Kuchen

Der beste Kirschkuchen mit köstlichen Kokos-Streusel

02/03/2018

Heute habe ich ein neues Rezept für Euch! Und zwar für den besten Kirschkuchen aller Zeiten!!!

Der Clou an der Sache ist nämlich, dass man noch weiteres Obst untermischen kann (z.B. Brombeeren) und durch das Vanillepuddingpulver wird es einfach der beste Kuchen überhaupt. Oder, halt! Vielleicht liegt es auch an den Kokosflocken, die sich in den Streuseln verstecken? Ganz egal! Dieses Rezept müsst Ihr ausprobieren!!!

Wichtig: HEUTE BACKEN – ERST MORGEN GENIESSEN!

Kirschkuchen

KirschkuchenKirschkuchen mit Kokos-Streusel

Zutaten

  • 225 g + 150 g Mehl (ich verwende ausschließlich Dinkelmehl 630)
  • 1 TL Weinstein-Backpulver
  • Ein Ei
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 80 g + 50 + 40 g Rohrohrrzucker
  • 100 g + 120 g Butter
  • 30 g Kokosraspeln
  • 1 Glas Kirschen
  • 200 g TK Brombeeren (oder Himbeeren)
  • 1 Päckchen Bourbon-Vanillepuddingpulver
  • 1 Becher Sahne – am nächsten Tag geschlagen dazu servieren

Zubereitung

  1. 225g Mehl, Backpulver, das Ei, Vanillezucker, 80 g Zucker und 100 g Butter zu einem Teig verkneten, eine Sprungform damit auslegen + 3 cm hoher Rand) und die Form in den Kühlschrank stellen.
  2. Die Kirschen abstropfen, den Saft auffangen und 300 ml auffangen. 2 EL Saft mit Puddingpulver und 50 g Zucker anrühren, restlichen Saft aufkochen und die Mischung mit dem Pulver einrühren.
  3. Kirschen und TK Obst unterheben und etwas abkühlen lassen.
  4. Das Obst auf dem Boden verteilen und bei 200°C ca. 20 Minuten backen.
  5. Für die Streusel das restliche Mehl, die Kokosstreusel, 40 g Zucker und 120 g Butter mischen, auf dem Kuchen verteilen und weitere 20 Minuten backen.
  6. Den Kuchen am besten über Nacht kalt stellen und am nächsten Tag mit Puderzucker bestäuben und servieren.

Kirschkuchen

 

Kirschkuchen mit Kokos-Streusel

Wenn Ihr also heute alle Zutaten besorgt und euch heute Abend in die Küche stellt, dann habt Ihr für das Wochenende DEN perfekten Kuchen! Garantiert!!! Und wenn Du statt der TK Brombeeren einfach gemische TK Beeren nimmst, dann kannst Du den Kuchen auch Rote-Grütze-Kuchen mit Kokos-Streusel nennen. Hört sich auch gut an, oder?

 

Köstliche Grüße

Denise

 

p.s. Du magst Kirschkuchen lieber ohne Streusel? Dann versuch mal DIESEN hier mit Schokolade!

 

 

  • Ulla 02/03/2018 at 11:18

    Davon lasse ich mich doch sehr gerne überzeugen. Vielen Dank für das Rezept, es kommt genau zur rechten Zeit.
    Herzlichst Ulla

  • Claudia aus Ndb. 02/03/2018 at 12:11

    Hallo liebe Denise,
    hört sich extrem lecker an!! Wird auf alle Fälle ausprobiert!! Nur: Mich würde interessieren, warum erst am nächsten Tag genießen??? Ich glaube, da müsste es schon einen gaaaanz wichtigen Grund geben! Ich liebe ofenfrischen Kuchen…..😉
    Herzliche Grüße aus Ndb.
    Claudia

    • fräulein | ordnung 02/03/2018 at 13:16

      Bei diesem Kuchen ist eine Nacht ruhen wirklich besser! Dann kann die Obst-Masse fest werden!

  • Christel Z. 02/03/2018 at 13:01

    Hallo Denise, einfach perfekt! war gerade auf der Suche für einen Wochenendkuchen und schwupps da is(s)t er !
    ich freue mich auf den Bildern die schönen Goldrandteller zu sehnen. Aus dem Nachlass meiner Mutter habe ich schönes altes Geschirr in meinem Haus, das wir gerne benutzen und auch gerne mit „modernem“ kombinieren.
    Ein wunderschönes sonniges Wochenende
    Christel

  • Katrin Meyer 03/03/2018 at 9:37

    Wenn man kein anderes Obst dazu nehmen mag, nimmt man dann entsprechend mehr Kirschen? Klingt ganz toll – ich freu mich drauf! Danke für das Rezept!

  • Julia 04/03/2018 at 21:37

    Heute gab es diesen überaus köstlichen Kuchen bei uns, ich durfte gleich das Rezept weitergeben. Er schmeckt wirklich fantastisch und ich kann nur empfehlen, die Brombeeren auch dazu zugeben!
    Danke!

  • Birgit 05/03/2018 at 14:52

    Hallo Denise ,
    der Kuchen hört sich sehr lecker an . Ich werde ihn sehr gerne nachbacken – wie groß ist Deine Backform ?
    Danke für die Antwort und liebe Grüße
    Birigt

    • fräulein | ordnung 05/03/2018 at 16:16

      Puuuh … ich hab eine ganz normale Springform. Vielleicht 26 cm?

  • Birgit 07/03/2018 at 16:24

    Ich Danke Dir ! Das hilft mir weiter .
    Ich dachte nur , es wäre eine kleinere Form .
    Liebe Grüße
    Birgit

  • Julia 10/03/2018 at 23:08

    Ich kenne dieses Rezept schon eine Weile und liebe es!!
    Bisher waren auch alle Leute, denen ich den Kuchen serviert habe, total begeistert. Große Klasse und ich werde ihn noch viele, viele Male backen! 🙂

  • Caro 12/03/2018 at 10:43

    Liebe Denise, herzlichen Dank für dieses großartige Rezept! Ich habe gerade nach einem neuen Kuchenrezept gesucht und da kam dein Blogbeitrag gerade recht. Ich habe den Kuchen am Wochenende gleich nachgebacken und 1 Glas Kirschen plus Reste von TK-Himbeeren verwendet. Die Geschmackskombi von süß/säuerlich ist der Oberknaller.
    Den werde ich am kommenden Wochenende gleich noch einmal für unsere Frauenkleiderbörse backen.

    Liebe Grüße
    Caro

  • Jessi aus ST 16/03/2018 at 16:58

    Hallo liebe Denise,
    Ich habe deinen leckeren Kuchen zum Anlass genommen und statt des üblichen Apfel-Streuselkuchens deine Rote-Grütze-Variante übernommen, aber ohne Kokos dafür sogar glutenfrei. Danke für die Idee!! Liebe Grüße

  • Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen