Wochen(glück)

Wochenglück-Rückblick 180420 | Bärlauchpesto

18/04/2020

Was hat Dich in dieser Woche glücklich gemacht?

Diese Frage stelle ich jedes Wochenende. Ich zeige 4 – 6 meiner liebsten Fotos aus der Woche und schreibe 1 – 2 Sätze dazu. Wer Lust hat, kann gerne beim Wochenglück-Rückblick mitmachen und sich bis Sonntagabend verlinken. So können wir gemeinsam unser Glück, die schönen Momente und fröhlichen Stunden festhalten.

Bärlauchpesto und der richtige Blickwinkel

In den vergangenen Wochen habe ich einige Stunden mit Gartenarbeit gebracht. Langjährige Leser wissen, wie sehr ich Gartenarbeit liebe. Nicht.

Was ich aber in der aktuellen Lage liebe ist, überhaupt einen Garten zu haben. Also habe ich mich aufgerafft, teilweise vor mich hingesungen „Oh year .. ich liebe es, im Garten zu arbeiten“ (mein eigener Trick, für  lästige Arbeiten – ich sag nur Fake it, till you make it!).

So wurde hier gekärchert und gestrichen, vertikutiert und neu gesät, eingeschlämmt und gefegt und siehe da: es tut sich langsam was. Ich musste dann eine Pause einlegen, weil die Biotonne voll war (welch willkommene Pause) – nächste Woche geht es dann weiter. Aber diese eine Ecke, die ist schon mal fertig. Und darüber kann ich mich gerade sehr freuen. Es kommt halt immer auf den richtigen Blickwinkel an – sich auf die schönen (und in diesem Fall bereits fertigen Dinge im Leben) zu legen. Das motiviert ungemein, um spätestens Mittwoch weiterzumachen.

Bärlauchpesto mit Spaghetti und Kaffee & Kuchen schmecken an diesem Ort doppelt so gut.

Gartenglück

Statt Urlaub habe ich mir eine schöne große Liege gegönnt. Sobald die aufgebaut und am richtigen Platz steht, steht dem Urlaub im heimischen Garten dann nichts mehr im Weg.

Gartenliebe

Bärlauchpesto

Ich liebe Bärlach und so gab es bereits zweimal Bärlauchpesto. Super simple, super köstlich

Für zwei Gläser Bärlauchpesto

  • 100 g Bärlach
  • 50 g parmesankäse
  • 50 g Pinienkerne
  • 90 ml mildes Olivenöl
  • (wahlweise noch eine Knoblauchzehe – ich verzichte meist drauf)
  • optional etwas grobes Meersalz

Alle Zutaten mixen, bis ein feiner Brei entsteht. Pesto in 1 – 2 saubere Gläser füllen, mit etwas Olivenöl bedecken und zeitnah servieren.

Bärlauchpesto

Seit 5 Wochen sitzen wir nun also Zuhause

Ich habe nicht annähernd so viele Bücher gelesen, wie ich eigentlich wollte. Ich habe mich auch zu wenig bewegt und vielleicht sogar zwei Kilo zugenommen. Aber das alles ist völlig egal. Wir haben es bis hierhin geschafft und um ganz ehrlich zu sein, habe ich mich sogar schon bei dem Gedanken erwischt, dass ich mich irgendwann in der Zukunft vielleicht sogar zu dieser besonderen Coronazeit zurückwünschen könnte. Es ist einfach eine sehr besondere Zeit, an die wir uns ALLE ausnahmslos erinnern werden. Ich für meinen Teil kann auf jeden Fall sagen: Wir haben versucht, das Beste daraus zu machen!

Wie schnell aus einer Woche mit Paula gleich 5 Wochen wurden, ist fast schon ein bisschen beängstigend. Die Zeit ging einfach so schnell um, was ich mir in der ersten Woche nie hätte vorstellen können. Wie schnell dieser Zustand zur Normalität wurde, zeigt mir persönlich, was für Gewohnheitstiere wir sind.

Ich bin sehr gespannt, wie es uns allen in einem Jahr um diese Zeit gehen wird, wie  unser persönlicher Rückblick auf März/April 2020 aussehen wird. Welche Wege wir bis dahin gegangen sind.

Neue Wege gehen

Wir in NRW haben jetzt noch mindestens zwei weitere Wochen, in denen die Schule geschlossen ist. Nur die Abschlussklassen, zu denen auch mein Sohn gehört, müssen bereits in der kommenden Woche wieder los. Ob wir das jetzt gut finden oder nicht.

Bärlauchpesto

Habt ein feines Wochenende. Mit Sonne, Kuchen und ganz viel Liebe im Herzen.

Denise

 

p.s. ein DICKES DANKE an dieser Stelle für Martina B., Michaela P. und Annette S. Danke für Eure Post und die lieben Zeilen, die mir in dieser Woche große Freude gebracht haben!

 

  • Petra von FrauGenial 18/04/2020 at 10:09

    Ich habe mich in der letzten Woche auch dabei ertappt, wie ich überlegt habe, wenn alles vorbei ist, mich sicherlich daran zurückzuerinnern, dass es auch mal schön war, nichts zu machen. Versuche diese Zeit noch bewusster zu genießen. Urlaub im Garten war glaube ich noch nie so schön wie jetzt.
    https://fraugenial.com/wochenruckblick-und-schluesselmomente/

  • Nicole von Hexen und Prinzessinnen 18/04/2020 at 10:09

    Hallo Denise,

    bei uns ist es ähnlich. Man gewohnt sich daran und ich bin auch gespannt, was nächstes Jahr ist. Eure Garten sieht richtig gemütlich aus und ich mag Gartenarbeit auch nicht, aber manchmal muss es einfach sein. Hier geht es zu meinem Wochenrückblick: https://hexenundprinzessinnen.de/meine-woche-16-20-corona-die-zweite
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende. LG Nicole

  • Nicole 18/04/2020 at 10:37

    Liebe Denise,
    Ich glaube auch, dass wir uns oft an diese Zeit erinnern werden. Ich sehe es wie du: Bei aller Schwere war auch viel Gutes dabei. Ich finde, man übt sich in Demut für das, was vorher alles problemlos und immer möglich schien und mit einem Klick (kurz) vorüber war. Ich bin immer noch der Meinung, dass diese Maßnahmen für viele hart, aber unverzichtbar waren. Und auch, wenn natürlich nicht alles perfekt ist, bin ich doch froh, in diesem Land zu dieser Zeit zu leben. Und deine Terrasse finde ich wunderschön.
    Hab ein schönes Wochenende und genieß weiter die Zeit
    Nicole

  • Glücksfeder 18/04/2020 at 15:30

    Hallo liebe Denise,
    auch wir bemühen uns, das Beste aus dieser außergewöhnlichen Situation zu machen, die viele außergewöhnliche Wege und Mittel erfordert. Ich habe in den vergangenen Wochen nicht nur Deinen Blog gelesen, sondern mich nun – nach elfmonatiger Pause – endlich mal wieder an meinen Glücksfeder-Blog gesetzt und einen neuen Beitrag über meine Glücksmomente der vergangenen Woche geschrieben. Das hat mir so gefehlt. Hier ist er:

    https://gluecksfeder.blogspot.com/2020/04/her-mit-den-neuen-glucksmomenten-aber.html

    Hab ein wunderschönes Wochenende!
    Herzliche Grüße,
    Sarah

  • Frau Pratolina 18/04/2020 at 20:32

    Liebe Denise,
    Zur Zeit sage ich mir jeden Tag, wie froh ich über den Garten bin. Ich mag es zwar auch, im Garten zu arbeiten, aber ich bin derzeit vor allem froh über die Möglichkeit, draussen in der Sonne zu sein.
    Mein Wochenglück gilt daher auch dem Garten:
    https://fraupratolina.de/vom-kleinen-glueck-ein-gartenrundgang/
    Hab ein gutes Wochenende!
    Herzliche Grüße
    Steffi

  • Bettina 19/04/2020 at 8:00

    Guten Morgen Denise,

    ja, es sind besondere Zeiten und gerade weil wir so oft fremdgesteuert sind, ist es gut und richtig, dass wir es uns so richtig schön machen:

    https://diealltagsfeierin.de/wochenrueckblick-no-16-2020-wochenendfeierei-pressekonferenz-martha-schlaeft-und-gebackener-feta/

    Schöne Sonntagsfeierei

    Bettina

  • Claudia Müller 19/04/2020 at 9:45

    Liebe Denise, auch wir haben das Glück, ländlich in einem Haus mit Garten zu leben. Und wir haben zum Glück auch keine finanziellen Sorgen. Ich fahre noch immer vier mal die Woche mit der Bahn nach Hamburg und es war noch nie so entspannt – leere Abteile und PÜNKTLICH ! Mir graut schon vor dem normalen Betrieb…
    Auch ich wollte viel lesen, täglich Fitness zuhause machen (dabei mache ich sonst auch keinen Sport…), stattdessen hab ich viel Kuchen gebacken und mich einfach in die Sonne gesetzt und gefaulenzt. Auch ich fühle mich eher „entschleunigt“ und brauche dieses Überangebot an Freizeiaktivitäten, tausende Cafés und Restaurants etc. nicht (mehr). Aber wenn es wieder möglich ist, werde ich natürlich meinen Lieblingslocations einen genussvollen Besuch (oder mehrere…) abstatten. Lieben Gruß, Claudia

  • Tanja Hesse 21/04/2020 at 11:13

    Hallo liebe Denise,
    mich hat diese Woche mein Garten glücklich gemacht und die Erkenntnis, dass, obwohl ich ebenfalls Gartenarbeit nicht so gerne mache, dankbar bin für das was ich habe. Der Kuchen in diesem Beitrag hat mich inspiriert Ihn zu nachzubacken. Ist es das Rezept “ Kirschkuchen mit Kokosstreusel“ ?

    Liebste Grüße

    • fräulein | ordnung 21/04/2020 at 11:57

      Liebe Tanja,
      nein, leider ist der Kuchen nach dem Rezept „Kuchen vom Bäcker, weil er mich am Morgen aus der Theke angelacht hat!“ Auch mal ganz schön, nach 5 Wochen rund-um-die-uhr selber kochen und backen!
      Liebe Grüße
      Denise

  • Tanja Hesse 21/04/2020 at 14:09

    Liebe Denise,

    Klasse 😁 👍. Muss auch mal sein.
    Liebe Grüße
    Tanja

  • Britta 23/04/2020 at 13:07

    Hallo Denise,

    Hast Du ein Rezept auch für den Kuchen? Sieht so lecker aus! 😊

    Liebe Grüße,
    Britta

  • Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen