Kleiderschrank Ordnung

Kleiderschrank update | Winteroutfit

22/11/2018

Kleiderschrank update, mein liebstes Winteroutfit und die Frage: Hast Du ein Outfit zum Putzen?

Kürzlich hatte ich Schriftverkehr mit einer Leserin, die mich fragte, ob ich in meinen normalen Anziehsachen auch putze? Sie hätte damals in einem Blogbeitrag über ‚Sachen nicht für gute Momente aufheben‘ gelesen und würde seit dem versuchen, immer alles schöne gleich herzunehmen und nicht mehr auf den richtigen Moment zu warten. Doch dann hätte sie sich gefragt, ob Fräulein Ordnung auch zum Bad putzen ihre normalen und schönen Outfits trägt?

Weil ich die Frage herzallerliebst fand und vermute, dass es viele Menschen gibt, die sich mit solchen Fragen beschäftigen, gibt es meine Antwort heute für alle!

Tatsächlich putze ich in den Klamotten, mit denen ich auch am Rechner sitze, in der Küche stehe oder eben den Boden wische. An solchen Tagen ziehe ich nicht unbedingt eine Bluse oder das schönste Kleid an, aber ein „Putzoutfit“ gibt es bei mir nicht. Liegt vielleicht auch daran, dass ich immer nur ein bisschen mache und niemals „ins Schwitzen“ gerade beim Hausputz.

Dann kam die Frage, ob ich mich auch nicht umziehe, wenn ich vom einkaufen zurückkomme? Die Vorstellung, dass ich so etwas tun würde, hat mich sehr amüsiert, denn auf so eine Idee würde ich nicht kommen.

Aber ich weiß, dass sich viele Menschen nach der Arbeit erst einmal umziehen. Was völlig verständlich ist. Bei mir fällt es nur komplett aus, doch auch in meinem früheren Leben habe ich so etwas nicht gemacht. Ich ziehe mich morgens passend für den Tag an, je nachdem, was anliegt. Meist sehr bequem. That’s it!

Da ich Kleider liebe, habe ich sogar eins, was ich hauptsächlich anziehe, wenn nichts anliegt und ich den Tag zu Hause verbringe. Zu Stiefeln sieht es irgendwie nicht gut aus, doch für daheim ist es perfekt. Es ist sozusagen mein „Jogginganzug“. Dadurch erwecke ich manchmal den Eindruck, als wäre ich immer Top angezogen, doch eigentlich mogel ich.

Ordnungstag

Lieblings Winteroutfit

Tatsächlich ist der Winter meine absolute Lieblingsjahreszeit, denn ich finde es  saubequem, morgens in Strumpfhose und Kleid zu schlüpfen. Stiefel, schönes Tuch, dicke Jacke und es kann los gehen!

Dies sind aktuell meine liebsten Winteroutfits:

Winteroutfit

Grauer Rock – weißes T-Shirt – lange Strickjacke oder Kleid mit Strumpfhose

Winteroutfit

Jeden Tag ein Kleid wäre aber auch für mich zu langweilig,

dann darf es auch gerne eine Cordhose mit Shirt und Strickjacke sein.

Winteroutfit

In den vergangenen Monaten habe ich mich von folgenden Dingen getrennt:

  • ein Jeansrock, in dem ich mich dick gefühlt habe,
  • blauer Rock, bei dem durch das viele waschen immer der Reißverschluss zu sehen war,
  • eine Bluse, die unvorteilhaft zu kurz war,
  • mein geliebtes gestreiftes Kleid, das nach 3 Jahren ständiges waschen wirklich oll aussah,
  • ein grauer Mantel, der mir nicht stand und den Paula nun trägt.

Ich trenne mich also konsequent von allem, in dem ich mich nicht wohlfühle. Ebenso wie die Kleidungsstücke, denen man ihr langes Leben ansieht. Es ist einfach eine Tatsache, dass wenn man seine Klamotten ständig trägt, sie irgendwann ausgetauscht werden müssen. Dabei bleibe ich meinen eingeschlagenen Weg treu und verzichte auf Experimente.

OrdnungsTag Kleiderschrank

Mein Capsule Wardrobe umfasst in diesem Winter folgende Kleidungsstücke:

  • 4 Pullover
  • 8 Oberteile mit langen Armen
  • 4 Shirts mit kurzen Armen
  • 5 Strickjacken (2 x lang, 3 x kurz)
  • 8 Kleider
  • (3 Kleider für besondere Anlässe)
  • 10 Hemden | Blusen
  • 3 Jeans
  • 1 graue Hose
  • 2 Cord-Hosen
  • 1 Rock
  • 1 paar Stiefel
  • je 2 Paar Stiefelette und Sneaker

Winteroutfit

Was im Sommer manchmal etwas schwieriger ist, klappt im Winter immer sehr gut. Meine „Maximal 30 Kleiderbügel Regel“. Mein persönlicher Maßstab.

Sommersachen werden in Kisten zwischengelagert:

Sommersachen

Die Frage Wohin mit getragener Kleidung kommt auch immer wieder.

Bei mir sieht es aktuell so aus:

Klamottenberg

Eine kleine Herausforderung habe ich am Wochenende, denn dann packe ich für einen Kurztrip nach Valencia meinen Koffer. 18 Grad sollen wir dort haben und ich frage mich: kann ich auf Socken verzichten? Wie warm oder wie kalt sind eigentlich 18 Grad? Am besten plane ich wohl den klassischen Zwiebellook ein …

 

Ordentliche Grüße

Denise

 

20 Kommentare

  • Antworten Sabine 22/11/2018 at 8:08

    Liebe Denise,
    ich finde es toll, daß du so oft Kleider trägst!
    Ich würde auch gerne viel häufiger Kleider tragen, hab‘ aber immer das Problem daß die Strumpfhose so schnell unschön ausssieht!
    Hast du da vielleicht einen Tipp? Welche Strumpfhosen benutzt du?
    Liebe Grüße
    Sabine

  • Antworten Stephi 22/11/2018 at 9:10

    liegt es an den Fotos oder hast du mehr andere Farben als blau im Schrank? Es sieht nach braun, beige und schwarz aus (das Kleid z.B: das du trägst) 😉
    LG Stephi

    • Antworten fräulein | ordnung 22/11/2018 at 9:25

      Neee .. das täuscht! Das Kleid mit den Punkten ist schwarz, aber ansonsten trage ich hauptsächlich blau und grau 🙂

  • Antworten Eva 22/11/2018 at 9:13

    Liebe Denise,
    danke für den Einblick in deinen Winterkleiderschrank! Finde ich ganz toll und sehr inspirierend.
    Zwar habe ich auch schon viel aussortiert, aber so richtig rund ist die Sache noch nicht.
    Vor allem finde ich toll, dass du zwar eine überschaubare Menge an Kleidungsstücken hast,
    aber nach meinem Empfinden auch nicht zu wenig, wie ich es schon bei so manch anderem Capsule Wardrobe gesehen habe.
    Viele Grüße
    Eva

  • Antworten Karin 22/11/2018 at 9:53

    Liebe Denise,
    tatsächlich habe ich mich diese Frage auch schon gestellt-sieht FrlOrdnung immer so tadelos aus, auch beim Putzen!!??
    Ich bin immer wieder angetan von deinem Kleidung – Stil! !!
    LG Karin

  • Antworten Christa 22/11/2018 at 12:13

    liebe Denise,
    ich bin nicht so der Kleidertyp im Winter (nur im Sommer!), aber die Cordhose ist klasse! Ich liebe Cordhosen! Darf ich fragen, welche Marke du da trägst?
    Viele Grüße, Christa

  • Antworten Ilka 22/11/2018 at 12:17

    Probiere mal bei kik die thermoleggins aus! Kosten 5 EUR pro paar und sind seit ca. 8 Jahren nicht aus meiner wintergarderobe wegzudenken.halten warm und sehen aus wie blickdichte schwarze Strumpfhosen. trage am liebsten casual kleider und dann habe ich auch nicht das Bedürfnis mich zuhause in andere Klamotten zu werfen! LG Ilka

  • Antworten Petra 22/11/2018 at 14:45

    Ein ganz toller Beitrag, ich liebe deinen aufgeräumten Kleiderschrank und Stil. Aber auch ich gebe zu, dass ich zuhause die bequeme Hose anziehe. Habe für mich eine Sporthosee von Esprit entdeckt, schlichte schwarze Jazzpants mit hohem Baumwollanteil. Sieht nicht nach Sporthose aus und ich bin gut angezogen. LG Petra

  • Antworten Cora 22/11/2018 at 15:40

    Tolle Auswahl, die Du da hast in Deinem Kleiderschrank. Ich mag Deine Kleider, aber ich glaube, Du bist nicht so wahnsinnig groß, oder?

    Bei mir (1,76m) schlank, aber etwas kurvig, also mit großer Oberweite und vergleichsweise kräftigen Waden sähe das einfach nicht aus. Jetzt muss ich mir wohl selber einen coolen Capsule Wardrobe look ausdenken 🙂

    Zwiebellook ist für mich ein Unwort…. man zieht die wärmeren Sachen aus und schleppt sie den Rest Tages unbequem mit sich herum….. Letzte Woche habe ich bei Rossmann warme Sneaker Socken gefunden, die gehen vielleicht auch an kühleren Tagen mit Sneakers.

    • Antworten fräulein | ordnung 22/11/2018 at 18:10

      Genau – ich bin nur 1,64 cm.
      Den Zwiebellock habe ich auch hauptsächlich für die Anreise gedacht, denn da brauche ich bestimmt noch wärmere Sachen. Aber ich glaube, ich hab‘ bereits die richtigen Sachen im Kopf, ohne das mein Koffer strapaziert wird.

  • Antworten Kathrin 22/11/2018 at 16:35

    Toller Blogpost 🙂 Ich handhabe das ähnlich und versuche nur eine geringe Anzahl an Kleidung zu besitzen. Das macht wunderbar frei 🙂 wie sieht das bei dir aus mit dem zurechtmachen – schminkst du dich auch an einem ‚gammel‘-Sonntag? 🙂

    • Antworten fräulein | ordnung 22/11/2018 at 18:08

      Es gibt einige Sonntage, an denen ich auf Schminke verzichte. Und im Sommerurlaub meist auch 😉

      • Antworten Kathrin 22/11/2018 at 20:18

        Oh, ein Blogpost über deine Schminkroutine wäre aber toll 🙂 -kommt mir gerade, als ich deine Antwort gelesen habe.
        Einen schönen Abend.

        • Antworten fräulein | ordnung 22/11/2018 at 20:27

          Das haben schon einige gefragt. Ich befürchte nur, dass die fast zu langweilig ist 😉
          Aber ich setze mich bestimmt mal dran!

  • Antworten Gisi 22/11/2018 at 16:48

    Liebe Denise,
    finde deine Kleiderauswahl super und das dein Kleiderschrank so übersichtlich eingeräumt ist. Steht dir alles sehr gut. Ich bin der absolute Kleidertyp im Sommer im Winter habe ich große Probleme mit Strumpfhosen ich finde sie oben am Bauch immer sehr eng und unbequem. Ich bin übrigens aus Nürnberg und hoffe du hast eine tolle Zeit, wenn du wieder dort bist.
    P.S. unbedingt die Nürnberger Bratwurst und Lebkuchen essen beim nächstenmal
    Viele liebe Grüße aus Franken
    Gisi

  • Antworten Helga Braun 24/11/2018 at 11:25

    Hola liebe Denise,
    ich wünsche dir ganz viel Spaß auf deiner Reise, ich LIEBE Valencia, die schöne Stadt, das Meer, den Tierpark….und – falls in deinem Koffer irgendwas fehlt – man kann dort ganz wunderbar einkaufen, es gibt nicht nur die bekannten Ketten, sondern auch kleine sehr schöne Lädchen…hab es fein!
    Liebe Grüße von Helena

  • Antworten

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen