Inspiration Ordnung

3-Tage-Detox-Plan für Dein Zuhause

19/01/2023
oldie – but Goldie

Detox-Plan

Detox für den Körper kennen alle.

Detox steht für eine gründliche, natürliche Entgiftung des Körpers.

Möglichst als 3-Tage-Detox-Kur.

Doch was für den Körper funktioniert, funktioniert auch für Dein Zuhause.

Das nächste freie Wochenende könnte also nicht nur sinnvoll für den Körper, sondern auch für das zu Hause genutzt werden.

Hast Du Lust? Dann kommt hier Dein Detox-Plan.

Detox-Plan

3-Tage-Detox-Plan

Freitag: Sammle genügend Motivation.

Welche Veränderung wünschst Du Dir für Dein Zuhause?

Welche realistischen Ziele hast Du?

Wie fühlst Du Dich, wenn alles so ist, wie Du es gerne hättest?

Notiere Dir all diese Sachen auf einen Zettel, je detaillierter, desto besser. Dies ist Dein persönlicher Fahrplan für die nächsten drei Tage. Wenn diese Liste Schritt für Schritt abgehakt wird, sorgst Du selber für Deine Erfolgserlebnisse und motivierst Dich zum Weitermachen.

Bedenke immer: materieller Besitz macht nicht wirklich glücklich! Aber ein übersichtlich aufgeräumter Raum lässt Dich innerlich entspannter sein und macht zufriedener.

Stell ein paar leere Kisten, Kartons oder Wäschekörbe für morgen bereit und geh früh genug schlafen, damit Du Morgen fit bist!

 

Detox-PlanSamstag: übe Loslassen

„Behalte nur, was Dich glücklich macht oder was nützlich ist!“

Dieser Gedanke im Hinterkopf soll Dich durch das Wochenende tragen. Denn: loslassen muss man immer wieder üben! Es ist wie ein Muskel, der trainiert werden muss. Der Detox-Plan, den Du gestern erstellt hast, soll Dir dabei helfen!

Meine persönliche Loslasse-Übung ist mein Bücherregal. Ich liebe liebe liebe Bücher! Früher war es mir wichtig, ein großes, volles Bücherregal zu haben und damit auch irgendwie zu zeigen, wie „belesen“ ich bin. Jahrelang habe ich mein BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) und ZPO (Zivilprozessordnung) im Regal stehen gehabt, die ich während meiner Ausbildung  gebraucht habe. Irgendwann wurde mir klar, dass Bücher mein persönliches Status-Symbol sind – so wie andere einen Porsche fahren oder eine Designerhandtasche brauchen.

Aber: ich muss niemandem beweisen, wie belesen ich bin! Es reicht, wenn ich selber weiß, wie viele Bücher ich in meinem Leben schon gelesen habe. Heute habe ich nur noch Bücher in meinem Regal stehen, die eine besondere Bedeutung für mich haben, die ich wirklich noch einmal lesen würde oder die ich meinen Kindern in die Hand drücken würde.

Nun aber: stehen leere Kisten und Kartons bereit?

Dann schnapp Dir Deinen Haustürschlüssel, lauf eine Runde ums Haus und komm wieder nach Hause – mit dem Blick eines Besuchers. Was fällt Dir auf? Was gefällt Dir nicht?

Starte JETZT und LASS LOS, was Dich nicht mehr glücklich macht!

Versuche, so viel Dinge von Deinem Detox-Plan zu streichen, wie Du heute Energie hast.

Je mehr Du heute schaffst, desto besser!

Belohne Dich dann mit einem schönen Abendessen und sei stolz auf das, was Du geschafft hast. Freue Dich, dass Du den Anfang geschafft hast.

Detox

 

Sonntag: schaffe Gewohnheiten 

Während Du heute weiter daran arbeitest, die Dinge von Deiner Liste zu streichen, mach Dir Gedanken zu Deinen Gewohnheiten. Im letzten Jahr habe ich über Gute Gewohnheiten, statt lästiger Vorsätze geschrieben.

Bei einer Detox-Kur für den Körper möchte man den Körper entgiften, sich wieder leichter fühlen und vielleicht ein paar gute Gewohnheiten aneignen wie:

  • Ausreichend trinkend
  • regelmäßig kleine Sporteinheiten
  • viel frisches Obst und Gemüse essen

So gibt es auch bei der Detox-Kur für Dein zu Hause einige Dinge, die Du Dir zur Gewohnheit machen kannst, damit die neu gewonnene Leichtigkeit länger anhält. Wie wäre es mit:

  • Nie mit leeren Händen gehen & jeden Gang sinnvoll nutzen.
  • Eins rein – eins raus. Bevor Du ein neues Teil ins Haus lässt, überlege Dir, welches Du dafür gehen lässt.
  • Jeden Abend 15 Minuten lang alles wegräumen, was herumsteht.

In Mein kleines Ordnungsbuch: Für ein schönes Zuhause und mehr Zufriedenheit (* affiliate link) findet Ihr noch viel mehr Ideen zu guten Gewohnheiten!

Wer mag, kann abschießend eine schöne Duftkerze anzünden und den Abend auf dem Sofa genießen – mit Blick in ein ordentliches Wohnzimmer.

Ist das nicht schön?

 

Noch mehr Inspiration gibt es hier: Detox in den eigenen vier Wänden

 

Ordentliche Grüße

Denise

 

 

7 Kommentare

  • Antworten Kerstin 30/01/2020 at 7:24

    Guten Morgen liebe Denise,
    danke für den tollen Blogbeitrag.
    Ich bin ständig am aussortieren und optimieren.
    Manchmal fehlt einem dazu die Motivation, aber jetzt schreib ich mir meine Liste und starte am Wochenende (wieder) durch.
    Danke für deine Motivation und die mal etwas andere Idee das etwas anders anzugehen.

    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße
    Kerstin

  • Antworten Stephanie M. 30/01/2020 at 8:22

    Hallo Denise,
    das mit dem möglichst vollen Bücherregal kann ich 1 : 1 unterschreiben, sogar den Teil mit dem BGB und ZPO 🤣 Ich habe die gleiche Ausbildung.

    Aber dank deinen nützlichen Tipps habe ich 3/4 meiner Bücher aussortiert und mich auch in anderen Bereichen reduziert.

    Loslassen tut einfach wahnsinnig gut!!!

    LG Steffi

  • Antworten Ulrike 30/01/2020 at 14:46

    Liebe Denise.
    Ich bin so was von bei Dir! Auch ich habe in den letzten Wochen meine beachtliche Sammlung an Büchern (ja, inklusive „wichtiger“ Fachbücher aus meinem Studium – das im übrigen inzwischen auch schon 20 Jahre zurückliegt…) extrem reduziert und nur diejenigen behalten, die eine Bedeutung für mich haben, eine schöne Widmung enthalten und/oder die ich gern nochmal lese. Einige Bücher habe ich verschenkt, einige für -zugegeben sehr wenig Geld, aber darum ging es am Ende des Tages ja auch nicht- bei Momox verkauft und gebe zu, dass ich einige sogar im Altpapier entsorgt habe.
    Unterm Strich ist es viel leerer und ich viel freier. Großartig! Das macht Lust auf mehr:
    Deine Anregungen für ein Haus-Detox-Wochenende nehme ich gerne auf und plane dieses in einer Woche, da ich dieses Wochenende mit meinem Liebsten in Hamburg verbringen darf.
    Liebe Grüße und Danke für die Mühe, die Du Dir hier machst. Ich komme immer so gern lesen!
    Ulli

  • Antworten Pit 02/02/2020 at 1:34

    So ein Detox-Plan ist eine schöne Idee!
    Ich habe das mal anhand vom Wohnzimmer umgesetzt, so rein geistig. Habe nur behalten, was mich glücklich macht. Ich muss schon sagen, so ein leeres Zimmer das hat was. Man könnte im Kreis laufen ohne irgendwo anzuecken, was für das Nachdenken sehr förderlich ist. Anschließend habe ich mich mit eine Flasche Bier belohnt und gedacht – ne lass mal stecken. Das wäre glatt ein Scheidungsgrund wenn ich so einen Dextrose-Plan durchziehe.
    Grüßchen

  • Antworten Iris 12/02/2020 at 8:31

    Hallo Denise!

    Das ist eine gute Idee, die ich am kommenden Wochenende mal ausprobieren möchte!🎉
    Dein Buch habe ich bereits seit einiger Zeit. Leider traue ich mich manchmal bei so hübschen Heften nicht reinzuschreiben😣 Aber da ich in meine Fachbücher ja auch schreibe, überlege ich gerade, in einer der kommenden Wochen, eine kleine „Challenge“ mit mir selbst zu machen und dein Buch aktjv zu nutzen!
    Vielleicht schaffe ich es zu berichten

    Liebe Grüße,
    Iris

  • Antworten elke 19/01/2023 at 10:37

    Liebe Denise,

    ja, mit dem Detox bin ich nach Weihnachten angefangen. Aber eher unbewusst. Da höre ich auf mein Gefühl.
    Der Keller erfährt gerade auch eine Detox Phase. Die Kartons für den Flohmarkt sind gefüllt und alles was bis Ende Dezember 2023 nicht verkauft ist, ich werde jetzt regelmässig auf den Flohmarkt gehen. Das kommt auf die Müllkippe. Ich sage Dir. 30 Jahre ehe. 30 Jahre sammeln und nicht immer trennen, weil es könnte ja wieder…. Blödsinn. Ende 2023 ist meins alles weg. Mein Mann braucht etwas länger um sich zu trennen. Aber das wird schon.

    Frieda freut sich auch, das die Wohnung mehr Detox hat, obwohl sie es ja toll fand, wenn man da so zwischenher huschen kann. 🙂 Ich bewundere ihre Balance immer und das nichts umgeworfen wird.

    Ach ja, Frieda ist unsere kleine Tricolour Katze.

    Danke für diesen wundervollen Beitrag.

    Liebe Grüße
    elke von elkevoss.de

  • Antworten Momo 21/01/2023 at 11:49

    Liebe Denise,
    genau das habe ich gebraucht. Danke für diesen wunderbaren Motivationsschub.
    Liebe Grüße
    Momo

  • Antworten