Kuchen

Victoria Sponge Cake mit Lisa Nieschlag

21/06/2020

Liz & Friends Challenge

Victoria Sponge Cake

Im September 2012 habe ich das erste Buch von Lisa Nieschlag gekauft. Es hieß Anni backt in Münster und ich dachte damals, dass eine ältere Dame hinter den Rezepten steht. Falsch gedacht. Die anschließenden Erfolgsgeschichte von Lisa durfte ich nach mitverfolgen, denn nach dem ersten Food Photography Workshop, den ich bei Lisa gebucht habe, folgten. einige Bloggertreffen und Buchpartys, aber auch gemeinsame Mittagessen in Münster.

Heute, fast 8 Jahre später, habe mehrere ihrer erfolgreichen Bücher in meinem Schrank stehen und freue mich immer sehr, wenn unsere nächste Verabredung im Kalender steht.

Wir sprechen hier von einer wirklich talentierten Frau! Trotzdem habe ich keine Sekunde gezögert, als sie mich zu ihrer Liz & Friends Challenge eingeladen hat. Zwar bin ich keine Food-Bloggerin und habe auch großen Respekt vor Lisas Arbeit (wie viele Bücher hat sie rausgebracht? 15?), aber hey: sollte mein Ergebnis nichts werden, so hätte ich immer noch die Ausrede, dass ich eben keine Food-Bloggerin bin (um Ausreden bin ich nie verlegen …)

Britisch Tea Time

Über die Frage „zu welcher Challenge könnte ich sie herausfordern?“ habe ich mir dann schon mehr Gedanken gemacht. Ich wollte gerne ein englisches Rezept haben (meine schottischen Wurzeln wollten Gehör finden), doch Crumble oder Carrot Cake – das war mir zu langweilig.

Dann fiel mir ein: ich wollte schon immer mal einen Victoria Sponge Cake backen. Der Klassiker zur britischen Tea Time, wohl von Queen Victoria gerne gegessen, daher auch der Name. Meine Schwester heißt Victoria und als ich ihr Mal zum Geburtstag einen backen wollte, sagte sie nur:  „Hmmm … ich mag eigentlich keinen Victor Sponge Cake“ und so ist es dabei geblieben.

Dies war also DIE Gelegenheit für mich, diesen Kuchen zu backen und Lisa war gleich einverstanden. Ursprünglich wollte ich ihn klassisch mit Erdbeermarmelade und frischen Erdbeeren zubereiten. Doch jedes Mal kam mir was dazwischen und am nächsten Tag waren die Erdbeeren nicht mehr gut.

Beim letzten, sehr spontanen, Versuch hatte ich nur Blaubeeren und Himbeeren griffbereit. Zu Glück eigentlich, denn die letzte Challenge, die Lisa mit Leila hatte, war schon mit Erdbeeren.

Victoria Sponge Cake

Victoria Sponge CakeWelches Foto vom Profi ist, muss ich wohl nicht erwähnen. Lisas Bildsprache ist einfach unverwechselbar schön.

Victoria Sponge Cake

Zutaten

  • 200weiche Butter 
  • 150Zucker 
  • etwas   Salz 
  • 4  Eier (Gr. M) 
  • 50Schlagsahne 
  • 200Schlagsahne 
  • 200Mehl (ich nehme immer Dinkelmehl 630) 
  • 1 gehäufter TL Backpulver 
  • 1 Pck. Vanillezucker 
  • 1 Pck. Sahnesteif 
  • 2 EL Erdbeerkonfitüre 
  • 2 EL Puderzucker 
  • je eine Handvoll Blaubeeren und Himbeeren

Zubereitung

  1. Backofen vorheizen (Umluft: 160 °C) und eine Springformen (à 20 cm Ø) mit Backpapier auslegen. Für den Teig 200 g Butter, Zucker und 1 Prise Salz mit den Schneebesen des Rührgerätes cremig rühren. Erst Eier nacheinander, dann 50 g Sahne unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und kurz unterheben.
  2. Entweder den Teig halbieren und nacheinander backen oder komplett backen und anschließend den Boden halbieren. Ich habe ihn nacheinander im heißen Ofen 25–30 Minuten gebacken. Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.
  3. Vanillezucker und Sahnesteif mischen. 200 g Sahne steif schlagen, dabei Vanillezuckermix einrieseln lassen.
  4. Kuchenböden aus den Formen lösen. 1 Kuchenboden mit Erdbeerkonfitüre und dann locker mit 2/3 Vanillesahne bestreichen, mit Beeren belegen. 2. Kuchenboden darauflegen, vorsichtig andrücken. Mit Puderzucker, restlicher Sahne und einigen Beeren verzieren und bis zum Servieren kalt stellen.

Der Victoria Sponge Cake schmeckt am besten auf Omas altem Teeservices – very britisch!

Victoria Sponge CakeLisa hat ihren Victoria Sponge Cake ganz anders gebacken – das Rezept und ihren Beitrag findet Ihr HIER auf ihrem Blog.

Lisa Nieschlag

Danke für diese Einladung, liebe Lisa.

 

Köstliche Grüße

Denise

 

 

  • Ursula Hansen 21/06/2020 at 15:18

    Liebe Denise!
    Die Fotos sind beide toll; sehr ansprechend.
    Mein Kuchen ist gerade im Ofen und jetzt muss ich beten, dass er was wird…
    Grüße
    Uschi

  • Leila 21/06/2020 at 16:27

    Super schöne Bilder, Liebes!

  • Petra von FrauGenial 21/06/2020 at 20:10

    Beim Bloßen Anschauen der Bilder kommt mir schon der Sabber. Bei beiden Bildern! Tolle Arbeit! Nicht nur schön sondern auch sicherlich lecker. Ich versuch mich auch mal daran.

  • Sibille 24/06/2020 at 17:09

    Schaut lecker aus. Den backe ich glatt mal nach.

    VG
    Sibille

  • Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen