Wochen(glück)

Wochenglück-Rückblick 301119 | Mutterleicht

30/11/2019

Was hat Dich in dieser Woche glücklich gemacht?

Diese Frage stelle ich jedes Wochenende. Ich zeige 4 – 6 meiner liebsten Fotos aus der Woche und schreibe 1 – 2 Sätze dazu. Wer Lust hat, kann gerne beim Wochenglück-Rückblick mitmachen und sich bis Sonntagabend verlinken. So können wir gemeinsam unser Glück, die schönen Momente und fröhlichen Stunden festhalten.

Mutterleicht

Letztes Wochenende war ich bei einem Mutterleicht Workshop von Tini Busch. Da ich im nächsten Jahr noch einmal nach Nürnberg fahre und mich zum Mutterleicht-Trainer ausbilden zu lassen und gerne von den Besten lerne, wollte ich vorher selber einmal Teilnehmerin an so einem Workshop sein. Vieles davon habe ich schon in meiner Ausbildung zum Inner Balance Coach gelernt, doch für unsere Syltglück-Workshops möchte ich eben noch besser ausgebildet sein (für Februar haben wir noch einen Platz frei! Falls jemand Interesse hat …)

In erster Linie bin ich am Samstag also aus beruflichen Gründen zum Mutterleicht Workshop gefahren, doch da ich am Abend vorher noch völlig erschöpft in die Arme meines Liebsten gefallen bin, wusste ich, dass mir das Wochenende auch persönlich sehr guttun würde.

Mutterleicht

Was ist ein Mutterleicht Workshop?

An so einem Wochenende geht es um uns Frauen. Um unsere Bedürfnisse, unsere Berufung und wie wir im Einklang mit Familie und Beruf ein selbstbestimmtes Leben führen können. Es gibt wunderbare Übungen, neue Ideen, viel Inspiration für den Alltag und viele Erkenntnisse. Aber den wirklichen Spirit – den kann man nicht in Worte fassen! Man muss es selber spüren, um es zu verstehen. Man muss selber dabei gewesen sein, um etwas von dieser Magie abzubekommen.

In den letzten Wochen habe ich mir ein bisschen viel zugemutet und auch die kommenden drei Wochen sind noch voll gepackt. Das Wochenende hätte ich also eigentlich nutzen müssen, um zwei Aufträge zu erledigen. Stattdessen saß ich in diesem Workshop und bin dann auch gleich nach der Vorstellungsrunde in Tränen ausgebrochen (zum Glück war ich nicht die einzige, die an dem Wochenende geweint hat – ich war also in bester Gesellschaft!).

Doch die positive Energie der Gruppe hatte auf jeden einen großen Einfluss und so habe ich am nächsten Morgen – an dem ich wieder mit Herzrasen wachgeworden bin – meinen kommenden Plan überarbeitet. Noch vor dem ersten Kaffee habe ich zwei emails an die beiden Kunden verschickt, deren Aufträge ich nicht fristgerecht einhalten konnte. Anschließend habe ich meinen Plan für die kommende Woche erstellt und tief durchgeatmet.

Zurück zur Leichtigkeit

Mir war klar: Die nächsten Wochen werden voll, aber es ist alles zu schaffen.  Mit der nötigen Ruhe! Ich habe es selber in der Hand, wie ich mit der Mehrbelastung umgehe! Natürlich sind die Sorgen, die man als alleinerziehende selbständige hat, nicht weg zulächeln. Aber ich kann jeden Tag aufs neue entscheiden, ob mich die Sorgen zerfressen oder ob ich sie mit der nötigen Leichtigkeit bewältige. ICH hab mein Leben selber in der Hand!

Ich wähle den sanften Pflug

Dann habe ich meinen Blog-Urlaub festgelegt. Knapp 14 Tage wird es über Weihnachten und Silvester hier nichts zu lesen geben. Auch keinen Wochenglück-Rückblick!

Danach ging es mir bedeutend besser und ich bin hoch motiviert zum 2. Tag des Workshops gefahren und es war ein ganz besonderer und schöner Tag.

Tini ist super! Ein großes Vorbild und die pure Inspiration!

Bei mir wird es ab März/April 2020 auch Workshops geben. Sie werden nicht Mutterleicht heißen und schon alleine deshalb anders sein als bei Tini, weil jeder Coach seine Workshops anders durchführt. Aber ich freue mich auf die neuen Möglichkeiten und auf meinem Weg werde ich noch oft an dieses schöne Wochenende mit Tini denken.

Salat in Stuttgart

Salat in Stuttgart

Donnerstag ging es für mich zu einem Termin nach Stuttgart. Im Zug habe ich ein großes Päckchen Arbeit erledigt bekommen und konnte dann ganz in Ruhe in einem hübschen Café sitzen und einen herrlichen Salat essen.

Das Leben ist gut! Wir sehen nur manchmal den Wald vor lauter Bäumen nicht!

In diesem Sinne: startet entspannt in das erste Adventwochenende!

Advent Advent

Alles Liebe

Denise

 

 

12 Kommentare

  • Antworten Maike 30/11/2019 at 7:53

    Liebe Denise, solche Lebensphasen kenne ich auch… Ich drück Dir die Daumen, dass Du trotz allem genug kleine Auszeiten findest. Und zwei Wochen Blogpause über den Jahreswechsel sind eine gute Idee. Ich nehme mir mittlerweile jedes Jahr die Rauhnächte als Auszeit und geniesse das total.
    Meine Woche hatte viele schöne Glücksmomente: U. a. Famile, Spültücher und Arnsberg.
    https://flowers-and-candies.de/meine-gluecksmomente-der-woche-301119/
    Dir ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße!
    Maike

  • Antworten Die Glücksfinderin 30/11/2019 at 8:08

    Liebe Denise,
    der Workshop hört sich interessant an. Schön, dass du dort den Rahmen gefunden hast, um deine eigene Planung der nächsten Wochen so anpassen zu können, dass du dich damit wohler fühlst.
    Ja, mit der nötigen Ruhe ist alles zu schaffen. Genau diese wünsche ich dir, damit du kraftvoll durch den Advent kommst.

    Viele Grüße von
    Tanja

    https://diegluecksfinderin.de/wochenlieblinge-vom-30-11-19/

  • Antworten Kerstin 30/11/2019 at 8:25

    Liebe Denise,
    Deine Gedanken/Gefühle zu deinem Mutter-Leicht Workshop haben mich sehr berührt. Danke für deine Offenheit.
    Den letzten Punkt: Ermutigung alles wegzulassen, was dich Kraft kostet! Nehm ich mir als Fokus für die kommenden Wochen.
    Liebe Grüße,
    K. :-))

  • Antworten Petra von FrauGenial 30/11/2019 at 9:07

    Der Workshop hört sich wirklich sehr spannend an, ab und an muss man einfach sich die Pausen genehmigen. Bei mir gab es gestern auch Salat mit Kürbis. War sehr lecker!
    Mein Wochenrückblick: https://fraugenial.com/meinwochenrueckblick-und-die-schicksalsfrage/

  • Antworten Nicole von Hexen und Prinzessinnen 30/11/2019 at 9:41

    Hallo Denis, das hört sich toll an. Kann mir gut vorstellen, dass solche Workshops helfen. Hier geht es zu meinem Wochenrückblick: https://hexenundprinzessinnen.de/meine-woche-48-19-november-2019-adventsverlosung

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
    Nicole

  • Antworten Nina H. 30/11/2019 at 10:30

    Wow, das ist ein sehr offenes Wochenglück diese Woche, das mich sehr bewegt. So authentisch. Vielen Dank dafür Denise. Ich bin nächste Woche beruflich in Münster und werde „auf den Spuren von Fräulein Ordnung wandeln“ – die Roestbar, den Hochstapler, Prinzipalmarkt hab ich mir vorgenommen 😉

  • Antworten Lesetante 30/11/2019 at 11:24

    Nach einem sehr produktivem Vormittag schaue ich bei dir vorbei, genieße deine Rückschau, lasse mich inspirieren und hinterlasse dir wunderbare, herbstliche Wochenendgrüße, Haike aus dem Münsterland

    https://mittenimlebenaufdemlesesofa.wordpress.com/2019/11/30/wochenglueck-33-2019/

  • Antworten Pia 30/11/2019 at 14:11

    Sich selber glücklich machen ist eine Kunst die auch mir nicht immer gelingt. Aber Achtsamkeit und sich selber etwas gutes tun sind ganz wichtig.
    http://pia-staehli.ch/blog/2019/11/30/der-advent-kann-kommen/
    L G Pia

  • Antworten Bettina 01/12/2019 at 8:29

    Guten Morgen Denise,

    genau über so eine Pause denke ich auch nach: zum Durchatmen, Sortieren und der Kreativität so wieder Raum geben.

    Meine Wochenendfeierei ist hier online:

    https://diealltagsfeierin.de/wochenendfeierei-48-19-adventsvorbereitungen/

    Schönen 1. Advent und liebe Grüße

    Bettina

  • Antworten Christiane 01/12/2019 at 16:29

    Liebe Denise,
    danke fürs Mitnehmen in deine Woche mit allen schönen Momenten!
    Hier geht’s zu meinem Wochenglück:
    https://spurenhinterlassen.blog/2019/12/01/gluecksmomente-der-woche-011219/
    Noch einen schönen Rest-1.Adventssonntag!
    LG Christiane

  • Antworten Eva 02/12/2019 at 15:25

    Danke für deine Erzählung, – leider bin ich zu auch spät dran für all diese tollen Dinge und Erkenntnisse, hat man dann erstmal die Phase nichts geht mehr erreicht, – geht es plötzlich ganz anders dahin und dein Körper, ist nicht gleich wieder versöhnlich…das dauert. Super das du das machst, hoffentlich nehmen ganz viele dran teil!

    LG Eva

  • Antworten