Bücher Kuchen

Mit Zucker, Zimt und Liebe

10/02/2014

oder: wie mir ein Schälchen Heidelbeeren zum Verhängnis wurde.

Eigentlich wollte ich heute ein ganz anderes Rezept posten. Etwas für die schlanke Taille. Doch Freitag Mittag musste ich noch einmal kurz zu meinem liebsten Lebensmittelladen, ein Dorf weiter, fahren, wo mich dann verführerisch kleine Körbchen mit frischen Heidelbeeren angelacht haben. In meinem Köpfchen fing es sogleich an zu rattern, denn ich wusste, dass für eins der wunderbaren Rezepte von der bezaubernden Jeanny eben diese
Früchte benötigt werden.

 

K1600_08.02 018

Ihr kennt die bezaubernde Jeanny nicht? Jeanny ist quasi die „Königin der Kuchen“ und im Bloggerland nicht mehr weg zu denken. Ihren Blog lese & liebe ich von Anfang an, so dass mich der grandiose Erfolg ihres gleichnamigen Buches Zucker, Zimt und Liebe: Jeannys süße Rezepte kein Stück wundert.

 

K1600_08.02 015

So ist dieses Buch auch in meine Küche eingezogen und bereits beim ersten Durchblättern lief mir das Wasser im Mund zusammen. Sogleich quälte mich die Frage: wann soll ich das alles backen?

 

K1600_08.02 038

Nachdem ich am vorletzten Wochenende die Cookies und den Kakaokuchen aus Jeannys Buch gebacken habe (beides hat vorzüglich geschmeckt!), war für das vergangene Wochenende lediglich ein Geburtstagskuchen für meine Mutter geplant. Doch wie schon geschrieben: die Heidelbeeren haben mir ein Strich durch die Rechnung gemacht! Zurück zu Hause, habe ich gleich das passende Rezept gefunden und musste – entgegen meiner eigentlichen Planung – doch noch einen Kuchen für uns gebacken:

K1600_08.02 026

Beeren-Marmorkuchen

in der „weniger süß“-Variante

Ofen auf 180 grad vorheizen
Form ausuttern und mit Mehl ausstäuben
375 g Dinkelmehl mit 1 Päckchen Backpulver mischen
250 g Butter mit 150 g Puderzucker + 1 Prise Salz schaumig schlagen
4 Eier nach und nach zufügen
125 ml Milch + Mehlmischung abwechselnd zugeben
125 g Heidelbeeren pürieren und unter 1/3 des Teiges geben
Teig abwechselnd in die Form geben und mit einer Gabel durchziehen
Ca. 1 Stunde backen, auskühlen lassen
100 g Puderzucker mit 1 EL Himbeersaft
(der 1 EL Milch + Lebensmittelfarbe) mischen und über den Kuchen geben

 

K1600_08.02 033

 

 

Wunderbar saftig, immer noch süß genug – obwohl ich weniger Zucker als angegeben benutzt habe – und eine tolle Alternative für meine kleine Tochter, die nie die Schokoladenseite beim klassischen Marmorkuchen mag.

Liebe Jeanny – Dein Buch ist einfach wunderbar ♥

Liebste Grüße

Denise

  • Nord und Süd 10/02/2014 at 13:53

    Ich will auch Heidelbeeren! Und ich will auch einen Marmorkuchen mit pinkem Guss!
    Warum nur wohne ich so weit weg von Dir???
    Sieht wirklich köstlichst aus und ich "fürchte" der schmeckt(e) genauso lecker wie er aussieht?!

    Schönen Montag und liebste Grüsse aus dem grauen Süden,
    Kristin

  • Hanna 10/02/2014 at 14:25

    Oh Denise, der sieht ja wirklich oberlecker aus! Und wie schön du ihn verziert hast! Und mir geht es wie deiner Tochter, ich mag die dunkle Seite auch nicht so 🙂

    Liebste Grüße,
    Hanna

  • Franzi Knapp 10/02/2014 at 14:33

    Hallo Denise, bei wieviel Grad muss der Kuchen in den Ofen?

    Liebe Grüße,
    Franzi

  • Milena Schlegel 10/02/2014 at 20:23

    Danke für das Rezept. Es sieht lecker aus. Leider muss ich noch bis im Sommer warten, mit diesem Kuchen. Im Gefrierschrank habe ich leider keine. Und jetzt im Februar Heidelbeeren kaufen…. ich weiss nicht so recht….

    Ich finde deine Themen jeweils immer sehr interessant. Auch die Konsumruhe. Für mich gehört "heidelbeeren kaufen im Februar" auch dazu. Und erdbeeren. Und alles was jetzt nicht saison ist und von weit her eingeflogen werden muss. Ich kaufe prinzipiell nur Saisongemüse und Früchte. Im moment ist die abwechslung an einheimischen gemüse und früchte nicht so gross. Aber es kommen wieder andere zeiten.

    Und dann werde ich deinen kuchen ganz bestimmt nachbacken.
    Liebe grüsse
    Milena

  • Histamin and other food stories 10/02/2014 at 20:33

    WOW!! der kuchen sieht einfach nur fabelhaft aus! würde sofort ein stück nehmen 🙂
    liebe grüße
    laura&nora

  • Denise Colquhoun 10/02/2014 at 20:57

    Liebe Milena,

    auch ich kaufe normalerweise nur saisonales Obst & Gemüse. Hier konnte ich nur schwer widerstehen 🙁 Ansonsten hast Du natürlich völlig recht!

    Viele Grüße, Denise

  • Andrea 10/02/2014 at 21:36

    Hallo Denise
    Der Kuchen schaut so lecker aus.
    LG Andrea

  • Christine von der Villa Schaukelpferd 11/02/2014 at 18:06

    Hallo Denise,

    der Kuchen sieht wahrhaft "himmlisch" aus, mit den ganzen Sternchen drauf! Und von den süßen Tellerchen schmeckt er sicher nochmal so gut 🙂

    Liebe Grüße
    Christine

  • sanni 11/02/2014 at 19:33

    sieht der lecker aus. Probiere ich aus
    Danke für das Rezept

  • Melli 12/02/2014 at 18:20

    Der Kuchen sieht traumhaft und zum Anbeißen aus.

  • Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen