Werbung

Cocooning für einen komfortablen Herbst

22/11/2017

Anzeige

Cocooning

Wie sehr ich den Herbst liebe! Stürmische Tage und fallende Temperaturen sind die beste Entschuldigung, um zu Hause zu bleiben. Die vielen Stunden Zuhause, weil sowieso keiner vor die Tür gehen möchte, kuscheln auf dem Sofa, die richtige Beleuchtung, mehr Kerzen, mehr gemütliche Kissen, schöne Musik und immer eine Kanne Tee griffbereit. Mehr braucht es nicht für das perfekte Kuschelambiente und gemütliche Herbsttage. Cocooning ist das passende Wort, denn das steht für den Wunsch, sich zu Hause zurückzuziehen und sich einzumummeln. Eine meiner liebsten Übungen, besonders am Wochenende

Cocooning

Der Herbst ist für mich aber auch immer die Zeit, in der mich mein Nestbautrieb überkommt. Jaaa!!! Sowas ist auch ohne Schwangerschaft möglich! Jedes Jahr, wenn der Herbst anbricht, habe ich das Bedürfnis nach einer Veränderung in meinem Zuhause. Mal wird die Küche neu gestrichen, mal ein neuer Teppich für das Wohnzimmer gekauft. Es soll noch gemütlicher werden, in diesem wunderbaren Herbst.

Cocooning

Auf Kuschelkurs

Auch in diesem Jahr bleibe ich von meinem Nestbautrieb nicht verschont. In diesem Jahr muss die TV-Bank weichen und ich realisiere endlich eine Idee, die mir schon viele Jahre im Kopf herum geistert. Ich bin ganz aufgeregt und kann es gar nicht abwarten, das Projekt möglichst bald abzuschließen – am meisten mache ich mir nämlich darüber Gedanken, ob es am Ende auch wirklich so aussieht, wie ich es mir in meinem Kopf vorstelle.

Cocooning

WIE EINFACH

Aber nicht nur neue Möbel und schöne Kissen machen meinen Herbst gemütlich. Ab jetzt unterstützen mich auch smarte Helfer beim Cocooning: Die EinfachSmart Home Base, von der ich Euch im September berichtet habe, ist jetzt auch bei uns angekommen und die Installation war genau so einfach, wie uns in Hamburg berichtet wurde.

Wir haben an einem Abend die passende App auf unserem Handy installiert und die Philips HUE aktiviert, die ich bereits hatte, die aber auch im WIE EINFACH! SHOP erhältlich ist. Denn mit der können wir unsere Wohlfühl-Lichtstimmung ganz einfach per App einstellen und dabei auf dem Sofa eingekuschelt bleiben. Die Philips Steuerbox brauchen wir nun gar nicht mehr, denn die HUE lässt sich – wie auch viele andere technische Helfer aus dem WIE EINFACH! Shop – ganz unkompliziert mit der Home Base verbinden. Somit brauchen wir nur eine Steuerbox für all unsere smarten Geräte und haben weniger Kabel heumliegen, was wieder ganz klar ein Vorteil ist!

Bewegungsmelder

Mit der Home Base von E WIE EINFACH gibt es so viele Möglichkeiten, um das Leben einfacher zu machen und sich vor allem im dunklen Herbst und Winter wohler und sicherer zu fühlen. Mit dem Bewegungsmelder von Bitron Video zum Beispiel. Den kann man auch mit den Lampen koppeln und über die App bedienen. Mein Plan lautet: wenn sich oben im Flur jemand bewegt, geht das Licht an. Und nach einer entsprechenden Zeit wieder aus. Unser Problem ist nämlich, dass meine Kinder nicht gerne durch ein dunkles Haus laufen und dementsprechend gerne die Lichter an lassen. Es ist somit nicht nur eine bequeme, sondern auch stromsparende Idee, die hinter dem ganzen steckt.

Cocooning E WIE EINFACH

Nach meinem letzten Beitrag zu diesem Thema kam die Fragen zum Datenschutz auf. Ich habe nachgefragt und erfahren, dass die verwendete Qivicon-Technologie über deutsche Server der Telekom läuft und damit besonders sicher ist.  Ich muss mein WLAN zu Hause auch schützen/verschlüsseln. Wenn dies nicht der Fall ist, kann sich natürlich jeder in mein System hacken – unabhängig, ob ich smarte Produkte habe oder nicht. Ich persönlich habe da weniger Bedenken.

Cocooning

Was braucht es also für einen komfortablen Herbst?

So viel braucht es gar nicht, um sich den Herbst und Winterbeginn nett zu machen: Stimmungsvolles Licht – also viele Kerzen und kleinere Lichtquellen, eine Wolldecke und viele Kissen auf dem Sofa, ein Glas Tee (oder Rotwein am Abend) und gute Gespräche mit der Familie oder mit Freunden. Schon hat man das Cocooning perfektioniert und einem gemütlichen Abend steht nichts mehr bevor.

Jetzt freue ich mich darauf, Euch bald Fotos von der Umgestaltung zeigen zu können!

Cocooning

 

Gemütliche Grüße

Denise

 

 

1 Kommentar

  • Antworten Ina 22/11/2017 at 18:59

    Liebe Denise,
    wahrscheinlich bin ich nicht von dieser neuen schönen Smart Home Welt. Ich brauche zum Gemütlichmachen mit Licht, Kerzen, Musik, Lesen und schönem Ambiente keine App, um eine Licht-Wohlfühlstimmung zu gestalten, die mein Haus in einen strahlenbelasteten Raum verwandelt. Alles hat seine Grenzen und nicht jeder Hype muss praktiziert werden.

  • Antworten

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen