Werbung

Must-Haves für den Urlaubskoffer

30/05/2016

Einen großen Urlaubskoffer werde ich in diesem Sommer nicht packen, denn dieses Jahr steht ganz im Zeichen von „Abschied nehmen“. Das älteste Tochterkind geht für ein Jahr nach England, um dort die Schulbank zu drücken. Bis dahin muss noch viel erledigt werden, doch neben einer großen Abschiedsparty ist noch ein kurzer Mutter-Tochter-Trip geplant, nur wir zwei alleine. Da fällt der Koffer ein bisschen kleiner aus ….

promod-fräulein-ordnung

@Promod Boutique Française

Zum Glück sind sowohl meine Tochter als auch ich geübt darin, Reise-Outfits – hauptsächlich für kurze Wochenenden – zusammen zu stellen. Das Packen des Koffers bereitet uns kein Kopfzerbrechen. Doch ich weiß, dass diese Aufgabe bei vielen Frauen sehr unbeliebt ist, für Kopfzerbrechen sorgt und oftmals am Ende irgend etwas wichtiges fehlt. Das muss nicht sein!

Nicht nur für den Urlaub, auch für ein kurzes Wochenende ist es hilfreich, wenn man sich für die richtigen Stücke im Koffer entscheidet, um auf alles vorbereitet zu sein.

Wer sich im Kopf schon seine Outfits zusammen stellt

und sie notfalls auf einem Zettel notiert,

vermeidet, viel zu viel einzupacken.

Bei Promod Boutique Française habe ich Euch mal meine 10 Must-Haves für den Urlaubskoffer zusammen gestellt. Diese Teile können dem Kopfzerbrechen über die Outfitwahl ein Ende setzen und Gelassenheit und die gewünschte Urlaubserholung schenken. Meine persönlichen Must-Haves, mit einem Hauch französischem Flair, halte ich am liebsten in eine Farbrichtung, um die Teile miteinander kombinieren zu können. Wem das blau nicht gefällt, findet die meisten Stücke bei Promod Boutique Française auch in anderen Farben!

 

Wieso ich gerade diese Stücke ausgesucht habe?

Weil sie so – oder so ähnlich- in meinen Urlaubskoffer für unseren Mutter-Tochter-Trip kommen:

1) ein Kleid – damit ist man immer gut angezogen (und bei Streifen kann ich nicht wiederstehen!)
2) ein weißes Oberteil – wird kombiniert zu einer blauen Hose oder einem blauen Rock
3) ein blaues Oberteil – wird kombiniert zu einem hellen Rock oder zur Jeans
4) eine Bluse – am besten eine luftige Variante, wenn es warm werden sollte
5) ein schönes Tuch – nicht nur als farbliches Highlight, sondern auch zum Schutz, wenn es Abends kälter wird

Wenn sich die Teile gut untereinander kombinieren lassen, ist das schon die halbe Miete!

Mein einziges Manko auf Reisen: die große Tasche, die ich dabei habe. In der wird nicht nur mein Kleinkram sondern auch immer eine Flasche Wasser und irgendwas zu essen mitgetragen. Meist ist die Tasche viel zu schwer, aber an dieser Stelle schaffe ich es einfach nicht, minimalist zu sein. Nach einem Trip herrscht in ihr absolutes Chaos!

promod-must-haves

@Promod Boutique Française

 

Noch ein paar erprobte Tipps für den Reisekoffer:

  • Schuhe immer in eine Tüte packen
  • eine weitere Tüte für Schmutzwäsche mitnehmen
  • schwere Sachen zuerst in den Koffer
  • Anziehsachen rollen, statt falten – so passt mehr in den Koffer
  • WENIGER IST WIE SO OFT BESSER

Am Ende ist es im Urlaub nicht anders als im Alltag: wir ziehen doch immer nur unsere Lieblingsklamotten an. Der Rest kann also direkt zuhause bleiben und muss gar nicht erst im Urlaubskoffer mitgenommen werden.

 

Viele Grüße

Denise

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Promod Boutique Française

 

  • Vivien 30/05/2016 at 22:08

    Hallo Denise,

    für Deinen Plan, Müll zu vermeiden und minimalistischer zu leben, habe ich einen Tipp für die Schmutzwäsche auf Reisen. Ein Leinensack mit Aufhängelasche und Gummizug oben (vielleicht nett bestickt) sieht schön aus und kann später einfach gewaschen werden.
    Gute Reise!

  • Angelika 31/05/2016 at 8:21

    Hallo Denise,
    Ich habe auch i mer Wäschesäcke aus Stoff dabei. So kann – vor allem auf längeren Reisen – noch Luft dran und nichts stockig werden.
    In einer Farbfamilie zu bleiben, finde ich sehr gut, und will es für die nächste Reise mal versuchen. Man kann ja auch mit Tüchern oder anderen Accessoires farblich etwas Abwechslung reinbringen.
    Schöne Mutter-Tochter-Tage!
    Angelika

  • Nina 31/05/2016 at 8:31

    Ich packe sehr gerne Outfits in Zippertüten. Diese lassen sich immer wieder verwenden. Wie das geht habe ich hier ausführlich beschrieben:

    http://www.butterzart.com/blog/kofferpacken-fuer-reisen-mit-kleinen-kindern/

    Für uns geht es diesen Sommer nach Florida, da werde ich gleich einmal nach dem Promod Streifenkleid Ausschau halten.

    Viele Grüße
    Nina

  • milena 01/06/2016 at 8:00

    Ich nehme auch immer zuviele Kleider mit. Dein Vorschlag gefällt mir. Blau, weiss und Jeans sind sowieso meine Lieblingsfarben. Und Stoffsäckchen gehören sowieso immer dazu. Ich werde also beim nächsten Kofferpacken mal darauf achten, was da so alles eingepackt wird 😉
    Liebe Grüsse
    Milena

  • Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen