Lecker

Gebeiztes Wildlachsfilet mit Gurken-Relish

14/08/2017

Gerade aus dem Urlaub zurück und schon wieder weg! Da ich noch einige Tage mit meiner ältesten Tochter in Holland genieße, gibt es einen weiteren Gastbeitrag für Euch. Heute mit tatkräftiger Unterstützung von Michael, dem Kopf hinter dem Foodblog Salzig, Süß und Lecker.

Gebeiztes Wildlachsfilet mit Gurken-Relish

Hallo Ihr Lieben!

Vor einiger Zeit fragte mich meine liebe Bloggerkollegin Denise ob ich nicht Interesse hätte während ihres Urlaubs einen Gastbeitrag zu schreiben, quasi als Urlaubsvertretung. Das mache ich gerne und habe etwas Leckeres gemacht. Inspiriert durch das Menü bei der Eisernen Hochzeit meiner Eltern habe ich ein gebeiztes Wildlachsfilet mit Gurken-Relish gemacht.

Ich wollte immer schon mal Lachs beizen, habe es dann aber immer wieder verschoben. Nachdem ich aber so etwas Leckeres gegessen hatte habe ich mir ein Herz genommen und es doch gemacht. Es ist sehr feinwürzig geworden da ich neben Orangen- und Zitronenscheiben auch Grappa verwendet habe. Das Ganze habe ich dann noch mit Kartoffelpüree, Gurkenrelish und bunten Kartoffelchips verfeinert. Jetzt will ich euch aber nicht länger auf die Folter spannen sondern mal das Rezept rausrücken.

Wildlachsfilet

Zutaten für gebeiztes Wildlachsfilet mit Gurken-Relish

  • Lachs mit Haut, Sushi-Qualität (ca. 1,4 – 1,5 kg)
  • 30 g Ingwer in Scheiben
  • 1 TL Fenchelsamen
  • 2 EL Tasmanischer Bergpfeffer
  • 1 TL Wacholderbeeren
  • 40 ml Holunderblütensirup
  • 60 ml Grappa
  • 2 Bio-Limetten
  • 2 Bio-Orangen
  • 1 EL Orangenhonig
  • 100 g Urzucker
  • 90 g grobes Meersalz
  • 10 Blatt Minze, in feine Streifen geschnitten

Außerdem: Klarsichtfolie; Gegenstand zum Beschweren

Wildlachsfilet

Gurkenrelish

  • 250 g Salatgurke
  • 2 Schalotten
  • 20 g Ingwer
  • ½ kleine Chilischote, fein gehackt
  • ½ TL Kurkuma
  • 2 TL Senfsamen
  • 2 TL feines Meersalz
  • 75 ml Apfelessig
  • 50 g Zucker
  • 1 TL Pfeilwurzelmehl (glutenfrei)
  • 1-2 Stängel Dill

Zubereitung

Die Lachsseite solltet ihr schon beim Fischhändler eures Vertrauens entschuppen lassen. Des weiteren muss die Seite erstmal nach noch verbliebenen Gräten abgesucht und von selbigen entfernt werden. Dann schneidet die Seite so zurecht schneiden, dass ein schönes dickes Filetstück von ca. 1 -1,2 kg übrig bleibt.

Tipp: Die Lachsabschnitte kann man würfeln und gut in einem Pastagericht, oder Fischeintopf verwenden.

Fenchelsamen, Pfeffer und Wacholder kurz anrösten, abkühlen lassen und im Mörser fein zerstoßen. Beim Pfeffer nicht wundern, der ist im Inneren eher lilafarben. Limetten und Orangen heiß abwaschen, trocken tupfen und entsprechend bearbeiten. Eine Orange ganz dünn schälen, von der 2.te Orange Zesten reißen. Ebenso mit der Limette verfahren. Die geschälte Orange und Limette in dünne Scheiben schneiden und beiseite stellen.

Minze, zerstoßene Gewürze und die Orangen- und Limettenschalen/-zesten mit Zucker, Honig und Meersalz gut vermischen. Lachs auf ein Brett legen, mit Holunderblütensirup und Grappa einreiben. Die Gewürz-Salzmischung und Limetten-/ Orangen- und Ingwerscheiben darauf verteilen. Die Lachsseite halbieren, übereinanderklappen und auf die bereitgelegte Frischhaltefolie legen. Stramm einpacken, in einen passende Schale legen und mit einem Gegenstand, z.B. Konservendose/n beschweren. Den Lachs nun 48 Stunden im Kühlschrank beizen.

Gebeizten Lachs aus der Schale nehmen, die ausgetretene Flüssigkeit abgießen und die Gewürzmischung und alles andere vorsichtig mit dem Rücken eines Küchenmessers abstreifen. Trockentupfen und nun mit einem langen, dünnen Messer je nach Wunsch Tranchen oder hauchdünne Scheiben schneiden.

Wildlachsfilet

Gurkenrelish

Bei diesem göttlich, frischen Relish habe ich mich von einem sehr guten Rezept der Küchengötter inspirieren lassen. Ich finde es passt einfach hervorragend dazu.

Die Gurke schälen, entkernen, vierteln und sehr klein schneiden. Schalotten und Ingwer schälen, beides fein würfeln. Alles zusammen in einer Schüssel mit Kurkuma, Senfsamen, Chili und Salz mischen. Die Mischung 1 Stunde ziehen lassen.

Gurkenmischung in ein Sieb geben und dabei die Flüssigkeit auffangen. Essig, Mehl und Zucker in einem Topf kurz aufkochen und dann dicklich einkochen lassen. Die Gurkenflüssigkeit hinzugießen und etwas mitkochen lassen. Gurkenmischung hinzufügen, noch mal kurz aufkochen und zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 10-15 Minuten köcheln lassen.

Wildlachsfilet

Den Dill waschen und trocken tupfen. Die Spitzen abzupfen, fein hacken und zur Gurkenmischung geben. Topf vom Herd nehmen und das Gurkenrelish heiß in saubere Twist-Off-Gläser füllen, verschließen und abkühlen lassen.

Anrichten

Man kann jetzt ganz einfach den Lachs in Tranchen oder dünne Scheiben schneiden und ihn zusammen mit dem Gurkenrelish und etwas Baguette genießen. Eine gute Alternative ist es die Lachstranchen mit einem cremigen Kartoffelpüree, dem Gurkenrelish und ein paar Kartoffelchips als feine Vorspeise zu servieren.

Wildlachsfilet

Wie dem auch sei, ich wünsche euch auf jeden Fall viel Spaß beim Nachmachen und viel Genuss mit dem gebeiztem Wildlachsfilet mit Gurkenrelish.

Genießt das Leben!

Michael

  • Ursula 17/08/2017 at 9:54

    Wow, das sieht so toll und wahnsinnig lecker aus! Liebe Grüße! Ursula

  • Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen