Ordnung Werbung

Ordnung im Homeoffice mit JUTE

09/12/2021

Anzeige

Ich bin ein großer Fan von Körben. In jedem Raum habe ich verschiedene Körbe stehen, die mir und meinen Kindern helfen, Ordnung zu halten. Egal ob es die Körbe im Badezimmer sind oder der Korb im Wohnzimmer, in dem ich Kabel aufbewahre, Körbe erleichtern das Leben.

Wie die JUTE-Körbe aus 100 Prozent Recyclingmaterial von Curver Ordnung in mein Homeoffice gebracht haben, zeige ich Euch heute.

Ordnung im Homeoffice

Chaos

In den vergangenen fünf Wochen sah es schlimm aus in meinem Homeoffice. Da wir in den Herbstferien noch ein bisschen Sonne getankt haben, standen im Büro meine Kisten mit Sommerklamotten, aber auch die Wintersachen hatte ich schon aus dem Abstellraum geholt, um direkt nach dem Urlaub die Anziehsachen zu sortieren. Es standen Rücksendungen von oh happy life herum, Bücher haben sich auf der Korbtruhe gestapelt und die Bettdecke vom letzten Übernachtungsbesuch lag auch noch auf dem Gästebett. Es war eine Katastrophe, aber ich habe einfach nicht die Zeit gefunden, mich um den Raum zu kümmern und so habe ich wochenlang im Wohnzimmer am Esstisch gearbeitet. Als dann in der letzten Woche noch die zwei Kisten mit Weihnachtsdeko dazu kamen, war es endgültig nicht mehr zu ertragen.

Ordnung im Homeoffice

Sonntag war es dann endlich so weit. Ich war ausgeruht und motiviert genug und konnte mich endlich dem Raum widmen. Einige Tage zuvor hatte ich bei Instagram schon einen kleinen Flohmarkt veranstaltet, sodass die „zu verkaufen Kiste“ schon mal weg war. Für den Rest habe ich dann ein paar Stunden gebraucht.

Ich vergleiche „Ordnung schaffen“ gerne mit einem 1.000 Teile Puzzle. Bei einigen Teilen weißt Du sofort, wo es hingehört, andere nimmst Du mehrmals in die Hand, bis Du den richtigen Platz gefunden hast. Wenn Du am Ende ein schönes Bild haben möchtest, braucht es Zeit und Geduld.

Ordnung im Homeoffice

So nachhaltig kann Kunststoff sein

Für das offene Bücherregal habe ich vor einigen Wochen schon diese tollen Körbe von Curver bekommen. Die neue JUTE Linie erinnert an handgefertigte Körbe und es gibt sie in fünf verschiedenen Größen plus Wäschekorb und Wäschebox. Alle Aufbewahrungskörbe sind aus 100 Prozent recyceltem Kunststoff und sind komplett recyclebar. Das Material lässt sich wunderbar auswischen und ist somit auch für das Badezimmer geeignet.

Ich habe mich für die Farben dunkelgrau und creme entschieden, dunkelbraun gibt es aber auch noch.

Ordnung im Homeoffice

Meine neue Ordnung im Homeoffice sieht jetzt so aus:

  • In den zwei großen Kisten bewahre ich oh happy life Produkte auf, alles Sachen, die ich griffbereit haben möchte.
  • In einer Kiste bewahre ich Workshop-Utensilien auf, in der Hoffnung, im kommenden Jahr wieder Workshops geben zu können.
  • Eine Kiste ist jetzt der Posteingangskorb. Hier sammle ich alles, was an Post reinkommt und hefte diese Sachen dann alle 14 Tage im entsprechenden Ordner ab.
  • Der letzte Korb war eigentlich die falsche Größe, funktioniert jetzt aber ganz wunderbar als Papierkorb.

Ordnung im Homeoffice

Einen Korb habe ich mit ins Wohnzimmer genommen. In dem liegen jetzt alle meine Kerzen.

KerzensammlungNachhaltigkeit

Die JUTE-Kollektion ist Teil des Nachhaltigkeitsversprechens, das Curver dem Verbraucher gibt. Im Fokus steht dabei umweltfreundliches Handeln entlang der gesamten Lieferkette, verbunden mit dem Ziel, möglichst wenig Abfall zu produzieren und Rohstoffe nicht zu vergeuden.

Curver-Produkte sind keine Einwegprodukte, sondern Produkte, die sich durch eine ausgesprochene Langlebigkeit auszeichnen und frei von Weichmachern und BPA sind.

Für mich sind diese Körbe auch deshalb nachhaltig, weil sie universell einsetzbar sind. Wenn ich sie also irgendwann nicht mehr im Homeoffice nutzen möchte, funktioniere ich sie einfach um. So werden sie mich viele Jahre begleiten und immer für Ordnung sorgen, egal in welchem Zimmer.

Praktisch ist auch, dass die JUTE Aufbewahrungsboxen ineinander stapelbar sind und über Griffe verfügen, mit denen sie komfortabel gegriffen und umplatziert werden können.

Ordnung im Homeoffice

Ordnung mach glücklich

Sonntag Abend, als das Chaos beseitigt, der Boden gesaugt und der Schreibtisch geputzt war, stand ich glücklich im Homeoffice. Dieses Gefühl, wenn Du wochenlang das Chaos im Hinterkopf hast, und es sich auf einmal aufgelöst hat, ist einfach unbezahlbar!

 

In diesem Sinne,

ordentliche Grüße

 

Denise

 

 

 

  • Ulrike 09/12/2021 at 11:52

    Liebe Denise,
    den Vergleich mit dem 1000 Teile Puzzle finde ich klasse und trifft den Nagel auf den Kopf.
    Schöne Adventszeit im aufgeräumten HomeOffice und liebe Grüße, Ulrike

  • Helga 09/12/2021 at 11:57

    Oh, ein Suchbild!
    Schreibtisch, Papierkorb….. Smala!
    Die neuen Körbe kenne ich noch nicht, die Firma schon. Danke für den Tipp

  • Cathrin Ferus 09/12/2021 at 12:22

    Sieht super aus – so ruhig!

  • Lili 09/12/2021 at 14:07

    Liebe Denise,
    ich liebe auch solche Körbe und stehe jedes Mal in den Geschäften davor, weiß aber nicht, welche Größen ich brauche könnte und will nicht einfach was kaufen. Dann bin ich wieder zuhause, überlege, wo solche Körbe hinpassen könnten und bin genervt vom Gedanke, dass ich jede dieser Stellen einzeln ausmessen muss (weil es nicht direkt neben einander liegende gleich große Regalplätze sind).

    Wie löse ich dieses blöde Problem, ohne mich jedes Mal zu ärgern ? Hast Du vielleicht eine gute Idee ?

    Wahrscheinlich ist es wieder der Wunsch nach Perfektion….
    Danke,
    liebe Grüße
    Lili

    • fräulein | ordnung 09/12/2021 at 14:34

      Liebe Lili,
      kürzlich habe ich drei schöne geflochtene Körbe gekauft, ohne zu wissen, wohin die eigentlich sollen. Erst Zuhause habe ich hin & her sortiert und für jeden einen perfekten Platz gefunden.
      Bei den Körben im Homeoffice wusste ich vorher ganz genau, wie viele ich benötige und welche Größe sie maximal haben dürfen.

      Es kommt also immer drauf an welches Bedürfnisse Du erfüllen möchtest 🙂

  • Nicole Kirchdorfer 09/12/2021 at 16:50

    Ordnung macht wirklich glücklich. Ich darf gerade richtig hohe Werte in unserem Lager verschrotten. Beruflich habe ich auch schon einiges an Cleanness eingeführt.
    Und daheim sowieso. Ich habe eine Kerzenschublade 🙂

    Ein schöner Arbeitsplatz. Da kann man frei denken!

    LG Nicole

  • Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen