochen hat….aber das ist gar nicht meine Welt. Zu viel Kosmetik und Augen-OP und Filler und weiß Gott was um jung auszusehen. Kann aber jede machen was sie will. Schöne Schuhe hat sie und einen tollen Schrank auch!
    Annette

    • Irit 14/02/2017 at 21:14

      naja, ist halt ein Beautyblog 😉 aber jung mag ich nicht aussehen, sondern ich ändere einfach die Dinge, die mir nicht gefallen

  • Irit 14/02/2017 at 21:13

    Liebe Denise, ist das schön geworden 🙂 Danke!!!

  • Prinzessin Erbse 14/02/2017 at 21:42

    Also mich beeindruckt der ordentliche Schrank schon ziemlich. Allerdings die einzige Farbe die man bei mir nicht findet ist schwarz. Tolles Schuhregal, mein lieber Schwan, nach Farben sortiert. Ich find das toll, auch wenn ich mit Pumps nicht viel am Hut hab. Mein Mann hat mehr Schuhe als ich.
    Liebe Grüße
    Patricia

  • Bianca 16/02/2017 at 9:51

    Liebe Denise, liebe Irit,

    ein schöner Beitrag. Danke für den Blick in den Kleiderschrank. Das erste, was mir auffällt: Der einheitliche Farbstil , klar.
    Das gibt’s bei mir nicht. Ich habe von schwarz bis pink so ziemlich alle Farben in meinem Schrank, die der Farbkreis hergibt;) Bis auf Petrol – eine grässliche Farbe, finde ich. Und doch erwische ich mich mittlerweile, dass ich mich auch auf bestimmte Farben konzentriere, ganz unbewusst, es jedoch schätze, zu einer anderen Farbe greifen zu können, wenn mich die Lust und Laune überfällt. Irit gleicht die Einheitlichkeit bei den Kleidungsstücken gekonnt durch bunte Schuhe aus. Das hat was.
    Das nächste, das mir noch mehr ins Auge fällt: Freie Kleiderbügel? :O Wie machst du das?! Ich versuche es immer wieder, schaffe das jedoch nie.

    Einen sonnigen Tag und liebe Grüße,
    Bianca

    • Irit 16/02/2017 at 21:53

      Hm, freie Kleiderbügel… bei mir hat jedes Kleidungsstück einen eigenen Bügel und da waren rechts wohl zwei Hosen in der Wäsche. Und die „Klammerbügel“ links nehme ich immer für meine BHs nach der (Hand-)Wäsche, wenn sie in der Dusche vor sich hin tropfen.

      Es gibt aber noch etwas tolles, was man nicht so richtig sieht: die Bügel für die Kleider habe ich obendrauf mit diesem Sockenstoppzeug versehen und seitdem rutschen meine dünnen Sommerkleider nicht mehr vom Holzbügel!

  • Zissi 17/02/2017 at 16:06

    Liebe Denis und liebe Irit,
    ich finde diesen Beitrag ganz wunderbar. Und ich würde gerne mehr von Irit und ihrem Kleidungsstil sehen. Ich bin nämlich ähnlich gebaut wie Irit, unwahrscheinlich breite Schultern (obenrum Größe 42 dank der breiten Schultern und unten 38 oder 40 je nachdem). Und ich habe auch fast ausschließlich schwarz, grau und weiß in meinem Schrank. Nur trage ich fast ausschließlich Hosen und würde mich deshalb über Anregungen zu Kleider und Röcken riesig freuen, vor allem, wenn man es an einer „Normalfrau“ sieht und nicht an Models mit Größe Size Zero. Da kriegt man ja die Krise! Liebe Grüße, Zissi

  • Julika - 45 lebensfrohe Quadratmeter 22/02/2017 at 10:56

    Ich finde, das ist eines der wenigen Schuhregale, die wirklich so offen auch schön aussehen. Oft sind sie ja nicht si aufgeräumt oder farblich toll – dieses hier sieht traumhaft aus! : )
    Viele Grüße! Julika

  • Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen