Wochen(glück)

Wochenglück 220122

22/01/2022

Was hat Dich in dieser Woche glücklich gemacht?

Diese Frage stelle ich jedes Wochenende. Ich zeige 4 – 6 meiner liebsten Fotos aus der Woche und schreibe 1 – 2 Sätze dazu. Wer Lust hat, kann gerne beim Wochenglück-Rückblick mitmachen und sich bis Sonntagabend verlinken. So können wir gemeinsam unser Glück, die schönen Momente und fröhlichen Stunden festhalten.

Balance

Diese Woche wurde ordentlich gerockt. Dadurch, dass ich mir für Freitag freigenommen habe, um mit einer Freundin in ein Sauna-Hotel zu fahren, musste ich alle zu erledigenden Aufgaben in 4 statt in 5 Tage packen. Das funktioniert. Ist aber immer ganz schön viel wiggel, sodass ich Mittwoch Abend kurz überlegt habe, ob das zukünftig Sinn macht, mir den Freitag „freizunehmen“. An der Balance zwischen Arbeit und Freizeit muss ich noch ein bisschen feilen.

Fräulein Ordnung

Marktbesuch

Auf welchen Termin ich in dieser Work-Life-Balance nur ungern verzichte, ist der Marktbesuch am Mittwoch. Früh morgens, wenn alle noch verschlafen aussehen, wenn der Kaffee unsere kalten Hände wärmt. Der kurze aber intensive Austausch mit den Mädels, bevor eine jede von uns sich wieder an den heimischen Schreibtisch setzt. Wertvolle Auszeit.

Wochenmarkt Münster

Dienstag Abend habe ich noch rasch einen Brotteig angerührt. Nachdem die Brotbackform schon einige Tage auf der Küchenablage herumstand (ich hatte mehrere Tage erfolglos versucht, Brot zu backen). Um kurz nach 6 habe ich Mittwoch den Backofen vorgeheizt und um 7 Uhr roch es im Gazen Haus nach frisch gebackenem Brot. In dem Moment habe ich mir selber zugejubelt und dachte „Cool! Ich hab mein Leben wieder im Griff!“ Ein bisschen musste ich über mich selber lachen …

frisches Brot

Frisches Brot

Das Schöne an diesem Rezept ist, dass ihr keine Maschine, keinen Knethaken benötigt. Und wenn ihr den Teig so wie ich am Abend vorbereitet, könnt ihr am nächsten Morgen ganz easy und unkompliziert frisches Brot aus dem Ofen holen. Hört sich super an, oder?
Nehmt eine große Schüssel und gebt nach und nach folgende Zutaten rein:
  • 1 Tütchen Hefe
  • 350 ml Wasser
  • ein TL Salz
  • ein EL Honig
  • 1 EL Leinsamen
  • 2 EL Sonnenblumenkerne
  • 100 g Vollkorn-Dinkelmehl
  • 400 g Dinkelmehl (630)

Alle Zutaten kurz miteinander verrühren, 30 Minuten stehen lassen und dann abgedeckt über Nacht in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Morgen in eine Brotbackform geben (nicht kneten), ein paar Kerne darüber geben und ca. 35-40 Minuten im heißen Ofen backen (je nach Ofenleistung).

frisches Brot

Schneebesen

Meine besten Helferlein bei diesem Brot sind dieser Teigbesen aus Holz/Edelstahl. Der ist perfekt, um diesen Teig anzurühren und mein Brotbackkorb ist ähnlich wie dieser hier: Brotbackform perforiert für 750g Brote.

Und weil ich Holz in der Küche so gerne mag, freue ich mich auch über dieses nachhaltige Spülset, das wir bei OH HAPPY LIFE haben.

Spülbürsten aus Holz Oh happy life

#dryjanuary

Was mich in dieser Woche noch beschäftigt hat, war die Erkenntnis, dass ich seit fast 3 Wochen keine Migräne mehr gehabt habe. So viele Tage am Stück ohne bin ich gar nicht gewohnt – auch wenn es mir erst nach 14 Tage wirklich bewusst geworden ist. Woran es liegt? Höchst wahrscheinlich daran, dass ich in diesem Monat keinen Alkohol trinke … Erschreckende Erkenntnis, aber irgendwie auch befreiend. Somit habe ich in dieser Woche viel über #histamin gelesen und werde auf jeden Fall alles genau beobachten und aufschreiben, wenn ich im Februar mein erstes Glas Rotwein trinken werde.

#dryjanuary

Heute genieße ich noch einen Tag in der Sauna. Die nächste Woche wird ziemlich anstrengend, denn ich werde einige Kilometer auf der Autobahn verbringen …

Habt ein feines Wochenende und bleibt gesund

 

Denise

 

p.s. Eigentlich wollte ich noch in Ruhe meine Texte überarbeiten und erst dann die Termine teilen, aber was solls? Interessenten gibt es auch so immer genug, deshalb: IM MÄRZ UND APRIL biete ich wieder zwei ONLINE WORKSHOPS an. Für die innere Balance, für ein bisschen Leichtigkeit und Inspiration. Bei Interesse schickt mir gerne ein eMail an denise@love-soul.de Ich lasse Euch dann am Montag weitere Informationen zur Anmeldung zukommen. Ich freue mich auf Euch!

 

 

 

 

 

  • Maike 22/01/2022 at 6:38

    Liebe Denise,
    das Brot klingt total lecker, das werde ich auch mal ausprobieren. Danke für den Tipp!
    Zum Thema Migräne: Ich weiß nicht, ob Du den Podcast der Ärztin Anne Fleck kennst. Sie hatte auch eine Folge zu Migräne aufgenommen und da waren einige Tipps drin, die ich noch nicht kannte. Den findest Du überall, wo es Podcasts gibt, einfach nach „Dr. Anne Fleck“ suchen.
    Meine Glücksmomente diese Woche bestanden u. a. aus Listen, Rucksack und Lise:
    https://flowers-and-candies.de/meine-gluecksmomente-der-woche-220122/
    Dir wünsche ich eine gute Zeit im Sauna-Hotel. Hab eine schöne Zeit da!
    Liebe Grüße und eine erfolgreiche Woche!
    Maike

  • Petra 22/01/2022 at 8:51

    Das Sauna Hotel hast Du Dir absokut verdient. Ich hoffe, du verbringst ein paar schöne Tage da und kommst zum Entspannenen. Eine Woche ohne Marktbesuch ist füf mich auch unvorstellbar. Ich liebe es einfach mich da auszutauschen und Neues zu erfaahren. Das Brot sieht mega aus!
    https://fraugenial.com/wochenrueckblick-und-die-suche-nach-dem-glueck/

  • Ilka 22/01/2022 at 9:13

    Guten Morgen,
    das klingt schön, dann viel Spaß im Well-Nest.
    Meine Woche war durchwachsen, etwas konturlos aber dennoch stressig läuft derzeit alles an mir vorbei. Highlight war der gestrige Friseurbesuch. Mal gucken, was das Wochenende bringt.
    Viele Grüße
    Ilka

  • Susanne 22/01/2022 at 9:41

    Danke für das Brotrezept.
    Histaminintoleranz- ein sehr sensibles Thema in der Ernährungstherapie. 😉 Diese Intoleranz hat meistens einen Grund und ist keine eigenständige Nahrungsmittelunverträglichkeit. Deshalb nicht einfach mal mit Listen arbeiten die so im Netz kursieren. Gerade bei der Histaminintoleranz muss man genau hinschauen, vielleicht auch den Blick von außen mit dazu nehmen.

  • Stephanie 22/01/2022 at 15:33

    Hallo liebe Denise,
    ich möchte das Brotrezept auch mal ausprobieren. Bei wieviel Grad bäckst du denn das Brot? Und die Form ist wie groß?
    Ganz herzliche Grüße aus Oberbayern
    Stephanie

    • fräulein | ordnung 24/01/2022 at 8:46

      Liebe Stephanie,

      je nach Ofenleistung kann es bei 180 – 200 Grad gebacken werden. Du kannst eine ganz einfache Kastenform nehmen – die Grüße habe ich leider nicht im Kopf.

  • Birgit 22/01/2022 at 18:44

    Dein Brot sieht sooo lecker aus! Ich werde es sicherlich nach backen – danke für das Rezept! Wie heißt denn die tolle Kugel an deinem Fenster mit den Sonnenpunkten? Schönen Sonntag für dich!

  • Bettina 23/01/2022 at 9:17

    Hallo Denise,

    ich stecke in einer ähnlichen Situation. Gerade ändert sich sehr viel und wird vom Arbeitseinsatz mehr und doch habe ich inzwischen gelernt, dass gerade an der Balance mit Meditation und Pausen nicht gerüttelt oder gekürzt werden kann. Da bleibe ich einfach dran:

    https://diealltagsfeierin.de/wochenrueckblick-no-03-2022-von-kraftzeit-chaos-und-einem-neugestalteten-atelier/

    Schönen erholsamen Sonntag.

    Liebe Grüße

    Bettina

  • Heike Ruckes-seidler 23/01/2022 at 9:42

    Hallo Denise, vielen Dank für das Brotrezept,sieht sehr lecker aus. Bei wie viel Grad hast Du es gebacken?
    Danke.

  • Andrea 23/01/2022 at 17:40

    Liebe Denise, was für ein leckeres Brotrezept. Bei wieviel Grad und mit welcher Garmethode schiebst Du es denn in den Ofen? Ich freue mich auf Deine Antwort und wünsche Dir noch einen entspannten Sonntagabend.
    Liebe Grüße
    Andrea

    • fräulein | ordnung 24/01/2022 at 8:49

      Liebe Andrea,

      ich backe mein Brot immer Umluft / 180 Grad. Nächstes Mal schreibe ich so ein Detail auch mit ins Rezept 🙂

  • Heike Ruckes-seidler 23/01/2022 at 19:55

    Hallo Denise, das Brot sieht super lecker aus, bei wie viel Grad hast Du es gebacken?
    Danke und liebe Grüße, Heike

  • Britta 24/01/2022 at 5:54

    Hallo Denise,
    Brotbacken gehört seit vielen Jahren zu meinem Alltag. Anfangs noch aus der Not heraus geboren, da ich mich auf Grund meiner Zöliakie glutenfrei ernähren muss. Glutenfreies Brot hat in den letzten Jahren an Qualität gewonnen, doch ist es immer mit einen hohen Aufwand an Plastikverpackung verbunden. Daher versuche ich so oft wie möglich selber zu backen. Ich liebe den Geruch von frisch gebackenem Brot in der Wohnung.
    Dir ein gute Woche, auch wenn sie anstrengend wird.
    Gruß
    Britta

  • Sibille 30/01/2022 at 8:14

    Liebe Denise,

    den Marktbesuch vermisse ich hier in Schweden. Ich war früher auch einmal die Woche dort. Das mit dem Freitag frei nehmen überlege Dir. Es ist schön, sich bewusst einen Tag rauszunehmen.

    Hier gab es frisch gebackenen Apfelkuchen und ich hatte tolle Gespräche die Woche über.

    LG
    Sibille

  • Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen