Familie grüner leben

Urlaubsvertretung: A lovely Journey

12/08/2013

Als Fräulein Ordnung mich fragte, ob ich Lust auf eine kleine Urlaubsvertretung habe, war ich um ehrlich zu sein ein wenig eingeschüchtert – denn seit vor knapp 21. Monaten ein kleiner Wirbelwind in unser Leben getreten ist, herrscht in unserer Wohnung hauptsächlich kreatives Chaos aus Bauklötzen, Snacks und Sofahöhlen. Mein Name ist
Saskia und ich schreibe in meinem Blog A Lovely Journey über Nichtigkeiten aus meinem bunten Alltag mit Ehemann und Kleinkind.

Mit dem Elternwerden verschieben sich ganz automatisch einige Ansichten und Gewohnheiten – ob man es nun zugeben mag oder nicht. Und so findet man mich seit der Geburt unserer Tochter auffällig oft im Biosupermarkt und auf dem heimischen Wochenmarkt: Kleine Schlagwörter wie nachhaltig oder natürlich ziehen mich seitdem magisch an und tatsächlich habe ich angefangen auch mal das Kleingedruckte auf Lebensmitteln und Produkten des alltäglichen Lebens zu lesen.

Es ist erschreckend, wie viel Chemie heutzutage in einem durchschnittlichen Haushalt zu finden ist und wie viel davon schlicht überflüssig ist. Im Internet und der hinterletzten Ecke unserer hiesigen Bibliothek gibt es tolle Rezepte mit denen man diverse Reinigungsmittel im Handumdrehen selbst herstellen kann, heute möchte ich darum meine Favoriten mit Euch teilen. Und das Beste – die meisten Zutaten hat man bereits im Haus.

Allzweckreiniger

4 Liter kochendes Wasser

1 TL Backpulver

2 TL Flüssigseife

1 TL Zitronensaft

Wer nicht die volle Menge benötigt, kann einen Teil der Mixtur z.B. in eine Sprühflasche abfüllen und als Vorrat mehrere Wochen lagern.

Glasreiniger
500 ml Wasser
100 ml Essig

Grundsätzlich eignet sich hier jeder helle, neutrale Essig – Essigessenz wird hingegen chemisch gewonnen und muss nach individuellen Angaben stärker verdünnt werden.

Badreiniger
Fliesen einfach mit unverdünntem Essig aus einer Sprühflasche abreiben. Verfärbungen und Belege in der Badewanne lassen sich ganz einfach mit etwas Zitronensaft + Backpulver ablösen.

Teppichreiniger
Essig und Backpulver zu einer dickflüssigen Paste verrühren und anschließend mit einer Bürste auf die zu reinigenden Stellen auftragen. Wenn die Masse durchgetrocknet ist einfach absaugen.

Wichtig: Natürliche Produkte sind mitunter nicht weniger aggressiv, daher im Zweifel die Lösungen immer erst an
einer unauffälligen Stelle testen, bevor sie flächendeckend zum Einsatz kommen. Naturstein sollte außerdem nicht mit Säuren in Kontakt kommen.

Liebe Saskia,

vielen Dank für Deine Anregung!

Wer mehr von Saskia lesen möchte: KLICK hier!

  • einfacheinfachleben 12/08/2013 at 11:51

    Die Essig-Wasser-Mischung und das Backpulver "für Hartnäckigeres" (im Übrigen auch für Abflüsse super geeignet!) sind auch für mich schon seit einiger Zeit die "Hauptreinigungsmittel" …

    Die Mixtur zur Teppichreinigung war mir jedoch bislang unbekannt, werde ich mir aber für den Fall der Fälle mal vormerken!

    Viele Grüße,
    Anja

  • magicienne 17/08/2013 at 22:28

    Liebes Fräulein Ordnung,

    vielen Dank für diesen schönen Gastbeitrag. Ab jetzt habe ich wohl einen weiteren Blog, dem ich unebdingt folgen muss. Ach ja, und schön, dass Du wieder zurück bist 🙂

    Sandra

  • Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen