Ordnung

Detox Dienstag am Donnerstag

24/03/2022

Detox-Dienstag

Seit dem vergangenen Jahr gibt es dienstags auf meinem Instagram Kanal den #detoxdienstag.

Kurze Ideen und Anregungen,  die man an dem Tag umsetzen kann, um ein bisschen Ordnung in das Leben zu bringen. Heute gibt es sechs meiner Detox-Dienstage für Euch, da der nächste „richtige“ Ordnungsbeitrag ein bisschen Zeit in Anspruch nimmt, die ich in dieser Woche nicht zur Verfügung hatte.

Sucht Euch eine Aufgabe raus -> am besten die, die ich Euch am wenigsten zusagt! Die hat es vermutlich am dringendsten nötig!!

loslassen

Durch das Zulassen können wir dem Leben eine neue Richtung geben,
Das Leben wird einfacher und auch erfüllter, wenn wir uns auf die wirklich wichtigen Dinge konzentrieren und Unnötiges weglassen,
wenn wir Dinge, Gedanken, Wünsche, Erwartungen und Menschen (die uns nicht gut tun) loslassen können, werden wir innerlich frei.

Was kannst Du in dieser Woche Zulassen – Weglassen – Loslassen?

EINKAUFSTASCHEN

Einkaufstaschen

Wie wäre es, heute mal alle Einkaufstüten, Beutel und Körbe zusammen zu suchen und auszusortieren, was Du nicht mehr benötigst?

Empfehlenswert ist auch, Beutel & Co an nur einen Ort aufzubewahren, so dass alle Mitbewohner wissen, wo sie liegen. Ein Korb gehört auch immer ins Auto oder an das Fahrrad – für den nächsten Einkauf.

Kosmetiktasche

Kosmetiktasche

In 3 Schritten zur Ordnung in der Kosmetiktasche:

  • Tasche leeren und evtl. mit einem feuchten Tuch reinigen
  • Nur das einsortieren, was Du auch wirklich benutzt und mit dem Du Dich gut fühlst
  • Produkte gruppieren, damit Du am morgen nicht lange suchen musst.

So gibt es dauerhaft Ordnung in der Kosmetiktasche:

  • Kaufe nur, was Du wirklich benötigst
  • Sortiere regelmäßig aus, was Deine Schönheit nicht unterstreicht (die Mascara, von der Du immer Panda-Augen bekommst oder der zu dunkle Lippenstift, der Dich so blass macht … verabschiede Dich davon!)

Auf dem Schrank

Egal ob im Schlafzimmer, Wohnzimmer oder in der Küche, oft stehen auf den Schränken Koffer, Kisten, Körbe oder andere Dinge. Meist Sachen, die wenig bis gar nicht genutzt werden und in der Regel zugestaubt sind.

Kaum ein Anblick erzeugt mehr Unordnung als der Bereich zwischen Schrank und Decke.
Sobald hier Leere geschaffen wird, zieht Ordnung und Ruhe ein. Egal in welchem Raum!
Schau Dich um: was steht auf Deinen Schränken?
Wenn Du die Sachen wirklich brauchst, findet sich bestimmt ein besserer Platz dafür?l.
Das Argument „ich weiß nicht, wohin damit“ konnte ich bisher bei jedem Einsatz entkräften!

Es findet sich IMMER ein besserer Platz!

Schlafzimmer

Schlafzimmer

Investiere heute 15 Minuten in Dein Schlafzimmer.
Was stört, was steht in der Ecke?
Was könntest Du heute aussortieren oder zur Seite schaffen?

Wir sollten unserem Schlafzimmer viel mehr Beachtung schenken und aus diesem Raum den Ort machen, an dem wir wirklich zur Ruhe kommen können.

Kühlschrank

Kühlschrank

Oder etwas weniger glamourös: #ordnungimkühlschrank
Alles raus, angefangene Lebensmittel überprüfen und TSCHÜSS zu den Sachen, die abgelaufen oder angetrocknet sind.
Mach Platz und bring Frische hier rein, bevor das nächste Mal eingekauft wird!

Ich freue mich immer mindestens eine Woche lang, wenn ich diese Aufgabe geschafft habe 😅

 

Und? Für welche Aufgabe entscheidest du Dich heute oder am Wochenende?

 

Ordentliche Grüße

Denise

 

 

  • Katrin 24/03/2022 at 14:59

    Vielen Dank für die Anregungen! Ich entscheide mich für die Sachen zwischen Schrank und Decke… Eigentlich kenne ich die Idee- aber eben nur eigentlich. Zack sind wieder ein paar Spiele auf der Wohnzimmervitrine gelandet, die innen keinen Platz haben, da erst andere Spiele aussortiert werden müssten. Und auch auf den Küchenschränken stehen verschiedene Sachen und Medikamente 🙁
    Die Gläser mit Müsli finde ich aber dekorativ und praktisch- dürfen bleiben…
    Viele Grüße Katrin

  • Tanja 25/03/2022 at 9:08

    Mein Gefrierschrank ist für dieses Wochenende eingeplant. Ich habe schon im Vorfeld so weit es geht die Vorräte aufgebraucht. Und wenn man schon dabei ist, wird auch der Kühlschrank dran glauben müssen.
    Leider gehen wir heute einkaufen … und es soll warm werden.
    Blöd geplant …

  • Laura T. 25/03/2022 at 10:19

    Damit ich nicht in dieser Situation komme habe ich mein Ordnungsprogramm seit Jahren. Alles was sechs Monate lang das Tageslicht nicht gesehen hat kommt weg. Auf Schränken steht nur entweder eine Vase mit Blumen oder nur ein Dekoteil. Abgesehen davon habe ich nur ein Kleiderschrank (sehr hoher) und eine Kommode. Alles andere ist sehr reduziert gehalten. Ich mag kein Stau im Wohnbereich und auch so in allen anderen Bereiche im Leben.
    Für mich war schon immer so: Weniger ist mehr.

    Liebe Grüße

    Laura T.

  • Petra von FrauGenial 25/03/2022 at 13:06

    Ich müsste mich wirklich mal meinen Einkaufstaschen widmen…und vor allem, was auf dem Schrank liegt. Nehme ich mir sofort am Samstag vor.

  • Aus Bremen 25/03/2022 at 20:31

    Danke 🙏, dass war doch mal wieder ein dezenter Hinweis.
    Mein Kühlschrank musste dran glauben, mache ich sehr ungern.
    Aber nun ist alles wieder tutti.

  • Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen