Ordnung

Donnerstag = OrdnungsTag

04/10/2012

Guten Morgen!

Letzte Woche habe ich es schon angekündigt: heute erfahrt Ihr DIE VOLLE WAHRHEIT bei mir.

Dies ist also nix für schwache Nerven!!!

Mir ist kürzlich zu Ohren gekommen,

dass die ein oder andere Person meinen Blog liest und glaubt,

dass die Ordnung in unserem Zuhause ein Fake sein muss und  meine Fotos nicht real sein können.

Ääääää … natürlich ist das bei mir ein Fake!

Alles bei mir ist  F A K E … ich tu nur so,  als sei ich Fräulein Ordnung 😉

 

Ihr glaub nicht wirklich,  dass es bei uns immer so ordentlich aussieht, oder?

 

 

Es kann auch so:

 

 

soooo

 

 

oder so aussehen.

 

Aber warum sollte ich das fotografieren?

 

DAS will doch keiner sehen.

Die Wahrheit ist:

Mit Kindern im Haus ist es nie nur ordentlich!
Unser Heim ist kein Museum, sondern ein ganz normales Zuhause, in dem gelebt, gespielt und geliebt wird.

 

Aber ich sorge eben auch gerne für Ordnung,

bringe alles zu seinem Platz zurück und genieße den wohltuenden Effekt.

Wenn ich aufräume,
kann ich auch immer wunderbar meine Gedanken sortieren.

 

 

Davon abgesehen: Ordnung ist völlig Ansichtssache!

Mir ist mein Kram in der Küche manchmal zuviel, unser Babysitter hingegen sagte kürzlich,
dass es hier immer so viel schönes zu entdecken gäbe.

 

Für die einen mag unser Heim steril sein,
andere fühlen sich hier wohl & kommen gerne vorbei.

Auf jeden Fall kann ich sagen, dass in unserem Haus

kaum etwas zu finden ist, was nicht nützlich ist oder geliebt wird.

Unliebsame Erinnerungen werden verbannt, kaputte Dinge entsorgt,

aussortierte Klamotten weitergegeben, gelesene Bücher durchgetauscht.

Einzig die Anzahl unserer Kaffeetassen müsste gerade drastisch reduziert werden,

aber auch da weiss ich mir zu helfen – aber DAVON berichte ich  in der nächsten Woche!!!

Ich hoffe, wir sehen uns dann wieder?

Viele Grüße

Denise

  • kat425 04/10/2012 at 7:12

    Oh … die Kaffeetassenreduzierungsmöglichkeit interessiert mich brennend. Kann man die auch auf Becher anwenden? Mein Mann würde sich freuen.

    Liebe Grüße

  • Salanda 04/10/2012 at 7:15

    Liebe Denise,

    oft wird Ordnung mit Pedanterie gleichgesetzt, das meint ja auch das sog. Feng Shui nicht damit, oder Karen Kingston.
    Ordnung heisst für mich, dass alle Dinge ihren festen Platz haben, wo sie hingehören – trotzdem muss man das nicht zwanghaft betreiben, gerade mit Kindern geht das nicht.
    Ich habe eine Kramschublade in der Küche, in die wir alles hineinwerfen, was gerade nicht gebraucht wird.
    Wenn ich die nicht mehr zumachen kann….wird es Zeit zum Aussortieren..;o)

    Lieben Gruß,
    Salanda

  • Flüsterkind 04/10/2012 at 7:21

    Liebe Denise,
    es macht dich wunderbar sympathisch, wenn man auch mal das "Fräulein Alltäglich" sieht. Ich denke es ist selbstverständlich, dass es nicht immer perfekt ordentlich in einem Haushalt aussieht. Trotzdem ist es schön, mal einen Einblick in den ganz normalen Tag mit herumstehendem Geschirr etc. zu bekommen. Finde ich jedenfalls!
    Und richtig, aufräumen, aussortieren & Co. sorgt gleich für Ordnung im Kopf.

    Liebe Grüße!

  • ♥ Bremer Deern ♥ 04/10/2012 at 7:21

    Herrlich dieser Post 🙂 Hast Du richtig gut geschrieben. Hat Freude gemacht den zu lesen und auch ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern 😉 VLG

  • Applewood House 04/10/2012 at 7:22

    Liebe Denise,

    du bist echt der Knaller! Selten so herzhaft gelacht!

    Auf die Idee mit den Kaffeebechern bin ich schon gespannt, leider sammeln sich Zuhause und im Büro immer wieder so hübsche Prachtexemplare mit Werbeaufdrucken oder gar Mottobecher (Hilfe!) an. Am schlimmsten war der Becher "Echte Mamas brauchen keinen Schlaf", den ich während meiner ersten Schwangerschaft bekam. Harhar!

    Liebe Grüße,

    Isabelle

  • Magnolienherz 04/10/2012 at 7:30

    Gerade auf deinen Kaffeetassenpost freue ich mich schon sehr :o)
    Dann warte ich jetzt doch noch mit dem Entsorgen.
    Mal sehen welch tolle Idee du da wieder hast :o)

    Liebe Grüße
    Vicky

  • Pünktchen 04/10/2012 at 7:36

    Oh mein Gott! Was sind denn das immer für merkwürdige Menschen,die so seltsam drauf sind,wenn sie andere Blogs verfolgen?! Fake?? Was soll der Quatsch? Auch bei uns ist es ordentlich – für kurze Zeit. Denn wir haben zwei aktive Jungs, die den lieben langen Tag alles mögliche zweckentfremden. Da ist selten längere Zeit etwas an seinem wirklichen Ort. Hab' ich irgendwas verpaßt? Hat man zu Beginn seines Blogs so eine Art Gelübde abgelegt, immer und jederzeit ausschließlich die Realität abzulichten? Wohl kaum! Über so viel gesunden Menschenverstand sollten Menschen doch verfügen, um sich das denken zu können. Herrje. Bitte mach' so weiter liebe Denise. Ich habe zwar nichts dagegen Eure Wäschehaufen zu betrachten – aber die habe ich auch hier. Ich freue mich, wenn ich auch weiterhin Deiner Ordnung beiwohnen kann.

  • Sommerleben 04/10/2012 at 7:38

    Guten Morgen Denise!

    Ich lese Deinen Blog ja schon eine ganze Zeit und mir war klar, dass es auch bei Dir ganz normal "zur Sache geht" was das Thema Ordnung angeht. Aufräumen ist wirklich eine tolle Sache. Ich fühle mich danach auch immer ganz entspannt und genieße die Räume dann ganz anders.

    Sehr schön geschrieben!

    Ganz liebe Grüße von
    Silke

    P.S.: Ja, bei Dir würde ich auch gerne mal auf einen Kaffee vorbeischauen… 🙂 Ich würde dann auch noch ein paar Tassen mitbringen. Denn davon habe ich definitiv auch zu viele. Vielleicht wäre eine "Tassen-Tauschbörse" genau das richtige…

  • LiBellein 04/10/2012 at 7:42

    Schön hast Du es…egal, ob aufgeräumt,oder nicht….Hauptsache, man fühlt sich wohl. Nach einem 10 Stunden-Arbeitstag ist mir alles egal. Wenn ich frei habe, mag ich es lieber ordentlich…….ich poste auch nicht die Wäsche auf der Leine, das volle Bügelbrett und den Geschirrspüler. Das hat jeder bei sich zu Haus :o)

    Dem Kaffetassenproblem bin ich mit nem zweiten Schrank zu Leibe gerückt. Böser Fehler…es werden immer mehr ! Ich freue mich daher sehr auf Deine Lösungen.

    Liebengruß von Sandra

  • Bienekatja 04/10/2012 at 9:02

    waaaas?soosieht es auch bei dir manchoftmal aus??Ist ja unglaublich!Diese unaufräumbare UNordnung!Les ich nie wieder,dieses blog,ist ja klar. Aber was scherze ich,auch in einem 2-Mensch-Haushalt ohne Kinder auf 300 quadratmetern dauert das Aufräumen manchmal Tage,ich finde gar keine Stelle,an der ich ein Foto machen kann,dafür gehe ich dann in den Garten…

  • Trudi 04/10/2012 at 9:03

    Wieder mal ein Post voller Inspiration und Witz! Vielen Dank!!
    Liebe Grüße
    Trudi

  • lovelyMe kreativ 04/10/2012 at 9:36

    Hallo liebe Denise, ich habe gerade ganz spontan den Kellerflur und in der Küche den Tupperdosen-Schrank aufgeräumt. Nach dem Aufräumen habe ich immer ein kleines Glücksgefühl 🙂 Aufräumen befreit definitiv! (die Ordnung im Tupperdosen-Schrank wird aber wohl leider nicht lange anhalten *grrrr*)
    Wie schön, dass DU kein Fake bist 🙂
    Liebe Grüße von Monika

  • lebedeinentraum 04/10/2012 at 9:41

    Hallo Denise,

    Ich habe mich gerade auch durch unseren "täglichen Wahnsinn" gearbeitet. Ich mag Ordnung, aber wie du schon schreibst : wir leben nicht im Museum. Die alltägliche Unordnung gehört halt auch dazu.

    Liebe Grüsse und dir einen schönen Tag.

    Grüsse
    Nicole

  • Mama Kunterbunt 04/10/2012 at 10:57

    Hallo! Also, ich mag beide Arten von Bildern sehr, sehr gerne sehen!! Die mit der Unordnung beruhigen mich immer wieder ungemein 🙂 Und die Bilder, auf denen alles so schön ordentlich ist, motivieren mich zum Aufräumen 🙂 Also, ruhig beides zeigen!!

    LG Mama Kunterbunt

  • Klara 04/10/2012 at 11:29

    Ich mag Ordnung sehr gerne – oft beneide ich andere um ihre Ordnung – bei mir herrscht dann doch mehr Chaos – aber ich merke: dieses ist innerhalb kürzester Zeit (ca.10 Minuten) auch verschwunden!
    Und deshalb wirbel ich jetzt noch fix 🙂

    LG Klara

  • Sabine 04/10/2012 at 12:12

    hahaha… super Fotos!!! *g*

    Aber stimmt, ich will solche Bilder nicht wirklich immer auf deinem Blog sehen – das reicht mir hier zu Hause mehr als genug *hahaha*

  • Claro 04/10/2012 at 12:31

    Hallo Denise,
    genau, bei uns ist auch alles nur aus Plastik! 😉
    Bei dir ist es so schön zu Hause!

    Deine Claro

  • holunder 04/10/2012 at 13:11

    lass dich bloss nicht nerven, von irgendwelchen blöden kommentaren. und du hast völlig recht, warum soll man das eigene chaos fotografieren? ich finds immer besser, wenn ich aufgeräumte wohnungen sehe, dann bekomme ich nämlich ein schlechtes gewissen. ist doch eine tolle motivations-hilfe 🙂 liebe grüsse, holunder

  • designbygutschi 04/10/2012 at 13:45

    Sehr schön geschrieben – genau so ist es bei mir auch … es darf schon mal Chaos sein – aber spätestens am Abend will ich wieder meine Ordnung – das brauche ich einfach …
    Liebe Grüße
    Jutta

  • Kathrin 04/10/2012 at 14:39

    Ach was für ein herrlicher Beitrag! Bei mir ist es ansatzweise auch so…eigentlich sieht es immer so "bewohnt" bei mir aus, aber wenn die Kinder dann nicht da sind (oder Papa mit ihnen spielt) und ich dann in Ruhe aufräumen kann, dann gefällt mir das gleich viel, viel besser!!

    Ich habe deinen Beitrag mit viel Freude gelesen und konnte mir ein schmunzeln nicht unterdrücken…:-)

    Ganz liebe Grüße
    Kathrin

  • Anonym 04/10/2012 at 15:07

    Cool!!!

    Menschlich!ehrlich! und fertig!!

    LG Karin

  • Nancy Branny 04/10/2012 at 17:49

    LACHHHHHHHHHHHHHHH…Richtig genial dein Beitrag:O))
    Manchmal muss man wirklich manchen Leuten, die nur nörgeln mal die Wahrheit zeigen…
    Bei uns Zuhause ist es ähnlich, wir haben zwei Kinder und es liegt immer mal was rum, auch wenn ich noch so hinterher bin und alles gleich weg räume.
    Aber die Momente nachdem es wieder sauber und aufgeräumt aussieht geniesse ich so sehr, wie die schreibst in ordentlichen Räumen lässt es sich besser durchatmen:O)
    PS: Auf Deinen nächsten Beitrag bin ich schon gespannt weil ( welchen Mensch brauch 20 Cafetassen im Schrank)
    *Auch eine Aussage von Fräulein Ordnung*
    Herzlichst Nancy

  • Anonym 04/10/2012 at 18:30

    Solche Kommentare sind leider normal. In Foren ist das durch die Bank weg üblich, dass Leute blöde angemacht werden. Irgendwie gibt es wohl immer Menschen, die das Negative suchen und finden oder es frei erfinden, wenn nicht zu finden war.

    Wenn ein unordentlicher Mensch einen Blog darüber schreiben würde, wie er nach und nach Ordnung schafft, dann wären es wohl spannend Vorher-Nachher-Bilder zu sehen, so wie Sie diese von Ihren "Klienten" einstellen, aber vorher kaum Unordung zu nachher super ordentlich, da ist der Kontrast doch gar nicht da. Da reichen die super ordentlichen Fotos, um Anreize für zu Hause zu bekommen. 🙂

  • Schneesternchen 04/10/2012 at 19:38

    Genau du Liebe, es ist ALLES Ansichtssache! 🙂 Ich finds schön bei euch, aber es tat auch mal richtig gut zu sehen, dass es bei euch auch nicht anders zugeht als hier! 🙂 Mir fällt es manchen Tagen nur einfach schwer Ordnung zu halten! *gg*

    Ganz liebe Grüße,
    Martina

  • Uli 04/10/2012 at 20:19

    Also das mit der Kaffeetassenordnung oder Reduzierung interessiert mich brennend. Ich weiß gar nicht was ich dieses Jahr machen soll, wenn meine Starbucks Weihnachtstassensammlung wieder raus kommt.
    Ich mag ordentliche Räume und schaue mir diese Fotos auch lieber an 😉 Grade scheint die Realität der Bloggerwelt ja auch irgendwie in Frage gestellt zu werden, wenn man so diverse Blogs durchliest. Aber mal im Ernst, was ist an Ordnung denn unrealistisch *lach*
    Liebe Grüße ans echte Fräulein Ordnung schickt
    Uli

  • FEENRAUM 05/10/2012 at 6:04

    Guten Morgen, hab dich grad gefunden und ich find deinen Poast super!!! Ich hab grad meine Mädels zum Bus gebracht, trink meinen Kaffee unbd mach schnell Pause…hinter mir siehsts aus wie Bombe, aber ich räum ja gleich:O)) Und ich finde deinen Satz schön, beim Aufräumen kann ich meine Gedanken sortieren..so gehts mir auch und ich räum gerne auf und mag es, wenn alles seinen Platz hat, ist irgendwie weniger anstrengend, als wenn alles rumliegt.o))))
    Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende und ab jetzt hast du eine Leserin mehr;O))
    Silvia

  • Anonym 05/10/2012 at 8:54

    mal eins ich bin chaotin vorm herrn,dagegen meine freundin hat morgens wenn sie das haus verlässt schon die wohnung aufgeräumt wie aus dem katalog.warum wird ordnung so angezweifelt.es schaffen halt nur wenige.also daumen hoch für die die es schaffen.ich versuche grad mein chaos dadurch zu bewältigen das ich mich nach der arbeit gleich mal an irgendeine ecke dran mache die sortiert werden muss.nach der devise auch klleinmist macht ordnung.werd zwar nie wie meine freundin,aber zum glück mag ich ihre ordnung und sie lach manchmal mein chaos,weil laut ihrer aussage ich sie manchmal spontan werden lass. gruss helga aus duisburg ohne blog und grossschreibtaste lach

  • * Sonja 05/10/2012 at 11:32

    Bei mir ist es auch (fast immer) ordentlich – kein Fake 😉
    Ich liebe es, aber auch das normale chaotische Leben!! Toller Post!
    Liebe Grüße! Sonja

  • Tanja's living 05/10/2012 at 12:15

    Herrlich! Ein warer Post!!!
    So ist das richtige Leben!

    Drück dich!

    Tanja

  • clara vom tastesheriff 07/10/2012 at 11:41

    Liebe Fake Fräulein Ordnung!! Wie wunderbar!! Sehr gelacht!! I love your Fake-Life!!! hahahaha!!! Als ob es iummer nur ordendtlich ist.. Ich habe mal eine Verlinkung auf meine Pimp my Tidiness Rubrik in einem Forum gefinden, wo sich die Damen herlichst darüber ausgetauscht haben, ob ich nicht alle Latten am Zaun hätte und viel zu viel Zeit, weil meine Schuhe in einzelnen Kisten sind und mein Kühlschrank beschriftet.. aber wer mich kennt, das weiss das ich wahnsinnig Unordentlich lebe.. aber ehrlich gesagt halte ich es so wie Salanda: "Ordnung heisst für mich, dass alle Dinge ihren festen Platz haben, wo sie hingehören" Plätze sind Vorhanden – nur an der Umsetzung hapert es oft 😉
    Happy Sunday meine Liebe
    Deine
    Fake-Claretti

  • E.T. von roundaboutme 07/10/2012 at 11:47

    Ich habe dich in meiner Stippvisite verlinkt, falls du das nicht möchtest, nehme ich das Bild natürlich wieder heraus (http://round-about-me-facts.blogspot.de/2012/10/stippvisite.auf.fremden.blogs.news.aus.kw.40.html).

    Lieben Gruß, Eva

  • vintagetraeume 07/10/2012 at 12:18

    Hallöchen Denise, was für ein toller Post… bin begeistert und habe mich doch glatt auf Deinem schönen Blog umgesehen … und ich komme wieder!!!

    Herzliche Sonntagsgrüße läßt Antje bei Dir, die gerade hier so rein gestollpert ist

    PS:Bei mir ist auch nicht immer alles perfekt… wohlfühlen soll man sich bei uns… keine Puppenstube will ich haben!!!

  • Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen