Homestory

Wohnfragen | Erzähl mal, liebe Daniela Hutter ….

11/06/2017

Seit ich denken kann interessiere ich mich dafür, wie andere Menschen wohnen. Nicht umsonst habe ich vor 6 Jahren den Beruf als Fräulein Ordnung gewählt. So kann ich erleben, wie Menschen wohnen und leben, ungeschönt und echt.

Aus diesem großen Interesse an anderen Menschen ist auch meine Reihe „Frauen und ihre Kleiderschränke“ entstanden. Doch auch das reicht nicht aus, um meine Neugierde abzudecken, also habe ich überlegt, wie ich an die vielen interessanten Frauen heran komme, die einfach zu weit weg wohnen. Die, die ich nicht mal eben so besuchen kann, es sei denn, ich plane eine 14-tägige Rundreise (darüber denke ich tatsächlich schon lange nach und würde gerne ein Buchprojekt daraus machen).

Wohnfragen

Jetzt habe ich Frauen, die ich kenne und schätze oder auch nur aus dem Internet kenne und mich zu gerne mal einen Nachmittag mit ihnen hinsetzen würde, um ein bisschen zu plaudern, eingeladen. Sie haben Wohnfragen von mir bekommen, die ich nun in den nächsten Monaten nach und nach vorstellen darf.

Den Anfang macht Daniela Hutter. Sie ist dreifache Mutter, Ehefrau, Autorin (u.a. von Das Yin-Prinzip: Entdecke deine weibliche Essenz), Coach, Unternehmerin und Expertin für weibliche Spiritualität. Mit ihrer positiven Art ist sie ein Highlight in meinem Instagram-Feed und obwohl (oder gerade weil?) sie nie ihr Zuhause zeigt, war mein Interesse geweckt!

Deshalb habe ich sie gefragt:

Wie wohnst Du eigentlich, liebe Daniela?

Wir wohnen hier in den Tiroler Bergen, in der Nähe von Kitzbühel, in einem Haus mit großem Garten. Mein Mann ist hier aufgewachsen. Seine Mutter lebt im Erdgeschoß. Vor einigen Jahren haben wir das Haus erneut umgebaut, um es unseren Bedürfnissen, nachdem die Kinder erwachsen sind, nochmals neu gerecht zu werden.  

Wir haben nun viele Fenster (wo wir nicht wissen wie sie von außen putzen – der Architekt #grummel) und drei Terassen. Es gibt einen Wohnbereich, der sich an Badezimmer und Schlafzimmer anschließt und erinnert ein bisschen an eine Hotelsuite.  Das ist Absicht, auch der  Loungecharakter und das offene  Badezimmer, das sogar beim Zähneputzen den Blick ins Grüne und in die Weite bis zu den Tauern ermöglicht. Und wenn ich im Bett liege, sehe ich auf die Berge …

Daniela Hutter Schlafzimmer

Dieser Rundum-Weitblick ist Balsam für meine Seele. Schon immer war mir beim Wohnen Aussicht wichtig. Vermutlich die Parallele zum Leben, auch da brauch ich immer Perspektive für mein Tun und Sein. Und dieser Wohnbereich schenkt uns Urlaubsfeeling. Immerhin wohnen wir ja auch in einer Gegend wo andere Menschen Urlaub machen.

Was magst Du an Deinem Zuhause am meisten?

Die Nähe zur Natur. Wie du auf den Bildern sehen kannst, habe ich Rundumblick, sehe die Berge und mit ihnen Sonnenaufgang und Sonnenuntergang. Auch haben wir die Terassen so eingerichtet, dass wir jede Tageszeit auch entsprechend im Freien verbringen können.

Da kann ich meinen ganzheitlichen Lebensstil optimal in meine WohnArt (durchaus als Wohnkunst zu verstehen) integrieren: Morgens auf der Ostterasse kann ich Yoga machen, den Sonnenaufgang mit den Asanas zelebrieren … die Meditation zum Sonnenuntergang auf der Westterasse. Dort kann ich sogar in den Sommermonaten draußen schlafen. Da gibt es nämlich ein Bett, wetter- und windgeschützt. Und auf der Südterasse wird in den warmen Monaten stets gegessen.

Daniela Hutter Wohnzimmer

Wie oft bist Du in Deinem Leben schon umgezogen?

10x  – wobei den größten Anteil nimmt meine Kindheit bzw. die jungen Erwachsenenjahre ein. In diesem Haus hier  lebe ich schon seit mehr als 20 Jahren.

Was hast Du immer im Kühlschrank?

Milch für die Katze. Ich selber trink sie nicht. Abgesehen davon, Gemüse .. ist immer im Kühlschrank. #nachdenkend … überlegt sie …..  Stimmt eigentlich doch nicht. Denn wenn ich vom Urlaub nach Hause komm‘ ist da auch kein Gemüse. Senf ist wohl immer da. #augenzwinker

Daniela Hutter Klavier

Wen würdest Du gerne mal zu Dir einladen?

Dich.

Was würdest Du niemals in Dein Zuhause lassen?

Irgendeinen TV-Sender samt Trash-Sendung wie „Das perfekte Diner“ oder ähnliches.

Ich rätsle noch ein bisschen .. die Frage ist ja im Dativ formuliert: „Wen oder was“. Personen sind mir eigentlich immer herzlich willkommen, einerlei wer kommen will (außer das TrashTV).

Das „Was“ richtet sich wohl an einen Gegenstand.  (und nach einigem Überlegen) … TrockenblumenGestecke, so mit Seidenblumen und so. Und YuccaPalmen mag ich auch nicht.

Daniela Hutter Badezimmer

Was war Dein größter Fehlkauf?

Fehlkäufe kenne ich eher nur bei Bekleidung oder bei Schuhen. Letztere sind manchmal in der Größe und Paßform nicht optimal.

Beim Interieur erlebe ich selten Fehlkäufe. Das mag wohl auch daran liegen, das für unseren Wohnbereich  mein Mann und ich gerne  gemeinsam einkaufen und entscheiden. Das ist dann stets wohlüberlegt, abgesprochen und ausdiskutiert. Entscheidungen dauern manchmal geraume Zeit, das ist ein Wesenszug meines Mannes. Ich wäre da spontaner – und das würde eher zu Fehlkäufen verleiten.

Daniela Hutter Wohnfragen

Deine letzte Anschaffung für Dein Zuhause?

Ein höhenverstellbarer Schreibtisch um die viele Zeit, die ich hier verbringe, rückenschonender zu gestalten und ein Bücherregal. (beides auf dem Foto ersichtlich) Eigentlich war es ja so vorgesehen, dass alle in den extra angefertigten Kästen wegverstaut werden, damit der Raum möglichst unaufgeregt in der Ansicht ist. Nach der Familienzeit mit drei Kindern hatte mein InterieurAuge das Bedürfnise nach Ruhe im Umfeld, clean und cool brauchte es meine Auge und meine Seele. Ausdruck nach dem Bedürfnis von Ordnung. Allmählich verändert sich das nun. Ordnung bleibt, Farbe und Vielfalt der Formen und Gegenstände dürfen wieder zurück kommen.
Wegen dem neuen Bücherregal – letztlich reichte der Platz in den Schränken nicht (mehr) aus. Selbst wenn ich mich auch von Büchern gut lösen kann und immerwieder aussortiere, die Sammlung an Büchern ist einfach zu umfangreich.

Was würdest Du retten, wenn es brennt (abgesehen von Menschen + Tieren)

Meinen Computer. Er umarmt mein (berufliches) Leben. Wobei, das ist ja alles virtuell gesichert. Vielleicht doch Lieblingsfotos aus unserem Leben?

Wo möchtest Du alt werden?

an der Seite meines Mannes.

Daniela Hutter Ehemann

 

Liebe Daniela,

vielen herzlichen Dank, dass Du meine Wohnfragen beantwort hast.

Mehr über Daniela, ihre Bücher und Seminare findet Ihr HIER auf ihrer Homepage:

Viele Grüße

Denise

 

 

 

4 Kommentare

  • Antworten Susanne 12/06/2017 at 13:49

    Liebe Denise,
    ich mag deine Serie „Homestorys“ sehr. Ich finde es auch total spannend, wie andere Menschen leben und denken.
    Der Artikel über Donald hat mir bereits total gut gefallen. Das es diesmal Daniela Hutter ist, freut mich total. Ich finde, sie ist eine interessante und inspirierende Persönlichkeit.
    Alles Liebe,
    Susanne

  • Antworten hayat 13/06/2017 at 22:49

    Sehr schöner Beitrag.

    Wohnen mit urlaubsfeeling, einTraum ! I Love it!

    Sehr insperierend die Homestrys, freue mich schon auf mehr.

    Lg

  • Antworten Vanessa 15/06/2017 at 12:03

    Ein ganz toller und inspirierender Beitrag! Ich finde es auch super spannend zu sehen, wie andere Menschen leben. Da kommen einem immer die ein oder anderen Ideen für sein eigenes Zuhause (oder das zukünftige).
    Viele Grüße,
    Vanessa

  • Antworten Daniela Hutter 27/06/2017 at 17:08

    ………… so hatte ich endlich auch Zeit …….. meine eigenen Worte hier nachzulesen ……… DANKE dir nochmals liebe Denise. Interviews sind mir stets Genuss, eröffnen stets den eigenen Horizont nochmals ins Bewusstsein hinein …… und so ist mir das Lesen hier umso mehr Genuss, auch das Bilderreich und erfüllen mich mit DANKBARKEIT ob meinem Wohnen, Sein, Leben.

    Aber auch ob der virtuellen Welt und der vielen Begegnungen – denn auch DU bist mir eine inspirierende Persönlichkeit und ich lese schon „seit Jahren“ deinen Blog.

    YinLove4you …… direkt aus Tirol, dem Herzen der Alpen … und aus meinem Herzen auch, Daniela

  • Antworten

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen