Events Gäste

Mövenpick Eisdessert-Challenge

27/07/2016

„Vanilleeis mit heißen Kirschen – mal anders“

Diesen Beitrag habe ich aus Zeitgründen ewig vor mir her geschoben. Nachdem er sich dann vorhin selbständig veröffentlicht hatte (besser gesagt: vergangene Woche habe ich ihn für heute geplant, aber nicht fertig gestellt und dann wieder vergessen – aber das Problem haben meine Blog-Abonnenten nicht zum ersten Mal mitbekommen, gell?), also habe ich mich jetzt fix an die Arbeit gemacht und bericht nun endlich von dem tollen Eis-Workshop bei Mövenpick in Frankfurt!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der Workshop stand unter dem Motto

„So kann Eis sein“

und nach dem ersten Kennenlernen der Teilnehmer und einem kleinen Häppchen ging es auch schon in die bestens ausgestattete Küche und der wunderbare Frank Scholz, den wir alle im Nullkommanichts ins Herz geschlossen haben, hat uns gezeigt, wie Eis sein kann.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

So kann Eis sein: mit Kresse und Apfel-Salat

mövenpick-eisdessert-03

oder in Knäckebrot-Krümmel gewälzt:

mövenpick-eisdessert-02

Diese ersten Kreationen waren schon so überraschend lecker – das könnt Ihr Euch nicht vorstellen!

Nachdem Frank so wunderbar über die verschiedenen Möglichkeiten gesprochen hat, sollten wir uns auch an’s Werk machen. Der ein oder andere von uns war sicher etwas zögerlich – und schier überwältigt von der großen Auswahl an Zutaten – doch zum Glück hatten wir einen vorher ausgelosten Partner an unserer Seite und waren nicht auf uns alleine gestellt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Tuba, die Zuckerbäckerin, war meine Partnerin für den Tag und sie hatte die Idee zu einer Kreation angelehnt an „Tomate-Mozzarella“.

Dafür haben wir Zitronensorbet mit Tomaten, Mozarellakugeln und Karamellsauce mit frisch geröstetem Brot angerichtet:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

In der zweiten Runde wurde ich plötzlich von einer inneren Stimme getrieben (ich weiß – es ist immer gefährlich, wenn man Stimmen hört …) und musste unbedingt etwas ganz bestimmtes zubereiten!

Ich kann nicht behaupten, dass ich total auf den Klassiker „Vanilleeis mit heißen Kirschen“ stehe – doch bei dem Workshop ist er mir sofort in den Sinn gekommen und ich konnte nicht anders, als diese Idee umzuwandeln. Zwar habe ich die gelernten Ansätze und Ideen nicht ganz umgesetzt (ich habe weder Bacon noch Zucchini oder etwas anderes Ungewöhnliches verwendet) – doch genau so ein Dessert würde ich meinen Gästen bei der nächsten Dinnerparty servieren!

Ich habe nach Gefühl gearbeitet und weder eine Waage noch einen Messbecher verwendet. Deshalb gibt es auch nur ungefähre Angaben …

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

„Vanilleeis mit heißen Kirschen – mal anders!“

Für die Müsliriegel mit Meersalz

  • In einer Pfanne ca. 3 EL Zucker flüssig werden lassen
  • eine Handvoll gepufften Quinoa und eine Handvoll gehackte Mandeln zu dem Zucker geben
  • mit einem Kochlöffel gut miteinander verrühren
  • eine Prise Meersalz über die Quinoa-Mandel-Mischung streuen
  • Mischung zum abkühlen auf ein Backpapier geben und mit einem Messer etwas glätten

Für die Beeren-Grütze mit Vanille

  • zwei oder drei Handvoll gemischte Beeren (oder 300 g TK Beeremischung) in einen Topf geben
  • 2 – 3 EL Vanillesirup dazu geben und heiß werden lassen
  • 1 TL Speisestärke und 1 EL Wasser glatt rühren und unter die Beeren geben
  • kurz aufkochen und dann an die Seite stellen

Für die Schoko-Krümel mit Zimt

  • einige Schokoladen-Butterkekse oder Schoko-Cookies in einer Schüssel zu Krümmel zerkleinern
  • 1 TL Zimt-Gewürz (am besten eine Mischung, in der auch Piment oder Kardamom mit drin ist) unter die Krümel mischen

So wird angerichtet:

Die rote Grütze auf zwei oder vier Teller verteilen

Pro Teller eine Kugel Mövenpick Vanilleeis in den Schoko-Krümmel wenden und auf die Grütze setzen

Die Müsliriegel in Streifen schneiden und zusammen mit frischen Beeren das Eis damit garnieren

 

Tatsächlich habe ich das Dessert kurze Zeit später für Gäste zubereitet. Die Müsliriegel wurden nicht so schön wie beim ersten Mal, aber geschmeckt hat es einfach köstlich!

Ich persönlich liebe diese vielen Geschmackskomponenten: Zimt – Vanille – Salz. Schon alleine für diese Entdeckung hat sich der Workshop gelohnt, und von alleine wäre ich auch nie auf die Idee gekommen, eine Kugel Eis in irgendwelchen Krümmeln zu wenden! Absolut großartig.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Bloggerinnen beim Eisdessert-Challenge-Voting

Welches Eisdessert gewonnen hat? Das könnt Ihr bei meiner lieben Bloggerfreundin Mona lesen.

mövenpick-eisdessert-01

 

Ich freue mich sehr, dass ich an diesem Workshop teilnehmen und so viele nette Menschen kennenlernen durfte. Es war ein wirklich wunderbarer, toll organisierter Tag. Danke an das gesamte Team!!!

 

Köstliche Grüße

Denise

 

 

 

  • Nicole 27/07/2016 at 18:10

    Das klingt gut! Ich komme dann mal vorbei 🙂

  • Ilka 28/07/2016 at 7:34

    Das sind ja tolle Ideen – und schön sieht das aus. Da wird mein mann wohl weider als testesse herhalten müssen ;o)
    Viele Grüße
    Ilka

  • Mona 28/07/2016 at 10:15

    Liebe Denise, ich freue mich darüber jetzt erst von unserem schönen Tag in Frankfurt zu lesen, denn es kommen schöne Erinnerungen hoch und nebenbei die Lust auf Eis. Drück Dich und ganz bald wieder mal richtig, Mona

  • Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen