Küche

Donnerstag = OrdnungsTag

30/08/2012

So viele beschäftigen sich mit dem Thema Ordnung. Wie schön 🙂
Guckt mal hier:  die liebe Katrin von me dLux hat ganz artig ihre Hausaufgaben gemacht!Und zum lachen hat sie mich auch gleich gebracht, denn Ordnungsqueen hat mich bisher noch keiner genannt  *große-freude* Also machen wir heute direkt mal weiter …

 

Wenn es um Ordnung in der Küche geht, wird der Kühlschrank bei vielen  arg vernachlässigt. Oftmals findet man abgelaufene Lebensmittel, verschimmmelte Dosen, altes Gemüse.

Die Liste könnte ich noch beliebig verlängern – ich habe schon vieles gesehen!

 

Die richtige Ordnung im Kühlschrank ist ein wichtiges Kriterium für den möglichst langen Erhalt der Lebensmittel. Wegen der Temperaturunterschiede ist es wichtig, die Kältezonen richtig zu nutzen:

Ins Gemüsefach kommt natürlich Gemüse, Salat, Obst.

Schnell verderbliche Lebensmittel wie Fisch & Fleisch sollten im unteren Bereich gelagert werden und Milchprodukte (Käse, Quark, Sahne) sowie geöffnete Gläser im oberen Bereich. Die Tür ist die wärmste Zone, ideal für Eier, Butter und Sossen.

Bei geöffneten Gläsern könnt Ihr auch gleich mal anfangen zu gucken:

wie lange sind die Gläser schon offen? Wie lange sind die Lebensmittel noch haltbar?

Wer den Kühlschrank regelmäßig ausräumt & sauber macht,

verhindert fiese Kühlschrank-„Leichen“.

Und wer bei dem nächsten Einkauf genau weiss, was er noch alles im Kühlschrank hat, gibt kein Geld für Dinge aus, die er schon/noch hat.

 

Fröhliches-Kühlschrank-Sortieren
wünscht

Fräulein Ordnung
 
  • Manu 30/08/2012 at 12:49

    Vorbildlich, sag ich da nur.

    LG

  • Kirstin 30/08/2012 at 13:21

    Na wenn das kein Zufall ist! Ich taue gerade meinen Kühlschrank komplett ab und werde dann putzen und sortieren. Und das alles ohne Inspiration von Fräulein Ordnung. Vielleicht besteht für mich doch noch Hoffnung auf einen stets ordentlichen Haushalt?

    Liebe Grüße von Kirstin

  • Nina 30/08/2012 at 16:07

    Liebe Denise,
    nachdem gestern ein Liter Milch im Kühlschrank ausgelaufen ist, sieht meiner auch vorbildlich aus. Super sauber geputzt und ausgemistet, ein Traum.
    So ein schönes Posting von Dir wäre mir als Erinnerung und Motivation allerdings lieber gewesen …
    Beste Grüße von Nina

  • Frau M. vom zehnten Stock Links 30/08/2012 at 18:14

    urks…schimmlige gläser sind oll…also im konservenschrank mag ich mal ne dose übersehen, aber olles zeug im kühlschrank geht garnicht…selbst wenn nicht alles in reih und glied steht…

    viele grüsse!

  • Flottelottablau 30/08/2012 at 18:25

    Ja, ja, der Kühlschrank…zum Glück haben wir zwei Teenager, da ist der Kühlschrank meist leer…gegessen. LG Lotta

  • leben.lieben.lachen.genießen 30/08/2012 at 18:29

    …wie passend dein posting kommt, liebe denise.. gerade lese ich (mal wieder) ein feng-shui-buch und in meinem kopf richte ich meine wohnung neu ein und miste vor allem viel aus.. und plane – u.a. meine küche am wochenende mal wieder so richtig zu putzen und vor allem überflüssigen (alten) kram auszumisten.. und den kühlschrank zu putzen.. nun bin ich noch ein wenig motivierter.. merci 🙂
    ganz liebe grüße an dich!!

  • Der ganz normale Wahnsinn und Ladylike - schön ab 40 30/08/2012 at 19:13

    Schwierige Sache das mit dem Kühlschrank! Es gibt soviele Grillsoßen oder Pesto-Gläser, die man öffnet und dann so schnell nicht wieder braucht. So geht es mir leider auch oft mit angefangenen Sahne/saure Sahne/Schmand/Bechern. Ich decke sie ab, stelle sie in den Kühlschrank und werfe sie ein paar Tage später weg, weil sie anfangen zu "leben". Auch Wurst- und Käsescheiben werden leider selten komplett verbraucht. Was soll man denn da machen? Die doppelte Menge essen? Wohl kaum. Eine Woche lang dasselbe essen, bis die jeweilige Packung leer ist? Auch nicht wirklich. Ideal wäre, jeden Tag das frisch einzukaufen, was man verbraucht. Geht aber auch nicht, wenn man arbeitet und Familie hat. Ich glaube, zu zweit wäre das leichter. Meine Mädels brauchen aber eine gewisse Auswahl und ich einen gewissen Vorrat. Auch wenn ich oft Reste habe, die ich wegwerfen muss. Gefällt mir zwar auch nicht, aber ich wüßte nicht, wie ich das ändern kann.
    LG Eva

  • * Sonja 30/08/2012 at 20:14

    Erwischt! Der Kühlschrank ist eindeutig eine meiner "Schwachstellen". Ich muss mich immer zwingen, da mal durchzuwischen und auszusortieren. Eigentlich denke ich ja immer, dass man alles rechtzeitig essen sollte, klappt nur nicht immer.
    Liebe Grüße! Sonja

  • ♥ Für starke Frauen mit zarter Seele ♥ 30/08/2012 at 22:04

    Lustig, ich habe meinen Kühlschrank auch letztens fotografiert, um einen Beitrag zu schreiben. Bei mir wird es um optimale Vorratshaltung gehen, denn Ordnung und Sauberkeit halte ich, da ich während meines Studiums der Ernährungslehre in Mikrobiologie viel über Bakterien (auch im Kühlschrank) gelernt und viele gesehen habe!

    Schade, dass viele heute immer noch Lebensmittel wegschmeißen. Das kommt mit meinem Öko-Sinn nur ganz selten vor!

    P.S. Wo ist dein Gemüse, ich sehe keins 😉

    Ganz liebe Grüße!
    Helga

  • lovelyMe kreativ 31/08/2012 at 9:14

    oh je der Kühlschrank. Bitte heute nicht in meinen gucken. Den gehe ich jetzt mal aufräumen 🙂 Bin dann mal weg – aber vorher grüße ich Dich noch ganz herzlich!!! ♥ Monika

  • lilla ida 02/09/2012 at 20:36

    Hey, lustig, ich hatte am Dienstag schon aufgeräumt und sauber gemacht!
    Leider ist mein Kühlschrank IMMER leer… ich weiß einfach nicht, wie man für eine Person am besten einkauft.
    Eigentlich ist nur Milch drin… (und Wein ;))

  • gabsArtig 14/04/2013 at 11:22

    Na, da mache ich ja doch alles richtig! Danke!

  • Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen