Wochen(glück)

Wochen(glück)-Rückblick 031015 + Nudelauflauf / Apfelkekse

03/10/2015
Was hat Dich in dieser Woche glücklich gemacht? 

Diese Frage stelle ich jedes Wochenende. Ich zeige 4 – 6 meiner liebsten Fotos aus der Woche und schreibe 1 – 2 Sätze dazu. Wer Lust hat, kann gerne beim Wochen(glück)-Rückblick mitmachen und sich bis Sonntag Abend verlinken. So können wir gemeinsam unser Glück, die schönen Momente und fröhlichen Stunden festhalten.

In dieser Woche hat mich glücklich gemacht:

 

Ohne Titel

Nudelauflauf – den gibt es immer, wenn das große – vegetarische – Kind nicht Zuhause ist:

Nudelauflauf mit Ricotta

500 g Pasta kochen, abtropfen lassen und mit

125 g Ricotta mischen

350 g Hackfleisch mit 1 klein gehackten Zwiebel anbraten,

mit Paprika würzen,

1 Dose Tomaten (400 g) dazugeben & 5 Minuten köcheln lassen.

150 ml Gemüsebrühe angießen und alles über die Pasta verteilen

150 g geriebener Käse mit 50 g geriebenen Parmesan

mischen und über das Essen geben

20 Minuten bei 200 g im Ofen backen

Ohne Titel

Nachdem der Auflauf in unserem Bauch und die Küche wieder sauber war,  habe ich spontan den Küchentisch umgestellt. Fühlt sich ganz ungewohnt aber gut an.

Ohne Titel

Apfelkekse nach einer Idee aus der „Edeka mit Liebe“, von mir verändert:

Apfelkekse

100 g Butter mit
50 g Rohrohrzucker
1 Tütchen Bourbon-Vanillezucker
cremig rühren
2 Eier dazu geben und weiter rühren
250 g Dinkelmehl (630)
2 TL Backpulver
1 TL Zimt (oder Apfelkuchengewürz)
unterrühren
1 großer Apfel in kleine Stückchen schneiden, unter den Teig geben und mit einem Esslöffel 10 – 12 Kekse auf das Backblech geben und ca. 12 Minuten im heißen Backofen backen.
Schmecken frisch am besten!

 

Ohne Titel

Ganz großes Glück hatte ich, als ich diese Kiste mit den schönsten Äpfeln geschenkt bekommen habe. Unzählige Möglichkeiten, die sich damit für mich auftun ♥

Ohne Titel

Ich liebe den Herbst! Der 1. Oktober ist für mich Stichtag! Ab jetzt fängt meine Lieblingszeit an. Sie beginnt mit Strumpfhosen & Stiefel und endet mit den Weihnachtstagen.

Aber so wie es aussieht, steht uns jetzt erst noch ein Spät-Sommer-Wochenende bevor!

 

Lasst es Euch gut gehen

 

Denise

 

  • Fräulein Leni 03/10/2015 at 6:39

    Dein Outfit sieht wirklich toll aus und die Kekse werde ich nachmachen.
    Ich würde mal versuchen die Bank an die Wandseite zu stellen. Ich persönlich finde es immer angenehmer wenn man etwas im Rücken hat.
    LG,Petra

    • Denise Colquhoun 03/10/2015 at 10:42

      An der Wand stand die Bank jetzt jahrelang … und immer war der Durchgang zu eng, wenn z.B. jemand Kaffee gemacht oder die Spülmasche ausgeräumt hat. Für uns ist es so auf einmal viel einfacher …

    • Fräulein Leni 03/10/2015 at 16:46

      Ach so, was sich im Alltag bewährt ist natürlich immer besser. Morgen Versuch ich mich mal an den Keksen :-))))
      L.G, Petra

  • Julia (mammilade) 03/10/2015 at 8:58

    Liebe Denise,

    hach, fast wie Schwestern im Geiste… ;)))
    Auch ich habe letzte Woche – eher zufällig – unseren Esstisch gedreht und es ist wirklich erstaunlich, was für einen Unterschied das macht! Ich liebe es und selbst meinem Mann ist es positiv aufgefallen… 🙂

    Ein schönes WE für dich!
    Julia

  • Nessie 03/10/2015 at 9:17

    Hallo Denise,
    Ich habe das schon mal gefragt, aber ich muss es noch mal machen: Kann man in jedem Rezept Buchweizenmehl gegen "normales" Mehl 1:1 austauschen? Ich habe mit Buchweizen so gar keine Erfahrung.
    Optische finde ich Deine Umstellaktion huebsch, aber ich wuerde nicht gerne auf der Bank sitzen wollen, ich mag es nicht, wenn sich in meinem Ruecken "luftleerer Raum" befindet. Ich mag auch im Restaurant nicht "mittendrin" sitzen. Aber wie gesagt, optisch ist es nett.
    Schottische Gruesse,
    Nessie

    • Denise Colquhoun 03/10/2015 at 10:40

      Du kannst statt Dinkelmehl auch normales Mehl nehmen – gar kein Problem!
      Ich habe auch im Wohnzimmer eine Bank, die "mittendrin" steht – für Kinder immer praktischer als Stühle …

      Liebe Grüße nach Schottland ❤️

    • Anonym 03/10/2015 at 10:47

      Ich habe keine Ahnung ob das in der Frage eine Verwechslung von Buchweizen und Dinkel ist…
      Ich habe keine Erfahrung mit Dinkel, weil ich mich glutenfrei ernähren muss. Dafür aber umsomehr mit Buchweizen. Meine Erkenntnis ist: Buchweizen kann man nur in den allerwenigsten Fällen 1:1 gegen normales Mehl austauschen. Das wird nix.
      Angela

    • Denise Colquhoun 03/10/2015 at 11:08

      Mit Buchweizen kenne ich mich leider nicht aus … 🙁

    • Anonym 03/10/2015 at 19:21

      Ich wollt es auch nur ergänzen, da die Fragerin "Buchweizen" schrieb…auch wenn ich davon ausgehe, dass Dinkel gemeint war…

      Was unser Getreidewissen angeht, ergänzen wir uns dann gut 😉

      Den Nudelauflauf werd ich btw. mal mit glutenfreien Nudeln ausprobieren. Das könnte klappen 🙂
      Angela

    • Nessie 04/10/2015 at 8:47

      Ich bin ein Schussel – ich meinte Dinkel, aber mit Buchweizen kenne ich mich auch nicht aus 🙂

  • PetraHB 03/10/2015 at 10:21

    Liebe Denise,

    die Apfelkekse habe ich gerade aus dem Ofen geholt – alles Zutaten die man vorrätig hat. Der appetitliche Duft zieht durchs Haus…. 🙂 Nach einer Selbsteinladung zum Kaffee bei Freunden heute Nachmittag haben wir gleich ein prima Mitbringsel.

    Schickes Outfit !!

    Liebe Grüße aus Bremen von Petra*

  • Denise Colquhoun 03/10/2015 at 10:37

    Das freut mich sehr 🙂

  • Britti 03/10/2015 at 12:43

    Moin!
    Vielen Dank für das 'Apfelkeks'-Rezept.
    Ich habe mich gleich mal dran versucht….sehr lecker!
    Liebe Grüße
    Britti

  • 4 more 03/10/2015 at 13:55

    Oh die Äpfel sehen sehr lecker aus! Ich hatte diese Woche auch Glück und habe ein Körbchen mit Äpfel aus dem eigenen Garten von einer Freundin geschenkt bekommen. Ich hätte auch total gerne einen eigenen Obstgarten!
    Deinen Nudelauflauf mache ich auf jeden Fall ganz bald für meine Kinder, der schmeckt ihnen sicher!
    Ich wünsch Dir ein besonders tolles Wochenende! ♥

  • Herbst Liebe 03/10/2015 at 14:08

    Unsere Apfelernte ist auch sehr gut ausgefallen, darum bin ich zur Zeit für jedes Apfel-Rezept dankbar.
    Herzlichst Ulla

  • Sin von Schönsin 06/10/2015 at 19:19

    Die Kekse sehen echt gut aus, nur was heißt bei dir "heißer Backofen"?
    Ich hab schon geguckt, ob irgendwo was mit vorheizen steht, aber ich hab nichts gefunden oder hab ich das einfach nur überlesen?

    LG, Sin

    • Denise Colquhoun 06/10/2015 at 20:04

      Liebe Sin, damit ist gemeint, dass der Ofen vorgeheizt werden soll … Am besten auf 180 grad (je nach Ofenleistung)!

    • Sin von Schönsin 07/10/2015 at 18:44

      Ja, genau die Gradzahl wollte ich wissen, vorgeheizt war schon irgendwie klar 😀
      Ich persönlich finde es nur schwierig ohne Gradzahl zu backen, ich kann das auch nicht so richtig einschätzen welche Temperatur ich da nehmen soll.

  • Wochenglück-Rückblick 051116 | Kaffeegiesserei | Fräulein Ordnung 05/11/2016 at 6:01

    […] und ich hatte nach fast zwei Wochen endlich wieder Appetit. Was ist da besser geeignet, als ein ordentlicher Nudelauflauf, um wieder zu Kräften zu […]

  • Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen