Ordnung Urlaub

Donnerstag = OrdnungsTag | ordentliches Kofferpacken

05/01/2017

Als Profi in Sachen Kofferpacken würde ich mich nicht bezeichnen. Aber ich gehöre eindeutig zu den Menschen, die sehr gerne Koffer packen. Ich kann nicht verstehen, wie andere diese Aufgabe als lästig empfinden – für mich ist es immer der Start in ein kleines Abenteuer. Koffer packen steht für mich mit einem Tapetenwechsel in Verbindung und kann deshalb nur toll sein.

Wie gesagt: ein Experte bin ich nicht.

Aber ich verrate Euch heute, welchen Trick ich für mich entdeckt habe:

Auf Schuhe verzichten

Klingt doof und ist für viele Frauen undenkbar,  für mich aber der beste Trick, um Gepräck zu reduzieren: ich verzichte auf Schuhe! Ich entscheide mich vor der Reise, welche Schuhe ich tragen möchte und stimme darauf meine Outfits ab. Die Outfits ziehe ich alle vorher einmal an und gucke, wie ich mich damit fühle und ob sie für die bevorstehende Situation angemessen sind.

Im Dezember, für 4 Nächte in England, habe ich mich für meine Stiefel entschieden und genügend Kleider eingepackt. Der Vorteil von Kleidern ist nämlich der, das sie (zusammen mit den Strumpfhosen) sehr viel wenig Gewicht haben, als eine Hose + passendes Oberteil.

Für mein bevorstehendes Wochenende in Berlin, wo ich zwei Nächte verbringen werde, habe ich mich für andere Schuhe entschieden. Hierzu habe ich 3 aktuelle Lieblingsoutfits raus gesucht (ein Outfit für die Veranstaltung am Samstag, ein Outffit für den Sonntag und ein Outfit als Alternative, falls ich Samstag Morgen doch Lust auf etwas anderes habe).

Unbedingt gucken, welche Jacke zu allen Outfits gleichzeitig passt!

Wer sich schon im Kopf seine Outfits zusammen stellt

und sie notfalls auf einem Zettel notiert,

vermeidet, viel zu viel einzupacken.

Wenn ich für einen ganzen Urlaub packen muss, dann rolle ich meine Sachen – so bekomme ich mehr in den Koffer. Doch für 2 oder 4 Nächte habe ich ausreichend Platz im Koffer (der perfekt in’s Handgepäck passt, wenn ich fliegen sollte), da lege ich meine Kleidung lieber gefaltet in den Koffer.

Das Erste, was ich dann im Hotel mache: Kleider und Blusen aufhängen! Auch wenn diese meist bügelfrei sind.

Im Sommer sieht es übrigens etwas anders aus. Wenn die Anziehsachen leichter werden, dann ist auch mehr Platz im Koffer für Schuhe. Dann kommt auf jeden Fall noch ein weiteres Paar mit 😉

Erprobte Tipps für’s Kofferpacken:

  • Schuhe immer in eine Tüte packen
  • einen Beutel für Schmutzwäsche mitnehmen
  • schwere Sachen zuerst in den Koffer legen
  • Anziehsachen rollen, statt falten – so passt mehr in den Koffer
  • WENIGER IST WIE SO OFT BESSER

Am Ende ist es im Urlaub nicht anders als im Alltag: wir ziehen doch immer nur unsere Lieblingsklamotten an. Der Rest kann also direkt zuhause bleiben und muss gar nicht erst im Koffer mitgenommen werden.

 

Ordentliche Grüße

Denise

 

 

 

  • Jenny 05/01/2017 at 9:55

    Tolle Tipps! Seit ich „Packing-Cubes“ benutze, brauche ich nur noch ungefähr halb so viel Platz.
    Alles Wunderbare für das neue Jahr und liebe Grüsse aus Zürich

  • Judith 05/01/2017 at 11:21

    Wie sympathisch, dass auch andere sich vorher überlegen, was sie wann anziehen auf der Reise.
    Mittlerweile notiere ich mich das sogar in meinem Bullet Journal und finde die Infos bei der Planung für den nächsten Kurztrip schnell wieder!
    LG Judith

  • Katrin 05/01/2017 at 12:11

    …- – also für mich ist es leider nicht ganz so mit „gerne Koffer packen“, obwohl ich reisen seeeeehr liebe! Und auch mit der Begründung des anstehenden Tapetenwechsels haut das für mich nicht so hin! So gesehen ist eh alles super und lustig;-) Das Putzen, weil das Resultat dann Sauberkeit ist. Das Kochen, weil dann das Resultat eine gute Speise ist, das Einkaufen, weil dann zu Hause alles wieder zur Verfügung steht…
    Tja – wenn das so einfach wäre!
    Ich werf mich trotzdem tausendmal lieber mit einem guten Buch und einer tollen Zeitschrift in die Ecke und lese was und genieße dazu einen guten Cafélatte oder Tee oder Kakao. Oder ich werkle was Tolles und Nähe oder Stricke oder Häkle oder zaubere wunderbare Upcycling Sachen, als dass ich putze, koche, einkaufe…..!
    Wahrscheinlich weil halt leider diese Sachen bei einem sieben Personen Haushalt immer so dermaßen Überhand nehmen, dass man trotz aller Achtsamkeit die man bewusst in sie legt, sich nicht so wirklich damit anfreunden kann!
    Aber die Mitschwingende Vorfreude auf „Auszeit“ ist natürlich toll beim Einpacken. Nur sollte alles ein bisschen flotter gehen, damit trotzdem noch die Kaffeepausenzeit bleibt! (-und da ist vorher anprobieren vorm Spiegel bei mir nicht drin, aber zum Glück kenn ich mich und meine Kleidung so gut, dass es auch so klappt!) Und den Koffer nicht unbedingt für Flugreise packen zu müssen find ich auch viel einfacher! (Hatte ich grade Ende Oktober für sieben Leute fünf Tage inkl Hochzeitsoutfit…. – da wärs nix gewesen mit einem Paar Schuhe für jeden für Matschwetter bei An u Abreise, Hochzeit mit Black Tie dresscode und Wüstensafari im offroad Geländewagen!…. Gewisse Challenges included! Auch beim Koffer packen! Wir reisen ausnahmslos mit Handgepäck!)

    Schönes Reisen und tollen Berlin Aufenthalt!! (-ich würd auch gerne!!!)
    🙂 katrin

  • Annette 05/01/2017 at 12:37

    Jaaaa, ich verzichte auch auf Schuhe….endlich jemand, der das auch macht.
    Dafür vergesse ich IMMER den Beutel für Schmutzwäsche – da fehlt eine Gehirnwindung bei mir.
    Frohes neues Jahr!
    Annette

  • Bianca 05/01/2017 at 13:18

    Hallo liebe Denise,
    danke für diese Tipps. Einige habe ich für mich auch schon entdeckt, wie das Zusammenrollen der Kleidung oder die Tüte für die Schmutzwäsche. Wo hingegen die Sache mit den Schuhen…das muss ich noch üben;) Als ich zu Weihnachten wegfuhr ( 4 Tage) hatte ich 3 Paar Schuhe eingepackt: Dicke Winterstiefel, nicht so warme für trockene Tage und ein paar, dass sich im Nachhinein wirklich als überflüssig herausstellte, da ich das Outfit dann gar nicht angezogen hatte;) Problem: Ich kann mir abends nicht überlegen, was ich am nächsten Tag anziehe, da am nächsten Tag meine Laune auf einmal eine ganze andere ist…:)

    Viele liebe Grüße aus Leipzig,
    Bianca

  • ulli 05/01/2017 at 18:20

    Wo sind diese verdammt tollen Stiefel her???

  • Christine Bößem 06/01/2017 at 12:04

    Vielen Dank für die Tipps. Ich versuche beim nächsten Koffer packen daran zu denken. Karneval geht es an die Nordsee. Mein Problem ist, dass ich für ALLE Eventualitäten ausgestattet sein möchte. Es könnte regnen…also nehme ich mehrere Jacken mit, falls eine trocknen muss. Ich nehme Schuhe für den Strand mit, vielleicht noch eine dünnere Jac ke, es könnte ja warm werden usw usw.
    Ich wünsche allen interessante, erholsame und fröhliche Reisen in 2017

  • Claudia 06/01/2017 at 16:36

    Hallo Denise, wie sieht es beim Packen für Deine Kinder aus? Packst Du auch für Deine 10-jährige Tochter ein und aus, oder übernimmt sie selbst da einen Teil? Ich frage, weil ich gerade für meine Tochter alles noch selbst für die Weihnachtsferien gemacht habe, wobei ich mich aber frage, ob ich da nicht selbst Schuld bin, dass das noch so ist. Mich würde da Deine Meinung interessieren. Danke & liebe Grüße, Claudia

  • Sandra 07/01/2017 at 7:16

    Mein größtes Problem ist eigentlich immer der Waschbeutel, der nimmt irgendwie immer viel Platz weg. Und ich habe nichtmal viel Kosmetik…
    Gruß,
    Sandra

  • Angela 07/01/2017 at 16:55

    Ich mach das grundsätzlich auch so. Allerdings nehm ich meist ein Paar Schuhe mit. Outfits anprobieren erübrigt sich…man kennt doch seine Outfits idR aus dem Alltag.

  • Tobia | craftaliciousme 07/01/2017 at 19:19

    Liebe Denise,
    viele von den Tipps beherzige ich auch.
    Generell ziehe ich immer die dicksten Sachen & Schuhe auf die Fahrt an – spart enorm an Kofferplatz.
    Und ich entscheide mich vor der Reise für ein, zwei, drei Farben (abhängig von der Länge). So ist alles miteinander kombinierbar und ich habe eine Fülle an Outfits so wie ich mich dann am entsprechenden Tag fühle.
    Häufig nehme ich auch Sachen mit, die ich dann im Urlaub wegschmeiße da man gerade bei längeren Trips ja eh immer was kauft. Fällt dann auch viel leichter 😉
    Schönes Wochenende
    Tobia

  • Gundula Goldammer 23/01/2017 at 20:15

    Liebes Fräulein Ordnung, ich habe den Tipp für Ihre „Seite“ von einer lieben Freundin erhalten und bin total begeistert!!! Ich versuche gerade in meinem Kleiderschrank ein sehr reduziertes Angebot mit Lieblingsstücken „umzusetzen“ und bin von Ihren Packtipps mit nur einem Paar Schuhen/Stiefeln positiv abgetan, denn das löst insgesamt ein Paar Probleme 🙂 Ich freue mich auf weitere Tipps.
    LG von Gundi

  • Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen