Ordnung Werbung

Endlich Ordnung im Abstellraum

23/02/2017

Ordnung im Abstellraum? Danach musste ich in den vergangenen Jahren oft suchen und diese immer wieder herstellen. Der Abstellraum lag mir seit Jahren schwer im Magen. Das ist für die, sie hier schon länger mitlesen, kein Geheimnis. Für meine Familie und Freunde sowieso nicht.

Dieser Raum ist ein Sammelsurium von aussortierten Schränken, gepaart mit nützlichen Dingen wie Waschmaschine und Wäschetrockner. Hin und wieder habe ich Euch einen kleinen Blick hineinwerfen lassen, auch wenn ich immer todunglücklich mit diesem Ort war – bzw. mit einer ganz bestimmten Ecke in diesem Raum.

Auch geordnetes Chaos bleibt Chaos!

Ordnung im Abstellraum

In den vergangenen Monaten konnte ich das Angebot eines Baumarktes genauer unter die Lupe nehmen. Dort ist eine Idee in mir herangereift, die ich nun umgesetzt habe.

Hinter einem wackeligen Holzregal haben sich Anschlüsse versteckt. Die sind nicht schön und eine große Herausforderung. Das Holzregal war keine Alternative. Es war nicht nur wackelig, sondern auch nicht wirklich hilfreich. Nach jeder Aufräumrunde entstand dort, ganz von alleine, wieder das schlimmste Chaos.

Ich wollte den Boden frei haben, problemlos an den Anschluss und ein cleveres Ordnungssystem für mehr Stauraum.

Aufräumen mit System

Zwei Wandschienen, vier Regalbretter und 8 Regalträger später wurde an einem Samstagmorgen in weniger als 10 Minuten das neue System angebracht. So einfach, so schnell, dass ich mich fragen musste, weshalb ich eigentlich so lange gewartet habe, hier endlich durchzugreifen. Das Planen und Ausmessen vorab, um den kleinen Bereich optimal zu nutzen, hat mehr Zeit in Anspruch genommen, als das eigentliche Anbringen der Schienen.

Wofür ich mir vorab auch sehr viel Zeit genommen habe, war das Planen der Kisten, die mir zur Verfügung gestellt wurden:

  • Was möchte ich in den  Kisten verstauen?
  • Wie viele Kategorien habe ich?
  • Wir hoch muss die Kiste sein, in der ich meinen Vasen verstauen möchte?
  • Welche Kiste passt auf den Kühlschrank?

„Practical is beautiful“ – heißt der Leitsatz der Orthex Gruppe. Das Unternehmen mit Sitz in Finnland entwickelt, produziert und vertreibt alltagsnützliche Kunststoffartikel für Küche, Haus und Garten. Zum Angebot des nordischen Marktführers zählen mehr als tausend verschiedene Haushaltshelfer sowie das einzigartige SmartStore Ordnungssystem.

Mit seinem breiten Spektrum an Boxengrößen und Einsätzen bietet das SmartStore Konzept des nordischen Markführers Orthex eine flexible Aufbewahrungslösung für jeden Bedarf. Und überzeugt darüber hinaus durch herausragende Produktqualität und sein zeitloses Design.

Optimale Raumnutzung

Mit Boxengrößen von 1 bis 70 Litern Inhalt, verschiedenen Formaten und Einsätzen ermöglicht das SmartStore Konzept, dass kein wertvoller Stauraum verloren geht. Gerade kleine Räume (wie unser Abstellraum) profitieren von der Übersichtlichkeit, die durch ein einheitliches Ordnungssystem entsteht. Ob Wohnbereich, Dachboden, Keller oder Garage, die vielseitigen Boxen finden ihren Einsatz, wo immer sie gebraucht werden. Ein Deckel, fixiert durch den in die Box integrierten Clip, schützt die Inhalte vor Staub, Feuchtigkeit und Ungeziefer.

Die Boxen sind vielseitig verwendbar, stapelbar und bestehen aus recycelbarem Kunststoff.

Die verschiedenen Formate sorgen für optimale Flexibilität, so dass jede Ecke genutzt werden kann.

VORHER

 

NACHHER

Vasen & Backformen

Das Sammelsurium von aussortierten Schränken im Abstellraum ist noch immer vorhanden. In einen Schrank befinden sich Vorräte, im anderen Schrank Fotoalben, Spiele, Waffeleisen und andere Dinge. Es wird niemals mein Lieblingsraum werden und ich werde sicher noch eine Weile mit sortieren verbringen, aber für’s erste bin ich ziemlich zufrieden, denn diese schreckliche Ecke ist endlich optimiert!

Falls Ihr auch so ein Projekt vor der Nase habt, dann habe ich drei Tipps für Euch:

  • Sortiere VORHER alles aus, was Du nicht mehr brauchst
  • Überlege ganz genau, wie Du den Platz optimal ausnutzen kannst. Zeichne Deine Idee auf!
  • Besorge erst dann die Sachen, die Du für die Umsetzung brauchst

Mach nicht den Fehler, den viele Menschen machen: unüberlegt zahllose Kisten kaufen und hinterher feststellen, dass man zu viele oder die falsche Größe hat!

Aktuell sind die SmartStore Boxen im Internet (z.B. hier: 3er-Set Clipbox Smart Store Classic 15) und im Bauhaus erhältlich.

 

Ordentliche Grüße

Denise

 

 


  • Melanie 23/02/2017 at 8:57

    Hallo Denise,
    danke für den schönen Artikel. Ich habe auch die eine oder andere ungeliebte Ecke im Haus, die ich noch optimieren muss.
    Oben im Dachgeschoss haben wir eine Abstellkammer, von uns auch Rumpelkammer genannt. Einmal im Jahr stürze ich mich drauf und fange an, aber nach kurzer Zeit ist wieder alles zugestellt.
    Ich denke, ich werde mich mal am Wochenende richtig daran wagen. Die Idee, die Backformen auszulagern fand ich total klasse. Meine sind nämlich überall in der Küche (mit wenig Stauraum) verteilt. Auch die Idee mit den den Marmeladengläsern in der Kiste fand ich prima.
    Vielen Dank dafür.
    Liebe Grüße
    Melanie

  • Heike 23/02/2017 at 9:19

    Liebe Denise, Du bist ein Schatz!

    Auch mich stört mein Abstellraum, der so ähnlich aussieht wie Deiner ( mit Rohren, Heizung, und viel Gerümpel).
    Ich weiß schon, was ich heute abend mache – ausmessen, Planen und am Wochenende aufräumen.

    Ich danke Dir!

    Alles Liebe
    Heike

  • Hayat 23/02/2017 at 10:42

    Liebe Denise,

    vielen Dank für diese Inspiration!
    Ich hoffe meinen kleinen „Store“ im Frühjahr optimieren zu können, ebenfalls mit Waschmaschine und Trockner im Raum.

    Ich mache mir schon seit Monaten Gedanken, weil ich leider sehr oft den Fehler begangen haben wovon du schon gewarnt hast 😉

    „Mach nicht den Fehler, den viele Menschen machen: unüberlegt zahllose Kisten kaufen und hinterher feststellen, dass man zu viele oder die falsche Größe hat!“

    Ich mache mir selber das Leben schwer und überlege zu lange und dann nervt mich meine Perfektionismus, weil ich zu lange brauche mache ich dann einen Schnellschuss…. Und das endet mit Fehlkäufen und hochmehr Unzufriedenheit 🙁

    Wie du schon ahnst… da beginnt der Teufelskreis! -dann schiebe ich wieder das nächste Projekt, weil ich es wieder nicht vermasseln möchte….

    Ich hasse meine unorganisierte Unordnung und finde es einfach toll das du immer wieder neu Ansetzt und alles permanent optimierst.

    Liebe Grüße
    hayat

  • Elke 23/02/2017 at 20:07

    Liebe Denise, ich räume..gerne mal auf, und habe Boxen erwischt die vorne aufgehen. Das ist super und leicht zu bedienen. Ich habe mir 3 Stück zugelegt..und bin noch am ..Üben… Schön wie du uns inspirierst.Liebe Grüße von Elke

  • Irina Z. 02/03/2017 at 20:12

    Liebe Denise,
    Danke für deine Inspiration! Ganz heimlich freue ich mich das ich nicht die einzige bin, die 2 Bügeleisen auf dem Lager hat ;-D

    Liebe Grüße aus der Pfalz
    Irina

    • fräulein | ordnung 07/03/2017 at 20:15

      Erwischt … Allerdings ist das mit dem 2. Bügeleisen eher auf Grund von „Zwei Haushalte zusammen legen“ entstanden 😉

  • Sonja 07/03/2017 at 10:23

    Liebe Denise,

    ich habe mich beim Lesen Deines Beitrags gefragt, inwieweit die Plastik-Kisten mit dem Thema Nachhaltigkeit, weniger Verpackung „beißen.“ Wie siehst Du das? Für mich passt das nicht zusammen.

    Viele Grüße
    Sonja

    • fräulein | ordnung 07/03/2017 at 20:14

      Liebe Sonja,
      ich kann das für mich ganz gut vertreten. Diese Kisten sind kein Mode-Produkt, das irgendwann nicht mehr cool ist und ausgetauscht wird. Sie sind so stabil, dass sie bestimmt irgendwann einmal mit in meinen Traum von einem Tiny-Home ziehen und dort für Ordnung sorgen werden …
      Viele Grüße
      Denise