Lifestyle Werbung

myself Magazin – macht Frauen stark

19/11/2018

Anzeige

#wirmachenfrauenstark

Die neue Ausgabe vom myself Magazin

Als alleinerziehende Mutter von drei Kindern mit 12, 14 und 18 Jahren beweise ich vermutlich tagtäglich, was eine starke Frau ausmacht. Ich bin selbständig, kümmere mich um das Haus, die Kinder und finde trotzdem genügend Zeit, um mich weiterzubilden oder um mir auch mal selber etwas Gutes zu gönnen.

myself Magazin

Kürzlich habe ich mit einer Freundin über meine große Tochter gesprochen, die gerade ihr englisches Abitur abgeschlossen hat und nun in England studiert. Mit gerade mal 18 Jahren. Ich habe meiner Freundin erzählt, wie stolz ich auf Paula bin und wie großartig sie ihren Weg bisher gegangen ist.

Da sagte meine Freundin: „Wundert Dich das etwa? Ich meine – sieh Dich doch an! Du bist ihr doch das größte Vorbild mit dem, wie Du Deinen eigenen Weg bisher gegangen bist!“

Erst da ist mir bewusst geworden, wie wichtig es für mich ist, dass meine Töchter zur nächsten Generation #starkeFrauen gehören und wie essenziell ich es finde, dass sie selbstbewusste Persönlichkeiten sind und dies auch weiter ausbauen.

Als bekennender Zeitschriftenjunkie verbringe ich ohnehin viel Zeit am Zeitschriftenregal und natürlich ist auch das myself Magazin schon oft in meinen Einkaufswagen gewandert. Deshalb freue ich mich umso mehr, dass ich die Dezember Ausgabe schon hier liegen habe und Euch ein bisschen davon berichten darf!

Für Frauen, die sich von außergewöhnlichen Geschichten inspirieren lassen um motiviert ihren eigenen Weg zu gehen. Für Businessfrauen,​ die Mode, Beauty und Luxus lieben und unangestrengt ihren Style zelebrieren.

Die Mischung machts! So ist dieses Heft prall gefüllt mit Geschenktipps für Weihnachten, ein Loblied auf ein Hobby, das jeden glücklich macht (Singen für die Seele), schöne Wäsche-Weisheiten und französische Mode Inspiration. In meinem nächsten Leben werde ich auch Französin!

myself Magazin

Das Yoga-Universum

Sehr spannend ist der Beitrag „Das Yoga-Universum“. Hier werden sechs Menschen vorgestellt, ohne die es in Deutschlands Studios anders aussehen würde. Wie zum Beispiel Eva Klein, die Retreats und Workshops für Manager anbietet, Nina Lacher, die Gründerin von OGNX oder Anna Trökes, die Grande Dame des Yogas, die schön über 30 Bücher geschrieben hat und sagt: „Je mehr Menschen Yoga machen, umso besser.“  Diesen Beitrag würde ich am liebsten kopieren und jedem in die Hand drücken, dem ich begegne (und der noch kein Yoga macht!)

Das Yoga-Universummyself MagazinJahres-Horoskop 2019

Ein kleines Juwel ist übrigens das beiliegende Horoskop für 2019. Nicht, weil ich so gerne Horoskope lese (tue ich nämlich nicht), sondern wegen dem sensationellen PLUS: Buchtipp für jedes Sternzeichen. Das ist absolut sensationell und wird mir vielleicht helfen, das passende Weihnachts-Buch-Geschenk zu finden.

Das myself Magazin ist jetzt am Kiosk erhältlich!

Viele Grüße

Denise

 

8 Kommentare

  • Antworten Petra Jung 19/11/2018 at 11:31

    Die Myself ist einfsch ein Muss. Bin viel auf reisen und lese sie rauf und runter. Gute Themen zum Nachdenken, tolle Modestrecken und wirklich lesenswert. Einfach für mutige Frauen gemacht. Freu mich schon wenn ich die nächste Myself wieder in den Händen halten darf.

    Grüße,
    Petra

  • Antworten Anja 19/11/2018 at 12:24

    Für mich ist das Magazin leider nichts (mehr). Vor einigen jahren habe ich es gerne gelesen, aber ich gehöre doch wohl eher nicht zur Zielgruppe. Die vorgestellten Klamotten, Kosmetik und Co. sind für Bestverdienende gemacht. Ich bin keine geschäftsfrau, also wandert das heft nur alle Jubeljahre mal in meinen Einkaufswagen.

    Viele Grüße
    Anja

  • Antworten Sarah 19/11/2018 at 13:33

    Hallo, ich finde es inspirierend, dass du starke Frauen in den Vordergrund rückst und selbst ein großartiges Vorbild, nicht nur für deine Tochter, sondern für all deiner Leser*innen bist. Weiter so!

  • Antworten hedmee 19/11/2018 at 13:50

    Ich lese eher weniger Zeitschriften. Es kommt tatsächlich nur vor, wenn ich mal kein Buch auf Reisen mehr habe, weil es ausgelesen ist. Die Myself werde ich mir trotzdem mal ansehen.
    Lieben Dank für den Tipp.

    Viele Grüße
    Doreen

  • Antworten Brigitte 19/11/2018 at 15:23

    „Anna Trökers, die Grande Dame des Yogas, “ heißt eigentlich TRÖKES (ohne „r“)

  • Antworten Sabine 20/11/2018 at 16:08

    Ist man schwach,wenn Frau es nicht schafft,Beruf und Familie zu verbinden und krank vom Druck wird?

    Sonst toller Blog immer

    • Antworten fräulein | ordnung 20/11/2018 at 16:15

      Nein – natürlich nicht! Ich finde, wir Frauen / Mütter leisten jeden Tag abenteuerlich viel!

    Antworten

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen