Homestory

Frauen und Ihre Kleiderschränke, Edition 02

11/01/2016

Meine Schwester Victoria ist 10 Jahre jünger als ich und ein absoluter Fashion-Victim. Heute ist sie mein Gast, denn sie hat uns für meine neue Serie einen Einblick in ihren Kleiderschrank gewährt.

IMG_5101

 

Im vergangenen Herbst ist Victoria mit ihrem Freund in eine neue Wohnung gezogen. Schöner und größer – doch für den Kleiderschrank war im neuen Schlafzimmer kein Platz. Dafür gibt es einen begehbaren Schrank. Nicht schön für den Freund, der ungefähr 1,90 cm groß ist und kaum drin stehen kann, doch Victoria liebt die neue Art der Aufbewahrung.

 

IMG_5050
IMG_5044
IMG_5074

Auf der einen Seite haben sie offene Regale stehen, auf der anderen Seite zwei Kleiderständer – für jeden einen.

IMG_4977

 

IMG_4984

 

Vor einigen Jahren hat sich Victoria von dem Trend „Capsule Wardrobe“ inspirieren lassen und optimiert seitdem stetig ihren Schrankinhalt. So ganz minimalistisch ist ihr Kleiderschrank nicht (capsule wardrobe bedeutet, mit max. 40 vielseitig einsetzbaren Kleidungsstücken zu leben) – dafür ist sie viel zu modeinteressiert. Doch vieles, was ihr nicht mehr gefällt, wandert schnell zu eBay, so dass sie wieder Platz für Neues hat.

IMG_5080

 

Diese eine Bluse würde sie aber nie hergeben. Ewig nicht getragen, aber mit vielen schönen Erlebnissen verbunden.

Neu in ihrem Schrank ist diese rote, weiche Jacke von Zara:

 

IMG_5090

 

Da Victoria berufstätig ist, nutzt sie gerne die Möglichkeiten des Online-Shoppings. Viel zu viel, wie sie selber sagt, doch es ist für sie die einfachste und zeitsparenste Methode – besonders, wenn sie etwas ganz bestimmtes haben möchte. Wenn sie in die Stadt geht, dann hauptsächlich zum stöbern.

Sie lässt sich gerne von ihren liebsten Beauty Bloggern, denen sie bei Youtube folgt, inspirieren. Auch wenn es da primär um Makeup geht, gibt es immer mal wieder Sachen, die sie für sich und ihren eigenen Stil umsetzen kann.

Ihr All-time-best-Outfit: Blazer, Jeans und je nach Anlass Pumps oder Turnschuhe (aktuell am liebsten in schneeweiß). Den besten Ratschlag, den sie meiner Tochter kürzlich gegeben hat: „Eigentlich ist es egal, was Du anziehst. Du könntest morgens auch mit Deinem Schlafanzug los gehen. Hauptsache, Du ziehst Dir einen Blazer über! Dann sieht jedes Outfit gut aus!“

IMG_5096

 

Danke für diesen Einblick, liebe Victoria!

Die nächsten Damen, die mir und meiner Kamera die Tür öffnen werden, stehen schon bereit und ich freue mich sehr auf die nächsten Geschichten.
Jemand von Euch hat Interesse, mit mir über sich & seinen Kleiderschrank zu quatschen? Wenn Ihr nicht zu weit weg wohnt, dann schickt mir gerne ein eMail (am liebsten mit Foto von Euch) an info@fraeulein-ordnung.de

Viele Grüße & einen schönen Start in die Woche
Denise

 

  • Sabine Villa Josefina 11/01/2016 at 7:19

    Guten Morgen Denise,
    gerade gestern habe ich angefangen meinen Kleiderschrank auszumisten und heute morgen gleich viel schneller was zum Anziehen gefunden 😉 ich wohn ja leider ein ganzes Stück weg von dir…
    Ggglg Sabinen

  • Doro 11/01/2016 at 18:34

    Ich muss deiner Schwester zustimmen: ein Blazer und alles sitzt!
    Und am Ende muss man es eh nur mit Stolz tragen, dann geht zur Not auch der Schlafanzug ohne Blazer 😀

  • Nicole von Familieordentlich.de 11/01/2016 at 19:18

    Liebe Denise,

    ganz schön spannend, Einblicke in die Kleiderschränke von anderen Frauen zu bekommen. Selbst bei guten Freundinnen bekommt man die von innen eher selten zu sehen. Den Inhalt kennt man sozusagen nur getragen.

    Capsule Wardrobe finde ich höchst interessant. So weit bin ich aber selber aber noch nicht. 😉

    Liebe Grüße,

    Nicole

  • Anonym 12/01/2016 at 7:05

    guten morgen! herzlichen dank deiner schwester für diesen einblick. und du, du bist einfach ein multitalent, ich gucke so gerne deine fotos! und bewundere deinen stil und deine ordnung. ich freu mich jedesmal, wenn ein neues post von dir zu lesen und sehen ist! liebe Grüsse aus der Schweiz lisa

  • Anonym 12/01/2016 at 7:44

    Frohes Neues noch von mir 🙂

    Ich wohne auch zu weit weg – und überhaupt muss ich erstmal ausmisten, sonst kippst Du um, wenn ich den Schrank öffne…

    Klar, dass ich nur einen Bruchteil davon trage.. vermutlich recht typisch für eine Frau (und den Großteil Deiner Kunden).

    Liebe Grüße
    Kathy

    P.S.: Deine Schwester ist genauso hübsch wie Du 🙂

  • Stefanie 13/01/2016 at 19:17

    Liebe Denise,

    frohes neues Jahr dir und alles Gute für 2016 🙂

    Mal wieder spannend in einen Kleiderschrank schauen zu dürfen, lieben Dank Victoria. Da bekommt man immer neue Ideen 🙂

    Mein Kleiderschrank ist im Moment auch eher nicht vorzeigbar und auch eher unspannend, obwohl ich nah dran wohne. Überfüllt ist er auch, da auch noch Umstandssachen mit drin sind und richtig ausmisten, ist im Moment mit Babybauch doof. Das kommt dann auf die To-Do Liste für den Herbst!

    LG
    Stefanie

  • Wochenglück-Rückblick 300416 | Rhabarberauflauf | Fräulein Ordnung 30/04/2016 at 6:02

    […] habe eine Verabredung für die nächste Kleiderschrank-Geschichte (die ein bisschen aus dem Rahmen fallen wird, auf die ich mich aber ganz besonders […]

  • Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen