Ordnung Urlaub

Donnerstag = OrdnungsTag

09/07/2015

Der Mensch ist umso reicher,

je mehr Dinge er liegen lassen kann.

Henry David Thoreau

Urlaubszeit bedeutet für viele Menschen: Souvenirs kaufen!

Doch wer leichter durchs Leben gehen und mit möglichst wenig Unnötigem und
Unwichtigem leben möchte, sollte sich bereits beim Einkauf fragen:

Brauche ich das wirklich?
Hat es irgendetwas mit dem zu tun, was mir
wichtig ist und woran mir sehr liegt?
Ist es leicht zu pflegen, leicht
zu handhaben?

Werde ich längerfristig einen Nutzen oder Freude daran haben?

397

Dinge, die ich in meinem Urlaub gekauft habe:

Schokolade, Bleistifte, Weetabix für’s Frühstück und Baby Lotion

Diese Sachen sind Verbrauchsgüter, die mir nicht im Weg stehen oder liegen

* die Schokolade wird schneller weg ein, als mir lieb ist
* die Bleistifte halten hoffentlich etwas länger (ich schreibe fast ausschließlich mit Bleistift, deshalb habe ich das 6er-Pack mitgenommen)
* die Bodylotion erinnert mich in den nächsten Wochen nicht nur an unseren Urlaub, sondern weckt auch jede Menge glückliche Kindheitserinnerungen

So versuche ich unterwegs und im Urlaub möglichst keinen Ramsch sondern (für mich) sinnvolle Dinge mitzunehmen. Kleinigkeiten, für die ich nicht erst noch einen Platz suchen mus. Dinge, die sich verbrauchen lassen!

Ob der Haarreif mit den Federn sinnvoll ist (oben links auf dem Bild)? Gewiss nicht! Aber ich habe eine Idee, wann und wo ich den tragen werde und da ich ihn in einem Charity Shop für nur 2 britische Pfund gefunden habe, konnte ich den Kauf gut vertreten. Der Spaß, den ich mit meiner Familie hatte, als wir ihn entdeckten, war dagegen unbezahlbar!

Wie ist es bei Euch? Bei welchen Souveniers werdet Ihr schwach?

Ordentliche Grüße

Denise

  • klitzekleinedinge.com 09/07/2015 at 4:29

    Eigentlich neigeich ja dazu, viel zu viel aus dem Urlaub mitzubringen (und das sind selten nützliche Dinge…).

    Seit ich mich aber näher mit den Themen Ordnung und Minimalismus beschäftige, habe ich mich zumindest in der Hinsicht verbessert – aus dem letzten Urlaub habe ich tatsächlich gar nichts mitgebracht!

    Liebe Grüße, Biene

  • decofine 09/07/2015 at 5:14

    Ich kaufe fast nie Souvenirs, da ich mich dann tatsächlich immer frage, was ich damit mache, wenn der Urlaub vorbei ist. In Dr Familie bin ich, wenn überhaupt die letzte, die ein Souvenir kauft. Nur das letzte mal in Paris habe ich mir einen Eifelturm gekauft und dann auch gleich in 35 cm. Seit Jahren möchte ich einen und nie bringt mir einer einen mit und bei meinem eigenen letzten Besuch vor 9 Jahren war ich noch nicht so weit. Diesen Kauf habe ich nicht bereut, auch wenn er überteuert kurz vor Abflug am Flughafen gekauft wurde….in Disneys and gab es die nämlich nur in kitschig..

  • Natja 09/07/2015 at 5:39

    Früher habe ich noch häufiger Souvenirs gekauft. Aber mittlerweile habe ich auch gemerkt, dass das nicht immer ganz so sinnvoll ist 🙂
    Was jetzt immer mitgenommen werden darf ist ein Magnet aus dem Urlaubsland / Urlaubsort. Die kommen an die Pinnwand.

    Was aber macht man mit Souvenirs die einem andere mitbringen? Oder die man vor Ort geschenkt bekommt und gar nicht möchte? Ich bringe es auch irgendwie nicht übers Herz die weg zu schmeißen. Also werden sie wohl ihr Dasein in einem Karton im Keller fristen…

  • ♥ Caro ♥ 09/07/2015 at 6:09

    War im Mai eine Woche am Gardasee, was hab ich mitgenommen: ein Stück Käse, eine Salami, Olivenöl und Balsamico, alles Sachen die ich aufbrauche… Auch für die Familie gab es nur Lebensmittel an Mitbringsel, weil da die Sachen auch nur rumstehen.

    Shoppen macht mir inzwischen gar keinen Spaß mehr, weil ich drei Mal überlege, ob ich das überhaupt brauche oder ganz gut ohne Leben kann.

    Finde deinen Blog sehr inspirierend und der Spruch zu Anfang trifft auf so einiges zu, nicht nur aufs Souveniershoppen.

    Liebe Grüße,
    Caro

  • Ju Lia 09/07/2015 at 6:11

    Liebe Denise,

    ich werde grundsätzlich bei Porzellan schwach…
    Aus so ziemlich jeden Urlaub wandern eine Tasse, ein Müsli-Schälchen oder ein Teller mit.
    Die sind langlebig und zaubern Urlaubserinnerungen in den Jedentag… 🙂
    Trotzdem wird der Schrank auch immer mal von Porzellan ausgemistet…
    Oder die Kinder übernehmen das… 😉

    Liebe Grüße
    Julia

  • Milena Schlegel 09/07/2015 at 6:12

    Meine Souvenirs haben sich auch geändert. Früher kaufte ich kleine Schnapsgläschen (obwohl ich gar nie Schnaps trinke). Die Idee war von meiner Mutter und ich fand sie damals noch originell. Irgendwann habe ich dann alle weggeworfen…
    Jetzt beschränken sich meine Souvenirs auf schöne Fotos mit uns drauf, die ins Fotobuch kommen und ev ein schöner Stein vom Strand. Was ich aber gerne mache: wenn in der Nähe ein schöner Wollladen ist, kaufe ich mir dort gerne Garn, mit dem ich dann zu Hause ein Schal stricke. Gehört das auch zur Kategorie Souvenir?
    Ich wünsche Euch noch ganz schöne Ferien.
    Liebe Grüsse
    Milena

  • knitgudi 09/07/2015 at 6:42

    Ich kaufe mir gerne Seifen, Tee, Bücher, Wolle und Zeitschriften in England, und einen originellen Item für den Haushalt. So habe ich jeden Tag Freude an meinen Mitbringseln und wenn sie zu Ende gehen, ist es Zeit für den nächsten Urlaub.

    Ich freue mich schon darauf und grüße euch herzlich
    Knitgudi

  • Sofaheldin 09/07/2015 at 7:09

    Schokolade ist immer eine gute Investition! :-)))))

  • Limpfelimpf 09/07/2015 at 8:27

    Hallo Denise, wir haben aus unserem Italienurlaub in den letzten Jahren immer Unmengen Soßengläser mitgebracht (die Sorte gibt es hier nämlich nicht). Und wenn wir sie pro Monat ein- bis zweimal genießen reicht sie genau bis zum nächsten Urlaub. Bei meinen Kindern heißt sie auch nur "Urlaubssoße"………und natürlich Muscheln……die liegen im Garten, werden gegossen, begutachtet, den Freunden gezeigt, bespielt und wandern mal in den Sandkasten, an eine Schnur als Kette oder gehen "verloren" :o)

  • PetraHB 09/07/2015 at 9:16

    Liebe Denise,

    "typische" Souvenirs kaufen wir gar nicht mehr. Wir bringen aus jedem Urlaub einen schönen Magneten für die Küche mit…für unsere Pinnwand. Gerne kaufen wir noch landestypische Lebensmittel – die sind dann (leider) irgendwann alle !!

    Liebe Grüße und einen schönen Urlaub wünscht
    Petra

  • Tonkabohne Sabine 09/07/2015 at 10:00

    Liebe Denise,
    Ein guter Gedanken Anstoss zur Urlaubszeit 🙂
    Ich kaufe ausschliesslich Nahrungsmittel als Urlaubserinnerung.
    In der Bretagne gibt es ja viel Köstliches *ggg*
    Herzliche Grüße,
    Sabine

  • Seebine 09/07/2015 at 12:45

    Ich kaufe auf der Rückreise in einem wunderschönen Gartencenter eine Pflanze für den Garten,
    so haben wir in den letzten Jahren einen wunderbar tragenden Wein erstanden,eine besondere Hortensie,Dahlien in ungewöhnlichen Farben und einige Stauden die ich woanders noch nicht gesehen habe.
    Ich nehme mir so eine schöne Erinnerung mit nach Hause die lange anhält ?

    Sonnige Tage wünscht
    Seebine

  • Irene 09/07/2015 at 20:08

    Hallo Denise,
    ach wie lustig, ich kaufe auch in jedem Urlaub Süßigkeiten die ich noch nicht kenne und verspeise sie dann zu Hause 🙂
    Lg. Irene
    http://www.moliba.blogspot.com

  • Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen