Kuchen

Rhabarber-Käsekuchen

13/05/2013

Danke!

Für Eure vielen lieben Worte in der vergangenen Woche.

Mir fehlen noch immer die Worte. Ganz besonders weil dies der erste Trauerfall ist, der mich persönlich betrifft. Ein Trauerfall, der so himmelhoch-schreiend-ungerecht ist.

Um mich selber auf andere Gedanken zu bringen habe ich letzte Woche Kuchen gebacken. Und dabei wieder einmal fest gestellt, welch meditative Beschäftigung das sein kann.

Das erste Stück habe ich ganz alleine gegessen.
Alleine mit meinen Gedanken an Uwe.

Und ich musste dabei lächeln, denn ich konnte mir sooo gut vorstellen, wie groß seine Begeisterung über diesen Kuchen gewesen wäre.

Das Rezept stammt aus der Brigitte,
aber ich habe es etwas modifiziert und, wie immer, weniger Zucker genommen …..

 

Rhabarber-Käsekuchen vom Blech

 

Für den Streuselteig
250 g Butter
350 g Mehl
150 g Haferflocken
150 g Zucker
Prise Salz
alle Zutaten zu krümeligen Streuseln verarbeiten
2/3 der Streusel auf ein mit Backpapier belegtes Backblech zu einem festen Teigboden zusammendrücken und 12-14 Minuten im Backofen vorbacken

Für den Belag
1 kg Rhabarber in Stücke schneiden und mit
2 Päckchen Bourbon Vanillezucker mischen und 15 Minuten ziehen lassen

150 g Zucker
750 g Quark (20 % Fett)
3 Eier
1 Päckchen Vanille-Puddingpulver zum kochen
verrühren und auf dem Teigboden verstreichen

Rhabarber abtropfen lassen & auf dem Quark verteilen
Restliche Streusel darüberstreuen und ca. 40 Minuten backen

Mein Mann mag keinen Rhabarber, hat den Kuchen aber trotzdem gegessen, weil er Käsekuchen liebt … für ihn würde ich den Kuchen beim nächsten Mal mit Kirschen backen 😉

 

Habt eine glückliche Woche
Denise
  • Rosa Rood 13/05/2013 at 15:53

    Ach ja,…ich kann dich so gut verstehen! Ich backe ja grundsätzlich nur zur Entspannung…der Teig, ich und meine Gedanken…;-)

    Deinen Rhabarberkuchen werde ich gleich mal ausprobieren…
    Dir eine schöne Woche zugewünscht!
    Kram,
    Maren

  • einfallsReich 13/05/2013 at 15:56

    eine himmlische verbindung, rhabarber und käse… soooo köstlich!
    herzlichste grüße & wünsche an dich
    amy

  • WohnLust 13/05/2013 at 16:14

    Hi Denise,
    Rhabarber…Kirschen…egal. Ich würd beide Varianten essen. Sieht total lecker aus. Und dazu Sahne! ♥
    Liebe Grüße,
    Bianca

  • SAPRI 13/05/2013 at 17:07

    Das ist ja ein absoluter Traum! Ich wünsche mir von meiner Mama zum Geburtstag immer einen Käsekuchen UND einen Rhaharberkuchen 😀
    Ich muss ihr das Rezept unbedingt zeigen, vielen Dank dafür 🙂

    Lieben Gruß
    Sarah

  • magicienne 13/05/2013 at 19:34

    Backen hilft immer! Und Süßes streichelt die Seele sooooo schön…

  • miezeundmax 13/05/2013 at 20:15

    Der Kuchen auf dem schönen Service sieht lecker aus. Ist gespeichert. Ich wünsche dir, dass es dir bald wieder besser geht.
    Liebe Grüße
    Andrea/miezeundmax

  • Yvi 14/05/2013 at 12:26

    So alle zutaten sind eingekauft, mal gucken ob ich das heute noch schaffe ansonsten morgen! Das Ergebnis gibts dann auf Instergram 🙂 danke für das Tolle Rezept , auch von mit ein Herzlichen Beileid und ich finde du machst das ganz Toll!!

  • Andrea 14/05/2013 at 16:40

    Oh lecker!
    Den probier ich mal aus.
    LG Andrea

  • Yvi 14/05/2013 at 19:37

    Huhu, der kuchen bäckt gerade aner mir als back anfängerin fehlt noch die angabe bei wieviel grad und welche einstellung . Ich hab ihn bei 150 grad umluft drin ,hoffentlich wirds was. Liebe grüße

  • Andrea 15/05/2013 at 20:10

    Den gibt es nun morgen ! Habe gerade frischen Rhabarber geerntet.

    Liebe Grüße
    Andrea

  • ranias-traumwerk 21/05/2013 at 8:49

    Der Kuchen hat mich gerade so verlockend angelacht…
    gerne würde ich ihn ausprobieren.
    Leider kann ich nirgends finden, wie heiss der Ofen sein sollte…

    Fühle dich gedrückt!
    Herzlichst Rania

  • b.tina 25/05/2013 at 18:53

    Hhhhhhhhhhhhhmmmmm, habe das Rezept heute nachgebacken und der Kuchen war soooooooooooooooo lecker und ist supergut angekommen.
    Habe ihn bei 180 Grad Umluft gebacken und er war perfekt. Das Rezept könnte ich mir auch gut mit Stachelbeeren vorstellen…

    Liebe Grüße schickt
    Bettina

  • Shippymolkfred 28/05/2013 at 10:56

    Davon bitte ein grosses Stueck zu mir 🙂
    Lieben Dank fuer das Rezept und ganz viele Gruesse aus den Highlands
    Shippy

  • Anonym 07/06/2013 at 13:37

    Wirklich ein super leckeres Rezept. Ist zwar ein bissl Arbeit, aber man wird wirklich belohnt. 🙂
    Grüße aus Frankfurt 🙂
    jennyl219

  • Isabell 28/06/2013 at 14:15

    der sieht wirklich sehr sehr lecker aus!

    vielleicht hast du ja noch Lust mit deinem Rezept bei unserem Foodblog Rhabarber-Event ( http://www.kuechenplausch.de/events/cmviews/id/77 ) auf Küchenplausch mitzumachen. Es gibt auch schöne Preise zu gewinnen und viele tolle Rhabarber-Rezepte zu entdecken.

    Liebe Grüße
    Isabell

  • Raspberry Cheesecake Brownies | Fräulein Ordnung 28/03/2016 at 15:29

    […] gab es bei mir schon mal einen Rhabarber-Käsekuchen und auch einen Schoko-Espresso-Käsekuchen. Doch einen einfachen, schnörkellosen Käsekuchen, mit […]

  • Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen