Ordnung Urlaub

Ab in dem Urlaub mit leichtem Gepäck

24/05/2018

Koffer packen

Für den Frühling hatte ich Euch einen Einblick in meinen Capsule Wardrobe versprochen. Das kommt auch auf jeden Fall noch, denn ich habe noch einige Fragen dazu gestellt bekommen, die ich gerne beantworten möchte.

Vorher zeige ich Euch aber den Inhalt meines Urlaubskoffers. Aus gegebenen Anlass, da ich ich mich aktuell im Urlaub befinde und letzte Woche Koffer packen durfte!

Weisse Kleider

Als ich in der vergangenen Woche alles aus dem Schrank geholt, anprobiert und dann auf dem Bett sortiert habe, kam meine Tochter dazu und fragte mich, ob das alles sei, was ich mitnehme?

Keine Röcke? Keine Hose?

Sie fand meine Auswahl ziemlich übersichtlich und hatte ein bisschen Sorge, dass ich nicht genug mitnehme.

Koffer packen

Doch ich konnte Ihr meine Auswahl sehr gut erklären:

  • für jeden Abend ein Kleid,
  • ein Outfit für den Rückflug und
  • drei Outfits, die ich im Wechsel tagsüber zum Strand oder bei Ausflügen anziehen kann.

Wobei selbst das noch ein bisschen viel ist, denn im Grunde genommen habe ich die Angewohnheit, die Kleider für Abends immer nur 1 x zu tragen und diese dann an einem der nachfolgenden Tage tagsüber noch einmal überzuwerfen. Ich habe also mehr als genug dabei. Oder vielleicht sogar viel zu viel?

Leichtes Gepäck

Für Tagsüber

  • 2 Kleider (die schon uralt und nur noch für den Strand gut sind)
  • ein schwarzes, leichtes Kleid
  • ein Tuch zum umwickeln
  • 2 Bikinis
  • 1 Strandtuch

Sommergepäck

StrandkleidungFür Abends

  • 2 Kleider von ESPRIT  (einmal weiß, einmal in blau)
  • ein gestreiftes und ein gepunktetes Kleid
  • ein luftig leichter Overall
  • 2 Kleider, die ich mir im vergangenen Jahr in Portugal gekauft habe (und nur im Urlaub anziehe)

Sommerkleider

SommerkleiderSommerkleiderKoffer packenWas noch in meinem Koffer ist:

  • eine Strickjacke (die zu allem passt, sollte es Abends doch mal kühl werden)
  • Unterwäsche
  • Schminkbeutel (auch wenn ich mich im Urlaub kaum schminke habe ich das Zeug trotzdem gerne dabei)
  • Kulturbeutel

Für den Hin und Rückflug habe ich einen gestreiften Rock, den ich jeweils mit einem weißen Top und je nach Temperatur mit Jeansjacke & Tuch trage.

Koffer packen

Schuhe habe ich drei Paar dabei: Ein Paar, das ich kürzlich bei Tamaris gefunden habe. Unglaublich hoch, aber auch genauso bequem. Flip Flops für den Strand und natürlich meine Birkenstock.

Koffer packen

Mit in’s Flugzeug nehme ich eine Tasche, in der ich meinen Laptop und zwei Bücher transportiere.

In einem kleinen Beutel stecken Labello, Kaugummi & Co. Auf eine Handtasche verzichte ich im Urlaub.

Am Urlaubsort angekommen, wandert in diese Tasche mein Strandtuch, Bikini und Wasserflasche.

Handgepäck

23 kg darf ich mitnehmen – 11 kg sind es nur geworden.

Ich werde also immer besser mit dem minimalistischen Gepäck und freue mich wie verrückt darüber!

Mal gucken, mit welchem Fazit ich am Wochenende zurück komme und was ich anders machen werde, wenn ich das nächste Mal meinen Koffer packe, um im Juli nach Mallorca zu fliege.

 

Ordentliche Grüße

Denise

 

 

9 Kommentare

  • Antworten claudia 24/05/2018 at 8:42

    hallo denise, abgesehen davon, dass ich gerade schwerverliebt in 4 kleider von dir, den overall sowie in das rock-/jeansjacken-outfit bin, beherzige ich deinen rat mit „leichtem gepäck“ schon seit spätestens dem letzten jahr und setze alles (für mich und uns natürlich) erfolgreich um 😉 morgen bin ich hier am packen und ich weiss jetzt schon, dass mich jedes unnütze teil, das ich mitnehmen würde, mich tooootaaaal nerven würde 🙂 ich muss noch immer schmunzeln wenn ich an den verdutzten ungläubigen blick der dame am flugschalter vom letzten jahr zurück denke, als sie unser gepäck gewogen hat (naja, und an den blick meines mannes, als es beim rückflug nicht wirklich viel mehr war – hat also auch auf mein kaufverhalten umgeschlagen 😉 ) nur mit zwei kindern nehme ich noch immer ein tübchen „rei in der tube“ mit 🙂 liebe grüsse und noch schöne tage, claudia

  • Antworten NochEinGlasWein 24/05/2018 at 11:11

    Dann wünsche ich einen wunderschönen Urlaub!

  • Antworten Anne 24/05/2018 at 15:25

    Huhu Denise!
    Wahnsinn, mit wie wenig Du im Koffer auskommst.
    Ich fahre nächste Woche für ein verlängertes Wochenende weg – versuche mich mal an Deinen Tipps. Meistens hat man ja eh viel zu viel mit.
    Wünsche Dir noch einen sonnigen Urlaub!
    Viele Grüße, anne

  • Antworten Antje 24/05/2018 at 21:09

    Hallo Denise, ich bin auch ein großer Fan von minimalistisch Packen, da ich für fünf Personen packen muss. Da kam der Pist genau richtig, um nochmal meine Listen zu checken. Schöne Zeit noch in Griechenland! Lg Antje

  • Antworten Iris 25/05/2018 at 18:19

    Hallo Denise,
    ich nehme auch immer nur das Nötigste mit. Schaue was gut zu kombinieren ist und dann greif ich auch mal zum Waschmittel in der Tube. Dann hast du auch im Urlaub nicht das Problem dich zu fragen „was zieh ich an?“ Ich bin auch mal Zelten oder auf Safari und wandern, da sind sowieso praktische Sachen wichtig.
    Danke für deine Ratschläge jede Woche.
    Gruß Iris

  • Antworten Cora 26/05/2018 at 10:27

    Wow.. echt minimalistisch. Ein Paar Sneakers würden mir fehlen, oder ziehst du die auf dem Flug an? Ich liebe Griechenland und war schon über 40mal dort an den unterschiedlichsten Orten, was aber auch dran liegt, dass meine liebsten Freundinnen dorthin ausgewandert sind.

    • Antworten fräulein | ordnung 26/05/2018 at 10:33

      Keine Hosen, keine Sneaker … in Griechenland ist es warm genug! Auf dem Flug trage ich meine Birkenstock !!

  • Antworten Kathrin 26/05/2018 at 16:31

    Ich bin einfach nur begeistert! Wie oft kommt man heim und hatte viel zu viel Sachen dabei… Nur ohne Umhängetasche würde ich nicht auskommen 🙂

  • Antworten me 04/06/2018 at 22:17

    leichtes gepäck muss ich noch lernen… das habe ich heute einmal mehr gedacht, als ich meinen koffer ins auto gehoben habe. ende der woche beginne ich mit meinem standby dienst. diesen koffer packe ich am wenigsten gerne. um genau zu sein, habe ich einen großen im auto, der voll ist bis zum anschlag, inklusive dauenenjacke, die ich gestern noch an hatte. und dann ist da ein leerer. da werfe ich alles rein, wenn ich weiss, wohin es geht. wenn ich noch zeit habe. meistens schleppe ich den großen vollen koffer für alle fälle mit, weil es schnell gehen muss. und weil er mir ein stück heimat ist…
    aber deine falttechnik, die schaue ich mir beim nächsten syltglück mal ganz genau an!

  • Antworten

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen