Ordnung

Donnerstag = OrdnungsTag (Vorrat)

21/08/2014

Unsere Vorratshaltung ist relativ überschaubar. Natürlich hätten wir genug Essen im Haus, um im Notfall einige Tage nicht einkaufen gehen zu müssen, doch für mich persönlich ergibt es keinen Sinn, freien Platz mit Vorräten aufzufüllen.

 

K1600_19.08 045

Selbstverständlich kaufe ich gerne gleich zwei Kisten Wasser, wenn diese im Angebot sind, aber sein wir doch mal ehrlich: wenn ich bei dem ein oder anderen Angebot nicht zuschlage, kommt nächste Woche sowieso schon wieder das nächste.

Zudem sind wir in Deutschland in der glücklichen Lage, weder in einem Kriesengebiet mit rationierter Ware zu leben, noch haben wir es selten weit bis zum nächsten Supermarkt.

 

K1600_20.08 007

 

Bei uns heisst es daher: eins in Gebrauch, eins auf Vorrat.

Die Zahnpasta ist leer? Dann wird eine neue Tube aus dem Schrank geholt und auf der Einkaufsliste vermerkt. Mit dieser Einkaufsliste gehe ich 1 x im Monat los und fülle unsere Vorräte wieder auf. Damit komme ich prima zurecht und vermeide weitestgehend Spontankäufe.

 

K1600_20.08 017

In den letzten Wochen habe ich auch wieder so viel aussortiert, dass der Inhalt der drei Kisten in unserem Schlafzimmer auf nunmehr eine Kiste geschrumpft ist.

 

K1600_20.08 022

Hier befindet sich jetzt nur noch ein bisschen Schmuck (von den zwei Uhren kann ich mich nicht trennen. Vielleicht möchte mal eine meiner Töchter ein davon haben …. aber eigentlich weiss ich es auch besser und könnte sie gleich bei eBay reinsetzen ….)

 

K1600_20.08 014

Dafür konnte ich eine weniger schöne Kiste aus dem Badezimmer verbannen und den Kleinkram umpacken. Jetzt freue ich mich jedes Mal, wenn ich in’s Badezimmer komme ….

Ordentliche Grüße

Denise

 

 

  • Muddelchen 21/08/2014 at 5:27

    In einem Krisengebiet leben wir sicherlich nicht :-), dennoch habe ich immer gern einige Vorräte im Haus, beschränke mich aber dann gezielt auf Lebensmittel und Produkte, die ich sehr gerne mag oder die im Angebot so günstig sind, weil ich sie mir zum Normalpreis nie kaufe. Auch können immer mal unvorhergesehene finanzielle Engpässe durch Reparaturen, unerwartete Ausgaben usw. entstehen, ich persönlich bin dann immer ganz froh, wenn ich Vorräte im Haus habe und sei es nur der doch recht teure Kaffee, um ein Beispiel zu nennen. Aber das muss jeder so halten wie er möchte. Lese immer recht gern bei Dir und habe schon einige Anregungen gefunden, was das Aufräumen angeht 🙂

  • Nessie 21/08/2014 at 9:11

    Das sehe ich wie Muddelchen. Wenn ich weiss, dass wir eine bestimmte Zahnpasta/ ein bestimmtes Duschgel, Kaffee/Tee etc. immer benutzen und es gibt ein wirklich guenstiges Angebot (halber Preis, 3 fuer 2, etc.), dann decke ich uns schon damit ein. Und bin in manchen Monaten froh, wenn ich sowas nicht kaufen muss.

  • les belles choses 21/08/2014 at 14:15

    Da ich in Teilzeit arbeitende Mami bin, habe ich ganz gerne einige Dinge im Vorrat, um schnell mit Bordmitteln was zaubern zu können, allerdings nicht Unmengen.

    Am schlimmsten fand ich unsere alte Tiefkühltruhe. Da habe ich gelegentlich Sachen aus den tiefsten Tiefen rausgeholt – also neeee. So ein Ding will ich nie wieder haben. Jetzt haben wir einen Gefrierschrank mit 3 (!) übersichtlichen Schubladen, und wenn die voll sind, wird erst mal das gegessen, was vorhanden ist, ehe das Verfallsdatum überschritten ist. Und selbst da ist noch Kürbissuppe vom letzten Herbst drin, man glaubt es nicht. Nach der Rückkehr aus dem Urlaub wird die verputzt, egal was meine "Jungs" sagen in Richtung: "Ach, doch lieber was Frisches, oder?"

    Und da ich nicht dauernd in den Drogeriemarkt meiner Wahl komme (der mit den 2 Buchstaben), mache ich dort gelegentlich auch einen etwas größeren Einkauf. Allerdings nicht in der Form, dass ich 10 Flaschen des gleichen Shampoos auf dem Badewannenrand stehen habe (hab ich schon in echt gesehen, wirklich!). Es gibt einen einzigen Korb, so groß wie deine Schachtel, da kommt der gesamte Vorrat an Kosmetika rein. Klo- und Küchenrollen werden im Keller gelagert.

    Meine Lieblingssorte Kaffee gibt es regelmäßig um 1,50 € billiger, da kaufe ich immer soviel, dass es bis zum nächsten Sonderangebot reicht.

    Grüßis, Angelika

  • Nanne Kick 21/08/2014 at 15:55

    Ich kaufe nur Naturkosmetik. In unserem Mitgliedschaftsbioladen bekomme ich die immer günstiger, als woanders. Daher gilt bei uns ebenso: Eins im Gebrauch, eins auf Vorrat. Finde ich sehr angenehm. Ebenso wie ich immer die gleichen Produkte benutze, abgesehen vom Duft des Deos. Da wechsle ich gerne mal.
    Im d m kaufe ich dagegen gerne die Alnatura Tomatensoße…
    lg Nanne

  • Kate-Alison 22/08/2014 at 13:13

    Dein Vorratssystem finde ich richtig gut! 🙂
    Ich muss auch mal wieder ausmisten! Die Kisten sehen in deinem Bad wirklich sehr hübsch aus. Schöne Kisten sind so praktisch und auch noch toll fürs Auge. Noch etwas, wonach ich mal wieder stöbern könnte! 🙂
    Liebst, Kate von Liebstes von Herzen

  • Tonkabohne Sabine 22/08/2014 at 14:05

    Liebe Denise,
    Ich bin ein Vorratshamster, hüstel…
    Da ich oft 50 Stunden Wochen und mehr habe, kann ich nicht so oft einkaufen gehen.
    Deshalb habe ich im Keller ein Vorratslager.
    Es wird aber nie was weggeschmissen, ich habe auch eine Liste.
    Deine Boxen gefallen mir sehr gut.
    Ein schönes Wochenende,
    Sabine

  • Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen