Frühstück Werbung

Frühstück für zwei mit laktosefreier Milch von MinusL

18/02/2020

Anzeige

Kleines Frühstück für zwei

Selbstgemachter Joghurt mit laktosefreier Milch von MinusL und nussiges Granola

Frühstück für zwei Wer liebt es nicht – das Frühstück am Wochenende.

Ungeschminkt und mit ganz viel Zeit und Ruhe.

Erst ausschlafen, keine Termine im Nacken und dann ganz entspannt Frühstücken, Zeit für Gespräche. Besonders liebe ich das kleine Frühstück für zwei, wenn ich ein Wochenende ganz alleine mit meinem Freund habe.

Frühstück für zwei Erst seit ich Marc kenne, weiß ich einen guten Milchkaffee am Morgen im Bett zu schätzen. Den ersten Kaffee gibt es immer erst im Bett, vorher ist bei ihm nicht an Frühstück zu denken.  Ich liebe das sehr und frage mich immer noch, warum ich das früher nie gemacht habe.

Seit wir zusammen sind, steht auch immer laktosefreie Milch von MinusL in meinem Kühlschrank, denn Marc gehört zu den rund 14 Millionen laktoseintoleranten Menschen, die  in Deutschland leben.

Was ist Laktoseintoleranz?

Die Laktoseintoleranz ist eine der häufigsten Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Personen mit einer Laktoseintoleranz entwickeln eine Unverträglichkeit (Intoleranz) gegenüber dem natürlichen Milchbestandteil Milchzucker (Laktose). Die Ursache liegt in einer unzureichenden Produktion des Verdauungsenzyms Laktase durch unsere Darmzellen. Unangenehme Verdauungsprobleme wie Durchfall und Blähungen sind die Folge.

Weil es mir viel zu umständlich ist, zwei verschiedene Milchsorten aufzuschäumen, trinke ich an den Wochenenden einfach seine Milch mit ihm. Für mich macht es keinen Unterschied – für ihn hingegen einen sehr großen!

#ichfuehlemichwohl wenn sich mein Freund wohlfühlt!

Laktosefreie Milch von MinusLWochenendfrühstück

Unser Frühstück am Wochenende besteht fast immer aus Rührei. Marc macht das beste Rührei der Welt. Mit einem Schluck Milch, etwas Salz und Pfeffer und der richtigen Menge Fett in der Pfanne. Während er am Herd steht und sich um das Rührei kümmert, stecke ich schon den Toast in den Toaster. Mein Toast muss immer schon mit einer Scheibe Käse bereitliegen, denn ich liebe es, wenn das fertige, heiße Rührei den Käse auf dem Toast leicht zum Schmelzen bringt. Ein bisschen schmelze auch ich dann dahin, denn ich finde es unglaublich sexy, wenn Marc sich Morgens um das Frühstück kümmert.

Frühstück für zwei

Laktosefreier Joghurt – selbstgemacht

Vor einiger Zeit habe ich einen Joghurtbereiter gekauft, weil bei uns sehr viel Joghurt gegessen wird und ich dort nach einer nachhaltigen Alternative gesucht habe. Auch hier kann ich jetzt problemlos eine laktosefreie Variante mit MinusL herstellen. Getoppt mit selbstgemachte Granola und etwas Obst ist es für mich das perfekte i-tüpfelchen zum kleinen Frühstück für zwei!

Frühstück für zwei

Nussiges GranolaNussiges Granola

  • 100 g Haferflocken
  • jeweils 100 g gehackte Haselnüsse und gehackte Mandeln
  • jeweils 50 g gehackte Cashewkerne, Sonnenblumen und getrocknete Kokosraspeln
  • 2 TL Zimt
  • 50 g getrocknete Cranberrys
  • 5 EL Honig
  • 5 EL neutrales Öl
Zubereitung 

Alle Zutaten – bis auf die Cranberrys – gut mischen und gleichmäßig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben.
Das Blech für 25 Minuten in den vorgeheizten Ofen (180°C) schieben.
Alle 8 Minuten das Blech herausnehmen, um die Zutaten durchzumischen. So wird alles schön geröstet und bekommt ein wundervolles Aroma.
Wenn das Müsli gut aussieht, das Backblech rausholen, die Cranberrys untermischen und abkühlen lassen. Das Müsli hält sich etwa 2 Wochen in einem geschlossenen Gefäß.

Frühstück für zwei

Falls Ihr Euch wundert, weshalb ich nichts über die Waffeln auf dem Foto erzähle … die haben leider nicht geschmeckt. Ich habe das erste Mal Apfelmus-Waffeln gebacken und zu viel Vollkornmehl verwendet. Sie haben frisch aus dem Waffeleisen noch ganz ok geschmeckt, doch sobald sie abgekühlt waren, waren sie ungenießbar. Aber so ist das manchmal. Kann ja nicht immer alles gelingen, richtig?

Und wann hast Du das letzte Mal entspannt zu zweit gefrühstückt?

Liebe Grüße

 

Denise

 

MinusL

  • Helena Gysin 18/02/2020 at 8:22

    Liebe Denise

    Mich interessiert, wie du den lactosefreien Joghurt machst? Was für eine „Joghurtkultur“ gibst du zu?

    Mit lieben Grüssen

    Helena

  • Michaela 18/02/2020 at 9:04

    …. und welchen Joghurtbereiter hast Du….? Bei mir steht nämlich demnächst evtl. eine Neuanschaffung an und ich bin deshalb auf der Suche nach Tipps. Vielen Dank – wie immer 😉

    Sonnige Grüße,
    Michaela

  • Nina Nolte 18/02/2020 at 21:55

    Hallo Denise,
    welche Fettvarianten nimmst du zur Zubereitung des Joghurtd 1,8 oder 3,5 und wie ist die Konsistenz des Joghurtd? Ist er sehr flüssig?
    Die Probleme hatte ich nämlich.
    Grüße
    Nina

    • fräulein | ordnung 19/02/2020 at 16:59

      Für die Zubereitung nehme ich 3,5 % und der Joghurt ist nicht flüssig.
      Er hat für uns die genau richtige Konsistenz.

  • Iris 20/02/2020 at 8:57

    Hallo Denise!

    Was für schöne Fotos du mal wieder gemacht hast!🎉
    Es macht mir immer wieder viel Freude deine tollen Fotos anzusehen – eine kleine, feine Auszeit im Alltag!

    Eine meiner Töchter ist lactoseintolerant und liebt die MinusL Milch. Mir wäre lieber, sie würde einfach auf eine pflanzliche Alternativen umsteigen, aber da hat sie ihren eigenen Kopf!

    Ich habe mich in das Geschirr verliebt, würdest du verraten, woher du das hast?

    Liebe Grüsse,
    Iris

  • Christel Z. 21/02/2020 at 3:34

    Liebe Denise, auch ich habe seit langem einen Joghurt Bereiter- feine Sache! Besonders gut gefallen mir die Gläser bei deinem Gerät.
    Liebe Grüße Christel

  • Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen