Kuchen

Coffee & Cake = Coffeecake

06/05/2013

Nehmt Ihr mir das eigentlich noch ab?

Mit der Ordnung und so?

Wegen der vielen Rezepten, die ich Euch hier so um die Ohren werfe ….

Aber keine Sorge: auch wenn sich  „Fräulein Ordnung in the Kitchen“ ganz cool anhören würde, so wird dies niemals ein Food-Blog! Dafür gibt es schon so viele gute!

Nur stehe ich einfach auch so gerne in der Küche und mit wem soll ich meine Rezepte teilen, wenn nicht mit Euch?

Ich bin also die, die gerne für Ordnung sorgt – und meist ein Stück Kuchen in der Hand hat.
Da habt Ihr sicher Verständnis für, oder?

 

Die Gugelhupfform ist meine liebste Backform.

Ich finde, dass der einfachste Kuchen aus dieser runden Form gleich viel besser schmeckt als aus einer Kastenform. Oder seid Ihr da anderer Meinung?

Vor einiger Zeit habe ich eine neue Variation ausprobiert – mit Schmand & Kaffee!
Der Ober-Kracher, meeeeeega lecker und sowieso schön anzusehen.
Den müsst Ihr mal versuchchen!!!!

 

Kaffeekuchen

 Gugelhupfform einfetten & mit Mehl ausschütten

180 g Butter mit 140 g Zucker verrühren

2 Eier nacheinander dazu geben

300 g Mehl

1 TL Backpulver

1/2 TL Salz

mischen  und zusammen mit

250 g Schmand

zu der Butter-Zucker-Mischung geben

1/3 des Teiges in eine Schüssel geben und mit

2 EL Espresso mischen

1/2 von dem hellen Teig in die Form geben

Kaffee-Teig darauf verteilen und mit dem restlichen

hellen Teig abschließen

ca. 45 Minuten im heissen Backofen backen (Stäbchenprobe!)

Wenn der Kuchen abgekühlt ist,

150 g Puderzucker mit

2 EL Espresso verrühren

über den Kuchen geben & fest werden lassen

 

Wer es schokoladiger mag, kann gehackte Schokolade zu dem mit Kaffee gemischten Teig geben und auch welche über die noch feuchte Glasur raspeln.

Viel Spaß beim nachbacken …..

Sonnige Grüße

Denise

  • Anonym 06/05/2013 at 15:17

    Liebe Denise,
    Deine tollen Rezepte sind mir (und ich glaube auch all den anderen Leserinnen)genauso willkommen, wie die Ordnungstipps.
    Habe schon so viele Deine Rezepte nachgebacken, alle super lecker. Lass uns bitte weiterhin unbedingt an Deinem Backvergnügen teilnehmen!!! Ordnung muss sein, klar, aber zwischendurch mal ein klein lecker Rezept geht immer:-)) In diesem Sinn, weiterhin – gut Back – und lb. Gruß, Sabine

  • Svenja 06/05/2013 at 15:20

    das habe ich grade schon bei instagram geliked, fräulein food 😉
    sieht lecker aus!!
    lg, svenja

  • Ann-Katrin 06/05/2013 at 15:38

    Oooooh ja, dafür habe ich größtes Verständnis! Du darfst seeeehr gerne weiter so tolle Rezepte posten. Yummie 😉 Liebe Grüße, Ann-Katrin

  • WohnLust 06/05/2013 at 16:00

    Hi Denise,
    ich hab dafür auch Verständnis!! :-))
    Der Kuchen schaut oberlecker aus. Muss gleich noch das Rezept kopieren. Aber sag mal, der Kuchen schmeckt aus einer Gugelhupfform besser?! Hä?! 🙂 Na, ich weiß nicht…..ist das nicht egal?! 🙂
    Ich hab grad auch noch gebacken. Bei 24 Grad Außentemperatur! Ich muss verrückt sein. Aber morgen feiert meine heute noch 14jährige Tochter ihren Geburtstag und da muss es natürlich Kuchen geben.
    Liebe Grüße,
    Bianca

  • Yumie 06/05/2013 at 16:20

    Sieht wie immmer sehr lecker aus. Ich liebe Gugelhupf. Hast Du auch die Minis? Also die mittlere Größe? Diese ganz kleinen Konfekt-Gugels sind ja süß, aber für mich einfach viel zuuuuu klein.

    Ich würde ja auch mehr backen, aber ich habe angst, dass ich die kuchen dann immer selber esse.
    Ich glaube, ich weiß warum du so viel backst;-)
    Als ich mit meinem Wunsch einer KitchenAid zu meinem Mann kan, meinte er nur: "dann musst du aber auch jeden Tag backen, bei dem Preis!"

  • buntgestreifthuepfig 06/05/2013 at 17:29

    Wie lustig, gerade gestern haben wir festgestellt, dass wir gar keine Guglhupf-Form haben – und haben den Kuchen dann halt stattdessen in der Kastenform gebacken. Ehrlich gesagt war er auch daraus lecker! 😉 Ich halte es da ganz mit Fräulein Ordnung – man soll nicht mehr besitzen, als man wirklich braucht! *hihi*

    Was die Rezepte betrifft: Mit einem Stück Kuchen als Belohnung in Aussicht oder auch als Stärkung zwischendurch macht doch auch das Aufräumen noch viel mehr Spaß! 🙂 Von daher, weiter so!

    Liebe Grüße
    Nele

  • magicienne 06/05/2013 at 17:55

    Was wäre denn Fräulein Ordnung ohne die tollen Rezepte? Ich habe schon sooo viel nachgebacken – und sogar -gekocht, was bei mir was heißen will! Hör bloß nicht damit auf! Und ab und an eine ordentliche Belohnung schadet ja wohl auch nicht.

    Weiter so!!!!

  • Iris 07/05/2013 at 7:29

    Hallo Denise!
    Im Moment sehe ich fast überall nur noch Kuchenrezepte… Und was soll ich sagen? Ich LIEBE sie alle. Mach einfach weiter so!
    Liebe Grüße, Iris

  • lovelife 07/05/2013 at 7:34

    Fräulein Food …mh naja ich weis nicht 😉 Wer macht mir dann regelmäßig ein schlechtes Gewissen und gibt mir nen Tritt in den Hintern??
    Echt schade dass du nicht mal für so ne Aufräumaktion bei mir vorbei kommen kannst 😉 Ich muss Büro in Babyzimmer umwandeln…und dann wohin mit dem ganzen Kram???
    Mir grausts schon 😉

    LG Catrin

  • Anonym 07/05/2013 at 8:57

    Hallo, ja schaut sehr lecker aus. Aber mich würde dieser Ast interessieren, der als Kleiderschrank dient. Überlege das für meine Tochter zu bauen und würd mich über Tipps freuen, bevor ich die Wand anbohre.
    Viele Grüße! Katharina

  • ELBKÖCHIN 10/05/2013 at 12:33

    Sieht wirklich hübsch aus! So könnte man das auch mit einem Marmorkuchen machen. Nur einen 1/3 Teil dunklen Teig und den dann in die Mitte des Hellen! Liebe Grüße, Bianca

  • Caro 12/05/2013 at 8:49

    Ich habe gerade Deinen ganzen Blog bis zu Deinem ersten Beitrag durchgelesen. Hat ein paar Stunden gedauert, aber es war so interessant und inspirierend, sodass ich gleich in mein Arbeitszimmer gehen werde, um auszusortieren/umzuräumen/wegzuschmeissen. Meine Güte bin ich motiviert!
    Ein toller Blog, wirklich! Ab nun eine treue Leserin mehr bei Dir.
    Liebe Grüße,
    Caroline

  • magicienne 20/05/2013 at 18:18

    Der Kaffeekuchen war übrigens ein voller Erfolg zum Vatertag und wird ins Repertoire aufgenommen – ebenso wie die Idee mit der Gugelhupfform generell.
    SO einfach und SO lecker! TOLL!
    Habe noch ein wenig Vanille ergänzt und (als Picknickkuchen) die Glasur durch Puderzucker ersetzt. Auch gut 🙂

  • froschköniginnen 22/05/2013 at 17:05

    hab das rezept gefunden und der kuchen wird sofort gebacken wenn wieder besuch ansteht 😉
    vielen lieben dank

    leah von den froschköniginnen 🙂

  • glasgefluester 31/05/2013 at 20:36

    Hallo Frl Ordnung,

    hauptsächlich kenn ich dich ja von instagram, aber als ich heute deinen Coffe Cake in deinem Feed entdeckte, musste ich doch schnellschnell mal auf Deinen Blog gucken. Und den Kuchen gleich für zukünftige Verwendung pinnen! 🙂
    Ich freu mich über ein neues Rezept in meiner Sammlung und sende dir ganz liebe Grüße aus der Glasgeflüsterküche!

  • Anonym 09/11/2013 at 15:27

    Hallo Fräulein Ordnung,

    Ich weiß gar nicht, ob Sie nach so langer Zeit noch auf eine Frage zum Kuchen reagieren, stelle sie aber trotzdem mal.
    Ich habe den Kuchen jetzt schon das zweite Mal genauestens nach Anweisung gebacken- und er ist wieder nicht gelungen, schade. Heute ist er zwar nicht so klitschig geworden wie zu meinem Geburtstag, aber aufgegangen ist er nicht.
    Hm, ich bin jetzt nicht so die erfahrendste Bäckerin, was kann ich falsch gemacht haben?
    Es wäre sehr nett, wenn Sie sich meiner annehmen könnten.

    Es bedankt sich Aknowi Bloglos aus dem Bastelradio Budapest.

    Der Geschmack des Kuchens ist wirklich sehr fein, deswegen wäre es schön, wenn er mal gelänge 🙂

  • Denise Colquhoun 10/11/2013 at 13:27

    Liebe Aknowi!

    Das hört sich gar nicht gut an 🙁
    Leider leider habe ich keine Idee, was da schief läuft! Genaue Mengenangabe beachtet? Backpulver benutzt? Statt Schmand etwas anderes benutzt? Lange genug drin gelassen?
    Ich werde ihn nächste Woche noch mal backen – vielleicht fällt mir dann noch etwas ein 🙂
    Lieben Gruß * Denise

  • Anonym 10/11/2013 at 18:42

    Liebes Fräulein Ordnung, das ist aber nett. Vielen Dank für die Antwort. Jetzt beim zweiten Mal habe ich extra alles genau beachtet. Mengen und auch Zubereitung. Habe ich vielleicht zu wenig oder zu lange gerührt? Im Rezept steht heißer Ofen, was empfiehlt sich?

    Ganz lieben Dank für die Mühe und eine schöne Woche. Also einmal werde ich ich den Kuchen auf jeden Fall noch backen. 🙂
    Aknowi

  • Lissi 08/04/2014 at 9:56

    Hallo Denise,
    auch bei mir ist er leider nicht aufgegangen und extrem klitschig.
    Welche Temperatur wählst Du?
    Ich habe ihn 55 min bei 170° Umluft gebacken.
    Zu kurz, zu kalt?

    Ratlose Grüße,
    Lissi

  • Denise Colquhoun 08/04/2014 at 11:53

    Hallo Lissi,

    der Kuchen würde auch 200 grad verkraften! Dann müssten die 45 Minuten auch reichen – Stäbchenprobe nicht vergessen 😉

    Viele Grüße,
    Denise

  • MARMORKUCHEN | Fräulein Ordnung 20/03/2016 at 19:21

    […] am Abend vorher schon einen Marmorkuchen gebacken.  I think, Gugl is always a good idea!Bereits HIER habe ich verraten, dass die Gugelhupfform eh meine liebste Backform ist und nach Bekanntgabe des […]

  • Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen