Ordnung

Donnerstag = OrdnungsTag

27/11/2014

Ist Ordnung messbar?

17.11 201

Selbstverständlich kann man Ordnung nicht messen. Ordnung ist ein persönliches Empfinden. Zum Beispiel kenne ich Menschen, die noch viel ordentlicher leben, wie wir es tun. Das liegt dann daran, dass sie viel minimalistischer leben und einfach noch weniger Dinge besitzen und herumstehen haben. Ich bin ein Jäger & Sammler, liebe schöne Dinge und somit ist es augenscheinlich weniger ordentlich bei uns als bei den Minimalisten. Aber es gab auch schon Gäste, denen war es viel zu clean und ordentlich bei uns. So gehen die Meinungen auseinander und das Ende vom Lied: Ordnung ist nicht messbar.

17.11 199

In unserer Küche gibt es aber eine Dose, mit der kann ich Ordnung ein kleines bisschen messen! Zumindest die Ordnung in unseren Schubladen. Denn wenn diese Dose voll mit Verschlussklipsen ist, dann weiss ich, dass sich nicht zu viele geöffnete Verpackungen in meinen Schubladen befinden. Ist die Dose aber fast leer, dann weiss ich: ACHTUNG: RESTE VERNICHTUNG. Dann gibt es zum Mittagessen vier verschieden Nudelsorten (alle schön nacheinander, je nach Zeitangabe, in den Topf geschüttet) und unser Müsli wird nicht nach Rezept gemischt sondern nach den angefangenen Tüten mit Nüssen.

17.11 205

Überflüssig zu sagen, dass ich eine volle Dose mit Verschlussklipsen bevorzuge, oder?

 

Ordentliche Grüße

Denise
  • Tonkabohne Sabine 27/11/2014 at 7:26

    Liebe Denise,
    Ordnung ist schwer messbar finde ich…
    Da spielt das persönliche Empfinden eine große Rolle.
    Ich habe gestern vier Stunfen im Keller verbracht um Weihnachtsdeko zu sortieren und alte Sachen auszusortieren.
    Was für ein tolles Gefühl 🙂
    Meine Freundin nahm alles mit, Zitat: ich habe Platz zu Hause.
    Der Tipp mit der Clipsschachtel ist super!!!
    Herzliche Grüße,
    Sabine

  • Uhuohne hu 27/11/2014 at 7:31

    Haha, das mit den Clips kenne ich auch. Bei mir ist dann meistens zu viel eingefroren, vor allem Brot….

    Du hast da aber eine außergewöhnlich schöne Dose für die Clips! Bei mir wohnen sie ganz schnöde in der Schublade (mit Unterteilungen).

  • Ivi 27/11/2014 at 9:15

    Ich muss gestehen, dass wenn mir die Klipse irgendwann ausgehen, ich immer überlege neue zu kaufen, statt mal zu suchen wo sie so verteilt sind.. Aber dein Ansatz ist da glaub ich besser 😉 Mal schauen ob ich das in Zukunft mal überlegen kann.

  • tinted ivory 27/11/2014 at 12:37

    Den Tipp mit den Nudeln finde ich klasse. Bisher habe ich tatsächlich bei zweierlei Mengen an Nudelresten auch zweimal Wasser aufgesetzt 🙂 frau lernt ja nie aus.

  • Lady Stil 27/11/2014 at 20:11

    So ich zu Ikea fahre, habe ich immer diese Clips im Einkaufswagen…so viele wie man denken könnte habe ich aber trotzdem nicht. Muss dasselbe Phänomen wie mit Socken sein 😉

    LG,
    Moni

  • Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen