Lifestyle Urlaub

Tiny Houses im Droomparken

09/07/2019

Zukunftsträume im Droomparken

Schon lange träume ich von einem (zukünftigen) Leben auf einem Hausboot. Seit mir allerdings die Preise für Hausboote und deren Liegeplätze bekannt sind, habe ich mich von diesem Traum abgewandt und fokussiere mich eher auf Tiny Houses. Leben auf kleinstem Raum, aber in schön bitte.

Pläne für die Zukunft zu schmieden finde ich schwierig. Meist kommt dann doch das Leben dazwischen und hält eine Überraschung parat. Aus diesem Grund habe ich für mich persönlich immer nur grob einen Plan, wie die nächsten 6 bzw. maximal 12 Monate aussehen könnten. Weiter darüber hinaus gehe ich lieber nicht.

Deshalb plane ich kein „Wie werde ich in Zukunft wohnen“, aber dieser Wunsch, meinen Lebensabend in einem Tiny House verbringen zu dürfte, treibt mich schon ziemlich an.

Ferienpark in der Veluwe

Schöne Tiny Houses gibt es in Holland im Droomparken. Droom heisst Traum und das passt bei diesem Park sehr gut. Wir waren im Droompark de Zanding, in der Nähe von Arnheim. Mitten im De Hoge Veluwe National Park gelegen, strahlt die ganze Anlage eine schöne, entspannte Ruhe aus. Überall Bäume und in der Mitte ein See, von dem kleine Flüsse abgehen.

Hier gibt es neben der Tiny House Siedlung verschiedene andere Ferienhäuser, in verschiedenen Preisklassen. Das interessante ist, dass einige im Privatbesitz sind, andere in der regelmäßigen Vermietung. Noch hat man auch die Möglichkeit, sein eigenes Ferienhaus hier bauen zu lassen.

Dafür, dass dies ein Ferienpark ist, ist es erstaunlich leise und sehr beschaulich.

Einzigartige Smart Homes

Doch kommen wir zu den Tiny Houses und was die können:

Clevere Nutzung des Raums, innovative Technik und ein glattes Design, das sind die Markenzeichen eines Tiny Houses. Bei „Tiny Houses by Droomparken“ wird mit einem Pelettofen, elektrischer Heizung und Sonnenkollektoren experimentiert. Die verwendeten Materialien sind umweltfreundlich und das Lay-out und die Optik verspielt. Das bringt weniger Instandhaltungsarbeiten, weniger Material, weniger Energieverbrauch, weniger Kosten und weniger Fußabdrücke mit sich! In einer Community-Atmosphäre teilt man sich die Terrasse, Bänke und Grill. Gemeinsam genießen und „das neue Chillen“ ist das derzeitige Urlaubserlebnis.

Die Idee, später mal so in dieser Art zu wohnen, hat sich ich dem Wochenende nur noch mehr manifestiert. Allerdings habe ich auch festgestellt, dass ich eine Treppe möglichst vermeiden würde. Im Alter werden wir ja nicht unbedingt beweglicher. Und so habe ich mich in dem Traumpark weiter umgeschaut und jede menge Alternativen entdeckt.

Würde ich Morgen 100.000 € gewinnen oder erben (beides sehr unwahrscheinlich) – ich wüsste ganz genau, wo ich das Geld anlegen würde!

Grundsätzlich würde mir der Platz von so einem Tiny House reichen, wobei wir auch das größere Haus mit knapp 30 qm hatten.

Oben befindet sich das Schlafzimmer:

Was ganz besonders schön war, war die Beleuchtung, die am Abend angegangen ist.

Lichterketten verbinden die Tiny Houses miteinander und schaffen eine schöne Atmosphäre.

Im Droompark de Zanding gibt es auch ein schönes Restaurant. Da wir an dem Wochenende komplett Selbstversorger waren, kann ich nichts zu dem Essen sagen kann.

Wer auch mal das Leben in einem Tiny House testen möchte, dem kann ich diesen Park wärmstens ans Herz legen. Ich würde hier gerne noch einmal hin fahren, am liebsten mit einigen Freunden, mit denen man dann am Abend gemeinsam am Feuer sitzen kann.

Dank je wel

Denise

 

Ein Wort zur Kennzeichnung: Wir wurden vom Droompark für zwei Nächte eingeladen. Diesen Beitrag habe ich freiwillig und zusätzlich geschrieben.

2 Kommentare

  • Antworten Susanne 10/07/2019 at 20:04

    Liebe Denise,
    das ist ja ein toller Tip. Ich kann mir zwar noch nicht vorstellen später mal in so einem Haus zu leben, aber ich finde diese Tiny Häuser sehr faszinierend und würde mir sehr gerne einige im Real Life ansehen. Bisher habe ich mir nur welche im Internet angeschaut, bzw im TV. Ich glaube bei netflix gibt es eine Serie dazu.
    Liebe Grüße aus der Nachbarschaft Münster,
    Susanne

  • Antworten Dimitra 12/07/2019 at 11:18

    Sieht traumhaft aus!

  • Antworten

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen