Ordnung

Ordnung in der Hausapotheke

17/09/2020

Ordnungsquickie

Als ich in der vergangenen Woche mit meinem Sohn beim Arzt saß,

sah ich dieses Schild im Wartezimmer hängen:

Ordnung in der Hausapotheke

Eine schöne Erinnerung für Ordnung in der Hausapotheke. Ich wusste, dass ich unserer Hausapotheke schon längere Zeit keine Aufmerksamkeit mehr gewidmet hatte. Keine Ahnung wann ich das letzte Mal einen prüfenden Blick reingeworfen habe … auf jeden Fall sah es wild aus!

VORHER

NACHHER

Ordnung in der Hausapotheke

Im Grund genommen fällt diese Aktion wieder in die Rubrik Ordnungsquickie, denn viel länger als 10 Minuten wird diese Aktion nicht gedauert haben.

Bei der Hausapotheke gibt es einige Punkte zu beachten:

  • Verschreibungspflichtige Arzneimittel sollten nur für die Dauer der Behandlung in der Hausapotheke lagern,
  • Präparate, bei denen das Haltbarkeitsdatum abgelaufen ist oder die länger als ein halbes Jahr angebrochen sind, gehören entsorgt,
  • Medikamente am besten in der Originalverpackung und mit Beipackzettel aufbewahren. So hat man alle wichtigen Informationen zu den Arzneimitteln parat und Verwechslungen sind ausgeschlossen.
  • Augentropfen und Nasensprays nach der Anwendung wegwerfen, da sich hier schnell Keime ausbreiten.

Ich notiere auf der Verpackung immer den Monat, in dem ich das Medikament geöffnet haben! Spätestens nach einem halben Jahr werden diese Medikamente dann entsorgt (Hustensaft, Fiebersaft).

Oft notiere ich auch, wer die Tabletten verschrieben bekommen hat, oder gegen was das Medikament eigentlich war.

Medikamente, die bei uns regelmäßig benötigt werden, besorge ich direkt nach Gebrauch neu, um für den nächsten Notfall ausgestattet zu sein.

Ordnung in der Hausapotheke

Der Inhalt der Hausapotheke sieht bei jedem ein bisschen anders aus. Bestimmte Arzneimittel, die bei leichten Erkrankungen Linderung verschaffen oder bei ernsteren Krankheitsfällen die Wartezeit bis zum Arzttermin überbrücken können, sollten jedoch im Haus sein:

Grundausstattung einer jeden Hausapotheke

  • Schmerz- und Fiebermittel
  • Erkältungsmittel
  • Mittel gegen Verdauungsbeschwerden (Sodbrennen, Blähungen, Verstopfung und Durchfall)
  • Mittel gegen Sonnenbrand oder Insektenstiche
  • Desinfektionsmittel für die Wundversorgung
  • Wund- und Heilsalbe
  • Gel oder Salbe für Sportverletzungen (Prellungen, Zerrungen, Verstauchungen)
  • Pflaster

Weitere sinnvolle Sachen in der Hausapotheke:

  • Verbandpäcken und Brandwundenverbandpäckchen
  • Heftpflaster, Verbandklammern, Sicherheitsnadeln
  • Wasserdichter Fixierverband
  • Fieberthermometer
  • Kühlkompressen (im Kühlschrank aufbewahren)
  • Einmalhandschuhe
  • Zeckenzange

Abgelaufene Medikamente umweltbewusst entsorgen

Abgelaufene Medikamente können im Hausmüll entsorgt werden. Dies ist ein sicherer und umweltfreundlicher Entsorgungsweg für Altarzneimittel.

Alte Arzneimittel bitte niemals über die Toilette oder das Waschbecken entsorgen, denn das belastet den Wasserkreislauf. Aus dem gleichen Grund soll man auch keine Glasbehälter ausspülen, in denen Arzneimittelreste sind. Wer sich an diese Grundsätze hält, handelt umweltbewusst.

Wer sich unsicher ist, kann abgelaufenen Medikamente auch in der Apotheke abgeben (aber bitte ohne Umverpackung – die kann man direkt in die eigene Papiertonne werfen).

Hausapotheke

Hausapotheke richtig aufbewahren

Die Hausapotheke wird am besten trocken, dunkel und kühl gelagert. Das Badezimmer ist nicht der richtige Ort dafür, denn dort ist es zu feucht! Am besten deponiert man die Hausapotheke kindergesichert im Schlafzimmer, dem Flur oder der Abstellkammer.

Wir haben eine schlichte Kiste, die seit Jahren im Schlafzimmer steht. Übersichtlicher sind jedoch abschließbare Schränkchen:  Medikamentenschrank Hausapotheke aus Edelstahl (*Affiliate link) die sich gut im Abstellraum an die Wand anbringen lassen.

Pflaster findet man bei uns nicht in der Hausapotheke. Die liegen griffbereit in der Küchenschublade. Aus Gründen …

 

In 6 Monaten erinnert mich mein Kalender wieder daran, dass ich hier wieder aufräumen muss. Dann liegt die schlimmste Erkältungszeit hoffentlich hinter uns.

 

Ordentliche Grüße

 

Denise

 

 

  • steffi 17/09/2020 at 9:12

    Liebe Denise,
    ich würde dich bitten, die Passage zur Entsorgung anzupassen. Ich arbeite in der Abfallbranche, aber Laien ist das in der Regel nicht bewusst. Je nach Region/Landkreis/Gemeinde erfolgt die Entsorgung/Behandlung des Abfalls unterschiedlich. In vielen Regionen wird der Hausmüll verbrannt, dann können Altmedikamente in die Restmülltonne. In einigen Landkreisen, so wie bei mir, landet der Abfall in einer sogenannten Abfallbehandlungsanlage. Der Hausmüll wird bearbeitet und landet dann auf einer Deponie. Damit keine Schadstoffe ins Erdreich kommen, dürfen Altmedikamente auf keinen Fall in die Hausmülltonne. In der Regel können diese kostenfrei auf den Wertstoffhöfen abgegeben werden, oft gibt es auch ein Schadstoffmobil, welches Schadstoffe 1-2 mal jährlich kostenfrei einsammelt.
    Ich möchte aber auch einmal Danke sagen, für Deine wöchentlichen Ordnungstipps und alle weiteren Beiträge .

    Liebe Grüße
    Steffi

    • fräulein | ordnung 17/09/2020 at 12:08

      Liebe Steffi,

      ich lasse das jetzt mal so als Impuls stehen.
      Allerdings haben mir bisher schon viele Apotheker bestätigt, dass auch sie nichts anderes mit den abgelaufenen Tabletten & Co machen, als in den Hausmüll zu werfen … im Zweifel also immer beider eigenen Apotheke nachfragen.

      Alles Gute
      Denise

  • Nicole 17/09/2020 at 10:43

    Liebe Denise,
    ich musste erstmal lachen. Bei wem ist die Hausapotheke eigentlich kein wunder Punkt.
    Mittlerweile habe ich viele Sachen nicht mehr Zuhasue- ich musste (eigentlich zum Glück, denn das bedeutet, dass niemand krank war) immer so viel enstorgen. Jetzt sind wirklich nur noch die notwendigsten Dinge vorhanden. Alles andere schaffe ich bei eventuellem Bedarf an.
    Danke für deine Tipps.
    Liebe Grüße
    Nicole

  • Momo 17/09/2020 at 19:45

    Hallo Denise,
    der Beitrag kam mir irgenwie bekannt vor. Hast Du doch glatt 7/2016 schon einmal fast identisch veröffentlicht (:-) .
    Aber inspirierend ist er trotzdem wieder! Meine Medikamente habe ich fein säuberlich in einem kleinen Schubladenschränkchen fürs Regal [Ikea(:-)].
    Bleibt gesund – ohne Medizin!
    Momo

    • fräulein | ordnung 18/09/2020 at 8:01

      Richtig 🙂
      Die Freiheit nehme ich mir manchmal – zumal ich bis Ende diesen Monats keine Ressourcen habe, um neue Beiträge zu verfassen.

      Aber schön, dass Du schon so lange bei mir liest. Das freut mich sehr!

      Alles Liebe
      Denise

  • Cristina 22/09/2020 at 14:44

    Hallo, wir hier in der Schweiz „entsorgen“ die Medikamente nicht über den Hausmüll, sondern dürfen/müssen sie in die Apotheke zurückbringen. Sie werden dort anstandslos zurückgenommen und soviel ich weiss, noch „gute“ Medikamente, auch wenn das Verfalldatum abgelaufen ist, in 3.Weltländer weitergegeben. Finde ich eine schöne Idee.

    Kompliment an deine HP, liebe Denise. Immer spannend 🙂

    Sonnige Grüsse aus der Schweiz, Cristina

  • Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen