Kuchen Wochen(glück)

Wochen(glück)-Rückblick 200615 (Geburtstags-Edition)

20/06/2015

Was hat Dich in dieser Woche glücklich gemacht?

Diese Frage stelle ich jedes Wochenende. Ich zeige 4 – 6 meiner liebsten Fotos aus der Woche und schreibe 1 – 2
Sätze dazu. Wer Lust hat, kann gerne beim Wochen(glück)-Rückblick mitmachen und sich bis Sonntag Abend verlinken. So können wir gemeinsam unser Glück, die schönen Momente und fröhlichen Stunden festhalten.

Mein Glück sah in dieser Woche so aus:

Jede Menge Geburtstagskuchen!
Ohne Titel

Diese Woche im Angebot:

Apfeltarte mit Zimtstreuseln (nach DIESEM Rezept),

Zitronenkuchen mit Himbeeren

Heidelbeer-Gugelhupf

Eierlikör-Cheesecake (nach DIESEM Rezept)

Guinnes-Schokoladenkuchen (nach DIESEM Rezept)

Ohne Titel

Den Zitronenkuchen habe ich vorher einmal gebacken und festgestellt, dass ich mitgebackene Erdbeeren nicht sooo gerne mag. Deshalb gab es in der zweiten Version Himbeeren und für Euch direkt das Rezept:

Zitronenkuchen

100 g Butter mit
100 g Zucker hell aufschlagen (bei mir Rohrohrzucker)
1 Tütchen Bourbon Vanillezucker dazu geben
1/2 geriebene Tonkabohne (wenn vorhanden)
1 Prise Salz
4 Eier 1 Becher Saure Sahne
300 g Mehl (bei mir Dinkelmehl 630)
1/2 Tütchen Backpulver
Saft & etwas Schale von einer ZitroneZutaten verrühren, in eine Form geben, mit Himbeeren (oder Erdbeeren) belegen und entweder mit etwas Zimt-Zucker oder Hagelzucker bestreuen.

Ich habe ein Glas mit „Karamell Knusper Zucker“, den ich auf den Teig gestreut habe. Wenn ihr so etwas mal im Geschäft findet: unbedingt ausprobieren! Das riecht absolut fanastisch, wenn der warm wird.
Aber auch so ist der Kuchen absolut fluffig, lecker und sehr zu empfehlen!… ca. 40 Minuten bei 180 grad backen. Stäbchenprobe nicht vergessen!

Ohne Titel
auch ohne Sonne den Garten genutzt

Ohne Titel
immer wieder schön zu sehen, was für Gedanken sich Freunde machen

Auch ganz köstlich: selbst gemachte Rhabarerschorle. Der Rhabarbersaft wurde an meinem Geburtstag mit Prosecco statt mit Wasser gemischt, ist aber beides lecker.

Rhabarbersaft

1 kg Rhabarber abspülen und klein schneiden
300 ml Wasser
100 ml Grenadine
100 ml Holunderblütensirup
1 Tonkabohne

Alles in einem großen Topf aufkochen und zugedeckt bei kleiner Hitze 10 Minuten kochen.

Ein Sieb mit einem sauberen, feuchten Küchentuch auslegen und auf eine Schüssel stellen und den Rhabarber mindestens eine Stunde abtropfen lassen. Der vollständig abgekühlte Saft kann nun etweder mit Wasser oder Prosecco aufgegossen werden,

ODER

Mit 500 g klein geschnitten Erdbeeren pürieren, in eine saubere Flasche füllen und dann mit Wasser oder Prosecco genießen.

 

Ohne Titel
Geburtstagsblumen von den besten Nachbarinnen

 

Viele liebe Grüße

Denise

 

 

  • Bianca Koch 20/06/2015 at 7:12

    Auf diesem Weg: Ganz herzliche Geburtstagsgrüße, nachträglich.
    Viele Grüße aus Wiesbaden
    Bianca

  • OneMoment 20/06/2015 at 9:08

    Herzliche Geburtstagswünsche – auch von mir nachträglich. Danke für das Teilen der tollen Kuchenrezepte. Alles Liebe!

  • Bine W. 22/06/2015 at 7:56

    Ich habe es am Wochenende wieder nicht geschafft mein Wochenglück zu verlinken, daher hier http://casoubon.blogspot.de/2015/06/wochengluck-25-215.html

    Liebe Grüße
    Bine

  • Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen