Lifestyle

Die Kunst, schöne Momente festzuhalten

05/07/2020

Die Kunst, schöne Momente festzuhalten

… und was die Kunst mit dem Wochenglück gemeinsam hat.

Gastbeitrag von Sonja Naumann 

Seit fast 20 Jahren habe ich eine große Leidenschaft: die Malerei! Was eigentlich „aus der Not heraus begann“ (unsere Wände waren kahl) entwickelte sich stetig weiter. Natürlich mit Höhen und Tiefen.

Meine erste Leidenschaft war allerdings der Sport: als Leistungssportlerin entschloss ich mich zum Sportstudium. Das war eine tolle Zeit – zumal ich während des Studiums meinen Mann kennenlernte und wir zwei ehemaligen Sportstudenten dieses Jahr 25 Jahre verheiratet sind! Danach machte ich mich selbstständig und arbeitete als Eventmanagerin.
Erst in der Zeit, als die Kinder klein waren, fing ich an zu malen. Wenn die Kinder im Kindergarten und später in der Schule waren, schnappte ich mir – wenn irgendwie möglich – die Pinsel und malte.
Die Kinder wurden größer, ich hatte mehr Zeit für mich und irgendwann stellte sich die Frage, ob ich wieder zurück in den Eventbereich gehen möchte.
Aber die Flamme für die Malerei war entfacht. Ich hatte immer das Ziel vor Augen, meine Maltechnik zu verbessern und konnte oft den Anfang eines neuen Kunstwerks, welches ich im Kopf hatte, kaum abwarten.
Schließlich entschied ich mich dazu, meine Passion zum Beruf zu machen und habe diesen Schritt keinen einzigen Tag bereut. Meine wichtigsten Erkenntnisse auf dem Weg dorthin möchte ich gerne mit dir teilen.

schöne Momente

Jeder Mensch ist mit Talenten und Fähigkeiten gesegnet. Wenn du diese entdeckt hast, solltest du sie ausbauen.

Welche besonderen Fähigkeiten hast du?

Was wolltest du schon immer machen, wenn du genügend Zeit hast?

Kennst du diese Momente, wenn nur der Moment zählt und man versunken ist in dem, was man gerade macht?

Dann ist man glücklich!

Wann bist du im Flow?

Wann vergisst du die Zeit?

Und was würdest du immer wieder tun, selbst wenn du kein Geld dafür bekommen würdest? Finde deine Bestimmung!

Hast du das Buch „Das Café am Rande der Welt“ von John Strelecky gelesen? Danach ist nichts mehr wie vorher, weil du dich fragst: „Warum bin ich hier? Was ist die eine Aufgabe?“
Sind wir nicht hier, um glücklich zu sein?
Finde deine Bestimmung heraus und lebe sie aus: Das ist wahres Glück!

Glückliche Menschen lernen aus schwierigen Zeiten. Das Leben ist nicht immer leicht. Es ist voll mit Herausforderungen und Aufgaben. Wenn du sie meisterst, gehst du gestärkt aus diesem Tal heraus.

Auch ich musste durch das ein oder andere tiefe Tal gehen. Und damit meine ich nicht Ausstellungen, bei denen ich nichts verkaufte ;-).
Vor drei Jahren bekam unser Jüngster mit 13 Jahren die Diagnose Diabetes-Typ-1. Das stellte unseren Familienalltag zunächst völlig auf den Kopf. Zucker statt Farbe.
Ich konnte drei Monate nicht malen. Die Bilder wurden einfach nicht gut, deshalb machte ich eine Pause – in der Hoffnung, dass es wieder besser wird.
Viele Künstler verarbeiten mit dem Malen solche Schicksalsschläge, aber ich wollte immer nur positive Bilder malen. Doch das gelang mir in dieser Phase nicht.
Aber Aufgeben war nie eine Option. Und zum Glück folgt auf Regen ja Sonnenschein!
Dies ist das erste Bild, welches ich malte, als es mir wieder besser ging:

Die Welt war wieder bunt

Die Welt war wieder bunt!

Dankbar zu sein für die kleinen und großen Dinge deines Lebens macht glücklich.

In meiner täglichen Morgenmeditation überlege ich mir, wofür ich in den letzten 24 Stunden dankbar sein kann. Es ist meist mehr als du denkst, und wenn es nur die heiße Tasse Kaffe oder die Pancakes am Morgen sind.

Pancakes

Ich bin dankbar dafür, dass ich meine Passion zum Beruf machen konnte. Und dafür, dass ich mit meinen Bildern schöne Momente festhalten kann. Häufig höre ich von Menschen, die eins meiner Bilder gekauft haben, dass sie sich jeden Tag beim Betrachten des Bildes freuen. Das macht mich glücklich.

Glückliche Menschen umgeben sich mit positiven Menschen und mit positiven Dingen.  Auch Bilder, die dich täglich umgeben haben einen großen Einfluss auf deine Gefühle.

Ich habe erkannt, dass ich mit meinen Kunstwerken etwas bewirken kann.
Bilder, die uns umgeben, haben einen großen Einfluss auf unsere Gefühle, unser Denken und letztendlich auch auf unser Handeln.
Zu wissen, dass ich durch meine Kunst positive Emotionen hervorrufen kann, hat auch meine Motivwahl verändert.
Meine Bilder zeigen Menschen „im Flow“, häufig am Wasser oder in der Natur und sollen daran erinnern, ein glückliches und erfülltes Leben entsprechend seiner Passion zu leben.

schöne MomenteGlückliche Menschen kennen ihr Ziel

Welche Träume hast du?

Wo möchtest du in drei Jahren sein – beruflich, privat, in deiner Beziehung?

Möchtest du reisen?
Ich möchte mehr Zeit haben für die schönen Dinge des Lebens! Mit guten Freunden besondere Momente erleben, reisen, vielleicht ein Atelier am Meer? Mehr Zeit in den Bergen verbringen …

Hast du schonmal etwas von einem“ Vision Board“ – auch Zielcollage genannt – gehört? Es geht dabei um das Visualisieren deiner Träume – es erinnert dich täglich daran, deine Ziele im Auge zu behalten.
Dies ist mein persönliches „Vision Board“:

Vision Board

Es ist zwar keine Collage, steht aber für das „große Ganze“.

Ich wünsche dir viel Glück auf deinem eigenen Weg!

 

 Sonja Neumann ist verheiratet und hat drei Jungs und ein Hund. Sie ist Künstlerin der figurativen Malerei und wohnhaft in Dortmund.

September 2020 ist ihr Buch Daily Painting: Gestalte jeden Tag ein kreatives Kunstwerk erschienen (*affiliate link)

  • Nicole 05/07/2020 at 10:11

    Was sind das für tolle, lebensbejahende Bilder! Ich muss sagen, liebe Sonja, ich bin begeistert. Es ist toll, wenn man von einem Sportstudium in ein Malerleben startet.
    Und alle Fragen, die du stellst, sind so essentiell für ein gutes Leben. Wenn man seiner Berufung folgen kann und möchte, dann ist das die pure Erfüllung.
    Vielen Dank, dass du diesen Gastbeitrag möglich gemacht hast, liebe Denise.
    Habt beide einen schönen Sonntag!
    Nicole

  • Barbara 05/07/2020 at 13:42

    Hallo Sonja, da kann ich meiner Vorrednerin nur beipflichten, tolle Bilder! Mein versengter Sonntag ist gleich wieder etwas bunter…richtig lecker finde ich die Pancaks…kann aber auch daran liegen das ich gerade faste 😊
    Liebe Grüße Barbara

  • Nicole Kirchdorfer 05/07/2020 at 19:35

    wow kannst du toll malen!!! ganz wunderbar!

  • Anja 06/07/2020 at 22:47

    Wow, was für tolle Bilder!
    Nur was alle an dem Strelecky-Buch finden, werde ich nie verstehen…

  • Maike 11/07/2020 at 6:22

    Liebe Sonja, ich freu mich voll, Dich hier „wiederzutreffen“. Wir hatten mal Kontakt über meinen alten Blog „Dortmunder Mädel“. Und da ich grad auch das Zeichnen und Malen wieder aufgenommen habe, passt dieser Artikel hier bei Denise für mich total. Vielen Dank für die Inspirationen! Ich hab mich grad für Deinen Newsletter angemeldet und werde sicher einen Kurs bei Dir besuchen.
    Danke Denise, dass Du Sonja hier den Raum gegeben hast und ich so erinnert wurde! <3
    Liebe Grüße!
    MAIKE

  • Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen