Minimalismus Ordnung

Ordnung in der Handtasche und im Portemonnaie

02/02/2017

Hätte ich Euch im November meine Handtasche zeigen müssen, wäre ich vor Scham in Grund in Boden versunken! Zu der Zeit war meine etwas größere Tasche in Gebrauch und ich habe quasi daraus gelebt. Sie war voll mit Traubenzucker, Kassenbons, Handcreme, Brotdosen, Sachen von meiner Tochter  und … ich weiß gar nicht WAS da alles drin war!!! Manchmal wurde sie tagelang nicht aufgeräumt oder ausgeleert und sah dementsprechend schlimm aus.

Das  Innenleben der Tasche glich meinem Kopf: unaufgeräumt und voll.

Seit Anfang des Jahres – oder eigentlich schon seit unserer Reise nach England zu Weihnachten – hat sich das Chaos gelichtet. So wie ich innerlich langsam wieder aufgeräumt bin, ist auch der Inhalt meiner Tasche (jetzt wieder die kleinere Version) vorzeigbar. Ich bin jetzt wieder der Handtaschen-Streber, der ich so gerne bin, denn wenn meine Handtasche aufgeräumt ist und nur das Nötigste beherbergt, habe ich das Gefühl, auch alles andere im Griff zu haben!

Wie ist das bei Dir?

Stehst Du manchmal wühlend an der Kasse und findest Dein Portemonnaie nicht?

Weißt Du überhaupt, was alles in Deiner Tasche drin ist?

Wann hast Du das letzte Mal Deine Tasche ausgeleert und ausgemistet?

In meiner Handtasche befinden sich folgende Sachen (ohne die ich wirklich nicht kann):

  • Handcreme
  • Kaugummies
  • Portemonnaie
  • Handy
  • Kalender & Stifte
  • Schlüssel
  • Taschentücher

Das kleine Hasen-Täschen beherbergt ein bisschen Kleinkram:

  • Kopfschmerztabletten
  • noch mehr Handcreme
  • Lippenpflegestift
  • Nagelpfeile
  • Plaster

Portemonnaie

Wer schon mal dabei ist, seine Handtasche auszuräumen, sollte auch gleich mit dem Portemonnaie weiter machen!

  • Was muss wirklich immer dabei sein?
  • Hast Du Terminzettel, die Du besser in Deinem Kalender eintragen solltest?
  • Sind die Karten alle noch gültig?
  • Benötigst Du wirklich von jedem Geschäft eine Kundenkarte?

Sinnvoll ist übrigens, die Nummern von allen wichtigen Karten auf einem Zettel zu notieren und diesen abzuheften (noch schneller: alle Karten auf den Kopierer legen und die Kopien abheften). Wenn Ihr Euer Portemonnaie mal verlieren solltet, können diese Informationen sehr hilfreich sein!

Je weniger im Portemonnaie aufbewahrt wird, desto kleiner ist der Verlust, wenn man es verliert (oder wenn es geklaut wird).

Seit meinem Einblick in den Einzelhandel habe ich übrigens eine riesige Abneigung gegen zerknitterte Geldscheine! Könnt Ihr Euch vorstellen, wieviele Menschen zerknitterte Geldscheine mit sich herum schleppen? Unfassbar viele! Ein Alptraum, wenn man jeden Schein prüfen und ihn dafür in so ein Prüfgerät schieben muss – aber auch so finde ich, dass man sein Geld besser würdigen sollte. Aber das ist nur meine unmaßgebliche Meinung.

Schlüsselbund

Was von vielen Menschen gerne vergessen wird: Ordnung am Schlüsselbund!

An meinem Schlüsselbund befinden sich drei Schlüssel: Auto, Haustür und Briefkastenschlüssel. Vorbei sind die Zeiten, an denen ich eine ganze Sammlung mit mir herumgetragen habe.

Weniger ist mehr – so lässt es sich viel leichter durch’s Leben gehen!

 

Ordentliche Grüße

Denise

  • Kerstin 02/02/2017 at 6:39

    Guten Morgen Frl. Ordnung , in meiner Tasche sieht es ähnlich aus. Eine voll gepackte Tasche wäre mir ein Graus und viel zu schwer. Allerdings bin ich etwas neidisch auf dein Hasen-Täschchen . So schön! Hat bestimmt deine Tochter oder Sohn gemacht. Hab einen schönen Tag. Kerstin

    • fräulein | ordnung 02/02/2017 at 7:00

      Das Hasen-Täschchen habe ich von einer lieben Freundin geschenkt bekommen … schon einige Zeit her!

  • Marion 02/02/2017 at 7:17

    Hallo, liebe Denise!

    In meiner Tasche sieht es wirklich genauso aus, wie in deiner! Nur dass auf meinem Täschchen ein Seepferdchen ist! Und den Block habe ich durch ein kleineres Exemplar ersetzt, das nun ins Täschchen passt!
    Ich räume nach jedem Einkauf die Tasche kurz aus, aber trotzdem finden sich dort immer wieder auch Dinge, die eigentlich nicht hinein gehören!
    Hab einen schönen Tag!
    Liebe Grüße
    Marion

  • Brigitte Langendorf 02/02/2017 at 8:00

    Guten Morgen,
    mich hast du voll erwischt, ich könnte auch fluchtartig das Land verlassen mit meiner Handtasche….alles dabei 🙂
    Aber außer dass sie sehr schwer ist, stört mich das gar nicht so sehr. 🙂 Deine Handyhülle finde ich zuckersüß. Hättest du da einen Kauftipp? LG
    P.S. Ich gelobe Besserung *zwinker*

    • fräulein | ordnung 02/02/2017 at 9:15

      Google mal „Handyhülle Hase“ – das findet Du garantiert was 🙂

  • Evelyn 02/02/2017 at 9:01

    Hallo Frl. Ordnung,
    auch ich habe mich schon vor einiger Zeit von meiner großen Handtasche getrennt. Je mehr ich mit schleppte, desto weniger fand ich. Hinzu kam, dass ich Rückenschmerzen hatte, weil die Tasche mit dem Inhalt zu schwer war.
    So habe ich vor einiger Zeit bewußt eine kleine Handtasche gekauft, damit ich nicht mehr zu viel mitschleppen wollte.
    Es funktioniert. Bisher habe ich nichts vermisst und weniger Rückenschmerzen.

    Viele Grüße

    Evelyn

  • Barbara 02/02/2017 at 9:02

    Ich muss zugeben, dass ich bei Taschen und Geldbörsen (aber auch bei anderen Dingen) das Frl.Orndung in Person bin. Ich habe immer alles am selben Platz, die Geldbörse beinhaltet nicht länger als 2 Tage einen unnützen Kassabon oder Sonstiges. Bei jeder Tasche weiß ich wo was ist. Außerdem habe ich mir letztes mal bei Tschibo ein sehr tolles Teil gekauft. Einen Beutel für Geld, Schlüssel, etc., den du dann einfach in eine andere Tasche geben kannst und somit findest du immer alles! Danke aber für deine tollen Ordnungs-Posts. Die machen immer Lust auf mehr. Bei vielen Dingen liege ich nicht einmal so daneben und ich weiß, dass meine Freundinnen gerne mal in meine Kästen, etc. schauen – der Ordnung halber! Und sie ist da!!! Liebe Grüße mamamailt

  • Anke 02/02/2017 at 9:20

    Guten Morgen Denise,

    in meiner Handtasche habe ich ein ähnliches System. Bereits seit Jahren durch „Symplyfy yourl ife“. In meinem kleinen Täschchen (Blümchenmuster) sind außerdem Hustenbonbons (wichtig bei Theaterbesuchen) und Damenhygieneartikel. An deinem Schlüsselbund vermisse ich den Schlüssel für das Fahrradschloss (brauche ich aber auch eher nur im Sommer).

    Super Idee mit der Kopie der Karten im Geldbeutel, habe ich sofort gemacht. Die Kundenkartensammlung nehme ich nur mit, wenn ich beabsichtige in die entsprechenden Läden zu gehen.

    In meiner Handtasche habe ich außerdem i. d. R. noch mindestens eine Stofftasche. Wichtig nicht nur zum Einkaufen, auch für
    sonstige Dinge. Meine Tasche muss unbedingt leicht sein, um die Schulter zu entlasten. Liebe Grüße von Anke.

  • Sabrina 02/02/2017 at 9:26

    Ich habe in etwa die gleichen Dinge in meiner Handtasche. Handcreme fällt weg, dafür muss eine kleine Taschenlampe und ein winziges Taschenmesser (mit Schere) mit.
    Die Lederhandtasche von Dir gefällt mir total gut, was ist das für eine?
    LG Sabrina

    • fräulein | ordnung 02/02/2017 at 9:28

      Die Handtasche ist von PORTOBELLO – eine Marke aus Hamburg 🙂

      • Sabrina 02/02/2017 at 10:21

        Danke!

  • Kerstin Morgenroth 02/02/2017 at 9:59

    Guten Morgen, Denise,
    ich bin auch ein Fan von aufgeräumten Handtaschen alleine schon das Gewicht einer vollen Tasche ist mir schlichtweg zu viel. Eine Anregung habe ich: Ein Zettel mit den wichtigsten Telefonnummern. Denn wenn das Handy ausfällt steht man oft dumm da, wenn man die Nummern nicht im Kopf hat. Mir ist das so ergangen.
    Liebe Grüße
    Kerstin

  • Anke 02/02/2017 at 10:06

    Hallo Frl. Ordnung,
    vielen lieben Dank für die netten „ordentlichen“ Beiträge jede Woche. Wo bitte gibt es denn das tolle Schlüsselband?
    Herzliche Grüße aus Düsseldorf 🙂

  • Andrea Pampel 02/02/2017 at 10:39

    Ich folge Dir seit einiger Zeit mit grossem Interesse und profitiere von Deinen vielen guten Ordnungstips, Danke dafür!
    Meine Handtasche ist eigentlich sehr ordentlich und wird auch regelmässig ausgeräumt und wieder neu bestückt. Ich habe immer sehr grosse Taschen, auch diese laasen sich ordnen! Bei mir darf allerdings nie mein faltbarer Einkaufsbeutel fehlen!
    Für die ganzen Kundenkarten habe ich eine gute Idee! Es gibt eine app; stocard
    Man kann darüber alle gängigen Karten registrieren und legt dann das Handy vor, die Nummer kann gescannt werden. Seither habe ich einen sehr schönen aufgeräumten Geldbeutel.

    Liebe ‚aufgeräumte‘ Grüsse von Andrea

  • Mieze Schindler 02/02/2017 at 11:26

    Da ich meine Tasche häufiger wechsle, also mal die, mal die mitnehme, kann sich da gar nicht so viel ansammeln, weil ich dann öfters den Inhalt hin und her räume und gleich aussortiere. Außerdem bevorzuge ich kleine Umhängetasche, so dass ich da gar nicht so viel reinpacken kann (für größere Einkäufe hab ich einen faltbaren Beutel dabei). Damit fahre ich ganz gut.

    Liebe Grüße,
    Linda

  • Margret 02/02/2017 at 12:04

    Liebe Denise,
    in meiner Handtasche habe ich ein ähnliches System wie du und auch mein Portemonnaie kann sich sehen lassen.
    Mich beschäftigt bei deinem heutigen Post allerdings folgender Satz: „So wie ich innerlich langsam wieder aufgeräumt bin, ist auch meine Tasche wieder vorzeigbar“.
    Ich habe immer wieder Phasen, in denen kann ich mich gut von Sachen trennen und manchmal geht es gar nicht. Dann schiebe ich die Aufräumaktion auf.
    Dank dir hat aber im letzten Jahr mehr mein Haus verlassen als hereingekommen ist. Ich habe letztens mal überlegt, was ich alles im letzten Jahr verkauft oder verschenkt habe und muss gestehen, ich habe nicht ein Teil vermisst.
    Vielen Dank für deine Anregungen und Hilfestellungen.
    Liebe Grüße
    Margret

  • Juli 02/02/2017 at 13:05

    Ich bin auch Handtaschen-Streber und wunderte mich gestern über meine Freundin. Sie fand ihre Parkhauskarte nicht und wir haben ihre Handtasche und auch die zwei (??) Portemonnaies, die sich darin befanden, auf den Kopf gestellt. Unfassbar, was manche Frauen meinen, mit sich rumschleppen zu müssen…
    Naja, dafür habe ich ein anderes Problem: ich vergesse meine Handtaschen gerne in Cafés und Restaurants! So erst letzten Samstag passiert – zum Glück habe ich sie bisher immer wieder bekommen…

  • Katharina 02/02/2017 at 13:25

    Liebe Denise,
    in meinen Taschen geht es auch eigentlich immer ordentlich zu, aber als ich Deinen Beitrag gelesen und nachgeguckt habe, kamen trotzdem überflüssige Dinge zum Vorschein. Z.B. diese Papphalter von Starbucksbechern, die man ja nochmal brauchen könnte, und das, obwohl ich einen selbstgestrickten Becherhalter in derselben Tasche habe. Mit diesem Quatsch ist jetzt also zum Glück Schluß. 😉
    Ich möchte aber ergänzen, dass es wichtig ist, beim Aufräumen auch immer mal die Tasche zu reinigen. Ganz einfach mit einem Desinfektionstuch. Sonst sammeln sich da Keime … das will keiner wissen.
    Eine ordentliche Restwoche 🙂 Katharina

  • Nina Hauber 02/02/2017 at 13:46

    Team Handtaschen-Steber! Ich räume jeden Tag einmal aus 🙂

  • Nana 02/02/2017 at 18:27

    Wie schön, daß Du einen Organspendeausweis hast! Danke sehr!
    Meine Handtasche wird auch regelmäßig ausgemistet. Ich mag einfach ungern unnötige Dinge mit mir rumzuschleppen.

  • Christina 02/02/2017 at 20:35

    Es meldet sich gerade mein schlechtes Gewissen! Ich könnte notfalls 2 Wochen aus meiner Handtasche leben… Ich wundere mich immer wieder, was beim monatlichen Aufräumen zu Tage kommt.
    Vielen Dank für die tollen Tipps, auch hier in den Kommentaren! Den einen oder anderen werde ich mir gerne Abgucken?
    Grüßle Christina

  • Christine 02/02/2017 at 21:19

    Ich habe für mich vor einiger Zeit das Tasche-in-Tasche-Prinzip entdeckt. In meiner Handtasche habe ich also immer eine kleine Taschr für all die Dinge, die ich gerne bei mir habe (Taschentücher, Brillenputztuch, Handcreme, Lippenflege). Dazu kommt dann natürlich noch Schlüssel, Handy, Portemonnaie. Wenn ich nach Hause komme wird die Tasche komplett entleert und alles an seinen Platz gelegt. Lediglich das kleine Täschchen bleibt drin. Will ich eine andere Handtasche nehmen muss ich es nur schnell dort hinein packen. Mein Schlüsselbund ist allerdings ziemlich voll. Da gucke ich gleich mal, ob da nicht der ein oder andere überflüssig ist. Danke für den Hinweis.
    Zerknüllte Geldscheine? Grässlich! Die mag ich auch nicht. Liebe Grüße

  • Verena Hess 04/02/2017 at 8:59

    …hatte ich Dir für die Taschentücher nicht mal eine schöne Stoffhülle genäht???
    Alles hübsch und ordentlich in Deiner Tasche, nur die Taschentücher in Plastik…
    ? LG aus Lübeck, Verena

  • Jana 04/02/2017 at 11:10

    Ich hab mittlerweile alle meine Kundenkarten in einer app (Stocard) gespeichert. Geht ruckzuck und mein Portemonnaie und meine Tasche sind um einiges leichter.
    Alles Liebe,
    Jana

  • Barbara 06/02/2017 at 11:14

    Hallo Denise,
    ich liiiebe es mit minimalistischer Tasche rumzulaufen :). Danke für deinen Beitrag!
    Ich bin ja seit Jahren auf der Suche nach DER einen Handtasche, puhh wieviele hab ich schon ge- und wieder verkauft.
    Doch diesmal war ich , genau wie Sabrina, gleich begeistert von deiner Tasche. Danke für den Herstellerhinweis.
    Ich habe sie mir in schwarz ergattert (noch dazu mit Sonderpreis). Jetzt werden 2 andere Taschen verkauft. Die ist genau richtig!
    Eine schöne Woche !
    Barbara

    • Konstanze Weber 07/02/2017 at 10:09

      Hallo, ich finde die Tasche auch richtig schick und praktisch. Leider finde ich sie im Netz nicht. Darf ich fragen, wo man diese bestellen kann. Lieben Dank und herzliche Grüße Konstanze

  • Barbara 07/02/2017 at 17:35

    Hallo,
    Denise, ich weiß ja nicht ob das erlaubt/gewünscht ist, aber hier habe ich sie gefunden:
    https://www.hausfelder.de/portobello-unisex-ledertasche-crossbag
    LG Barbara

  • Nicole 09/02/2017 at 16:34

    Hallo Denise,
    ich finde deine Geldbörse hingegen sehr schön.
    Darf ich fragen woher diese ist?
    Viele Grüße
    Nicole

    • fräulein | ordnung 09/02/2017 at 16:47

      Hallo Nicole,
      die Geldbörse habe ich vor einigen Wochen bei Strauss Innovations gefunden.
      Viele Grüße
      Denise

  • Lena 24/02/2017 at 11:20

    Hallo Denise,
    ich beschäftige mich seit ein paar Wochen mit dem Thema Minimalismus und Ordnung. Da ich wirklich nur noch genervt von den vielen „Steh-rumchen“ bin, wie sie meine Freundin nennt. In der Tasche würde mir jetzt noch ein Schirm fehlen. So ein kleines Beutelchen für Krimskram könnte ich mir auch mal nähen 🙂

    Noch ein kleiner Tipp: mit der App „Stocard“ kann man viele Kundenkarten digital mit sich tragen. Die App speichert den Barcode von z.B. Payback.Karte und lässt sich wunderbar im Laden abscannen.

    Viele Grüße,
    Lena

  • Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen