Lifestyle Werbung

Alles neu macht der Mai | Gold – meine Zeit

08/05/2017

Blaubeer Pavlova aus der „Gold – meine Zeit“

Ein Blick in das neue Heft „Gold – meine Zeit“, die Themenvielfalt und ein paar fluffige Blaubeer Pavlova.

Blaubeer Pavlova

Wenn mich Leute das erste Mal besuchen kommen und ich ihnen eine Wegbeschreibung gebe, heisst es:

„…. bei Netto biegst Du dann links ab, am Ende der Straße rechts und sofort wieder links, dann bist Du da!“

Der Netto Marken-Discount liegt erst seit ein paar Jahren fußläufig bei uns um die Ecke, ist aber nicht mehr wegzudenken aus dem Dorf. So herrlich bequem zu Fuß zu erreichen! Meinen Wochenend-Einkauf erledige ich woanders, doch Anfang der Woche decke ich mich hier immer mit unseren Grundnahrungsmitteln ein. Am liebsten kaufe ich die Produkte von der Eigenmarke BioBio: Die Vollkornnudeln und der Kräutertee gehören zu meinem Grundsortiment in der Küche!

Gold - meine Zeit

Was ich bei Netto bisher noch nie gekauft habe: das Kundenmagazin GOLD. Zum einen, weil ich es etwas altbacken fand und zum anderen, weil mich die darin enthaltenen Spar-Coupons (im Wert von durchschnittlich 40,00 €) nie interessiert haben. Vielleicht lag es aber auch daran, dass es früher „Gold – das STAR MAG“ hieß und ich nicht so sehr an Stars & Sternchen interessiert bin.

Gold - meine Zeit

Relaunch des Kundenmagazins „Gold – meine Zeit“

Nun wurde das monatliche Kundenmagazin von Netto neu ausgerichtet und heisst Gold – meine Zeit. Ein frischer Look und neue Rubriken machen das Magzin ansprechender und als großer Zeitschriftenfan musste ich natürlich einen Blick hineinwerfen! Mir ist das Heft direkt in’s Auge gefallen, als ich an der Kasse stand und obwohl ich wusste, dass ich für diesen Beitrag ein Exemplar per Post zugeschickt bekommen würde, habe ich gleich ein Exemplar gekauft. Mit 66 Cent pro Ausgabe gerade so zu verschmerzen 😉

Gold - meine Zeit Judth Milberg

Was das Heft so zu bieten hat

Seite 6 lässt mich sehnsüchtig an Sylt denken,

auf Seite 16 lächelt mich die wunderbare Judith Milberg an,

es gibt „Sieben Geheimnisse für eine gückliche Ehe“,

ein wunderbares Interview mit Lisa Martinek,

eine witzige Kolumne: „Mein Mann sammelt Kabel“

das Glamour-Geheimnis von Julianne Moore,

5 Steps zu schönen Füßen,

wissenswertes zum Thema Garten,

viele Grill-Rezepte,

Inspiration zum Muttertag

und die üblichen Rätselseiten und Coupons, um beim nächsten Einkauf zu sparen.

Gold - meine Zeit Auf ins Grüne

Gold - meine Zeit Style-Basar

Gold - meine Zeit Muttertag

Eine gelungene, kurzweilige Lektüre, alles sehr ansprechend „angerichtet“. Tatsächlich ein Heft, das auch in Zukunft in meinen Einkaufskorb wandern wird.

Mich hat das Heft am vergangenen Wochenende sogar inspiriert, zum ersten Mal Pavlova zu backen.

Kennt Ihr Pavlova?

Die mit Sahne und Früchten gefüllte Torte aus einer Baisermasse ist in Australien und Neuseeland als Nationalgericht angesehen und wurde nach der Russischen Ballerina Anna Pawlowa benannt, die in beiden Ländern Ende der 1920er Jahre Auftritte hatte, und deren fluffiges Tutu als Inspiration gilt.

Blaubeer Pavlova

Auch in England ist Pavlova ein weit verbreitetes Dessert (HIER seht Ihr eine schöne weihnachtliche Variante). Vermengt man die Pavlova in einer Schüssel mit Sahne und Erdbeeren hat man ein klassisches, englisches Dessert hergestellt: Eaton Mess. Ich habe mich allerdings für die optisch schönere Variante entschieden:

Blaubeer-Pavlova

Für 8 Pavlova

4 Eiweiße

1 Prise Salz

150 g Puderzucker

1 TL Speisestärke

2 TL Apfelessig

Für den Belag:

200 g Heidelbeeren

1 Becher Schlagsahne

 

Zubereitung:

  1. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen
  2. Eiweiß und Salz sehr steif schlagen
  3. Zucker unterschlagen, bis er sich gelöst hat
  4. Essig und Speisestärke unterrühren.
  5. acht Portionen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und jeweils eine Mulde rein drücken
  6. Den Ofen auf 120 Grad runter schalten und das Backblech in das untere Drittel des Backofens schieben
  7. Ungefähr 90 – 100 Minuten backen und danach noch 30 Minuten im Backofen auskühlen lassen.
  8. geschlagene Sahne auf den abgekühlten Pavlova verteilen und mit Blaubeeren belegen. Möglichst bald servieren.

Nicht wundern: das Rezept weicht etwas ab von dem aus der aktuellen Gold – meine Zeit.

Blaubeer Pavlova

Falls Ihr die GOLD bei Eurem nächste Einkauf seht, schaut unbedingt mal rein!

 

Viele Grüße & einen schönen Start in die Woche

Denise

  • Kathy 08/05/2017 at 14:06

    MEIN MANN SAMMELT KABEL!

    Allein deswegen fahre ich nun zum netto!!!

    Herrlich :-DD
    Alles Liebe
    Kathy

  • Iridia 08/05/2017 at 19:35

    Liebe Denise, ich kenn Pawlova zwar nur dem Namen nach, aber kennst du „Eton Mess“, was Ähnliches. Wir haben es am Wochenende probiert und hätten uns reinlegen können: Erdbeeren, Baiser und Schlagsahne.
    Das beste Rezept gibt es von Nigella Lawson auf youtube. Ich hab gelesen, Eton Mess ist die gestolperte Version der Pawlova, die ich bisher eher aks große Torte kannte. Wie hast du sie gemacht?

  • Birgitta Tummel 09/05/2017 at 9:20

    Liebes Fräulein Ordnung,
    mir geht es wie Kathy: Die Überschrift „Mein Mann sammelt Kabel“ macht mich sehr neugierig!
    Bisher habe ich Pavlova noch nicht ausprobiert, aber die „Rote Inge“ (Baiser, Sahen und angetaute TK Himbeeren) hat bei uns viele Freunde. Eaton Mess kannte ich bisher auch noch nicht. Hat sich also schon wieder gelohnt, dass ich mich von meiner Arbeit ablenken lasse und deinen Post lese!

  • Annette 09/05/2017 at 17:46

    Liebe Denise,
    Ich war heute bei Netto und jetzt hab ich auch das schöne Heft. Freu mich schon auf einen ruhigen Moment und dann darauf, die leckeren Rezepte nachzukochend bzw. zu backen. Danke für den Tipp! Geh sonst auch immer dran vorbei.
    Liebe Grüße Annette

  • Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen