Frühstück

Sonntagsbrötchen und lecker Brot

27/04/2013

 

Für das Wochenende gab es eigentlich eine Regelung bei uns:

Samstags holt Junior bei dem Bäcker um die Ecke die Brötchen für’s Frühstück.

Sonntags dann die Große, da der Bäcker, der dann geöffnet hat, etwas weiter weg ist.

Die Große ist aber gerade in dem Alter, in dem Sonntags nicht gerne früh aufgestanden wird, was regelmäßig für Unstimmigkeiten sorgte.

 

 

Doch seit einigen Wochen haben wir Sonntags keinen Stress mehr, denn ich backe unsere Sonntagsbrötchen einfach selber! Schmeckt eh besser, ist gesünder und zudem auch noch kostengünstig.

 

Ich muss lediglich Samstags Abends etwas Zeit investieren, um den Teig anzusetzen und schon wird die Familie am nächsten Morgen von dem unschlagbaren Duft frischer Brötchen geweckt.

Meine ersten Brötchen habe ich nach einem Rezept aus einem meiner ersten Koch- bzw. Backbücher gebacken: Basic Baking. Bei den nächsten Brötchen habe ich mich von Rike inspirieren lassen.

 

Da im Mai einige Feiertage auf uns warten & sich somit jede Menge Gelegenheiten für warme Brötchen bieten, möchte ich die Rezepte mit Euch teilen:

Sonntagsbrötchen

ca. 10-12 Stück
 

1 Tütchen Hefe in 340 ml lauwarmen Wasser auflösen

je ein TL Salz und Zucker mit 500 g Dinkel-Mehl (630) mischen

gut mit dem Hefewasser verkneten und alles abgedeckt über Nacht 

in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Morgen kleine Brötchen formen,

nach belieben in Mohn, Sesam oder Sonnenblumenkernen tunken
und als Brötchensonne angerichtet

ca. 25 Minuten bei 200 grad im Ofen backen

Variationen gewünscht?

400 g Dinkelmehl und 100 g Dinkel-Vollkornnmehl nehmen
Davon wird man gleich viel besser satt!

Das Wasser kann auch durch 250 g Buttermilch ersetzt werden,
dann sollte man aber nur 450 g Mehl nehmen!
Schmeckt auch toll!

 

 

Einfach mal versuchen!

So startet man gleich viel gemütlicher in den Tag!

Wer mir bei Instagram folgt, hat in den letzten Wochen auch das ein oder andere frisch gebackene Brot bei mir entdecken können. Nach dem ich Anfang des Jahres ein „Busy-People-Brot“ in der Lecker entdeckt und dieses bei jedem Backvorgang etwas verändert hatte, kam in dieser Woche endlich das für mich perfekte Brot heraus!

 

Lecker Brot

frei Schnauze von Fräulein Ordnung

500 g Mehl

(200 g Vollkornmehl + 300 g Dinkelmehl 630)

1 TL Salz, 1 TL Honig

1 Päckchen Trockenhefe  in 480 g lauwarmen Wasser auflösen

(oder 230 g Wasser + 250 g Joghurt)

mit der Mehlmischung ordentlich verkneten

Was bei mir auch noch mit rein kommt (wenn vorhanden):

eine geraspelte Möhre,

50 g Sonnenblumenkerne,

50 g Walnusskerne (grob gemahlen),

Den Teig ca. 1/2 Stunde abgedeckt aufgehen lassen.

Eine Backform (bei mir aus Silikon & von Ikea) mit Sesam ausstreuen,

den Teig einfüllen und mit Haferflocken bestreut in den heißen Ofen schieben,

ca. 1 Stunde bei 200 grad backen.

 

 

Einfach & Lecker

Heute Abend also direkt mal ausprobieren 🙂

Viele Grüße

Denise

 

  • miezeundmax 27/04/2013 at 7:17

    Bei diesem Anblick bekommt man richtig Lust zu Backen und natürlich zu essen. Vielen Dank für die Rezepte, die werde ich auf jeden Fall einmal ausprobieren.
    Schönes Wochenende.
    miezundmax

  • einfallsReich 27/04/2013 at 7:32

    sieht sehr gelungen und lecker aus alles!!!inspiriert mich mal wieder zum nachbacken 😉
    herzlichste grüße & wünsche an dich
    amy

  • EinGemachtes von Anique 27/04/2013 at 7:51

    …. danke Denise, die Brötchen muss ich morgen gleich nachbacken.
    Sehen so lecker aus. Und du weißt ja, dass ich auf deine Rezepte stehe :o)

    Dir ein schönes WE.
    LG Anique

  • Andrea 27/04/2013 at 8:53

    Hmm…das schaut ja richtig lecker aus.
    LG Andrea

  • Nina 27/04/2013 at 8:59

    Liebe Denise,
    als großer Fan von selbstgebackenen Broten und Brötchen bin ich von Deinen Rezepten selbstverständlich beseelt und wünsche ein großartiges Wochenende.
    Sei gedrückt,
    Nina

  • Karambakarina 27/04/2013 at 9:32

    Vielen Dank für dieses tolle Brötchen Rezept!
    Den Teig werde ich heute Abend gleich machen. Ich bin gespannt 🙂
    LG
    Karina

  • Andrea 27/04/2013 at 11:51

    So mache ich das auch. Schmeckt immer sehr, sehr gut.

    Liebe Grüße
    Andrea

  • ♥ Bremer Deern ♥ 27/04/2013 at 13:45

    Beide Rezepte klingen super lecker und einfach. Die Brötchen werden auf jeden Fall ausprobiert ;-))) VLG

  • Nadine 27/04/2013 at 16:56

    Also die Brötchen werde ich definitiv auch mal ausprobieren! Die klingen ja wirklich sehr gut und einfach!

    Das Busy People Brot habe ich zweimal ausprobiert und beide Male ist es nix geworden, seitdem bin ich wieder zu meinem 5-Minuten Brot zurückgekehrt 🙂

    LG
    Nadine

  • Dani Ela 27/04/2013 at 17:37

    Huch, ich habe gerade Fräulein Ordnung im Fernsehen gesehen 🙂
    Liebe Grüße Dani Ela

  • Claudias rosige Zeiten 27/04/2013 at 17:42

    19.37 Uhr !
    Fräulein Ordnung bei RTL !!!
    Iss ja krass !
    Ich hab es erst gar nicht gesehen, bis mein Mann sagte, ist das die Fräulein Ordnung vom Blog ????
    Jaaaaaaaa, das ist sie !!!
    Tolles Samstag Abend Erlebnis !
    LIebe Grüße, Claudi

  • Anonym 28/04/2013 at 8:22

    Hallo!

    Ich lese hier schon eine Weile still mit – schöner Blog!
    Nun verputze ich aber gerade diese leckeren Brötchen, für die ich gestern gleich mal den Teig gemacht hatte, und ich kann nur sagen: Danke!

    Gruß, Niclis.

  • Eileen 28/04/2013 at 11:57

    Die Rezepte hören sich echt gut an, muss ich auch mal ausprobieren!

    Habe gerade die Reportage auf RTL Now angesehen, und bin ganz begeistert! Das man zu viele Sachen hat, stimmt auf jeden Fall. Ich arbeite schon immer dagegen an, aber einfach ist es nicht, vor allem, wenn der Mann gerne sammelt.
    Mach weiter so!

  • Trudi Patch 29/04/2013 at 4:29

    Ich habe das Brot gestern direkt mal nachgebacken und heute zum Frühstück probiert. Mit Walnüssen und Möhre… sehr lecker! Lockere Krume und schöne Kruste, das kommt in meine Rezeptkartei.
    Lieben Dank für das Rezept!
    Liebe Grüße
    Trudi

  • Helena 01/05/2013 at 16:48

    Ich habe die Brötchen direkt zum Feiertag heute mal ausprobiert und sie sind super lecker und vor allem einfach! Am Wochenende ist dann auch das Brot dran!
    Deine Rezepte sind immer richtig praktisch und lecker! Weiter so!

  • Anonym 25/10/2013 at 12:08

    Endlich ist es soweit!
    Ich werde diese Brötchen ausprobieren. Seit Ewigkeiten schau ich bei Dir und einer gewissen Bremerin zu bei Insta.
    Und sitz immer sabbernd vor dem Smartphone :).

    Ich werde berichten.

    Liebe Grüße

    Feli (Felilein2 auf Insta)

  • Alexandra Kruse 21/12/2013 at 17:29

    Hört sich lecker an das Brötchen Rezept eine Frage kann ich auch Frischhefe nehmen einen Würfel oder mehr

  • Alexandra Kruse 21/12/2013 at 17:32

    Hört sich lecker an das Brötchen Rezept dazu eine Frage kann ich auch Frischhefe nehmen einen Würfel oder wieviel?

  • Anonym 24/01/2014 at 16:50

    Hallo…
    Danke fürs Rezept.
    Wo bekommt man die tolle Tischdecke her?

  • Katharina 18/04/2015 at 20:29

    Die Brötchen sind wirklich super lecker und so einfach! Vielen Dank für das Rezept 🙂

  • Wochen(glück)-Rückblick 181014 | Fräulein Ordnung 10/04/2016 at 9:14

    […] Sonntagsbrötchen zum Frühstück (nach diesem Rezept) […]

  • Wochen(glück)-Rückblick 190414 | Fräulein Ordnung 10/04/2016 at 9:22

    […] es aus verschiedenen Gründen schon lange nicht mehr bei uns: ein gemeinsames Frühstück mit den besten Brötchen. Wobei auch hier nur 2 von 3 Kindern dabei waren […]

  • Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen