Ordnung

Donnerstag = OrdnungsTag

05/11/2015

„Am Wochenende habe ich mir Dein Buch gekauft, nachdem ich bei Instagram angefixt wurde. Und was soll ich sagen: ich bin restlos begeistert. Gestern wurde der komplette Kleiderschrank ausgemistet und heute waren Küche und Speisekammer dran. Ich bin hoch motiviert auch den Rest unserer Wohnung von überflüssigem Krempel zu befreien. Wie ich auf Deinen Vorher/Nachher Bildern gesehen habe, bin ich kein schwerer Fall – bei vielen sieht es schlimmer aus. Aber ich finde es echt befreiend und werde Dein Buch allen weiter empfehlen! Danke!“

 

Heute wieder ein kleiner, aber feiner Leserbrief, um Euch mitzuteilen, dass meine Broschüre Sieben Tage für ein aufgeräumtes Leben wieder erhältlich ist (viele hatten danach gefragt …)Kommenden Montag (09.11.) ist übrigens offizieller „Das-Chaos-nimmt-keine-Ende-Tag“. Wie wäre es, diesen Tag als Inspiration und nicht als Ausrede zu nutzen? Dem Chaos den Kampf ansagen und die Stirn bieten!Wie wäre es, bis Montag alle halb fertigen Projekte und Dinge aus dem eigenen Heim zu verbannen? Zum Beispiel das halb fertige Puzzle (inzwischen eingestaubt) oder der halb fertig gestrickte Schal (der seit dem letzten Winter neben dem Sofa liegt).

Wie wäre es, bis Montag die Pinnwand, die in der Küche oder im Flur hängt, aufzuräumen? Wie viele alte Nummern oder Terminzettel verstecken sich dort? Sind sie in einem Familienordner vielleicht besser aufgehoben?

Oder wie sieht es mit der Bettwäsche aus?  Wie viel Bettwäsche brauchst Du wirklich? In welcher lässt es sich gar nicht gut schlafen? Müssen fehlende Knöpfe angenäht werden? Haben die Bettlaken Löcher oder Flecken? Dann schreib „Bettlaken“ auf Deine Einkaufsliste und kümmere Dich darum ….

Vielleicht hast Du auch nur einen Stapel mit ungelesenen Zeitschriften, die Du schon lange einmal durchgehen und aussortieren wolltest? Dann nimm Dir genau dafür Zeit! Bis Montag sollte es möglich sein, oder???

Mir ist beim schreiben dieses Beitrags eingefallen, dass ich unseren FamilienOrdner dringend neu sortieren muss! Da habe ich ja bis Montag was zu tun (und gleich ein neues Thema für den nächsten OrdnungsTag)!

 

Ordentliche Grüße

Denise

 

  • Open House 05/11/2015 at 5:30

    Liebes Fräulein Ordnung,
    das waren jetzt genau die Worte die ich brauchte! Dem Chaos wird jetzt der Garaus gemacht! Momentan ist so vieles so stressig und irgendwo muss man doch mit der Struktur anfangen um nicht vollkommen unterzugehen! Also – let's start!
    Herzliche Grüße von
    Daniela
    Open House

  • Alizeti 05/11/2015 at 6:25

    Da bei mir im Moment noch Umbau im und ums Haus ansteht bis fast Ende Jahr, werde ich meine grosse Ausräum- und Putzaktion in den nächsten Ferien (Weihnachten/Neujahr) starten.Und darauf freue ich mich bereits! Es juckt schon jetzt in den Fingern,bringt aber einfach nichts, da eh wieder alles staubig wird oder umgeräumt werden muss :-/ Aber es ist definitv in Planung! 🙂
    Liebe Grüsse Alizeti

  • Wiebke 05/11/2015 at 8:15

    Liebe Fräulein Ordnung,

    vielen, vielen Dank für den Ordnungstag, an Donnerstagen mein absoluter Lieblingsblog! Jetzt muss ich es nur noch umsetzten 😉 Bei Momox gibt es bis 8. November 5,- oder 10,- € Bonus, da dürfen endlich mal unsere alten Bücher das Haus verlassen. Herzliche Grüße Wiebke

  • Da76ni 05/11/2015 at 9:23

    Liebes Fräulein Ordnung,
    dein Blog ist so inspirierend. Habe diese Woche Urlaub und hab mir so gut es geht mit den Kisten, vorgenommen sämtliche. Ecken und Räume die im Alltag vernachlässigt werden auszumalen, entrümpeln und entsorgen. Was soll ich sagen? Das ist so ein gutes Gefühl je mehr man Ordnung in das Chaos gebracht hat.
    Mein Ziel ist es noch für die Familie das Chaos von Schulinfo's Adresslisten etc. zu organisieren, hierzu fehlt mir noch die passende Idee. Hast du liebe Denise einen Tipp?
    Viele Liebe (chaosbeseitigungs) Grüße
    Dani

  • Anonym 05/11/2015 at 11:16

    So, los gehts: Dein Buch ist endlich bestellt… und ich kanns kaum abwarten loszulegen, denn bei mir ist es so,:wenn ich schon Unordnung im Kopf habe brauche ich wenigstens um mich rum nahezu pedantische Ordnung – dann kann auch der Kopf wieder klar werden. ..
    LG und einen sonnigen Herbsttag

  • Twiddle 05/11/2015 at 11:42

    Hallo Fräulein Ordnung,
    Ich habe den Blogeintrag zwar gerade erst gelesen, aber gestern Abend schon ca 25 Brettspiele aus den Flohmarkt-Kartons im Keller geholt und endlich weggeworfen. Alles was aus Papier und Pappe war landete im blauen Container und die Spielsteine und Würfel in meinem Bastelvorrat. Ich habe eingesehen, dass manche Dinge nicht mal geschenkt mehr einen Abnehmer finden und dann bleibt nur noch die Tonne. Und so in wenigstens die vordere Hälfte des Kellers wie begehbar… To be continued..

  • PetraHB 05/11/2015 at 13:52

    Liebe Denise,

    dein Blog ist sehr motivierend…Sonntag (wenn meine Familie noch weg ist) sind die Kinderzimmer mal wieder an der Reihe – Kleinkram, "wichtige" Papierschnipsel etc….warten auf den Papierkorb 😉
    Vielleicht findest du ja auf dieser Seite einen hübschen Familienordner?
    http://Www.dein-remember-me.de

    Liebe Grüße von Petra

  • das kleine große Glück 06/11/2015 at 10:39

    Liebe Denise,
    mich hat dein Buch ebenso motiviert und auch dein Blog. Ich habe mich gestern endlich einmal um unseren Papierkram gekümmert und 6 volle Wäschekörbe alte Rechnungen und Papiere aussortiert und fühle mich unglaublich erleichtert. Das Einzige, was mich oft zur Verzweiflung bringt, ist das Wohnzimmer. Hast du einen Tipp, wie man das Chaos dort drastisch reduziert, wenn man Kinder hat? (Meine sind 7 und 3).
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende.
    Ich freue mich auf dein Wochenglück.
    Susanne

  • Anonym 06/11/2015 at 10:50

    Liebe Denise,

    schon Deine wenigen Sätze regen so an. Z.B. diese "halbfertigen Projekte". Sie beschweren und doch lasse ich sie liegen und vergesse sie natürlich auch mit der Zeit. Sie liegen irgendwo rum, ich gewöhne mich an den Anblick und denke auch beim Aufräumen nicht an sie.

    Danke, dass Du mich erinnert hast. Auch der Hinweis auf die Bettwäsche ! Schon ewig treibt mich die Frage um, ob ich diese Menge überhaupt brauche. Nachdem ich mir jetzt auch endlich in Youtube mal angeschaut habe, wie ich Spannbetttücher vernünftig zusammenlegen kann, werde ich an diesem Wochenende den Teil meines Schrankes, der vom Bettzeug voll ist, aufräumen.

    Was mir übrigens auch an Deinem Blog gut gefällt: Hier werden keine Vorwürfe, was man alles nicht gemacht hat, erhoben, sondern im Grunde wird immer verdeutlicht: Es geht auch jetzt, fang einfach an.

    Danke,
    Andrea

    P.S. Ich weiß immer gar nicht, was ich bei Dir auswählen soll, habe keine URL, bin nicht bei Facebook und Google, kenne LiveJournal nicht und kann auch mit den anderen Kürzeln nichts anfangen. Ich habe nur eine Mail-Anschrift. Was wäre dann richtig ? Ich ende immer bei Anonym, wäre aber sehr wohl bereit, die Mail-Anschrift anzugeben.

  • Anonym 08/11/2015 at 13:41

    weisst, was mir bei deinen beiträgen fehlt? ein dicker "Like-Button" 😉 du schreibst so motivierend!! danke dafür! liebe grüsse aus der schweiz! Lisa

    • Denise Colquhoun 08/11/2015 at 13:47

      Weisst Du, was ich jetzt gerne machen möchte? Dich für diesen Kommentar knutschen! Danke!

  • Anonym 08/11/2015 at 19:02

    Hallo Denise, deine Worte sind immer wieder inspirierend…..ich ahb dich diese Woche im TV gesehen, bei zu Hause im Glück ;.))))) liebe Grüße und mach biiiiitte weiter so
    Susanne

  • Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen