Lecker Wochen(glück)

Wochenglück-Rückblick 250420 | Salatliebe

25/04/2020

Was hat Dich in dieser Woche glücklich gemacht?

Diese Frage stelle ich jedes Wochenende. Ich zeige 4 – 6 meiner liebsten Fotos aus der Woche und schreibe 1 – 2 Sätze dazu. Wer Lust hat, kann gerne beim Wochenglück-Rückblick mitmachen und sich bis Sonntagabend verlinken. So können wir gemeinsam unser Glück, die schönen Momente und fröhlichen Stunden festhalten.

Heiter bis wolkig und große Salatliebe

Dienstag war ein doofer Tag.

Ich kann es an keinem bestimmten Punkt fest machen, höchstens vielleicht, dass ich mich selber nicht leiden mochte. Ich fand meine Haare schrecklich, mein Gesicht blass und müde und war einfach im Großen und Ganzen unzufrieden. In der Hoffnung, dass es am nächsten Tag besser ist, bin ich früh ins Bett gegangen (nachdem ich meinen Körper einmal in Selbstbräuner getunkt habe – DER brandheiße Coronatrick).

Aber auch Mittwoch fiel es mir schwer. Zwar bin ich früh morgens eine kleine Runde gelaufen und habe mich mit frischen Blumen eingedeckt, doch die düstere Stimmung blieb bestehen.

Was folgte, waren Gespräche mit Freundinnen und Gartenarbeit.

Donnerstag Abend saß ich am Rechner, habe Kommentare freigeschaltet, neben mir stand ein Glas Rotwein und auf einmal dachte ich, wie glücklich und zufrieden ich gerade bin. Einfach so.

Was ich damit sagen will?

Auch hier ist nicht alles rosig. Manchmal ist es auch heiter bis wolkig. Zwar bin ich mir durchaus meiner guten Lage bewusst (meine Kids sind groß, nicht mehr klein. Wir haben einen Garten und wohnen nicht in einer kleinen Wohnung. Meine Aufträge sind alle abgesagt, aber ich vertraue in die Zukunft), aber das hält mich nicht davon ab, auch mal in eins dieser Corona-Löcher zu fallen.

Ich habe mich jedoch dagegen entschieden, auf irgendwelchen Kanälen über die aktuelle beschissene Lage zu lamentieren. Das bringt mir nichts und meine Follower erst recht nicht, denn jeder hat seine eigenen Kämpfe im Leben.

Mir gefällt es besser, wenn ich gerade in diesen Bereichen POSITIVE VIBES vermitteln darf. Ich liebe POSITIVE VIBES. Und so wird es diese auch weiterhin hier geben.

Letztendlich habe ich mich in den letzten Wochen mit einer übermäßig langen To-Do-Liste selber unter Druck gesetzt und mir kaum Pausen gegönnt. Ich habe mich selber mit meinem Ehrgeiz in den Wahnsinn getrieben und als ich das erkannt habe, habe ich einen Gang runtergeschaltet. Es ist nunmal alles anders und wir können nicht mehr so agieren, wie wir es gewohnt sind. Auch wenn meine Kinder groß sind, brauchen sie trotzdem im Moment viel mehr Aufmerksamkeit und als alleinerziehende bin ich halt ganz alleine dafür zuständig.

Fräulein Ordnung

Salatliebe

In dieser Woche gab es zwei köstliche Salate bei uns. Das ist der extreme Vorteil, dass meine große Tochter nun schon 6 Wochen bei uns ist: ich kann endlich all die Rezepte ausprobieren, die meine jüngeren Kinder niemals essen würden. Paula hingegen freut sich darüber und teilt meine Salatliebe. Für mich das schönste Kompliment, wenn sie mich nach dem Rezept fragt , wie zum Beispiel von diesem großartigen Brokkoli-Salat:

Salatliebe

Brokkoli-Salat

Für eine große Schüssel

Zutaten

  • 500Brokkoli 
  • Salz, Pfeffer 
  • 1Zucchini 
  • 100gesalzene Cashewkerne 
  • 6 EL Olivenöl 
  • 100getrocknete Datteln (entsteint) 
  • 3 EL Zitronensaft 
  • 1 TL flüssiger Honig 
  • 1 TL mittelscharfer Senf 
  • 100Babyspinat 
  • 200Feta 
  1. Den Brokkoli putzen, in Röschen schneiden, waschen und in kochendem Salzwasser 3–4 Minuten garen. Abgießen, kalt abschrecken. Zucchini putzen, waschen und in Scheiben schneiden. 2 EL Öl in der Pfanne erhitzen. Zucchini darin anbraten. Herausnehmen und abkühlen lassen.
  2. Cashewkerne und Datteln grob hacken. Zitronensaft, Honig, Senf, Salz und Pfeffer verquirlen. 4 EL Öl darunterschlagen. Mit den vorbereiteten Zutaten mischen.
  3. Spinat waschen und trocken schleudern. Mit zer­bröseltem Feta unter den Gemüse­salat heben.

Optional kann man noch eine rote Zwiebel in feine Streifen schneiden und dazu geben – ich muss leider darauf verzichten, da mir Knoblauch und Zwiebeln nicht immer bekommen.

Großartig schmeckt auch dieser Gnocchi-Salat!

Eine wunderbare Mischung aus knackiger Gurke und Birne, warmen Gnocchi, knusprigen Nüssen und köstlichem Ziegenkäse. Große Salatliebe!

Gnocchi-Salat

Gnocchi-Salat mit Birne

  • Zucchini 
  • 6 EL Olivenöl 
  • Salz, Pfeffer, Zucker 
  • 500Gnocchi (Kühlregal) 
  • 1 kleiner Radicchio 
  • 1/2 Salatgurke 
  • Birne 
  • 2-3 EL Rotweinessig 
  • 4 EL Nuss-Kern-Mix 
  • 150Ziegenfrischkäse-Taler 

Zubereitung

  1. Zucchini putzen, waschen und in Scheiben schneiden. In 3 EL heißem Öl portionsweise unter Wenden ca. 4 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Gnocchi in kochendem Salzwasser garen.
  2. Radicchio putzen, waschen und in Streifen schneiden. Gurke waschen und würfeln. Birne waschen, vierteln, entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Essig, Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker verrühren. 3 EL Öl darunterschlagen.
  3. Gnocchi abgießen. Nuss-Mix in einer Pfanne ohne Fett rösten. Mit 1 TL Zucker bestreuen und kurz karamellisieren. Die vor­berei­teten ­Zutaten mit Dressing mischen. Mit Nuss-Mix und zerbröckeltem Käse bestreuen.

Salatliebe

Ihr mögt lieber Nudelsalat? Dann ist DIESER vielleicht was für Euch?

Was mich in dieser Woche noch glücklich gemacht hat: Samstag Abend habe ich mich in mein Lieblingskleid geschmissen, Lippenstift aufgelegt und bin zu meinem Freund gefahren. Unterwegs habe ich bei der Tankstelle angehalten (das erste Mal nach gut 4 Wochen) wo mich alle ein bisschen erstaunt angesehen haben. Ja, ich sah aus, als wäre ich auf dem Weg zu einer großartigen Party! Genau DAS hat bei mir für extrem gute Laune gesorgt.

Außerdem war ich zu Gast bei Dein heile Welt Podcast. Falls Ihr was über Ordnung hören möchtet (ich plaudere ein bisschen aus dem Nähkästchen) – Annalena freut sich über Euren Besuch!

Ich wünsche Euch ein fantastisches Wochenende – macht das Beste daraus!

Alles Liebe

 

Denise

 

 

  • Petra von Fraugenial 25/04/2020 at 7:55

    In den Podcast werde ich gleich mal reinhören! Manchmal gibt es einfach diese komischen Tage, an denen wirklich nichts klappt…aber dann kommt wirklich so ein Moment, wo man mir nichts, dir nichts wieder glücklich ist. Mein Lieblingskleid habe ich auch schon aus dem Kleiderschrank herausgeholt.
    https://fraugenial.com/wochenrueckblick-und-die-was-wuerde-frage/

  • Frau Pratolina 25/04/2020 at 8:09

    Liebe Denise,
    Mein Wochenglück gibt es hier: https://fraupratolina.de/vom-kleinen-glueck-leben-im-gartenteich/
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende!
    Herzliche Grüße
    Steffi

  • Nicole von Hexen und Prinzessinnen 25/04/2020 at 9:06

    Hallo Denise,
    mir ging es diese Woche ähnlich, aber du hast recht. Irgendwann geht es auch wieder und ich hoffe nächste Woche wird wieder besser. Deine Salate sehen gut aus. Würden meine Kids auch nicht essen.
    Hier geht es zu meinem Wochenrückblick: https://hexenundprinzessinnen.de/meine-woche-17-20-neue-woche-gleicher-ablauf
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
    LG Nicole

  • Maike 25/04/2020 at 9:26

    Liebe Denise,
    so einen Einbruch habe ich im Moment auch immer mal wieder. Und ich höre das auch von vielen anderen. Ich glaube, wir unterschätzen im Moment, wie herausfordernd diese Zeiten sind. Es sind ja alle Lebensbereiche betroffen und man muss so vieles loslassen, neu organisieren und lernen. Ich hab auch gemerkt, dass ich einen Gang zurückschalten muss und ich glaube für mich, das ist auf Dauer ein wertvolles Learning.
    Dennoch: Auch bei mir gab es viele gute Momente, darunter z. B. meinen neuen Acker, mein Fahrrad und Spargel.
    https://flowers-and-candies.de/meine-gluecksmomente-der-woche-250420/
    Dir eine gute neue Woche mit vielen schönen Momenten!
    Liebe Grüße aus Dortmund
    Maike

  • Nicole 25/04/2020 at 11:00

    Liebe Denise,
    natürlich stehen uns alle diese ‚Corona-Löcher‘ zu. Vielleicht hätte man diese Stimmung auch an anderen Tagen gehabt, denkt aber jetzt, es liegt daran. Jeder, egal, wie, wo, und was er lebt, darf das haben. Sonst erkennen wir das Schöne auch nicht mehr.
    Gut gefällt mir, dass du dich selber mit den kleinen Dingen wieder hochholst. das ist doch das, was am Ende zählt… Mir gefällt, dass du nicht lamentierst, denn ich sehe es wie du: Es hilft nichts, wir müssen da durch. Und es geht gefühlt schneller, wenn man macht. Ich hatte heute morgen beim Bäcker ein sehr unangenehmes Erlebnis mit einem menschlichen Zeitgenossen und deshalb hat dein Text mich noch einmal bestärkt. Loch ja, optimistisch bleiben und es sich schön machen muss aber auch sein.
    Ich wünsche fir ein schönes Wochenende
    Nicole

  • Glücksfeder 25/04/2020 at 16:37

    Liebe Denise,
    auch mir fällt es in dieser Zeit nicht jeden Tag leicht, optimistisch zu bleiben. Aber ich versuche es, indem ich mir in den kleinen Tiefs alles aufzähle und aufschreibe, was wir haben und was gut läuft. Die Glücksmomente, die ich unter

    https://gluecksfeder.blogspot.com/2020/04/glucksmomente-02-2020-dalgona-coffee.html?m=1

    auch in dieser Woche wieder gesammelt habe, tragen ebenfalls dazu bei, mir vor Augen zu führen, wie gut wir es doch haben. Und ich hoffe jeden Tag inständig, dass das auch bitte so bleibt.
    Deine Salat-Rezept werde ich ausprobieren – mir gehen nämlich langsam die Ideen für meine immerzu hungrige Meute aus…;-)
    Hab ein wunderschönes Wochenende,
    herzliche Grüße,
    Sarah

  • Bettina 26/04/2020 at 8:07

    Guten Morgen Denise,

    gut, dass du das thematisierst und dich für die „Good Vibes“ entschlossen hast. Durchhänger sind ja trotzdem erlaubt, aber, so ist das zumindest bei mir, kommt dann wieder meine Lebensfreude ums Eck, die sich nicht kleinmachen lassen möchte.

    Ein Salatrezept gibt es bei mir diese Woche auch, außerdem geht es in meiner Wochenendfeierei über Buddies, Pläne und das schöne Leben überhaupt:

    https://diealltagsfeierin.de/wochenrueckblick-no-17-2020-ueber-plaene-einem-nudelsalat-und-pusteblumenleichtigkeit/

    Eine schöne Sonntagsfeierei wünscht

    Bettina

  • Helena Gysin 01/05/2020 at 14:40

    Liebe Denise
    Den Broccoli-Salat habe ich gleich ausprobiert. Ich ging davon aus, dass er nicht dem Geschmack meines Angeheirateten entsprechen würde. In solchen Fällen führe ich ihn sachte an die Neuigkeit heran. Für mich habe ich einen Teller gefüllt, ihm habe ich in einem kleinen Glasschälchen eine Kostprobe serviert. zu meiner GROOOSSEN Überraschung war sein Kommentar: davon hätte ich jetzt eine grössere Portion genommen…
    Also, Rezept ist gespeichert und wird sicher in diesem Sommer noch ein paar Mal auf den Tisch kommen. Herzlichen Dank!

    Habt alle einen schönen Sonntag!
    Helena

  • Doris 02/05/2020 at 9:26

    Ich habe bereits beide Salate ausprobiert. Einfach fantastisch!!! Ich liebe sie ebenfalls! Tausend Dank für das Verraten der Rezepte 💓!

  • Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen